Grundrezept Waffelteig für belgische Waffeln

Waffelteig – einfaches Grundrezept für belgische Waffeln

Was wäre das Leben ohne die kleinen, süßen Sünden, die die Stimmung aufhellen und das Leben lebenswerter machen. Ein Leben ohne Süßes kann ich mir gar nicht vorstellen, zu sehr liebe ich Kuchen, Schokolade, belgische Waffeln und Co.

Belgische Waffeln Grundrezept

Leckere belgische Waffeln gehören in meiner Familie zu unseren absoluten Highlights. Auf Waffeln können wir uns, trotz sehr unterschiedlicher Geschmäcker, auch immer einigen, weil wir sie gleichermaßen lieben. Man könnte sagen: Waffeln gehen einfach immer. Und der Duft von frisch gebackenen Waffeln hebt meine Stimmung immer gleich um ein vielfaches an. 🙂

Auch wenn ich jemand bin, der sehr gerne verschiedenste Rezepte ausprobiert und damit mal mehr und mal weniger Glück hat, hat sich im Laufe der Zeit ein Rezept herauskristallisiert, welches ich immer backe, wenn die Waffeln gelingen müssen! Manchmal sind Experimente einfach nicht angesagt und man möchte auf Nummer sicher gehen, dass es auch klappt und lecker wird. Am Geburtstag meines Sohnes zum Beispiel.

Außen knusprig und innen weich - belgische Waffeln

Man(n) stelle sich die Katastrophe vor, wenn ich dem kleinen Geburstagkind und seinen Gästen „latschige“ Waffeln servieren würde. Den Kids wäre es wahrscheinlich egal, solange sich die Waffeln unter einem Berg voll Puderzucker verstecken, aber Papa würde sich ärgern wie Rumpelstilzchen. Dieser blöde Perfektionismus!

Gott sei Dank gibt es ja immer narrensichere Rezepte und wenn ich Lust auf Waffeln habe, die außen knusprig und innen weich sind, dann greife ich zu meinem heutigen Rezept. Das ist ein Grundrezept für einen perfekten Waffelteig, der immer leckere Waffeln auf den Teller zaubert.

Mein Belgische Waffeln Rezept

Dieses Rezept funktioniert für belgische Waffeln. Diese dicken Klopper von Waffeln mit Karomuster und den tiefen „Kammern“, in denen sich so wunderbar der Ahornsirup sammeln kann. 🙂 Ich liebe Waffeln mit Sahne und Ahornsirup. Gleichwohl ist es kein Rezept für „originale“ belgische Waffeln, bei denen ursprünglich ein Hefeteig verwendet wird. Mein Waffelteig kommt ohne Hefe aus und kann daher auch ohne Wartezeit verarbeitet werden.

Waffelteig Grundrezept für knusprige belgische Waffeln.

Zu einem späteren Zeitpunkt werde ich in diesem Beitrag gerne auch ein Rezept mit Hefe zufügen. Das ist nämlich auch ganz lecker.

Heute geht es aber auch um Geschwindigkeit. Wenn wir uns zum Beispiel an einem Sonntagmorgen mit frisch gebacken Waffeln verwöhnen möchten, dann will man keine Warte- oder Gehzeit haben. Dann möchte man die Zutaten in der Schüssel zusammenrühren, das Waffeleisen vorheizen und 47 Waffeln an Stück backen. Oder so ähnlich.

Zutaten für den Waffeltig

Für mein Grundrezept benötigst du Mehl, Backpulver, Salz, Zucker sowie weiche Butter, Eier und Buttermilch. Ich habe die Waffeln auch schon mit Joghurt gebacken, bevorzuge aber die Buttermilch. Keine Ahnung warum, aber mit Buttermilch werden sie irgendwie knuspriger und mir gefällt auch der Geschmack besser.

Mein Krups Waffeleisen muss nicht gefettet werden und ich kann direkt mit dem Backen beginnen. Der Teig hat eine schöne, dicke Konsistenz und läuft unter der Hitze nicht davon. Die Waffeln backen ungefähr 6 Minuten und werden Sekunden nach dem Backen richtig schön knusprig. Man sollte sie auch möglichst schnell servieren, weil sie knusprig und warm einfach nur himmlisch lecker schmecken.

37%
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.

Bei der Zubereitung geht alles ruckizucki. Erst wird die weiche Butter zusammen mit dem Zucker hellcremig gerührt und dann werden die Eier untergerührt. Danach wird das Mehl, Backpulver und Salz miteinander vermischt und wird abwechselnd mit der Buttermilch unter den Teig gerührt. Das war es dann auch schon.

Knusprige belgische Waffeln, die immer gelingen.

Beim Topping ist alles erlaubt von Puderzucker, über Vanilleeis bis zu Ahornsirup. Ich ballere mir auch gerne mal eine Ladung Amarenakirschen auf meine Waffeln, man gönnt sich ja sonst nichts. Mein Sohn liebt seine Waffeln mit roter Grütze, meine Frau mit Karamellsauce.

Mein Sohn ist übrigens ein ganz raffiniertes Früchtchen und verfährt beim Waffelessen gerne nach dem Motto: „Erst probiere ich deins und dann esse ich meins.“

Wenn du Lust auf etwas richtig Feines hast, dann empfehle ich dir cremigen türkischen Joghurt mit Honig als Topping. Das macht definitiv süchtig. Reinlegen möchte man sich, mit dem Mund voraus.

Belgische Waffeln mit Amarenakirschen.

Das war es dann auch schon für heute. Vielleicht hast du Lust bekommen, mein Waffelteig Grundrezept auszuprobieren und dir eine Wagenladung Waffeln zu backen. Viel Spaß dabei und wenn du magst, dann hinterlasse mir gerne einen Kommentar zu meinem Rezept und über eine Bewertung (Klicke auf die Sternchen in der Rezeptvorlage, die gleich folgt) freue ich mich natürlich auch immer. 🙂

Grundrezept Waffelteig für belgische Waffeln

Waffelteig – einfaches Grundrezept für belgische Waffeln

In meiner Familie sind Waffeln fast ein Grundnahrungsmittel, so sehr lieben wir sie. Mein Grundrezept für Waffelteig für belgische Waffeln funktioniert immer und sorgt für Waffeln die außen knusprig und innen weich sind.
4.36 von 734 Bewertungen
Vorbereitung 12 Min.
Koch- / Backzeit 6 Min.
Gericht Frühstück, Waffeln
Land & Region Deutschland
Portionen 6

Verwendetes Zubehör

Zutaten
  

  • 250 g Mehl , (Typ 405 o. 550)
  • 30-40 g Zucker
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 3 Eier, Größe M
  • 150 g weiche Butter
  • 200 g Buttermilch

Anleitungen
 

  • Die weiche Butter mit dem Zucker hellcremig rühren und die Eier unterrühren.
  • Das Mehl mit dem Salz und dem Backpulver vermischen und abwechselnd mit der Buttermilch unter die Zucker-Butter-Mischung rühren.
  • Die Waffeln im vorgeheizten Waffeleisen ca. 6 Minuten backen. Ich verwende 1 kleine Suppenkelle Teig pro Waffel oder 1 1/2 EL Teig pro Waffel.
Gefällt dir dieses Rezept? Dann freue ich mich sehr über deinen Kommentar oder deine Bewertung. Vielen Dank dafür.