Rezept Pulled Pork Burger vom Elektrogrill
Fleisch Grillrezepte Neuste Rezepte

Pulled Pork Burger vom Elektrogrill mit amerikanischem Coleslaw

Dieser Beitrag enthält Werbung für den SEVO GTS Elektrogrill

Vielleicht wiederhole ich mich in letzter Zeit häufiger Mal, aber ich kann es gar nicht oft genug sagen, wie sehr ich das wunderschöne Maiwetter liebe. Jeden Tag strahlt die Sonne vom Himmel und verwöhnt uns mit Temperaturen über 20 Grad. Und jeden Tag lächelt mich mein neuer Grill an und will mit mir spielen.

Vor ein paar Tagen habe ich das erste Pulled Pork des Jahres zubereitet und später am Abend mit meinem Pulled Pork Burger auf dem Balkon gesessen, ein eiskaltes Bierchen gezischt und mich des Lebens gefreut.

Saftiger Pulled Pork Burger auf dem SEVO GTS gegrillt

Natürlich stürzt Corona auch mein Leben in ein ungewohntes Chaos und sorgt für viele Ängste und Sorgen, aber im Vergleich zu vielen anderen Menschen auf der Welt, habe ich immer noch großes Glück. Ich bin dankbar dafür und daran musste ich denken, als ich mir meinen saftigen Burger schmecken ließ.

Das Pulled Pork, also das gezupfte Schweinchen, gehört zu meinen Lieblingsgerichten vom Grill. Man kann ein Pulled Pork auf verschiedene Arten zubereiten und im Grunde spielt es keine so große Rolle, ob man es auf dem Gasgrill oder über Kohlen zubereitet. Es funktioniert sogar Zuhause im Backofen, auch das habe ich schon ausprobiert. Und jetzt klappt es auch super auf dem Elektrogrill, um das mal vorweg zu nehmen.

Pulled Pork vom SEVO Elektrogrill

Bei einem klassischen Pulled Pork wird jedoch immer mit Rauch gearbeitet, das Fleisch wird also gesmoked. Das ist für den Backofen eher nicht zu empfehlen, wenn man sein Fleisch später nicht mit der Feuerwehr teilen möchte. 😀

Da ich keinen Platz für einen Smoker habe, bereite ich mein Pulled Pork meistens auf dem Kugelgrill zu, weil ich die Erfahrung gemacht habe, dass ich hier am leichtesten mit Rauch arbeiten kann. Die gewässerten Holzchips werden auf der Kugel einfach über die glühenden Briketts verteilt und dann raucht es auch schon fröhlich los. Beim Gasgrill gibt es oft extra Schienen, die Platz für eine Räucherbox bieten oder man legt eine solche Box einfach über die Brenner des Grills.

Pulled Pork

Smoker, Kohlegrill, Gasgrill oder Backofen, das waren bisher meine Möglichkeiten, um ein saftiges Pulled Pork zuzubereiten. Auf einem Elektrogrill war das eher nicht möglich, weil ein Pulled Pork indirekt und “geschlossen” zubereitet wird. Ein Deckel, der die Hitze im Grill hält und ein Grill, der diese Hitze auch gleichmäßig verteilt, ist einfach zwingend notwendig.

Für alle Elektrogriller, die keine Möglichkeit haben einen Gas- oder Kohlegrill zu benutzen, gibt es jetzt eine sehr schöne Alternative! Den SEVO GTS Elektrogrill mit Deckel und Grillwagen.

Elektrogrill SEVO GTS
SEVO GTS Elektrogrill mit Deckel von SEVERIN

Mein heutiges Pulled Pork habe ich auf dem SEVO zubereitet und muss ehrlicherweise sagen, dass ich anfangs etwas skeptisch war, ob es funktionieren und auch lecker saftig werden würde. Meine Sorge war unbegründet und das Pulled Pork vom SEVO war eines der Saftigsten, die ich bisher zubereitet habe. Es funktioniert also tatsächlich! 🙂

Der Sevo hat sogar ein paar Vorteile gegenüber dem Gas- oder Kohlegrill, die dabei helfen, dass das Pulled Pork super gelingt. Eine sehr genaue Einstellung der Hitze zum Beispiel, die elektronisch über einen Regler in 10-Grad-Schritten gesteuert wird.

Sehr genaue Temperaturkontrolle beim SEVO GTS

Oder die Reflektorschale, die mit Wasser gefüllt wird und die verhindert, dass es eine zu starke Flammen- oder Rauchbildung gibt. Flammen oder Rauch sind bei einem Pulled Pork zwar kein Thema, aber die Feuchtigkeit im Grill sorgt für ein saftiges Fleisch. Wenn ich ein Pulled Pork auf dem Kohle- oder Gasgrill zubereite, lege ich immer eine Schale mit Flüssigkeit unter das Fleisch, damit es im Grill schön feucht bleibt.

In die Reflektorschale kann man natürlich nicht nur Wasser füllen und für mein heutiges Pulled Pork habe ich sie mit einer Mischung aus Wasser und Apfelsaft befüllt.

Pulled Pork Burger mit Würzsauce

Ein weiterer Vorteil sind die zwei integrierten Kernthermometer, die beide über den Temperaturregler per Display gesteuert werden. Eine Messung der Kerntemperatur ist bei einem Pulled Pork unverzichtbar, wenn man es wirklich perfekt garen möchte. Der SEVO überwacht dank der Kernthermometer, die gesamte Zeit über die Temperatur des Fleisches und so kann ein Übergaren gar nicht erst passieren.

SEVO GTS mit integrierten Kernthermometer

Falls du über eine Räucherbox verfügst, kannst du auf dem SEVO auch mit Rauch arbeiten. Ich habe für mein Pulled Pork Holzchips dreißig Minuten gewässert und in meine Räucherbox gelegt. Dann habe ich den SEVO auf 320° C aufgeheizt und den Deckel geschlossen, bis die Chips angefangen haben zu rauchen. Danach habe ich die Temperatur auf 120° C runtergeregelt und das Pulled Pork aufgelegt.

Bis die Chips Rauch entwickeln dauert es eine Weile. Bei mir hat es gute 25 Minuten gedauert. Aber wer Pulled Pork zubereitet, bringt ohnehin Zeit und Geduld mit. Leider habe ich bei meinem Versuch zu wenige Holzchips gewässert, sodass die Rauchphase nicht sehr lange anhielt. Beim nächsten Pulled Pork wird nachgebessert, damit der Rauchgeschmack noch intensiver wird.

Räucherbox auf dem SEVO GTS

Falls du auch mit Rauch arbeiten möchtest, würde ich dir empfehlen den zweigeteilten Rost auf der Seite herauszunehmen, auf der du das Pulled Pork legst. Während der 20-30 Minuten bei 320° C, bis die Holzchips mit dem Rauchen anfangen, heizt sich der Rost natürlich ebenfalls auf. Auf diesen heißen Rost solltest du dann auf keinen Fall das Fleisch legen, sonst bekommst du ein Pulled Pork mit Grillstreifen. 😀

Das Pulled Pork schmeckt übrigens auch sehr lecker, wenn du ganz auf den Rauch verzichtest und das Fleisch einfach mit einer rauchigen BBQ-Sauce servierst.

Pulled Pork Sauce

Wer auf dem Gas- oder Kohlegrill häufiger mit Niedrigtemperaturen grillt, der kennt das Prozedere von direkter und indirekter Hitze natürlich schon. Normalerweise hat man beim Slow Cooking immer eine Seite mit direkter Hitze (über dem Brenner oder über der Kohle) und eine andere Seite mit indirekter Hitze. Wenn das Grillgut über Stunden garen soll, darf es keinen direkten Kontakt mit einer starken Hitzequelle haben (zum Beispiel einem aufgeheizten Rost), weil es sonst an der Kontaktstelle deutlich stärker gart, als durch die indirekte Umgebungshitze.

Der SEVO ist so konstruiert, dass die Heizspiralen nicht getrennt zu- und abgeschaltet werden können. Auch bei niedriger Temperatur hat man auf der gesamten Grillfläche eine gleichbleibende Unterhitze. Aus meiner Sicht stellt das kein großes Problem dar, weil ich ein Pulled Pork oder auch Spare Ribs ohnehin nicht auf den Rost lege. Ich lege immer eine Schale unter das Fleisch, damit mir die runtertropfenden Säfte nicht den Grill samt Grillrost einsauen.

Pulled Pork vom SEVO GTS
Sieht das nicht einfach nur perfekt aus?

Laut SEVERIN funktioniert das Slow Cooking aber auch dann, wenn das Fleisch auf den Rost gelegt wird. Hannes und Julian von den Sizzle Brother haben das bereits ausprobiert und ihre Erfahrungen in einem Video festgehalten. Falls dich das Thema interessiert, schau doch mal bei den beiden vorbei.

Ich kann nur von meinen Erfahrungen berichten und mein Pulled Pork ist wirklich wunderbar saftig geworden und richtig toll gelungen. Das Rub ist rundum richtig schön dunkel geworden, was für ein Pulled Pork sehr charakteristisch ist. Es sieht immer aus wie ein kleiner Meteorit. Innen war das Fleisch herrlich saftig und ich bin sicher, das lag an der permanenten Feuchtigkeit im Grill. Die Hitze wird anscheinend auch wunderbar gleichmäßig unter dem Deckel verteilt.

Ein sehr saftiges Pulled Pork! So muss das sein.
Ein sehr saftiges Pulled Pork! So muss das sein.

Ich bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Wenn ich beim nächsten Mal ausreichend Holzchips wässere und mehr Rauch produziere, dann wird es super perfekt. Den Test “Pulled Pork” hat der SEVO auf jeden Fall bestanden!

Jetzt ist dieser Beitrag doch ganz schön “grill-lastig” geworden. Aber man bereitet auch nicht jeden Tag ein Pulled Pork auf einem Elektrogrill zu. Ganz sicher wird dieses Thema den ein oder anderen sehr interessieren und deswegen habe ich das heute auch mal ausführlicher beschrieben und nicht das eigentliche Rezept in den Vordergrund gestellt.

Amerikanischer Krautsalat

So furchtbar viel gibt es über die Zubereitung eines Pulled Pork auch nicht zu erzählen. Mein Pulled Pork habe ich mit einer Gewürzmischung eingerieben und 24 Stunden mariniert. Dann kam es auf den Grill und war nach guten 9 Stunden fertig. Fertig bedeutet bei mir, es hatte eine Kerntemperatur von 93° C.

Nach dem Pullen habe ich das Fleisch mit einer selbstgemachten Würzsauce vermischt und dann mit einem selbstgemachten Krautsalat, Gewürzgurken und Peperoni serviert. Die Rezepte für die Würzsauce und Krautsalat folgen jetzt.

Pulled Pork vom SEVO GTS von SEVERIN

Falls du Fragen zum SEVO GTS haben solltest (Infos zum Grill findest du auf der Webseite vom SEVO Elektrogrill), dann immer raus damit. Mehr Infos zum Grill findest du auch bei meinem Rezept Lammkoteletts mit Tomaten-Auberginen-Salat.

Bei Fragen zum Pulled Pork Rezept stehe ich natürlich auch gerne zur Verfügung. Ansonsten wünsche ich dir wieder viel Freude beim Nachgrillen und einen guten Appetit. 🙂

Rezept Pulled Pork Burger vom Elektrogrill

Pulled Pork Burger mit amerikanischem Coleslaw

Ein saftiges Pulled Pork gehört zu meinen absoluten Lieblingsgerichten vom Grill. Saftiges Schweinefleisch mit würziger Kruste. Dieser Pulled Pork Burger wird mit amerikanischem Krautsalat und leckerer Würzsauce serviert.
5 von 1 Bewertung
Vorbereitung 30 Min.
Zubereitung 9 Stdn. 30 Min.
Marinierzeit 12 Stdn.
Gericht Abendessen, Hauptgericht, Hauptspeise, Mittagessen
Land & Region Amerikanisch
Portionen 10

Zutaten
  

Pulled Pork & Rub (Gewürzmischung)

  • 2,5 kg Schweinenacken
  • 2 EL Paprikapulver, edelsüß
  • 1 EL Roh-Rohrzucker
  • 3 TL Knoblauchgranulat
  • 2 TL Zwiebelgranulat
  • 3 TL Chilipulver
  • 2 TL Senfpulver
  • 1 TL getrockneter Oregano
  • 1 TL getrockneter Thymian
  • 1 1/2 EL Meersalz

Würzsauce

  • 250 ml Apfelsaft
  • 125 ml Ketchup
  • 2 EL Apfelessig
  • 1 EL dunkle Sojasauce
  • 1 1/2 EL Zuckerrübenkraut
  • 1/2 TL Knoblauchgranulat
  • 1/2 TL Chilipulver
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer

Coleslaw

  • 1 Weißkohl (klein)
  • 1 Apfel (säuerlich)
  • 2 Möhren
  • 1 Schalotte, fein gewürfelt
  • 250 g Mayonnaise
  • 100 ml Sahne
  • 1 EL Weißweinessig
  • Zitronensaft
  • 2 EL Zucker
  • Salz

weitere Zutaten

  • Burger Buns
  • BBQ-Sauce, bei Bedarf
  • Peperoni, Grün
  • Gewürzgurken

Anleitungen
 

Pulled Pork

  • Das Fleisch mit dem Rub einreiben und mit Klarsichtfolie fest umwickeln. Für 12 Stunden im Kühlschrank marinieren lassen. Vor dem Grillen das Fleisch in eine Grillschale legen (bei Bedarf).
  • Bei Bedarf 30 Minuten vor dem Grillen Holzchips wässern und in eine Räucherbox geben. Den Grillrost auf einer Seite rausnehmen und den SEVO auf 320° C vorheizen. Die Räucherbox auflegen und bei geschlossenem Deckel warten, bis die Chips anfangen zu rauchen.
  • Den SEVO auf 120° C einregeln. 500 ml Apfelsaft mit 500 ml Wasser vermischen und in die Reflektorschale füllen. Das Pulled Pork mit dem Kernthermometer verbinden und im Display auf eine Kenrtemperatur 93° C einstellen. Das Pulled Pork auflegen und bei geschlossenem Deckel grillen, bis die Kerntemperatur erreicht ist.
  • Das gegarte Pulled Pork entweder in Alufolie wickeln und 30 Minuten ruhen lassen oder den SEVO auf 80° C runterregeln und das Fleisch 30 Minuten auf dem SEVO ruhen lassen.
  • Das Fleisch pullen und mit der Würzsauce (siehe unten) vermischen. Die Burgerbuns auf dem SEVO kurz angrillen und den Burger belegen.

Würzsauce

  • Die Zutaten für die Würzsauce, bis auf Salz und Pfeffer, in einen kleinen Topf geben und aufkochen lassen. 5 Minuten köcheln lassen, dann mit Salz und Pfeffer abschmecken. Bei Bedarf mit braunem Zucker nachsüßen.

Coleslaw

  • Den Weißkohl mit dem Hobel in dünne Streifen hobeln. Die Möhren und den Apfel in feine Stifte schneiden, die Schalotte sehr fein würfeln. Alle Zutaten in eine Schüssel füllen.
  • Die Mayonnaise mit der Sahne, dem Weißweinessig und dem Zucker verrühren und über den Weißkohl gießen. Sorgfältig miteinander vermischen und mit Salz, Cayennepfeffer, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.
Rezept bereits ausprobiert?Dann tagge mich doch auf Insta unter @malteskitchen mit dem Hashtag #malteskitchen, damit ich dein Foto nicht verpasse. 🙂
Gefällt dir dieses Rezept? Hast du es ausprobiert? Dann hinterlasse mir doch einen Kommentar. Dein Feedback motiviert mich und interessiert auch meine Leser, die das Rezept vielleicht auch nachkochen möchten.

Dieser Beitrag wurde von SEVERIN gesponsert. Auf den Inhalt dieses Beitrages sowie auf die Entwicklung des Rezeptes wurde keinerlei Einfluss genommen. Ich bedanke mich bei meinem Sponsor für die Unterstützung von MaltesKitchen.de

Auch im Grill-Fieber? Dann grille doch mal:

Gegrillte Lammkoteletts auf Tomaten-Auberginen-Salat
Ein tolles und einfaches Gericht für die neue Grillsaison. Rosa gegrillte Lammkoteletts auf einem mediterranen Tomaten-Auberginen-Salat. Dazu ein schnelles Bärlauchpesto.
Schau dir das Rezept an!
Rezept für rosa gegrillte Lammkotletts auf Tomaten-Auberginen-Salat
Süßkartoffelspieße und gefüllte Feta-Päckchen
So schön und leckere kann vegetarisches Grillen sein! Meine Süßkartoffelspieße mit Paprika und Zwiebeln, werden vor dem Grillen in einer Orangen-Senf-Marinade mariniert. Serviert werden sie mit gefüllten Feta-Päckchen und leckerem Couscous-Salat.
Schau dir das Rezept an!
Rezept Süßkartoffelspieße mit Feta-Päckchen
Leckere Köfte Ekmek vom Grill
Diese Köfte gehören zu meinen absoluten Lieblingsgerichten vom Grill und sie machen jedem türkischen Restaurant Ehre. Super saftige, türkische Frikadellen, wunderbar gewürzt, im Fladenbrot mit Salat und Knoblauchsauce serviert.
Schau dir das Rezept an!
Rezept für selbstgemachte Köfte Ekmek

0 Kommentare zu “Pulled Pork Burger vom Elektrogrill mit amerikanischem Coleslaw

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.