Erfahrungsbericht für den SEVO GTS Elektrogrill
Meine Küchenhelfer Neuste Rezepte SEVO-GTS Elektrogrill

Grillen mit dem SEVO GTS Elektrogrill – Erfahrungsbericht

*Dieser Beitrag enthält Werbung für den SEVO GTS Elektrogrill

In den letzten Monaten wurde ich immer wieder gefragt, ob ich nicht zu meinem SEVO GTS Elektrogrill einen Erfahrungsbericht schreiben könnte. Da nicht jeder einen Garten oder einen Balkon hat, ist das Interesse an Elektrogrills ungebrochen und da möchte ich gerne meine Erfahrungen zum neuen Elektrogrill von Severin mit dir teilen.

Bei meinem Erfahrungsbericht möchte ich mich weniger auf die technischen Spezifikationen stürzen, weil man die auf der eBBQ Webseite von SEVERIN nachlesen kann. Mir geht es heute eher um das Wichtigste bei einem Grill, das Grillerlebnis und die Grillmöglichkeiten.

Elektrogrill SEVO GTS

Ein paar grundsätzliche Daten zum Grill möchte ich aber doch schnell loswerden.

  • Leistung: 3.000 W
  • Produktmaße mit Grillwagen: Breite 125 cm x Höhe 116 cm x Tiefe 63 cm
  • Produktmaße ohne Grillwagen: Breite 57 cm x Höhe 32 cm x Tiefe 54 cm
  • Maße der Grillfläche ca. 41,5 cm x 31,5 cm (ca. 1300 cm²)
  • Maße Seitentische: 46 x 25 cm
  • Maße Ablagerost: 67 x 41 cm
  • Gewicht ca. 32,1 kg
  • Farbe: Schwarz / Silber
  • LED-Leuchte mit Statusanzeige
  • Regelbare Grilltemperatur von 80°C – 500°C
  • 2 integrierte Kernthermometer

Das sind so die wichtigsten Daten, die für mich beim Kauf eines Grills eine Rolle spielen. Falls dir noch eine Angabe fehlen sollte, schau gerne auf der eBBQ Webseite von SEVERIN nach.

So sieht die Reflektorschale samt Rost nach der ca. fünfzehnten Benutzung aus.

Ich habe die letzten 12 Monate mit dem SEVO GTS, also dem Model mit Grillwagen und Deckel, gegrillt und den Grill auch das ganze Jahr über auf dem Balkon (abgedeckt) stehen gehabt. Das ist einer der Vorteile, wenn man die Variante mit Grillwagen nutzt, man braucht sich um einen passenden Untergrund für den Grill keine Gedanken machen.

Komfortabel ist so ein Grillwagen natürlich auch und ich mag es, wenn ich beim Grillen Ablageflächen in Form von Seitentischen zur Verfügung stehen habe. Sie sind zwar nicht einklappbar, aber man kann sie im Zweifelsfall ganz leicht herausziehen und auf dem unteren Ablagegitter verstauen.

SEVO GTS Elektrogrill mit Deckel von SEVERIN

Mit Grillwagen hat der SEVO eine sehr angenehme Arbeitshöhe von über einem Meter, das macht dann auch größeren Menschen Spaß. Gleichzeitig hat man auch eine schöne Stange mit Haken zur Verfügung, um seine Grillwerkzeug anzuhängen. Das ist Praktisch.

Es gibt den SEVO Elektrogrill auch noch ohne Deckel und auch in der Variante ohne Grillwagen, wenn man gerne flexibel sein möchte und ihn zum Beispiel lieber auf einen (Garten)Tisch o.ä. stellen möchte.

SEVO GTS Indoor Elektrogrill

Jetzt aber ran ans Grillfeeling!

Für mich ist das Besondere am SEVO GTS, dass dank des Deckels und einer sehr genauen Temperaturregulierung auch indirektes Grillen und das Garen bei Niedrigtemperatur möglich ist. Endlich kann man auch so Klassiker wie Pulled Pork, Spare Ribs oder saftige Braten auf einem Elektrogrill grillen und das sogar mit einem absolut erstaunlichen Ergebnis, um das mal vorweg zu nehmen.

Durch den Deckel wird dieser Elektrogrill auf einen Schlag um Welten vielseitiger und man kann im Grunde die gesamte Bandbreite des Grillens damit abdecken. Das war vor ein paar Jahren für einen Elektrogrill noch absolut undenkbar.

Das grandiose Pulled Pork, welches ich auf dem SEVO GTS zubereitet habe, gehörte zum Beispiel zu den saftigsten Stücken Fleisch, die ich jemals gegrillt habe. Ich liebe das Pulled Pork und habe es bereits auf dem Gasgrill und auch auf dem Kohlegrill zubereitet, am Besten wurde es auf dem SEVO!

Zunächst war ich wirklich skeptisch, ob das auf einem Elektrogrill so gut gelingen könnte, wie auf dem Gas- oder Kohlegrill, aber das Ergebnis war einfach nur Klasse und überzeugte total.

Pulled Pork Burger mit Würzsauce

Dass man mit diesem Grill so schön im Low & Slow Bereich grillen kann, liegt nicht zuletzt an der sehr genauen Temperatursteuerung, die einmal eingestellt, die Temperatur nahezu schwankungsfrei hält. Gerade im Niedrigtemperaturbereich ist eine gleichbleibende Temperatur das A und O für ein tolles Ergebnis.

Die Temperatur steuert man beim SEVO übrigens über ein LED-Display, was eine schöne und gelungene Spielerei ist. Die Temperatur lässt sich in 10°C-Schritten regulieren.

Sehr genaue Temperaturkontrolle beim SEVO GTS

Neben der sehr genauen Temperatur im Grill trägt auch die Reflektorschale zum tollen Grillergebnis bei. Die wird, wie bei jedem Elektrogrill, mit Wasser befüllt, um eine zu starke Flammenbildung zu verhindern und sorgt gleichzeitig für eine konstante Feuchtigkeit im Grill. Und diese Feuchtigkeit tut dem langsam garendem Fleisch sehr gut.

Natürlich kann man anstelle von Wasser auch andere Flüssigkeiten benutzen, um dem Grillgut Aroma mitzugeben. Zum Beispiel Apfelsaft, den ich fast immer bei der Zubereitung von Spare Ribs verwende.

Auch mein super leckeres Roastbeef im Kräutermantel ist auf dem SEVO GTS wunderbar gelungen. Herrlich gleichmäßig und rosa gegart, so macht ein schönes Stück Fleisch richtig Spaß.

Ich hatte es bei einer Temperatur von 100 Grad langsam garen lassen und das Ergebnis war ein butterzartes Stück Fleisch. Ein Träumchen!

Ohne Deckel wäre ein solches Ergebnis nur sehr schwer möglich. Insofern würde ich immer zur SEVO Variante mit Deckel greifen, weil man dann alle Möglichkeiten hat und sich nichts wegnimmt.

Grillen ist in der heutigen Zeit ja ohnehin vielseitiger geworden und den meisten reicht es nicht mehr aus, nur Würstchen und Nackensteaks zu grillen. Wer darüber hinaus will, der braucht einen Grill mit Deckel.

Ich finde es übrigens sehr schön, dass der SEVO GTS über zwei integrierte Kernthermometer verfügt. Die sind unerlässlich, wenn man im Low & Slow Bereich grillen möchte und Wert darauf legt, immer ein perfektes Ergebnis zu haben. Die Zeiten, in denen man auf das Fleisch gedrückt hat, um den Gargrad zu überprüfen, sind eigentlich vorbei.

Wenn man so ein wunderbares und euch teures Stück Fleisch wie das schöne Roastbeef zubereitet, dann sollte man sich nicht auf sein Glück verlassen, oder?

Alles, was ich bisher auf dem SEVO GTS im Niedrigtemperaturbereich zubereitet habe, ist Klasse geworden. Das ist umso erstaunlicher, weil sich die Heizspiralen nicht getrennt zu- und abschalten lassen. Somit hat man keine indirekte Zone, die für indirektes Grillen aber eigentlich erforderlich ist. Deshalb war ich sehr skeptisch, ob man trotzdem ein gutes Ergebnis erzielen kann.

Man kann und zwar ein richtig Gutes. Es funktioniert tatsächlich! Hut ab, an Severin. Trotzdem empfehle ich immer, das gilt auch für den Gas- oder Kohlegrill, das Gargut vom Rost zu entkoppeln, indem man es zum Beispiel in eine Grillschale legt. Das hat u.a. auch den Vorteil, dass man den Rost nicht mit abtropfendem Fett und Fleischsaft vollsaut.

Für eine Weiterentwicklung des SEVO GTS würde ich mir aber getrennt zuschaltbare Heizspiralen wünschen. Ich finde es grundsätzlich komfortabler, wenn ich beim Grillen eine indirekte Zone habe, die ich auch als Ablage nutzen kann.

Mit 500°C grillen auf dem Elektrogrill SEVO GTS

Der SEVO verfügt übrigens über zwei Heizelemente mit Doppelheizungstechnologie. Auf der linken Seite lässt sich das Heizelement auf eine Temperatur zwischen 80°C und 320°C einstellen und auf der rechten Seite befindet sich die sogenannte “Boost-Zone”.

Auf der Boost-Zone erreicht der SEVO bei geöffnetem Deckel eine Temperatur von sagenhaften 500°C! Das ist natürlich mal eine Ansage und eine echte Hausnummer! Absoluter Wahnsinn, das solche Temperaturen bei einem Elektrogrill überhaupt möglich sind.

Scharfes Anbraten macht bei so einer hohen Temperatur natürlich Spaß und sorgt für schöne Rostaromen. Und die wollen wir bei Kurzgegrilltem natürlich auch haben.

Saftige Lammkottlets mit Tomaten-Aubegrinen-Salat

Die Lammkoteletts vom SEVO waren jedenfalls sehr lecker und Dank der starken Hitze kam dann auch echtes Grillfeeling auf. Allerdings braucht es dann doch ein wenig Übung, um die große Power des Grills zu beherrschen und nutzen zu können.

Der SEVO wird mit einem wunderbaren Edelstahlgrillrost ausgeliefert, der richtig schön massiv und schwer ist. Das ist Topqualität, wie man sich das wünscht. Es hat aber auch einen Nachteil im Vergleich zu einem gusseisernen Rost oder zu einem dünneren Rost. Der massive Rost braucht seine Zeit, um die Hitze aufzunehmen und richtig heiß zu werden.

Lammkotletts auf dem SEVO GTS Elektrogrill grillen

Das ist im Grunde nichts Neues, denn auch der massive Rost auf meinem Gasgrill braucht seinen Zeit, um die Hitze richtig aufzunehmen. Grundsätzlich ist das gar kein Problem, allerdings nimmt es beim SEVO dadurch einen eigentlich schönen Vorteil weg.

Der SEVO erreicht seine volle Power von 500°C in unter 9 Minuten. Das ist natürlich gigantisch und im Vergleich zu Kohle und Gas eine sehr kurze Zeitspanne, bis die Grilltemperatur erreicht wurde. Allerdings kann man nach diesen 9 Minuten noch nicht losgrillen, weil der Rost diese Hitze noch nicht ausreichend gespeichert hat. Insbesondere dann nicht, wenn man tatsächlich auf der Boost-Zone mit geöffnetem Deckel grillen möchte und die Temperatur durch den geöffneten Deckel natürlich auch nicht im Grill bleibt.

Rosa gegrillte Lammkotletts

Meiner Erfahrung nach sollte man dem Rost immer gute 30 Minuten geben, so wie das eigentlich bei allen anderen Grills auch üblich ist. Ich empfehle zudem kochend heißes Wasser in die Reflektorschale zu füllen, weil kaltes Wasser die Temperatur im Grill herunterregelt.

Da Grillen meiner Meinung nach nur etwas für Draußen ist kann man, wenn man scharf angrillen möchte, mit dem Befüllen der Reflektorschale sparsam umgehen. Ich gebe oft nur so wenig Wasser hinein, dass der Boden geradeso benetzt ist. Dann kommt es vielleicht hin und wieder mal zu Flammenbildung, aber das gehört zum Grillen ja auch dazu.

Jetzt möchtest du sicher auch ein Fazit von mir hören, aber das ist gar nicht einfach, weil Grillen so eine individuelle Sache ist und jeder Grill, ob Gas, Kohle oder Elektro, seine ganz eigenen Vor- und Nachteile hat. Klar ist für mich aber, dass der SEVO GTS von SEVERIN ein Klasse Elektrogrill ist, der das Grillen mit Strom auf eine neue Stufe hebt.

Einen Elektrogrill mit Deckel zu kombinieren und ihm so viel Power zu verpassen, erweitert die Grillmöglichkeiten enorm. Insbesondere im Vergleich zu den bisher üblichen Elektrogrills, die oft etwas schwach auf der Brust waren und gerne als Würstchengrills verschrien wurden. Der SEVO GTS ist alles andere als das und wenn du auf der Suche nach einem leistungsstarken Elektrogrill sein solltest, dann wirf auf jeden Fall einen Blick auf das eBBQ Flagschiff von Severin.

Dieser Beitrag wurde von SEVERIN gesponsert und enthält Werbung. Auf den Inhalt dieses Beitrages sowie auf die Entwicklung des Rezeptes wurde keinerlei Einfluss genommen. Ich bedanke mich bei meinem Sponsor für die Unterstützung von MaltesKitchen.de

Meine Rezeptideen für den SEVO GTS

Saftiges Roastbeef mit Honig-Rosmarin-Kartoffeln
Dieses rosa gegrillte Roastbeef im Kräutermantel ist nicht nur geschmacklich ein Highlight, es sorgt auf dem Tisch auch immer wieder für begeisterte Blicke. Es ist ganz leicht nachzugrillen und einfach super lecker.
Schau dir das Rezept an!
Rezept Roastbeef vom Grill im Kräutermantel
Winterlicher Apfel-Pflaumen-Crumble vom Grill
Für mich gehört ein leckerer Crumble zu den schönsten Desserts, die es gibt. Eine fruchtige Füllung und eine knusprige Kruste machen diesen tollen Nachtisch aus. Diese winterliche Variante mit Äpfeln, Pflaumen und Lebkuchengewürz schmeckt einfach toll. Ich bereite sie auf dem SEVO-GTS Elektrogrill zu. Der Crumble kann aber auch im Ofen gebacken werden.
Schau dir das Rezept an!
Rezept Pflaumen-Crumble vom Grill
Süßkartoffelspieße und gefüllte Feta-Päckchen
So schön und leckere kann vegetarisches Grillen sein! Meine Süßkartoffelspieße mit Paprika und Zwiebeln, werden vor dem Grillen in einer Orangen-Senf-Marinade mariniert. Serviert werden sie mit gefüllten Feta-Päckchen und leckerem Couscous-Salat.
Schau dir das Rezept an!
Rezept Süßkartoffelspieße mit Feta-Päckchen
Gegrillte Lammkoteletts auf Tomaten-Auberginen-Salat
Ein tolles und einfaches Gericht für die neue Grillsaison. Rosa gegrillte Lammkoteletts auf einem mediterranen Tomaten-Auberginen-Salat. Dazu ein schnelles Bärlauchpesto.
Schau dir das Rezept an!
Rezept für rosa gegrillte Lammkotletts auf Tomaten-Auberginen-Salat
Pulled Pork Burger mit amerikanischem Coleslaw
Ein saftiges Pulled Pork gehört zu meinen absoluten Lieblingsgerichten vom Grill. Saftiges Schweinefleisch mit würziger Kruste. Dieser Pulled Pork Burger wird mit amerikanischem Krautsalat und leckerer Würzsauce serviert.
Schau dir das Rezept an!
Rezept Pulled Pork Burger vom Elektrogrill
Obstsalat vom Grill mit Mascarpone-Creme und süßem Pesto
Dieser gegrillte Obstsalat gehört zu meinen Lieblingsnachtischen vom Grill. Er ist schnell gemacht, wunderbar fruchtig, süß und lecker und mit der Mascarpone-Creme und dem süßen Pesto eine echte Sünde wert.
Schau dir das Rezept an!

über

Ich koche mit viel Leidenschaft und liebe die einfache Küche. Schnell und lecker schließen sich nicht aus und genau das versuche ich auf meinem Blog zu zeigen. Neben meiner Leidenschaft für das Kochen bin ich glücklicher Papa des tollsten Jungen auf der Welt und ein unverbesserlicher Optimist.

Mache mit und schreibe deine Meinung.

  1. Pina sagt:
    Danke für diesen tollen Blog. War sehr interessant zu lesen.
  2. Jannik sagt:
    Moin Malte,

    mit dem Beitrag konvertierst Du mich als Holzkohle-Fan ja fast schon. 😄 Das Roastbeef im Kräutermantel sieht wirklich fantastisch aus. Erstaunlich, dass das vom Elektrogrill kommt - vielleicht sollte ich mich damit doch mal etwas näher befassen.

    Liebe Grüße aus Lübeck,
    Jannik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.