*Dieser Beitrag enthält Werbung für Bosch

Buuuhuhuhuhuuuuuu! In ein paar Tagen ist Halloween und wenn ich dieser Tage Morgens so in den Spiegel schaue, übe ich anscheinend schon, wie eine Leiche auszusehen. Ich brauche echt Urlaub, Leute!

Feierst du jedes Jahr das Halloween Fest oder lässt dich Halloween total kalt?

Halloween Burger.

Als ich noch kein Papa war, konnte ich mit Halloween wirklich gar nichts anfangen. Dieses Fest ist irgendwann mal von Amerika nach Deutschland rübergeschwappt, aber ich fand es immer merkwürdig und irgendwie auch überflüssig. Immerhin feiern wir ja schon Karneval und wenn ich mir feiernde und tanzende Zombies und Untote anschauen möchte, kann ich auch gleich ein Rolling Stones Konzert besuchen. Da stimmt wenigstens die Musik!

Dann kam unser Sohn und ein paar Jahre später hat sich alles verändert. Wer einmal erlebt hat, wie viel Freude kleine Kinder an diesem gruseligen Spaß haben, der freut sich automatisch mit. Mittlerweile veranstalten wir bei uns Zuhause jedes Jahr eine Halloweenparty mit Freunden und Kindern und haben zusammen immer einen richtig gute Zeit.

Schöne Halloween Burger.

Meine Frau dekoriert die Bude und ich lasse mir mehr oder weniger gruseliges Essen einfallen. Meine Kotzbrockensuppe (eine grün eingefärbte Spargelcremesuppe mit Champignons als Einlage – lecker! 😀 ) ist heute noch legendär.

Für die Kinder gibt es natürlich auch Süßes in Form von Plätzchen, Muffins oder Kuchen und ich erschrecke alle mit meinem Gesicht.

Nee, das liest sich komisch. Ich meine, meine Frau schminkt mich gerne gruselig, damit ich allen anderen einen Schreck einjagen kann, wenn ich ihnen die Türe öffne. Haben wir das geklärt!

Super leckerer Halloween Burger

Dieses Jahr wird das Essen wieder richtig herzhaft werden und wir werden saftige und schaurig schöne Halloween Burger servieren. Burger mag einfach jeder, ob groß oder klein und man kann die Zutaten super vorbereiten, so dass man das Essen dann auch schnell auf dem Tisch stehen hat. Letzte Woche haben wir die Burger schon mal zur Probe zubereitet, als unser Sohn in der Schule schlief und ich habe gleich ein paar Fotos davon gemacht, damit du sie auch zubereitet kannst, wenn du magst. 🙂

Für meine tollen Halloween Burger backe ich die Burgerbrötchen selbst (der Burger-Fan sagt Buns dazu), weil die Selbstgebackenen einfach besser schmecken. Es gibt auch schon ganz gute Buns zu kaufen, aber meine selbstgebackenen Brioche-Buns sind nahe an den perfekten Burgerbrötchen.

Burger Buns

Sie haben eine ganz tolle Konsistenz und zerbröseln nicht, wie so viele Buns, die man kaufen kann. Die zerkrümeln/zerfallen schnell, besonders wenn sie dann noch mit Flüssigkeiten in Berührung kommen. Meine Brioche-Buns sind etwas fester und halten die Zutaten samt Saucen sehr gut zusammen.

Die Zubereitung ist recht einfach und der Teig der Buns ist ein einfacher Hefeteig, der mit Butter und Milch angereichert wird. Das gibt den Brötchen einen sehr schönen Geschmack.

Zutaten für den Hefeteig

Bei Hefeteigen jeglicher Art mühe ich mich nicht mehr groß ab und gebe die Zutaten einfach in die Rührschüssel meiner Bosch OptiMUM. Die beste aller Küchenmaschinen hat sogar ein eigenes Programm für Hefeteige, welches ich immer dann benutze, wenn ich einen Standard Hefeteig für zum Beispiel Pizza zubereite.

Der funktioniert mit der OptiMUM immer absolut perfekt. Man braucht lediglich die Zutaten in der Rührschüssel abwiegen und das Programm für Hefeteig startet. Dann knetet die OptiMUM den Teig so lange, bis er perfekt ist und schaltet sich dann ab. Das ist super praktisch!

Hefeteig mit der Bosch OptiMUM kneten.

Für meine Brioche-Buns muss man ein bisschen Handarbeit vorab erledigen und das Mehl mit der weichen Butter verreiben, um eine leicht krümelige Konsistenz zu bekommen. So, wie man das zum Beispiel bei der Zubereitung von Streuseln macht. Das sorgt später dafür, dass die Buns sogar eine ganz leicht mürbe Konsistenz bekommen.

Glatter Hefeteig

Bevor dann alle Zutaten in die Rührschüssel der OptiMUM kommen und geknetet werden, schlage ich noch schnell ein Ei schaumig auf. Und dann wird geknetet. Gute 10 Minuten braucht der Teig schon, um schön glatt zu werden. Dann geht er eine Stunde, bis er portioniert und zu Kugeln geformt wird, die dann noch einmal eine Stunde gehen sollten.

Hefeteig braucht eben seine Zeit, aber dafür schmeckt er auch immer super. Ich liebe alle Hefeteige, in sämtlichen Varianten, von herzhaft bis süß. Und man muss dem Teig beim Gehen ja nicht zuschauen (feel free 😀 ) und kann sich in der Zwischenzeit um die weitere Zubereitung kümmern.

Hefeteig Kugeln für die Brioche Buns

Die ist heute recht einfach, weil meine Halloween Burger ja kindgerecht sein sollen. Deshalb gibt es keine Experimente, keine pikanten Saucen, keine rohen oder angerösteten Zwiebeln, sondern nur Ketchup, ein milder Käse und maximal noch ein Scheibchen Gurke. Und ein paar Pommes als schicke Spinnenbeine.

Weil der Burger recht wenig Arbeit macht, habe ich heute mal wieder mein Fleisch für die Burger selbst gewolft. Ich habe einfach Freude daran, mit dem Fleischwolf der OptiMUM zu arbeiten und ich hatte auch noch ein ganz tolles Stück Rindfleisch aus der Schulter im Kühlschrank, das sich super zum Wolfen und als Burgerfleisch eignet, weil es einen hohen Fettanteil hat. Ich wusste daher schon vor dem Wolfen, dass die Burgerpatties ein tolles intensives Rindfleischaroma haben werden und so war es dann auch. 🙂

Der Fleischwolf der OptiMUM

Das Wolfen mit der OptiMUM funktioniert super einfach. Den passenden Fleischwolf gibt es als Zubehör im HuntingAdventure Set, zusammen mit einem Wurststopfer-Aufsatz, mit dem man selbst Wurt herstellen kann.

Naaaaatürlich habe ich das auch schon ausprobiert und eine richtig tolle, italienische Bratwurst auf den Teller gebracht. Schau dir mal meine feine Bratwurst mit Kartoffelbrei und Balsamico-Zwiebeln an, wenn dich das Thema Wursten interessiert.

Für die Herstellung von Hackfleisch liegen dem Set drei unterschiedlich groß gelochte Scheiben bei, um vom groben bis zum feinen Hackfleisch (zum Beispiel für Schweinemett, für ein leckeres Mettbrötchen) alles zubereiten zu können. Für Burgerpatties nehme ich immer die mittlere Lochscheibe, da wird die Konsistenz absolut perfekt.

Das Fleisch für die Burger wird mit dem Fleischwolf der OptiMUM gewolft.
Das gewollte Hackfleisch.

Das Fleisch wird grob gewürfelt und läuft dann wirklich sehr flott durch den Wolf. 1 kg Hack sind in 5 Minuten gewolft. Das geht wirklich super easy. Wenn man Frikadellen zubereiten möchte, kann man natürlich auch gleich die weiteren Zutaten (zum Beispiel Zwiebeln und Kräuter) zusammen mit dem Fleisch wolfen. Ich habe auch schon sehr leckere Fischfrikadellen mit dem Fleischwolf zubereitet, das geht natürlich auch.

Das gewolfte Fleisch wird dann mit einer Burgerpresse zu einem hübschen Patty geformt und später gebraten oder gegrillt. Da mir das Wetter zum draußen Grillen zu nass war, habe ich die Patties heute in der Pfanne gebraten. 2 Minuten von jeder Seite scharf anbraten, dann bei kleiner Hitze gar ziehen lassen. Für die Kids sollten die Burger durchgebraten sind, sonst gibts lange Gesichter am Tisch.

Bissiger Halloween Burger

Und dann geht es auch schon an die Dekoration der schaurigen Kameraden. Dafür wird der Käse spitz ausgeschnitten, damit er nach gruselig, scharfen Zähnen ausschaut. Vorsicht, dieser Burger beisst zurück und das Blut an seinen Zähnen deutet an, dass du nicht seine erste Mahlzeit des Tages sein dürftest!

Die Augen bestehen aus grünen Oliven mit glühenden Pupillen aus kleinen Paprikastückchen. Die freche Zunge besteht aus einer Gurkenscheibe aus dem Glas, die gibt es so dünn aufgeschnitten zu kaufen.

Mit wenigen Handgriffen haben wir drei tolle Varianten der Halloween Burger gebaut. Ein Teufelsburger, mit spitzen Paprika-Öhrchen und einen sehr gruseligen Spinnenburger, der davon läuft, bevor man ihn schnabulieren kann. Für die Beine haben wir Riffelpommes verwendet, die mit Zahnstochern befestigt werden.

Ich musste echt kichern, als ich die Burger vor mir auf dem Tisch stehen sah. In meiner Kindheit wurde Halloween nicht gefeiert, aber wenn es das schon gegeben hätte, dann hätte ich diese Burger aber sowas von gefeiert. Die sind ja fast zu schön, um sie zu essen. 🙂

Halloween Burger.

Die Kids werden ausflippen, da bin ich mir total sicher. Mein kleiner Schatz ist noch so wundervoll verspielt und besitzt eine grenzenlose Fantasie, da werden die Burger seine Augen zum Strahlen bringen.

Vielleicht hast du ja auch Spaß daran, deinen Kids so schöne Halloween Burger zu servieren. Mich würde es wie immer sehr freuen, wenn dir meine Idee gefällt und du sie ausprobierst. Über einen Kommentar zu meinen Halloween Burgern freue ich mich natürlich auch sehr. Feedback ist immer schön. Danke dafür! 🙂

Sehr schöne Burger für Halloween

Falls du Fragen zur tollen OptiMUM Küchenmaschine von Bosch haben solltest, dann beantworte ich sie dir auch gerne. Du kannst dir auch mal meine Rezepte für die Bosch OptiMUM anschauen, mittlerweile habe ich über 25 Rezepte veröffentlicht, die ich alle mit der OptiMUM zubereitet habe.

Ich wünsche dir und deinen Kindern ein schönes Halloween Fest!

Rezept für leckere Halloween Burger

Tolle Halloween Burger – 3 x schaurig schön!

Diese tollen Burger sind der Hingucker auf deiner Halloweenparty und deine Kids werden sie lieben. Mit glühenden Augen aus Oliven und Teufelsohren aus Paprika, mit Spinnenbeine aus Pommes und spitzen Käsezähnen.
5 von 1 Bewertung
Vorbereitung 30 Min.
Koch- / Backzeit 20 Min.
Gehzeit 2 Stdn.
Gericht Hauptgericht
Land & Region Amerikanisch
Portionen 8

Zutaten
  

Brioche Buns – 8 Stück

  • 200 ml warmes Wasser, nicht heißer als 40 Grad
  • 3 EL Milch
  • 2 1/2 EL Zucker
  • 1 Pck Trockenhefe
  • 2 Eier
  • 485 g Mehl, 550er
  • 1 1/2 TL Salz
  • 80 g Butter, weich
  • Sesam, auf Wunsch

Halloween Burger

  • 1,2 kg Rindfleisch aus der Schulter, alternativ fertiges Rinderhack
  • 15 g Salz
  • Pfeffer, nach Geschmack
  • Öl , zum Anbraten
  • 8 Scheiben Sandwich Käse
  • 16 grüne Oliven
  • 2 rote Paprika
  • 1 Glas Sandwichgurken
  • Ketchup
  • Lollo Rosso Salat
  • Riffelpommes

Anleitungen
 

Brioche Buns

  • Wasser, Milch, Zucker und Hefe mit einem Schneebesen gut verrühren, für 5 Minuten beiseite stellen. In der Zwischenzeit ein Ei für 3-4 Minuten schaumig rühren.
  • Mehl mit dem Salz in einer Schüssel vermischen. Die Butter zufügen und mit den Finger verkneten, bis sich kleine Streusel bilden. Das Mehl, die Hefe-Mischung und das aufgeschäumte Ei miteinander für gute 10 Min. kneten, bis der Teig schön glänzt.
  • Den Teig mit einem feuchten Tuch abdecken und an einem warmen Ort für mindestens 1 Stunde gehen lassen, bis er sich optisch verdoppelt hat.
  • Danach den Teig auf eine leicht gemehlte Arbeitsfläche geben und in 8 gleich schwere Teigstücke teilen. Diese zu runden Kugeln formen und auf zwei Backbleche mit Backpapier setzen. Abdecken und nochmals eine Stunde an einem warmen Ort aufgehen lassen.
  • Den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Das zweite Ei verquirlen und die Teigstücke damit einpinseln. Nach Wunsch mit Sesam bestreuen.
  • Jeweils ein Backblech für 15 Minuten backen, bis die Brötchen goldbraun sind. Herausnehmen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen. Die Buns lassen sich gut in einer Blechdose aufbewahren.

Halloween Burger

  • Das Fleisch in grobe Würfel schneiden und durch die mittlere Lochscheibe im Fleischwolf drehen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Wenn du unsicher bist, einen kleinen Probeklops in einer Pfanne braten und probieren, eventuell nachwürzen.
  • Aus jeweils 150 g Hackfleisch ein Burgerpatty formen. Das geht am besten mit einer Burgerpresse.
  • In die Käsescheiben Zacken schneiden, so dass es nach Zähnen aussieht. Aus der Paprika Teufelshörner schneiden oder kleine Quadrate, die in die Oliven gesteckt werden.
  • Die Burger Buns aufschneiden und auf dem Brötchenaufsatz vom Toaster von der Innenseite kurz anrösten. Die Patties in etwas Öl von jeder Seite ca. 2 Minuten braten.
  • Ketchup auf die Innenseite der Buns geben und die Burger nach Wunsch belegen. Etwas Ketchup über die Käsezähne laufen lassen.
  • Für den Spinnenburger 8 Riffelpommes auf Zahnstocher stecken und in die Unterseite vom Bun stecken.
Rezept bereits ausprobiert?Dann tagge mich doch auf Insta unter @malteskitchen mit dem Hashtag #malteskitchen, damit ich dein Foto nicht verpasse. 🙂
Gefällt dir dieses Rezept? Hast du es ausprobiert? Dann hinterlasse mir doch einen Kommentar. Dein Feedback motiviert mich und interessiert auch meine Leser, die das Rezept vielleicht auch nachkochen möchten.
Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit Bosch entstanden. Auf den Inhalt dieses Beitrages sowie auf die Bewertung der verwendeten Produkte wurde keinerlei Einfluss genommen und alle getroffenen Aussagen spiegeln ausschließlich meine persönliche Meinung wider. Ich bedanke mich bei meinem Sponsor für die Unterstützung von MaltesKitchen.de 

Noch mehr Rezepte für Halloween

Double Chocolate Muffins als Halloween Cupcakes mit Baiser Geistern
Die Double Chocolate Muffins sind schnell zusammengerührt und sehen aus wie gemalt. Und schmecken tun sie natürlich auch! Saftig und schööön schokoladig! Mit Puddingcreme und Baiser Geist wird aus dem Muffin ein toller Halloween Cupcake!
Schau dir das Rezept an!
Rezept Double Chocolade Muffins mit Baiser Geistern und Kürbissen
Für Halloween: Ekeliger Schleimkuchen und glubschige Monster Cake Pops
Bei uns dreht sich an Halloween alles um die Kids und damit die Kleinen auch glücklich werden, gibt es einen richtig ekeligen Schleimkuchen mit grünem Schleim und dazu ein paar glubschige Monster Cake Pops zum vernaschen. Da freuen sich auch die großen Kinder!
Schau dir das Rezept an!
Halloween Rezepte Schleimkuchen und Monster Cake Pops
Für Halloween: Furchtbar gruselige Augen-Cookies und schreckliche Fledermaus Kekse
Buuuhuhuuuu! Für unsere diesjährigen Halloween Party haben wir für die Kinder gruselig süße Augen-Cookies und schreckliche Fledermaus-Kekse gebacken! Beide Rezepte sind super einfach und machen den Kleinen viel Freude.
Schau dir das Rezept an!
Rezept für Halloween Augen-Cookies und Fledermaus-Kekse