Eierschecke ohne Boden

Omas Eierschecke ohne Boden | Original DDR Rezept

Ein leckerer Kuchen geht bei uns einfach immer und mindestens einmal in der Woche gönnen wir uns ein Stückchen oder zwei. Heute habe ich mal wieder einen Klassiker aus der DDR mitgebracht. Mein Rezept für die Eierschecke ohne Boden stammt von meiner Schwiegermutter, die es von Oma übernommen hat. Ein echtes DDR Familienjuwel also.

Eierschecke ohne Boden

Meine leckere Eierschecke ist keine Original Dresdner Eierschecke, weil diese immer einen Boden hat, wenn ich das richtig verstanden habe. Meistens einen Boden aus einer Art Mürbeteig oder Hefeteig. Das stelle ich mir auch sehr lecker vor. Aber ich backe ja heute ein Familienrezept nach und bei meiner Schwiegermutter gab es den Kuchen immer ohne Boden.

Das hat natürlich auch noch den großen Vorteil, dass er noch schneller und einfacher gebacken ist. Ein Mürbeteig oder ein Hefeteig braucht bei der Zubereitung ja auch etwas Zeit. Zudem ist die Konsistenz meiner Eierschecke ohne Boden wunderbar fluffig und cremig. Außerdem darf man davon auch offiziell zwei Stückchen hintereinander essen, weil ja die Kalorien aus dem Boden fehlen. 😀

Omas Eierschecke

Hinweise und Tipps zu den Zutaten

Die leckere Eierschecke besteht aus zwei Schichten. Die erste ist eine Käsekuchenmasse und die Zweite ist eine luftige Puddingmasse, aus Pudding, Butter, Eiweiß und Eiern. Zum Nachbacken brauchst du:

Für die Quarkmasse:

  • Quark
    Du kannst Magerquark nehmen oder eine höhere Fettstufe. Ich nehme 0,1% oder 3,5% Fett.
  • Puddingpulver
    Hier hast du die freie Auswahl zwischen Vanillepudding oder Sahnepudding. Ich mag beides.
  • Eier
    Mein Rezept ist für Eier Größe M gedacht.
  • Zucker
    Handelsüblicher feiner Zucker.
  • Prise Salz

Für die Schicht aus Pudding:

  • Milch und Butter
  • Puddingpulver
  • Eier
    Bei dieser oberen Schicht werden die Eier getrennt. Das Eigelb kommt in den Pudding und das Eiweiß wird steif geschlagen und unter den Pudding gehoben.
  • Zucker

Das ist auch schon alles an Zutaten. Die Eierschecke ohne Boden kommt wirklich mit einer handvoll Zutaten aus. Im Grunde kann man diesen Klassiker aus Sachsen und Thüringen jederzeit ohne große Vorbereitung backen.

Zutaten

Was ist bei der Eierschecke zu beachten?

Ich suche mir beim Backen ja immer einfache Rezepte heraus. Am liebsten ist es mir, ich verrühre nur ein paar Zutaten und kann den Teig schon in die Form geben und den Kuchen backen. Genau so funktioniert das auch bei der Eierschecke ohne Boden.

  • Nicht erschrecken, wenn der Kuchen beim Backen etwas über die Springform hinaus backt. Er fällt später wieder zusammen. Die Oberfläche darf ruhig ein wenig dunkel backen.
  • Du kannst den Kuchen aber auch 20-30 Minuten vor Ende der Backzeit mit Alufolie oder Backpapier abdecken.

Varianten der Eierschecke

Wie schon erwähnt, gibt es die Dresdner Eierschecke, die einen Boden aus Mürbeteig und manchmal auch einen Boden aus Hefeteig spendiert bekommt. Irgendwann backe ich mal eine Eierschecke als Blechkuchen und probiere diese Variante aus.

  • Wenn du magst, kannst du in die Quarkschicht etwas Zitronenschale geben, das schmeckt einfach immer sehr gut.
  • Wie bei jedem Käsekuchen kannst du der Quarkmasse auch noch Rosinen zufügen. Leider mögen Sohn und Frau keine Rosinen im Kuchen, sonst würde ich das sofort machen.
  • Anstelle von Puddingpulver wird in manchen Rezepten auch Speisestärke verwendet. Nicht in meiner Familie, deswegen kann ich dazu auch keine Tipps geben.
  • Wenn der Kuchen beim Backen reißt, heißt es: Zusammenreißen und nicht weinen! Die Risse schmecken am besten!
Quarkuchen mit Puddingschicht.

Das war es dann auch schon wieder für heute. Ich hoffe, ich konnte dir Lust auf Omas Eierschecke ohne Boden machen. Vielleicht kennst du sie ja auch schon aus deiner Kindheit bzw. Region?

Ich finde, es ist ein toller, einfacher und richtig leckerer Kuchen, der von Groß und Klein gleichermaßen geliebt wird.

Eierschecke aus der DDR

Solltest du mein Rezept nachgebacken haben, freue ich mich sehr über eine nette Bewertung. Klicke dafür auf die Sternchen in der folgenden Rezeptkarte. Auch ein netter Kommentar lässt mich strahlen und ist ein schöner Lohn für meine Mühe. Danke dafür!

In den letzten Wochen habe ich wieder fleißig gebacken und ein paar tolle Rezepte aus meiner Familie verbloggt. Echte Klassiker wie den Nusskuchen, den Ameisenkuchen oder den bei Kindern sehr beliebte Fantakuchen vom Blech. Vielleicht ist ja ein Kuchen für dich dabei? 🙂

FAQ Eierschecke

Grund kann der plötzliche Temperaturunterschied sein, wenn der Kuchen sehr schnell aus dem heißen Backofen geholt wird. Um das zu verhindern, kannst du die Eierschecke nach dem Backen einige Stunden im ausgeschalteten Ofen stehen lassen. Falls du die Wartezeit aushältst. 😀

Ich gebe sie möglichst luftdicht verpackt / abgedeckt in den Kühlschrank und dort hält sie sich locker 4-6 Tage.

Eierschecke ohne Boden

Omas Eierschecke ohne Boden | Original DDR Rezept

Die Eierschecke ohne Boden ist ein Klassiker aus Sachsen / Thüringen. Sie besteht aus zwei Schichten – einer Quarkschicht und einer fluffigen Schicht aus Pudding und Eiweiß. Sie ist sehr einfach zu backen und unheimlich cremig und lecker.

Jetzt bewerten!

4.8 von 37 Bewertungen
Vorbereitung 10 Minuten
Koch- / Backzeit 55 Minuten
Zeit Gesamt 1 Stunde 5 Minuten
Gericht Kuchen
Küche Deutsch
Anzahl

Personen
12

Rezept Zutaten
 

Quarkschicht:
  • 750 g Quark
  • 1 Pck Vanillepuddingpulver
  • 120 g Zucker
  • 2 Eier, Größe M
  • 1 Prise Salz
Pudding-Schicht:
  • 4 Eier, Größe M
  • 375 ml Milch
  • 1 Pck Vanillepuddingpulver
  • 150 g Zucker
  • 70 g Butter

Rezept Zubereitung
 

  • Die Springform fetten und den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.
Quarkschicht:
  • Quark, Vanillepuddingpulver, Zucker, Prise Salz und die Eier in eine Schüssel geben und sorgfältig verrühren. Es sollten keine Klümpchen in der Masse sein.
  • Die Masse in die gefettete Form füllen und gleichmäßig darin verteilen.
Pudding-Schicht:
  • Die Eier trennen und das Eiweiß steif schlagen. Die Eigelbe beiseite stellen.
  • Die kalte Milch in einen kleinen Topf füllen und das Puddingpulver sowie den Zucker in die kalte Milch rühren. Unter Rühren aufkochen lassen und bei kleiner Temperatur köcheln lassen, bis der Pudding andickt.
  • Vom Herd nehmen und 2-3 Minuten abkühlen lassen. Erst die Butter und danach die Eigelbe unterrühren. Zum Schluss den Eischnee unterheben.
    Die Masse in die Springform füllen und verteilen.
  • Die Eierschecke im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene für 55 Minuten backen. Herausnehmen und vollständig abkühlen lassen.

Anmerkungen

Ich backe den Kuchen in einer Springform mit 28 cm Durchmesser.
Aus dem Kuchen schneide ich ca. 12 Stücke.
Ungefähre Nährwerte pro Portion
Kalorien: 247kcal | Kohlenhydrate: 29g | Eiweiß: 10g | Fett: 10g | Zucker: 29g