Rezept Roastbeef vom Grill im Kräutermantel

Saftiges Roastbeef vom Grill im Kräutermantel

Endlich Sommer, endlich Grillwetter! Gerade lasse ich keine Gelegenheit verstreichen, um den Grill anzuheizen und das schöne Wetter draußen am Grill zu genießen. Da ich selten im Winter grille, freue ich mich immer umso mehr, wenn endlich die Grillsaison startet. Heute habe ich dir das Rezept für ein Roastbeef vom Grill mitgebracht. Im hübschen Kräutermantel, saftig und lecker.

Saftiges Roastbeef im Kräutermantel

Ach, ich liebe Roastbeef! Es ist so ein herrliches Stück Fleisch, das auf dem Grill einfach wunderbar zart und saftig wird. Hast du gewusst, dass wenn du das Roastbeef in Scheiben schneidest, ein Rumpsteak dabei herauskommt? 🙂 Das Rumpsteak wird allerdings meistens aus dem hinteren Teil des Rückens geschnitten, während man beim Roastbeef den kompletten Teil abbekommt. Aber geschmacklich macht das keinen Unterschied.

Bei meinem heutigen Rezept wird das Roastbeef durch eine einfache und schnell gemachte Gewürzbutter gewürzt. Nach dem Grillen wälze ich es dann noch durch gehackte Kräuter und spendiere dem guten Stück Fleisch damit einen sehr appetitlichen Kräutermantel. Das schmeckt nicht nur lecker, das sieht auch einfach umwerfend aus.

Saftiges Roastbeef rosa gegrillt.

Diese Zutaten brauchst du für das Roastbeef vom Grill

Wenn du mein Roastbeef grillen möchtest, brauchst du für das Rezept u.a.: die folgenden Zutaten:

  • Roastbeef
    Du kennst die Wahrheit über Rindfleisch. Kaufe es am besten nicht im Supermarkt und versuche die beste Qualität zu bekommen, die dein Geldbeutel möglich macht.
  • Ingwer und Knoblauch
    Beides bringt Geschmack an die Gewürzbutter. Vertraue mir beim Ingwer, es wird dir gefallen.
  • Kreuzkümmel
  • Meersalz und schwarzer Pfeffer
  • Brauner Zucker
  • Butter
    Für die Gewürzbutter.
  • Frische Kräuter
    Ich nehme glatte Petersilie, Thymian und Oregano. Da das Rindfleisch damit ummantelt wird, kannst du keine getrockneten Kräuter verwenden.

Was ist beim Roastbeef grillen zu beachten?

  • Benutze auf jeden Fall ein Kernthermometer, um das Roastbeef auf den Punkt zu braten. Die kosten nur kleines Geld und sind eine gute Investition, die sich bei jedem Braten bezahlt macht.
  • Damit der schicke Kräutermantel am Fleisch haften bliebt, ist es wichtig, es noch heiß durch die gehackten Kräuter zu rollen.
  • Ich habe das Roastbeef heute auf meinem SEVO GTS Elektrogrill gegrillt. Das Rezept funktioniert aber auf jedem Grill mit Deckel – z.B. dem Gasgrill oder Kugelgrill.
  • Gegrillt habe ich das Rindfleisch mit der „Rückwärtsmethode“. Du kannst es aber auch klassisch grillen (Angrillen und Gar ziehen lassen.).

Was bedeutet Rückwärtsgrillen?

Das Rückwärtsgrillen ist eine absolut geniale Methode, um Fleisch punktgenau auf die gewünschte Kerntemperatur zu grillen. Beim Rückwärtsgrillen geht man praktisch den umgekehrten Weg, im Vergleich zur herkömmlichen Methode des direkten Grillens.

Statt das Fleisch zuerst scharf anzubraten und dann auf Kerntemperatur zu garen, wird es zunächst bei niedriger Temperatur schonend gegart. Danach wird es dann scharf angebraten oder gegrillt, damit es eine Kruste bekommt.

Roastbeef im Kräutermantel

Meine Empfehlung: Der SEVO Elektrogrill

Noch ein schnelles Wort zum Grill, den ich heute benutzt habe. Das ist der SEVO GTS Elektrogrill mit Deckel, was ihn zu einem tollen Grill macht, wenn man indirekt grillen möchte. Er hat ein paar Besonderheiten, wie:

  • Power-Modus für Temperaturen bis 500 °C
  • Genaue Temperaturkontrolle in 10-Grad-Schritten
  • Zwei integrierte Kernthermometer

Mittlerweile gibt es ihn in der (verbesserten) zweiten Generation, mit getrennt zuschaltbaren Heizelementen, was ihn nochmal deutlich verbessert.

Der SEVO GTS von Severin
Roastbeef mit frischen Kräutern.

Ein perfekt gegartes Roastbeef ist ein Essen, das mit Liebe zubereitet wurde. Das ist nicht einfach nur ein Stück Fleisch. Das ist ein Stück Heimat. Wir sollten so gutes Fleisch wieder mehr schätzen, gerade im Zuge der aktuellen Skandale in der Fleischindustrie, die Billigfleisch und nichts anderes produziert.

Zum Roastbeef serviere ich Rosmarin-Honig-Kartoffeln (Rezept ist in der Rezeptkarte), die mit Honig karamellisiert werden. Meine Nachbarin hat die Kartoffeln bei unserem letzten Grillabend serviert und ich habe mir die Idee mal schnell geklaut. Danke Conny! 🙂

Saftig, würzig, lecker - das Roastbeef vom SEVO GTS.

Wenn dir mein Rezept gefallen hat, freue ich mich über einen Kommentar und auch über eine Bewertung. Dazu klickst du einfach auf die Sternchen in der Rezeptkarte. Damit hilfst du mir und auch allen anderen Lesern. Vielen Dank!

Schau dir auch mal mein Bierdosenhähnchen an oder probiere meine super saftigen Grillspieße. Richtig lecker, sind auch meine Süßkartoffelspieße vom Grill.

FAQ Roastbeef vom Grill

Als grobe Richtlinie empfehle ich etwa 180-220 g Roastbeef pro Person. Natürlich hängt die Portionsgröße auch von den Beilagen ab.

Rezept Roastbeef vom Grill im Kräutermantel

Saftiges Roastbeef mit Honig-Rosmarin-Kartoffeln

Dieses rosa gegrillte Roastbeef im Kräutermantel ist nicht nur geschmacklich ein Highlight, es sorgt auf dem Tisch auch immer wieder für begeisterte Blicke. Es ist ganz leicht nachzugrillen und einfach super lecker.

Jetzt bewerten!

4.8 von 17 Bewertungen
Vorbereitung 25 Minuten
Koch- / Backzeit 1 Stunde 15 Minuten
Marinierzeit 30 Minuten
Zeit Gesamt 1 Stunde 40 Minuten
Gericht Hauptgericht
Küche Deutsch
Anzahl

Personen
6

Rezept Zutaten
 

Rostbeef & Marinade
  • 1,5 kg Roastbeef
  • 9 g Ingwer, gerieben
  • 3 Knoblauchzehen, gehackt
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • 20 g Meersalz
  • 6 g Pfeffer
  • 1 TL brauner Zucker
  • 80 g Butter
  • 1-2 Bund Petersilie, gehackt
  • 1 Bund Oregano (ca. 15 g), Blätter gehackt
  • 4 Zweige Thymian, Blätter gehackt
Honig-Rosmarin-Kartoffeln
  • 1 kg Drillinge
  • 1 TL Honig
  • 2 Zweige Rosmarin, gehackt
  • Meersalzflocken

Rezept Zubereitung
 

Roastbeef & Marinade
  • Die Butter in einem kleinen Topf bei kleiner Hitze schmelzen und beiseite stellen.
  • Den Kreuzkümmel in einer Pfanne ohne Fett anrösten und zusammen mit dem Ingwer, Knoblauch, Zucker, Salz und Pfeffer in einen Mörser geben und zu einer Paste mörsern. Die Butter zufügen und alles miteinander vermischen und für 10 Minuten beiseite stellen.
  • Den Fettdeckel vom Fleisch rautenförmig einschneiden oder entfernen (Geschmacksache) und das Roastbeef mit der Gewürzbutter rundum einreiben und für 30 Minuten beiseite stellen.
  • Den Grill auf eine Temperatur von 100 bis 120 °C einregeln.
  • Beim Elektrogrill etwas Wasser in die Reflektorschale gießen und den Grill auf 100 Grad einstellen.
  • Das Kernthermometer mittig in das Fleisch stechen und das Roastbeef auf dem Grill (ich nutze eine Grillschale), mit geschlossenem Deckel, bis zu einer Kerntemperatur von 52 Grad garen.
  • Das Roastbeef für mindestens 20 Minuten beiseitelegen (ich decke es mit einer Schüssel ab) und in der Zwischenzeit den Grill auf stärkste Hitze vorheizen.
  • Das Roastbeef von allen Seiten 30 Sekunden anrösten, dann vom Grill nehmen und sofort durch die gehackten Kräuter wälzen. Das Roastbeef noch einmal 10 Minuten ruhen lassen und dann quer zur Faser in Scheiben schneiden und servieren.
Honig-Roasmarin-Kartoffeln
  • Die Kartoffeln, je nach Größe, 10-15 Minuten vorkochen.
  • Kurz vor dem Servieren eine große Pfanne aufsetzen und bei mittlerer Hitze heiß werden lassen. So viel Olivenöl zufügen, bis der Pfannenboden bedeckt ist und die Kartoffeln hineingeben.
    Den gehackten Rosmarin zufügen und die Kartoffeln 5 Minuten braten.
  • Den Honig zufügen und die Kartoffeln noch eine weitere Minuten braten, dabei gut durchschwenken, damit der Honig die Kartoffeln schön glasiert. Mit Meersalz flocken bestreuen und servieren.

Anmerkungen

  • Das Roastbeef mindestens 1 Stunde vor dem Marinieren aus dem Kühlschrank nehmen.
  • Ich empfehle Chimichurri zum Roastbeef. Das Rezept findest du hier: Rezept: Chimichurri
Ungefähre Nährwerte pro Portion
Kalorien: 548kcal | Kohlenhydrate: 31g | Eiweiß: 54g | Fett: 22g | Zucker: 2g

Dieser Beitrag wurde von SEVERIN gesponsert und enthält Werbung. Auf den Inhalt dieses Beitrages sowie auf die Entwicklung des Rezeptes wurde keinerlei Einfluss genommen. Ich bedanke mich bei meinem Sponsor für die Unterstützung von MaltesKitchen.de.

Rezept Ideen für dich