Rezept für Walnuss-Toffee-Schoko-Cookies

Gigantisch gute Walnusstoffee-Schoko-Cookies

Vielleicht ist es dir ja schon aufgefallen, in letzter Zeit häufen sich auf meinem kleinen Blog die Cookies Rezepte. Letzte Woche gab es hier das Rezept für die besten Macadamia-Cookies der Welt und ein paar Tage zuvor das Rezept für unglaublich tolle Chocolate-Chip-Cookies. Beides Knallerrezepte! Du solltest diese Cookies nicht entgehen lassen!

Heute folgt schon wieder ein Cookies Rezept und das toppt nochmal alles. Bei diesem Rezept bekommst du gigantisch gute Walnusstoffee-Schoko-Cookies auf den Teller, fantastische Cookies von denen ich Nachts träume, seitdem meine Frau sie zum ersten Mal gebacken hat. Zwei Tage später musste ich sie unbedingt selber backen und gestern gab es sie schon wieder. Sucht! Call me Krümelmonster!

Super saftige Walnuss-Toffee-Cookies

Es sind aber auch Cookies aus einer anderen Welt. Ich habe das Rezept in der gourMetro, einer Zeitschrift der Metro, entdeckt und mir die Seite mit dem Rezept herausgerissen (ein Handy-Foto hätte es auch getan; Willkommen der Steinzeit!), weil ich sie unbedingt probieren wollte. Das Rezept stammt von der Österreicherin Viola Bachmayr-Heyda. Für mich heißt sie einfach die Cookie-Göttin!

Für diese grandiosen Walnusstoffee-Schoko-Cookies wird neben der eigentlichen Teigmasse ein Walnusskaramell gekocht, wovon ein Teil des Karamells unter den Teig gemischt wird, während der andere Teil als Topping auf die Cookies kommt. Vielleicht ist dieses Karamell im Teig das Geheimnis und der Grund, warum die Cookies so gigantisch weich, klebrig, zäh und saftig im Inneren werden. Ich habe in meinem Leben schon unverschämt viele Cookies gegessen und kann mich nicht daran erinnern, jemals saftigere Cookies gehabt zu haben. Die sind wirklich gigantisch gut von der Konsistenz!

Schoko-Toffee-Cookies

Eigentlich sind die Cookies recht einfach in der Zubereitung, aber sie machen ein bisschen Arbeit. Das Karamell muss gekocht werden, dann werden die Nüssen untergemischt, die Masse wird auf Backpapier gestrichen und muss abkühlen. Für den Cookie-Teig wird Butter und Schokolade über dem Wasserbad geschmolzen. Das ist alles nicht kompliziert, aber eben auch nicht „rein in die Schüssel und verrühren“. Es gibt „schnellere“ Cookies, aber nur wenig Bessere!

Für mich sind sie den „Aufwand“ auf jeden Fall wert.

Eine Ladung Cookies wanderte wieder zur Nachbarin, die mich am nächsten Morgen nervös im Hausflur abfing. Sie hätte schon auf mich gewartet und ich wäre heute aber spät dran und ob ich ihr mal schnell das Rezept für diese wunderbaren göttlichen traumhaften Cookies geben könnte. Sie bräuchte mehr davon, möglichst viele und möglichst schnell. 😀

Voll auf Cookies, würde ich da mal sagen!

Leckere und saftige Walnuss-Cookies

Sie sind halt wirklich ein Traum, sie sind sogar noch besser als die Chocolade-Chip-Cookies, aber halt auf eine andere Art. Nicht annähernd so mürbe wie die Chocolate-Chip-Cookies, dafür aber eben unglaublich chewy. Und das Walnusskaramell als Topping rockt so richtig und gibt den Keksen noch einen ganz besonderen geschmacklichen Kick.

Natürlich bekommt man von den Walnusstoffee-Schoko-Cookies Brust, Beine, Po, das sind halt ultimative Kalorienbomben! Aber verdammt nochmal, jeder Bissen macht glücklich. Und ein bisschen Glück verdient doch jeder von uns!

Chewy Toffe Schoko Cookies

Glaube es mir, das sind Cookies, die man unbedingt mit geschlossenen Augen essen und mit allen Sinnen genießen sollte. Ohne eine Sekunde der Reue.

Gutes Gelingen beim Nachbacken und viel Freude beim wegnaschen. Frohe Ostern!

Wenn dir mein Rezept gefällt, dann hinterlasse mir gerne einen Kommentar und über eine Bewertung des Rezeptes (Klicke auf die Sternchen in der Rezeptvorlage, die gleich folgt.) freue ich mich natürlich auch immer. Dankeschön! 🙂

Gigantisch gute Walnusstoffee-Schoko-Cookies

Vielleicht die saftigsten Cookies, die ich bisher gegessen habe. Mit leckerem Walnuss-Karamell im Teig und als Topping. Was für eine unglaublich tolle Konsistenz und grandioser Geschmack, der süchtig macht!
5 von 2 Bewertungen
Vorbereitung 45 Min.
Zeit Gesamt 45 Min.
Gericht Süßes
Land & Region Amerikanisch
Portionen 15 Cookies

Zutaten
  

Für das Walnuss-Karamell:
  • 110 g Sahne
  • 75 g weißer Zucker
  • 30 g Honig
  • 60 g Vollmilchschokolade
  • 80 g Walnüsse, grob gehackt
  • 1 Flocke Butter
  • 1 Prise Salz
Für den Cookie-Teig:
  • 280 g dunkle Kuvertüre
  • 45 g Butter
  • 3 Eier
  • 255 g Kristallzucker
  • 235 g Mehl
  • 2 gehäufte Messerspritzen Backpulver
  • 1 große Prise Salz

Anleitungen
 

Walnuss-Karamell:
  • Sahne, Zucker und Honig auf 116 Grad kochen (Thermometer verwenden). Die Kuvertüre hacken und zusammen mit der Butter, Salz und der Sahne-Honig-Mischung in eine Schüssel geben. Rühren bis alles geschmolzen und eine glatte Masse ist. Walnüsse unterrühren.
  • Die Masse auf Backpapier streichen und etwas flachdrücken. Abkühlen lassen und in Würfel schneiden. (Meine Masse ließ sich nicht würfeln, sie war eher zähflüssig, ließ sich aber für das weitere Rezept trotzdem gut verarbeiten.)
Cookies:
  • Die Butter und Kuvertüre über dem Wasserbad schmelzen. Eier, Zucker und Salz in einer großen Schüssel mit dem Mixer aufschlagen. Die Butter-Kuvertüre-Masse dazugeben und unterrühren.
  • Das Mehl und Backpulver sieben, in die Schüssel geben und unterrühren. Die Hälfte vom Walnusskaramell zufügen und unterrühren.
  • Den Backofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.
  • Mit einem Eisportionierer je eine „Kugel“ Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen, leicht flach drücken und noch etwas von dem Walnusskaramell mittig oben auflegen. Die Cookies für ca. 7 Minuten backen und auf dem Backblech auskühlen lassen (sie sind sehr weich, ziehen aber noch an).
Gefällt dir dieses Rezept? Dann freue ich mich sehr über deinen Kommentar oder deine Bewertung. Vielen Dank dafür.

Lust auf noch mehr Rezepte?