Rezept für selbstgemachte Spritzkuchen mit Zuckerguss

Spritzkuchen mit Zuckerguss | leckere Spritzringe

Kennst du das? Du siehst irgendwo im Fernsehen ein Essen und kannst an nichts anderes mehr denken, als daran. So ging es mir mit dem Spritzkuchen, den die Kandidaten der Staffel von „Das große Backen“ backen mussten. Ich hatte so Heißhunger darauf, dass ich am Folgetage auch Spritzkuchen backen musste und dir heute das Rezept dafür geben muss!

Spritzkuchen selber backen

Spritzkuchen, auch bekannt als Spritzringe, sind im Grunde frittiertes Gebäck Sie ähneln in gewisser Weise den Donuts, haben aber eine einzigartige, luftige Textur. Ein typisches Merkmal der Spritzkuchen ist, dass der Teig durch einen Spritzbeutel mit einer sternförmigen Tülle in heißes Fett gespritzt wird, was ihm eine geriffelte Oberfläche und oft eine ringförmige Gestalt gibt. Hübsch!

Nach dem Frittieren werden die Spritzkuchen häufig in Zucker gewälzt oder mit einer Glasur aus Puderzucker versehen. Manchmal werden sie auch mit Schokolade überzogen. Bei meinem Rezept halte ich es klassisch und spendiere den Spritzkuchen eine Zuckerglasur. So kenne ich und liebe ich sie. Unnötig zu erwähnen, dass mein kleiner Sohn verrückt nach den Dingern ist.

Spritzkuchen aus das große Backen

Hinweise und Tipps zu den Zutaten

Wenn man noch nie Spritzkuchen / Spritzringe zubereitet hat, denkt man vielleicht, dass es sehr schwer wäre. Aber eigentlich ist es das gar nicht und man braucht auch nicht so unheimlich viele Zutaten. Wenn du das Rezept probieren möchtest, brauchst du u.a.:

  • Wasser, Butter, Eier und Mehl
    Die Basis für den Brandteig, vor dem man auch überhaupt keine Angst haben muss. Der ist einfach zu machen.
  • Zucker und Vanillezucker sowie Puderzucker für die Glasur
  • Öl zum Ausbacken
Super leckere selbstgemachte Spritzkuchen

Was ist bei der Spritzkuchen Zubereitung zu beachten?

Mittlerweile habe ich die Spritzkuchen schon 3-4 mal zubereitet und das Rezept funktioniert immer. Es gibt auch nur wenig zu beachten.

  • Das Mehl für den Brandteig sollte möglichst gesiebt werden und sobald es im Topf ist, wird es permanent gerührt, bis sich ein Klumpen bildet, der sich leicht vom Topfböden löst.
  • Danach wird der Teig in der Küchenmaschine gerührt, damit er abkühlen kann. Das ist sehr wichtig.
  • Hab Geduld, wenn du die Eier unterrührst und sie sich zunächst nicht richtig mit dem Teig verbinden. Das wird!
  • Der Spritzkuchenteig wird auf Backpapier aufgespritzt und das Backpapier ist Pflicht, denn das kommt mit dem Teigkreis ins heiße Fett. Dort kann man es dann ungefähr nach halber Backzeit vorsichtig abziehen und erhält dann einen festen Kringel.
Perfekte Spritzkuchen
Spritzkuchen zum Reinbeissen schön

Sehen die Spritzringe sie nicht grandios aus? So frisch schmeckten sie selbst damals beim Bäcker nicht. Die Hülle ist zart und knusprig und innen fluffig weich wie ein Kissen. Der Zuckerguss klebt an den Fingern und man möchte sich jeden einzeln ablecken. Köstlich!

Ich bin im Spritzkuchenhimmel und möchte bald wieder dahin zurück. 😀 Damit auch du dich dorthin befördern kannst, gibt es jetzt das Rezept. Es ist von Bettina Schliephake-Burchardt, die die eine Hälfte der Jury von „Das große Backen“ bildet.

Der beste Spritzkuchen überhaupt

Wenn dir das Rezept gefallen hat, freue ich mich über einen Kommentar und auch über eine Bewertung. Dazu klickst du einfach auf die Sternchen in der jetzt folgenden Rezeptkarte. Damit hilfst du mir und auch allen anderen Lesern. Vielen Dank!

Ich liebe Kuchen! Du auch? Dann probiere unbedingt meinen Käsekuchen ohne Boden oder den Quarkkuchen mit Mandarin. Mein Apfel-Schmand-Kuchen schmeckt himmlisch und meine Apfelküche mit Zimt und Zucker sind ein Traum.

Rezept für selbstgemachte Spritzkuchen mit Zuckerguss

Spritzkuchen mit Zuckerguss | leckere Spritzringe

Meine super leckeren Spritzkuchen sorgen für glückliche Gesichter am Tisch. Sie sind unheimlich lecker und fluffig und ein absolutes Gedicht.

Jetzt bewerten!

5 von 6 Bewertungen
Vorbereitung 10 Minuten
Koch- / Backzeit 40 Minuten
Zeit Gesamt 50 Minuten
Gericht Geback
Küche Deutschland
Anzahl

Personen
14

Verwendetes Zubehör

Rezept Zutaten
 

  • 250 ml Wasser
  • 100 g Butter
  • 190 g Mehl
  • 42 g Zucker
  • 1 Pck Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 4 Eier, Größe M
  • Öl zum Ausbacken
  • 3 EL Öl für das Backpapier
Glasur:
  • 150 g Puderzucker
  • 3 -5 EL Wasser

Rezept Zubereitung
 

Für den Brandteig
  • Wasser, Butter, Salz, Zucker und Vanillezucker in einem Topf erhitzen.
  • Sobald alles kocht, das gesiebte Mehl in einem Schub dazugeben und sofort mit einem Holzlöffel verrühren, bis ein glatter Teig entsteht, der sich als Kloß vom Topfboden lösen lässt. Auf dem Topfboden sollte sich eine dünne Mehlkruste befinden.
  • Den Teig in die Küchenmaschine geben und diese mit dem Paddel langsam laufen lassen, bis der Teig auf Handwärme abgekühlt ist. (Mindestens unter 50 Grad!)
  • Nun nach und nach die Eier unterrühren. Bindet die Masse nicht richtig in der Maschine, nochmal mit der Hand rühren, bis ein glatter Teig entsteht.
Aufspritzen & Ausbacken
  • Das Öl im Topf auf ca. 185°C erhitzen. Nicht heißer!
  • In der Zeit Backpapier-Quadrate zuschneiden und einen Ring von 7,5 cm Durchmesser aufmalen. Das geht gut mit einem Glas als Schablone. Die Quadrate mit Öl bestreichen.
  • Den Brandteig in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und auf jedes Backpapier-Quadrat zwei übereinander liegende Kreise aufspritzen.
  • Die Teiglinge mitsamt dem Papier kopfüber in das Öl gegeben, einmal kurz untertauchen und das sich lösende Papier mit der Holzzange herausfischen. (Bei mir löste sich das Papier am besten nach ca. 1:30 Min. Manchmal fiel der Teigkringel aber auch direkt vom Papier. Gut fetten ist also wichtig!)
  • Die Kringel von jeder Seite ca. 3 min. goldgelb ausbacken, mit dem Schaumlöffel jeweils wenden, heraus heben und auf Küchenpapier gut abtropfen lassen.
Für die Glasur
  • Den Puderzucker sieben und mit heißem Wasser glatt rühren bis eine feine, geschmeidige Glasur entsteht.
  • Die ausgekühlten Spritzkuchen auf jeweils einer Seite bis ca. zur Gebäckmitte glasieren. In der Sendung hieß es, die Glasur sollte gerade noch so durchsichtig sein. Ich denke, es ist Geschmackssache.

Anmerkungen

Die Spritzkuchen schmecken am besten am Tag der Herstellung.
Ungefähre Nährwerte pro Portion
Kalorien: 174kcal | Kohlenhydrate: 24g | Eiweiß: 3g | Fett: 7g | Zucker: 14g