Omas Apfelküchle mit Zimt und Zucker.

Apfelküchle mit Zimt und Zucker | Rezept meiner Oma

Heute gibt es mal wieder ein echtes Familienrezept auf meinem Foodblog. Die unheimlich leckeren Apfelküchle unserer Oma sind der Wahnsinn und machen absolut süchtig. Süße Apfelscheibchen, ausgebacken in einem Backteig und durch Zimtzucker gewälzt. Ein Rezept, das Kinder und Erwachsene gleichermaßen glücklich macht.

Omas Apfelküchle mit Zimt und Zucker.

Meiner Mutter hat uns früher häufig mit den ausgebackenen Apfelküchlein verwöhnt. Das Rezept stammt aber von der Oma meiner Frau, die die besten Apfelküchlein der Welt backt. Während es sie bei mir Zuhause meistens in Zimtzucker gewälzt gab, hat Oma sie immer mit selbstgemachter Vanillesoße serviert.

Die süßen Apfelküchlein sind schnell und einfach gemacht und eine ganz tolle Abwechslung zu z.B. Waffeln oder klassischen Apfelpfannkuchen. Wenn ich sie für meinen Sohn zubereite, dann kann der kleine Schatz es kaum erwarten, so gut schmecken sie ihm. Das erinnert mich wieder an meine eigene Kindheit. Ich wurde auch immer ganz hibbelig, wenn Mama uns ihre Süßspeisen zubereitete.

Leckere Apfelküchle nach Omas Rezept.

Infos & Tipps zu den Zutaten

Omas Apfelküchlein sind mal wieder das beste Beispiel dafür, dass man aus wenigen Zutaten etwas ganz Himmlisches zaubern kann. Die richtig guten Dinge brauchen eben selten viel. Liebe und Geduld sind die allerbesten Zutaten. Zum Nachmachen benötigst du u.a.:

  • Mehl und Backpulver
    Für feine Süßspeisen nehme ich Weizenmehl vom Typ 405. Das Backpulver sorgt dafür, dass der Teig beim Ausbacken ein wenig aufgeht.
  • Vanillezucker und Zimtzucker
  • Eier und Milch
  • Vanillearoma oder Vanilleschote

Eine Prise Salz gehört sowieso in jeden Teig und ich backe die Apfelküchlein in Pflanzenöl aus. Manche nehmen Butterschmalz, aber ich mag hier ein Öl ohne Eigengeschmack lieber.

Was gibt es beim Backen der Apfelküchle zu beachten?

Das Rezept für diese unheimlich leckeren Apfelküchle ist wunderbar einfach und unkompliziert. Es gibt auch nicht so viel zu beachten und es gelingt wirklich immer.

  • Achte beim Ausbacken darauf, dass du deine Pfanne oder deinen Topf zu maximal einem Drittel mit Öl befüllst. So kann es nicht überschäumen.
  • Wenn du magst, kannst du die Apfelscheiben mit Zitronensaft beträufeln. Dadurch werden sie nicht so schnell braun und der Zitronensaft hebt das Aroma.
  • Bereitest du die Küchlein „nur“ für Erwachsene zu, kannst du die Scheiben mit etwas Rum beträufeln und 10 Minuten „ziehen“ lassen, bevor du sie durch den Teig ziehst und ausbäckst.

Wir haben immer eine Dose mit Zimtzucker im Schrank stehen, weil meine Frau und mein Sohn total verrückt danach sind. Sie lieben Grießbrei oder Milchreis mit Zimt und Zucker. Für den perfekten Zimtzucker empfehle ich die das Mischverhältnis aus 10 EL Zucker und 1 EL Zimt.

Ein leckeres Dessert mit Äpfeln im Backteig.

Wer kann bei diesem Anblick schon widerstehen? Also ich definitiv nicht und mein Sohn schon mal gar nicht. Und du? 🙂 Ich hoffe, ich konnte dir wieder Lust auf diesen deutschen Klassiker machen. Für mich gehören die Apfelküchle ganz sicher zu den schönsten Nachspeisen überhaupt. Saftig, flaumig, süß und himmlisch lecker.

Wenn du mein Rezept ausprobiert hast, würde ich mich sehr freuen, wenn du es bewerten würdest. Klicke dazu einfach auf die Sternchen in der gleich folgenden Rezeptkarte. Ein netter Kommentar ist natürlich auch immer gerne gesehen. Danke dafür!

Omas Apfelküchle mit Zimt und Zucker.

Apfelküchle mit Zimt und Zucker | Rezept meiner Oma

Ein Stück Kindheit auf dem Teller. Leckere Apfelküchle, wie von Oma gebacken. Apfelscheiben von Teig umhüllt und in Zimt und Zucker gewälzt. Auch richtig lecker mit Vanillesoße!

Jetzt bewerten!

4.8 von 29 Bewertungen
Vorbereitung 10 Minuten
Koch- / Backzeit 10 Minuten
Zeit Gesamt 20 Minuten
Gericht Dessert
Küche Deutsch
Anzahl

Personen
4

Rezept Zutaten
 

  • 200 g Weizenmehl, Typ 405
  • 1/4 TL Backpulver
  • 1 Pck Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 200 ml Milch
  • 1 TL Vanillearoma
  • 2 Eier, Größe M
  • 4 Äpfel
  • 80 g Zimtzucker
  • Pflanzenöl

Rezept Zubereitung
 

  • Das Mehl in eine Schüssel sieben und mit dem Salz, Vanillezucker und Backpulver vermischen.
  • Die Milch und das Vanillearoma zufügen und zu einem glatten Teig rühren. Die Eier hineingeben und unterrühren.
  • In einem Topf oder eine Pfanne so viel Öl auf 180 °C erhitzen, dass die Apfelküchle schwimmend ausgebacken werden können.
    Zur Kontrolle der Temperatur ein Thermometer benutzen oder einen Holzspieß in das Öl halten. Sobald das Öl beginnt am Holzspieß blasen zu werfen, ist die richtige Temperatur erreicht.
  • In der Zwischenzeit das Kerngehäuse der Äpfel mit einem Apfelausstecher entfernen und die Äpfel schälen. Die Äpfel in dünne Scheiben (ca. 6-8 mm) schneiden.
  • Die Apfelscheiben durch den Teig ziehen und im heißen Öl von beiden Seiten goldbraun ausbacken / frittieren.
  • Die Apfelküchle kurz auf Küchenpapier entfetten und dann noch warm in Zimtzucker wälzen.

Anmerkungen

Ich rechne mit 1 Apfel pro Person. Aus einem Apfel lassen sich, je nach Größe, 4-6 Scheibchen schneiden.
Ungefähre Nährwerte pro Portion
Kalorien: 408kcal | Kohlenhydrate: 86g | Eiweiß: 10g | Fett: 3g | Zucker: 42g