Rezept Dutch Baby mit Äpfeln, Pecannüssen und Creme Fraiche
Backrezepte Schnelle Rezepte Waffeln und Pfannkuchen

Dutch Baby Pfannkuchen mit Äpfeln, karamellisierten Pecannüssen & Crème Fraîche

Vorletzte Woche habe ich meinen ersten Dutch Baby gebacken – einen Pfannkuchen aus dem Ofen. Ich hatte mich an einer herzhaften Variante versucht und den Grundteig mit einer Parmesan-Thymian-Mischung bestreut und den Pfannkuchen nach dem Backen mit Mozzarella, Pinienkernen und Rucola belegt.

Pfannkuchen Dutch Baby mit Parmesan

Das hatte mir ziemlich gut gefallen und sehr gut geschmeckt und ich konnte sagen, dass der herzhafte Dutch Baby durchaus ein leckerer Erfolg war.

Mir war letzte Woche schon völlig klar, dass nicht sehr viel Zeit vergehen würde, bis ich die erste “süße” Variante des Dutch Baby backen würde und heute morgen war es soweit. Während Frau und Kind noch im Bett liegen und miteinander kuscheln, stehe ich in der Küche und karamellisierte eine paar Pecannüsse.

Apfelpfannkuchen aus dem Ofen

Ich liebe Pecannüsse. Noch mehr, wenn sie mit einer buttrigen Karamell-Zucker-Schicht überzogen und dadurch so richtig schön klebrig werden. Manchmal muss man es eben auf die Spitze treiben und den Kalorien ein Zuhause geben.

Ich halte nicht mehr so viel davon, bei “süßen” Gerichten die Zucker und / oder Buttermenge zu reduzieren, um sie “gesünder” zu machen. Das geht immer auf Kosten des Geschmacks und lässt mich nie komplett glücklich zurück. Das ist wie ein Fußballspiel ohne Tore. Egal wie spannend es war, am Ende fehlt das Salz in der Suppe. Deswegen versuche ich mich lieber daran, weniger Süßes zu essen. Aber wenn ich dann sündige, dann mit allen Sinnen und ohne Abstriche beim Geschmack.

Dutch Baby mit Pecannüssen

Natürlich hätte ich die Pecannüsse auch einfach nur anrösten können und hätte den gewünschten und zwingend notwendigen Crunch, den ich bei süßen Gerichte so sehr liebe. Aber süße, klebrig, buttrige Nüsse machen schlicht glücklicher.

Meinen leckeren Apfelpfannkuchen aus dem Ofen belege ich zusätzlich noch mit einem großen Klecks Crème Fraîche, dass ich mit ein wenig Ahornsirup beträufle. Die Kombination aus Pecannüsse, Ahornsirup und Äpfeln macht süchtig und ist absolut köstlich. Bei Gelegenheit verblogge ich mal meine Apfel-Muffins mit Pecannüsse, die wirst du sicher auch lieben!

Clotted Cream anstatt Crème Fraîche wäre auch eine prima Idee und ein Schlag frisch geschlagene Sahne funktioniert auch sehr gut. Mein Sohn mag weder das eine noch das andere und freut sich stattdessen über eine weiße Schicht aus Puderzucker.

Rezept Dutch Baby mit Äpfeln, Pecannüssen und Creme Fraiche

Das Schöne am Dutch Baby Pfannkuchen ist die unkomplizierte Zubereitung im Ofen. Der Teig wird mit einem Standmixer glatt gemixt und ruht dann gute fünfzehn Minuten. In dieser Zeit kommt eine ofenfeste Pfanne bei 180 Grad Ober-/Unterhitze in den Ofen und heizt sich sehr stark auf. Nun kommt der Teig in die vorgeheizte Pfanne und wird mit Apfelscheiben belegt, die zuvor in Zimtzucker gewälzt wurden. Dann geht die Pfanne zurück in den Ofen und der Pfannkuchen backt gute zwanzig Minuten.

Während der Pfannkuchen backt, hat man diese zwanzig Minuten Zeit, um ganz entspannt die restlichen Zutaten vorzubereiten und schon mal den Tisch zu decken. Ich backe auch gerne klassische Pfannkuchen, finde es ab und zu aber auch ganz angenehm, wenn mir der Ofen die Arbeit abnimmt. Das der Dutch Baby Pfannkuchen beim Backen immer so wundervoll aufgeht und dadurch wirklich spektakulär aussieht, kommt hier noch als Bonus dazu.

Dutch Baby Pfannkuchen mit Äpfeln

Leider ist es mir auch dieses Mal nicht gelungen, den Pfannkuchen in vollster Pracht zu fotografieren. Beim Backen, so in den letzten fünf Minuten, ragt er immer 4-5 Zentimeter über den Pfannenrand hinaus und schaut richtig imposant aus. Sobald jedoch die Ofentüre geöffnet wird, kann man dabei zuschauen, wie er in sich zusammenfällt. Bis ich ihn abgestellt, meine Kamera gezückt und fotografiert habe, ist er bereits wieder auf eine “normale” Größe geschrumpft.

Glücklicherweise schrumpft der Geschmack nicht im gleichen Maße wie das Volumen und so machen wir uns zu dritt über das Schätzchen her. Die Teigmenge reicht bei meiner gusseisernen Pfanne mit 16 cm Durchmesser für zwei kleine Pfannkuchen und ich backe den zweiten Pfannkuchen bequem im Ofen, während wir den ersten gerade noch vernaschen. Wirklich sehr lecker!

Super leckerer Pfannkuchen mit Äpfeln aus dem Ofen

Nachdem ich letzte Woche meinen herzhaften Dutch Baby Pfannkuchen mit Parmesan, Mozzarella und Pinienkernen verbloggt hatte, wurde ich auf meinem Instagram-Account gefragt, ob man unbedingt eine gusseiserne Pfanne benötigt, um den Pfannkuchen nachzubacken.

Die benötigt man natürlich nicht und jede andere gut beschichtete und ofenfeste! Pfanne, wird genau so gut funktionieren. Wahrscheinlich funktioniert es auch in einer Auflaufform ähnlich gut, solange sie die Hitze gut speichert.

Dann mal viel Freude beim Nachbacken. Ich wünsche wie immer gutes Gelingen! 🙂

Rezept Dutch Baby mit Äpfeln, Pecannüssen und Creme Fraiche

Dutch Baby mit Äpfeln, Pecannüssen und Creme Fraiche

Dieser sehr leckere Pfannkuchen ist super einfach in der Zubereitung, weil er im Ofen gebacken wird. Die Kombination aus Pecannüsse, Ahornsirup, Äpfel und Crème Fraîche ist einfach nur lecker.
5 von 3 Bewertungen
Vorbereitung 10 Min.
Koch- / Backzeit 20 Min.
Ruhezeit 15 Min.
Gericht Frühstück, Nachtisch
Portionen 4

Verwendetes Zubehör

Zutaten
  

Pfannkuchenteig

  • 160 ml Milch
  • 90 g Mehl
  • 3 Eier, Größe M
  • 1 EL feiner Zucker
  • 1 EL brauner Zucker
  • 1 TL Vanille-Extrakt
  • 1 Prise Salz

weitere Zutaten

  • 1 Apfel
  • 30 g Pecannüsse
  • 1 EL brauner Zucker
  • 1 TL Butter, für die Nüsse
  • 4 EL Crème Fraîche
  • 1 TL Ahornsirup
  • 1 TL Butter, für die Pfanne

Anleitungen
 

Pfannkuchenteig

  • Die Eier, die Milch, das Mehl, den Zucker, den Vanille-Extrakt sowie die Prise Salz in einen hohen Messbecher geben und mit dem Standmixer mindestens 30 Sekunden zu einem glatten Teig mixen. Sollte der Teig noch Klümpchen haben, weiter mixen, bis er schön glatt ist.
  • Den Teig für 15 Minuten zur Seite stellen und den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Pfanne in den Backofen stellen.

Pecannüsse und Äpfel

  • In der Zwischenzeit eine Pfanne bei mittlerer Hitze aufsetzen und den braunen Zucker hineingeben. Den Zucker karamellisierten lassen und die Nüsse sowie die Butter zufügen. Die Nüsse mehrmals gut umrühren und in eine Schüssel umfüllen.
  • Den Apfel vierteln, entkernen und in feine Schieben schneiden. Die Scheiben vorsichtig in Zimt und Zucker wälzen.

Dutch Baby

  • Die Butter in die vorgeheizte Pfanne geben und die Hälfte des Teigs (bei einer 16 cm Pfanne) in die Pfanne gießen. Den Teig zügig mit den Apfelscheiben belegen und die Pfanne zurück in den Ofen stellen.
  • Den Pfannkuchen für ca. 20 Minuten im Ofen backen, bis er schön aufgegangen ist und eine goldbraune Farbe angenommen hat. Die Ofentüre in den ersten 15 Minuten nicht öffnen.
  • Den Pfannkuchen nach ca. 20 Minuten herausnehmen und den Dutch Baby zusammen mit etwas Crème Fraîche und den karamellisierten Nüssen servieren.
Rezept bereits ausprobiert?Dann tagge mich doch auf Insta unter @malteskitchen mit dem Hashtag #malteskitchen, damit ich dein Foto nicht verpasse. 🙂
Gefällt dir dieses Rezept? Hast du es ausprobiert? Dann hinterlasse mir doch einen Kommentar. Dein Feedback motiviert mich und interessiert auch meine Leser, die das Rezept vielleicht auch nachkochen möchten.

Lust auf mehr Süßes?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.