Burger mit Champignons in Pilzrahmsauce, geschmorten Zwiebeln und Bergkäse

Burger mit Champignons, geschmorten Zwiebeln und Bergkäse

Nachdem wir in der vergangenen Woche noch einmal unglaubliche 20° und herrlichen Sonnenschein hatten, bewegt sich das Wetter so langsam in Richtung Herbst und Winter. Heute Morgen war es schon richtig kalt und auch tagsüber hat es mich ganz schön gefröstelt. An solchen Tagen wie heute brauche ich deftiges Essen, deshalb habe ich mir am Abend einen richtig tollen herbstlichen Burger zubereitet. Mit Champignons in cremiger Soße, geschmorten Zwiebeln und einem herzhaften Bergkäse.

Burger mit Champignons, geschmorten Zwiebeln und Bergkäse

Als ich vor vielen Jahren mit dem Kochen anfing, habe ich sehr schnell meine Vorliebe für gute Burger entdeckt. Im Laufe der Zeit haben sich auf meinem Blog einige Burger Rezepte angesammelt und heute kommt ein sehr schönes und relativ unkompliziertes Rezept hinzu. Mein Herbstburger kann mit einem relativ bescheidenen Aufwand zubereitet werden und steht daher auch noch nach einer akzeptablen Zubereitungszeit auf dem Tisch.

Das funktioniert aber natürlich nur, wenn ich eine der Hauptkomponenten nicht selbst zubereite, sondern sie als Fertigprodukt kaufe. Wenn man in einer guten Stunde einen richtig leckeren Burger servieren möchte, dann kann man unmöglich die Burger Brötchen (auch Buns genannt) selbst backen. Aber mittlerweile gibt es auch wirklich schon recht gute Burger Brötchen zu kaufen und ich habe für meinen Burger Brioche-Buns gewählt. Die haben eine leichte Süße und das passt ganz gut zu den restlichen eher deftigen Zutaten.

Champignons für den Burger.

Die restlichen Zutaten bestehen übrigens aus gebratenen Champignons mit Speck in einer cremigen Pilzrahmsoße. Dazu gibt es ein pikant gewürztes Hackfleischpattie, das aus gemischtem Hackfleisch (Rind und Schwein) besteht. Beim Käse empfehle ich einen schönen deftigen Käse, vielleicht sogar einen Bergkäse, der ordentlich Geschmack mitbringt.

Im Herbst kommen bei mir sehr häufig Pilze auf den Teller, weil ich sie einfach mit dieser nasskalten Jahreszeit verbinde. Mittlerweile bekommt man natürlich das ganze Jahr über gezüchtete Pilze, aber mir schmecken sie im Herbst am besten. Wenn es dir auch so geht, empfehle ich dir gleich mal einen Blick auf meine Schweinelendchen in Pilzrahmsauce zu werfen. Die sind sehr lecker und echte deutsche Hausmannskost.

Gebratene Champignons mit Speck und Zwiebeln.

Für meinen Burger nehme ich Champignons und brate sie ganz klassisch mit Zwiebeln und Speck an. Dann gebe ich Sahne und frischen Thymian hinzu und lasse sie richtig schön einköcheln. Die Sauce darf ruhig etwas dicker werden, damit sie später nicht vom Burger läuft und gleichzeitig sollte sie die Champignons schön ummanteln. Ich liebe Champignons in Pilzrahmsauce und könnte sie direkt schon aus der Pfanne löffeln.

Auf zum Hackfleischpattie, das heute mal aus Rind- und Schweinefleisch besteht. Klassischerweise verwendet man für Burger nur Rindfleisch, aber ich mag die Kombination aus Schweinefleisch und Pilzrahmsauce eben so gerne, dass ich dem Patty heute auch Schweinefleisch beimische. Das macht das Ganze übrigens auch deutlich saftiger.

Das Hackfleisch wird mit angeschwitzten Zwiebelchen und Knoblauch sowie etwas Worcestersauce gewürzt. Das gibt eine schöne herzhafte Note. Dann werden schon die Patties geformt und dazu nutze ich wie immer meine Hackfleischpresse. Die Patties sind bei mir 180g schwer und durch die Presse werden alle Patties gleichmäßig dick. So garen sie auch gleichmäßig durch und sind alle zur gleichen Zeit fertig.

Für meine Burger werfe ich heute nicht den Grill an, sondern benutze meinen neuen Tisch- und Kontaktgrill von Meateor. Der Kontaktgrill durfte vor Kurzem bei mir einziehen und hat mich so überzeugt, dass er meinen „alten“ Kontaktgrill abgelöst hat.

Der Kontaktgrill von Meateor.

Ich habe auch schon ein schönes Rezept mit diesem tollen Kontaktgrill veröffentlicht und wenn du eine Schwäche für Sandwiches haben solltest, schaut die mal mein Caesar Sandwich an. Mit gegrillter Hähnchenbrust, Tomate, Salat und Parmesan ist das extra lecker.

Mein neuer Kontaktgrill von Meateor hat den großen Vorteil, dass er auch als Tischgrill benutzt werden kann. Dazu kann er komplett aufgeklappt werden und bietet somit die Möglichkeit, auf zwei Platten gleichzeitig zu grillen oder zu braten. Die Grillplatten sind beidseitig verwendbar und verfügen über eine glatte und eine geriffelte Oberfläche. Das ist richtig Top!

Bei meinem Caesar Sandwich habe ich z.B. den Bacon auf der glatten und die Hähnchenbrust gleichzeitig auf der geriffelten Grillplatte zubereitet. Meine Burgerpatties grille ich heute, indem ich den Grill zuklappe und als Kontaktgrill nutze. So wird das Fleisch gleichzeitig von oben und unten gegrillt und ist dadurch schneller fertig. Du kannst die Patties aber natürlich auch ganz normal auf dem Grill zubereiten.

Der Tisch- und Kontaktgrill von Meateor hat übrigens auch Automatik-Programme, um verschiedene Gerichte damit zuzubereiten. Er hat sogar ein Burger Programm, aber das habe ich noch nicht ausprobiert. Ich stelle den Grill immer manuell auf stärkste Hitze ein und grille die Patties auf diese Weise, weil das sehr gut funktioniert und dabei auch schöne Rostaromen auf dem Fleisch entstehen. Kurz bevor die Patties gar sind, lege ich den Käse auf das Fleisch und klappe den Grill soweit zu, dass der Käse ganz leicht schmelzen kann, aber ohne an der Grillplatte kleben zu bleiben.

Falls du einen Tisch- und Kontaktgrill mit einem sehr guten Preis-Leistungsverhältnis suchst, schau‘ dir den Grill von Meateor gerne mal an. Bis zum 30.11.2022 bekommen Leser meines Blogs auch einen kleinen Rabatt auf alle Bestellungen bei Meateor. 🙂

Natürlich röste ich auch die Burgerbrötchen direkt auf dem Grill an. Angeröstet schmecken sie immer besser und durch das Anrösten werden die Schnittflächen knusprig, was dabei hilft, ein Aufweichen durch die Sauce zu verhindern.

Die Burgerbrötchen werden angeröstet.

Sobald man die Brötchen angeröstet und das Fleisch gegrillt hat, kann der Burger auch schon belegt werden. Als erstes kommen die Champignons mit Speck und Pilzrahmsauce auf das Brötchen, dann etwas Feldsalat sowie das Fleisch mit dem geschmolzenen Käse. Wer mag, gibt noch ein paar geschmorte Zwiebeln auf das Fleisch. Das macht das Ganze extra herzhaft und lecker und ich empfehle es sehr.

Für die geschmorten Zwiebeln werden reichlich Zwiebeln in Streifen geschnitten und so lange in Öl gebraten, bis sie schön weich geworden sind und eine schöne goldenen Farbe bekommen haben. Dann werden sie mit Zucker und Butter leicht glasiert und schmecken so lecker, dass man sie aus der Pfanne löffeln möchte. Du merkst schon, ich bin Pfannenlöffler und muss immer sehr aufpassen, nicht schon vor dem Servieren alle Zutaten aufzufuttern. 😀

Leckerer herzhafter Herbst Burger.

Dann kommt der Deckel drauf und schon kann man mit dem Schätzchen auf Tuchfühlung gehen. Der Burger hat wirklich richtig viel Geschmack und ist Soulfood in Burgerform. Mich macht jeder Bissen davon glücklich und ich hoffe, dir wird es auch so gehen.

Ich wünsche dir wieder gutes Gelingen beim Nachmachen und einen guten Appetit. Über einen netten Kommentar zu meinem Rezept und über eine Rezeptbewertung freue ich mich natürlich sehr. Herzlichen Dank dafür!

Burger mit Champignons in Pilzrahmsauce, geschmorten Zwiebeln und Bergkäse

Burger mit Champignons, geschmorten Zwiebeln und Bergkäse

Ein deftiger Burger mit Champignons in cremiger Pilzrahmsauce, goldgelb geschmorten Zwiebeln und deftigem Bergkäse. Ein richtig leckerer Burger für den Herbst!
5 von 1 Bewertung
Vorbereitung 25 Min.
Koch- / Backzeit 45 Min.
1 Std. 10 Min.
Gericht Burger
Land & Region Deutschland
Anzahl

Personen
4

Zutaten
 

Burger-Patties
  • 620 g gemischtes Hackfleisch, Rind und Schwein
  • 1 Schalotte (oder eine kleine Zwiebel), fein gewürfelt
  • 1 Knoblauchzehe, fein gehackt
  • 1 EL Worcestersauce
  • Salz und Pfeffer
  • Öl zum Anbraten
Champignons in Pilzrahmsauce
  • 80 g Bacon, gewürfelt
  • 1 kleine Zwiebel, fein gewürfelt
  • 150 g Champignons
  • 150 ml Sahne
  • 2 Zweige Thymian, Blätter gezupft
  • Öl zum Anbraten
geschmorte Zwiebeln
  • 4 mittelgroße Zwiebeln, in Scheiben geschnitten
  • 4 EL Olivenöl
  • 1 TL Zucker
  • 20 g Butter
  • Salz und Pfeffer
weitere Zutaten
  • 4 Burgerbrötchen
  • Butter
  • 4 Scheiben Bergkäse
  • 30 g Feldsalat

Zubereitung
 

Hinweise
  • Ich bereite die Champignons in Rahmsauce und die geschmorten Zwiebeln gleichzeitig in zwei Pfannen zu. Als Erstes forme ich jedoch die Burger-Patties und stelle sie kalt, bis sich sie grille, bzw. brate. Du kannst natürlich auch alles nacheinander zubereiten und warm halten, wenn dir das lieber ist.
Burger-Patties
  • Eine Pfanne bei mittlerer Hitze heiß werden lassen, Olivenöl hineingeben und die Schalottenwürfel in die Pfanne geben. Leicht salzen und unter rühren 3 Minuten glasig anschwitzen. Den Knoblauch zufügen und 1 Minute anbraten.
    Die Mischung aus der Pfanne nehmen und leicht abkühlen lassen.
  • Das Hackfleisch in eine Schüssel geben und die Zwiebelmischung sowie die Worcestersauce zufügen. Mit Salz und Pfeffer würzen und die Zutaten miteinander vermengen.
    Aus der Masse einen kleinen Probeklops formen, braten, probieren und die Masse final mit Salz und Pfeffer abschmecken.
    Aus der Masse 4 Burger-Patties á 180 g formen und bis zum braten oder grillen kalt stellen.
Champignons in Pilzrahmsauce
  • Eine Pfanne bei mittlerer Hitze aufsetzen, heiß werden lassen und 1 EL Öl hineingeben. Die Baconwürfel unter Rühren auslassen, bis der Bacon knusprig geworden ist.
    Die Zwiebelwürfelchen und die Champignons zufügen und unter Rühren anbraten, bis die Champignons anfangen weich zu werden.
    Die Sahne angießen und die Thymanblättchen zufügen. Die Sauce unter gelegentlichem Rühren einkochen lassen, bis sie eine schöne dicke Konsistenz hat. Die Pilzrahmsauce mit Salz und Pfeffer abschmecken und warm beiseite stellen (z.b. 60 Grad im Backofen). Vor dem Servieren erwärmen und nochmal gut verrühren.
geschmorte Zwiebeln
  • Eine große Pfanne bei mittlerer Hitze aufsetzen, heiß werden lassen und so viel Öl in die Pfanne geben, bis der Boden mit Öl benetzt ist.
  • Die Zwiebeln in die Pfanne geben, salzen und unter gelegentlichem Rühren weich schmoren, bis sie eine schöne Farbe angenommen haben.
    Sobald die Zwiebeln fertig sind, die Butter und den Zucker zufügen und die Zwiebeln unter Rühren braten, bis sie schön glänzen. Mit Pfeffer abschmecken.
Burger zubereiten
  • Die Burgerbrötchen mit Butter bestreichen und kurz auf dem Kontaktgrill oder Grill anrösten. Das dauert ca. 1 Minute. Beiseite legen.
  • Die Burger-Patties auf dem Grill bei hoher Hitze braten, damit sie schöne Röststoffe bekommen. Kurz bevor das Fleisch gar ist, die Käsescheiben auf das heiße Fleisch legen und den Grilldeckel schließen damit der Käse leicht anschmelzen kann.
    Bei der Zubereitung im Kontaktgrill den Grill auf starke Hitze vorheizen und die Patties zugeklappt 3 Minuten grillen. Die Käsescheiben auf das Fleisch legen und den Kontaktgrill leicht zuklappen, bis der Käse angeschmolzen ist. (Die Grillplatte sollte den Käse dabei nicht berühren.)
  • Burger zusammen bauen: Auf die untere Brötchenhälfte erst die Champignons in Rahmsauce geben, dann mit dem Feldsalat belegen. Auf den Feldsalat das Burgerpattie samt Käse geben und mit den geschmorten Zwiebeln belegen. Den Deckel auflegen und servieren.

Dieser Beitrag wurde von Meateor gesponsert. Auf den Inhalt dieses Beitrages sowie auf die Entwicklung des Rezeptes wurde keinerlei Einfluss genommen. Ich bedanke mich bei meinem Sponsor für die Unterstützung von MaltesKitchen.de.