Grundrezept Waffelteig für belgische Waffeln

Belgische Waffeln – einfaches Rezept für Waffelteig

Was wäre das Leben ohne die kleinen, süßen Sünden, die die Stimmung aufhellen und das Leben lebenswerter machen? Ein Leben ohne Süßes kann ich mir gar nicht vorstellen, zu sehr liebe ich und meine kleine Familie Kuchen, Schokolade und Co. Ganz hoch im Kurs stehen belgische Waffeln und mein liebstes Waffel-Rezept habe ich dir heute mitgebracht.

Belgische Waffeln Grundrezept

An meinem Rezept für belgische Waffeln habe ich lange getüftelt, bis es so lecker wurde, dass Frau, Kind und ich selbst zufrieden und glücklich waren. Es scheint auch meinen Lesern sehr zu gefallen, hat es doch schon über 1200 tolle Bewertung bekommen. Es gelingt auch wirklich immer und ist ganz einfach nachzumachen. Versprochen!

Meine belgischen Waffeln sie außen knusprig und innen weich und fluffig sind. Sie werden mit Buttermilch und reichlich Butter zubereitet und schmecken frisch aus dem Waffeleisen unheimlich gut. Einige meiner Leser sagen, es wären die besten Waffeln, die sie gebacken haben. Das macht mich natürlich glücklich.

Außen knusprig und innen weich - belgische Waffeln

Schau dir das Rezept auf Youtube an

Belgische Waffeln: Diese Zutaten brauchst du

Wenn ich von belgischen Waffeln spreche, dann meine ich diese großen Klopper mit Karomuster und den tiefen „Kammern“, in denen sich so wunderbar der Ahornsirup sammeln kann. 🙂

Gleichwohl ist es kein Rezept für „original“ belgische Waffeln, weil sie keine Hefe enthalten. Dafür kannst du sie auch ohne Wartezeit sofort backen. Zum Nachbacken brauchst du:

  • Mehl
    Belgische Waffeln backe ich am liebsten mit dem feinen Mehl vom Typ 405. 550 Mehl funktioniert auch.
  • Zucker
    Ich verwende nur wenig Zucker, weil man die Waffeln ja meistens mit einem süßen Topping genießt.
  • Backpulver und Salz
    Wie meine Oma immer sagt: an jeden Teig gehört eine Prise Salz.
  • Eier und Butter
    Die Butter sollte schön weich sein, so lässt sie sich am besten verarbeiten.
  • Buttermilch
    Ich nehme Buttermilch statt Milch für die belgischen Waffeln. Das macht sie extra lecker. Einige meiner Leser haben die Waffeln auch mit Joghurt gebacken und fanden sie sehr lecker.
    Puderzucker oder Schlagsahne
Waffelteig Grundrezept für knusprige belgische Waffeln.

Was ist bei der Zubereitung der belgischen Waffeln zu beachten?

Weil für meinen Teig keine Hefe verwendet wird, ist die Zubereitung natürlich ruckzuck erledigt. Wer möchte schon an einem Sonntagmorgen auf einen Hefeteig warten, wenn das Kind hungrig am Tisch sitzt? Waffeln müssen schnell gehen, oder? 🙂

  • Achte darauf, dass du den Zucker / Vanillezucker schön cremig mit der Butter aufschlägst.
  • Wie immer bei einem Rührteig, sollte man nur so lange rühren, bis sich die Zutaten verbunden haben. Wenn man zu lange rührt, wird der Teig zäh.
  • Heize dein Waffeleisen gut vor, damit die Waffeln nach kurzer Backzeit auch eine schöne Backfarbe bekommen.
  • Diese Waffeln schmecken frisch gebacken am besten. Wenn sie kalt werden, wird die Konsistenz fester, weil die Butter anzieht.

Das richtige Waffeleisen für belgische Waffeln

Für richtig gute Waffeln braucht man nicht nur ein gutes Grundrezept, sondern auch ein gutes Waffeleisen. Meines von Krups ist perfekt beschichtet und muss nicht gefettet werden. Ich kann direkt mit dem Backen beginnen und es später auch kinderleicht reinigen. Das ist wichtig, oder?

27%
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.
Knusprige belgische Waffeln, die immer gelingen.
Belgische Waffeln mit Amarenakirschen.

Das war es dann auch schon für heute. Vielleicht hast du jetzt Lust bekommen, mein Grundrezept für belgische Waffeln mal auszuprobieren und dir eine Wagenladung davon zu backen. Du wirst bestimmt nicht enttäuscht werden!

Belgische Waffeln Grundrezept

Wenn dir mein Rezept gefallen hat, freue ich mich über einen Kommentar und auch über eine Bewertung. Dazu klickst du einfach auf die Sternchen in der Rezeptkarte. Damit hilfst du mir und auch allen anderen Lesern. Vielen Dank!

Schau dir auch unbedingt mal meine Apfelküchle mit Zimt und Zucker an. Die Spritzkuchen meiner Frau sind auch unwiderstehlich lecker.

Grundrezept Waffelteig für belgische Waffeln

Belgische Waffeln – einfaches Rezept für Waffelteig

Diese belgischen Waffeln sind meine Lieblingswaffeln. Der einfache Waffelteig gelingt immer und die Waffeln werden außen knusprig und innen herrlich weich. Das Rezept ist einfach und die Waffeln schnell gebacken.

Jetzt bewerten!

4.5 von 1294 Bewertungen
Vorbereitung 12 Minuten
Koch- / Backzeit 6 Minuten
Zeit Gesamt 18 Minuten
Gericht Frühstück, Waffeln
Küche Deutschland
Anzahl

Personen
8

Verwendetes Zubehör

Rezept Zutaten
 

  • 250 g Mehl , (Typ 405 o. 550)
  • 30-40 g Zucker
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Pck Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 3 Eier, Größe M
  • 150 g weiche Butter
  • 200 g Buttermilch

Rezept Zubereitung
 

  • Die weiche Butter mit dem Zucker und Vanillezucker hellcremig rühren und die Eier nacheinander unterrühren.
  • Das Mehl mit dem Salz und dem Backpulver vermischen und abwechselnd mit der Buttermilch unter die Zucker-Butter-Mischung rühren.
  • Die Waffeln im vorgeheizten Waffeleisen ca. 6 Minuten backen. Ich verwende 1 kleine Suppenkelle Teig pro Waffel oder 1 1/2 EL Teig pro Waffel.

Anmerkungen

Die Menge an Teig sollte für ca. 8 Waffeln reichen. Also gute zwei Waffeln pro Person.
Ungefähre Nährwerte pro Portion
Kalorien: 302kcal | Kohlenhydrate: 29g | Eiweiß: 6g | Fett: 18g | Zucker: 5g