Fingerfood & Tapas Frühstück

Blätterteigschnecken mit Salami, Ricotta & Rucola

Rezept für gefüllte Blätterteigschnecken

Was machen, wenn der kleine Hunger kommt und man keine Lust hat dem Lieferdienst die schwer verdienten Mücken zu überlassen? Da ich mich das gerade mal wieder ständig frage und nahezu jeden Abend mit Hunger, Hunger und noch mehr Hunger kämpfe, müssen Ideen her!

Es müssen Kleinigkeiten sein, die man schnell und möglichst aus den vorhandenen Kühlschrankvorräten zubereiten kann und da greife ich in letzter Zeit ziemlich oft zum Blätterteig, weil der so unkompliziert ist, wunderbar knuspert und eben auch recht schnell zubereitet ist. Klar, wenn man großen Hunger hat, dann hilft Blätterteig auf keinen Fall. Vielleicht für ein paar Minuten, aber so richtig satt wird man davon nicht. Aber für den kleinen Hunger oder wenn man einfach nur etwas snacken will, ist Blätterteig ziemlich ideal. Gerade Abends vor der Glotze mache ich mir gerne ein paar Blätterteigschnecken, auch wenn das jetzt nicht die gesündeste Idee ist. Ein Apfel wäre bestimmt die bessere Lösung, aber der ist leider so unglaublich zzzzzzzzzzzzzzz….

Und ich stehe halt sehr auf Knabberzeug und schlimmer als die Tüte Chips ist es dann auch nicht. Vermutlich. 

Blätterteigschnecken

Lecker gefüllter Blätterteig ist alles andere als langweilig, sondern macht richtig Spaß beim Essen. Es knuspert, es blättert, es kracht, das es eine Freude ist. Aber die Füllung muss gut sei und ich bevorzuge eine herzhafte Füllung.

Am Morgen ist süß ok und im Sommer, wenn es schön warm ist, dann mag ich auch sehr gerne Früchte in Kombination mit Blätterteig. Aber jetzt im dunklen Winter brauche ich Abends etwas Herzhaftes, um glücklich und zufrieden zu sein. Danach dann gerne eine heiße Tasse Schokolade mit Sahne, quasi als Absacker, aber der Hunger wird mit etwas Herzhaftem gestillt.

Blätterteig belegt mit Salami, Ricotta & Rucola

Herzhafte Blätterteigschnecken sind ziemlich nahe am perfekten Snack, weil sie so einfach und unkompliziert und auch schnell zubereitet sind und weil man sie mit so vielen leckeren Dingen füllen kann. Heute entscheide ich mich mal für ein “italienische” Füllung und nehme die gute Mailänder Salami, etwas cremigen Ricotta, ein paar getrocknete Tomaten, nussigen Rucola und noch ein wenig Parmesan, für die Würze. Bella Italia!

Anzeige

Das wird toll schmecken, da bin ich mir schon vor der ersten Kostprobe sicher. Vielleicht habe ich damit ja eine neue Lieblingsfüllung für meine Blätterteigschnecken gefunden. Wobei ich auch eine Variante mit Tomatensauce, Kochschinken und Pizzakäse sowie als Dip etwas Sour Cream einfach unwiderstehlich lecker finde. Daran könnte ich mich rund und glücklich essen. 

Dir fallen garantiert noch weitere leckere Füllungen ein, mit denen man die Schneckchen zu unwiderstehlichen Happen machen kann. Wenn du eine ganz tolle Idee hast, dann poste sie mir doch bitte in den Kommentaren, damit ich sie bei Gelegenheit mal ausprobieren kann. Der nächste Hungeranfall kommt bestimmt.

Der Blätterteig wird zusammengerollt und dann in Scheiben geschnitten

Wenn du dich zum ersten Mal an gefüllten Blätterteigschnecken versuchst, kann ich dir nur raten auf jeden Fall etwas “cremiges” für deine Schnecken zu verwenden. So etwas wie zum Beispiel Creme Fraiche, Schmand, Ricotta, Tomatensoße etc. Dadurch werden die Schnecken sehr schön saftig und das müssen sie werden, weil trockene Schnecken kein Vergnügen sind. Aber nehme nicht zu viel davon, damit die Flüssigkeit nicht raussuppt und den Teig zu sehr durchfeuchtet. Dann wird es nämlich nicht mehr knusprig, sondern latschig und latschigen Blätterteig mag sicher auch niemand.

Einmal belegt, wird der Teig zu einer Rolle aufgerollt und dann in Scheiben geschnitten. Nun wird er noch mit Eigelb bestrichen und dann kann er auch schon im vorgeheizten Ofen gebacken werden.

Ich habe meine italienischen Blätterteigschnecken dieses Mal nicht auf dem Backblech gebacken, sondern auf einem Zauberstein von the pampered Chef. Dieser Stein besteht aus natürlichem Ton und braucht nicht extra im vorgeheizten Ofen aufgeheizt zu werden, wie das zum Beispiel bei einem Pizzastein der Fall ist. Im Vergleich zum Backblech macht der Zauberstein zum Beispiel besonders schöne Krusten. Meine Freundin Mone hat mir den Stein schon seit längerem schmackhaft gemacht, weil sie davon so begeistert ist und ich teste das Steinchen gerade fleißig. Bei Gelegenheit gibt es dazu noch einen Extrapost, aber wenn du jetzt schon neugierig bist und dir den Stein anschauen möchtest, besuche einfach mal den Shop von Mone.

Knusprige Blätterteigschnecken mit Salami gefüllt

Die Blätterteigschnecken wurden jedenfalls sehr schön knusprig und waren sowas von schnell weggefuttert. Wir haben uns zu dritt über die Schnecken hergemacht, wie das Finanzamt über die Gage von Marc Terenzi. Das ist immer ein gutes Zeichen und da hoffe ich natürlich, dass dir die Blätterteigschnecken mit Salami, Ricotta & Rucola auch schmecken werden.

Viel Spaß mit dem Rezept und gutes Gelingen beim Nachmachen. Vergiss nicht, mir deine Idee für leckere gefüllte Blätterteigschnecken in den Kommentaren zu hinterlassen. Ich bin sehr gespannt darauf. 🙂

Portionen 14-16 Schnecken

Blätterteigschnecken bella Italia

5 minVorbereitung

25 minKochzeit

30 minGesamtzeit

Save RecipeSave Recipe
Recipe Image

Zutaten

1 Rolle Blätterteig

10-12 Scheiben Mailänder Salami

50 g Ricotta

30 g Parmesan

3-4 getrocknete Tomaten

1 handvoll Rucola

1 Ei

Salz und Pfeffer

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Den Ricotta glatt rühren, sollte er sehr fest sein, 1-2 EL Milch unterrühren und den Ricotta mit Salz und Pfeffer würzen. Die getrockneten Tomaten grob hacken und den Parmesan reiben.
  2. Den Ricotta gleichmäßig auf den ausgerollten Blätterteig streichen und die Salamischeiben auf dem Blätterteig verteilen. Die getrockneten Tomaten sowie den Parmesan und Rucola ebenfalls gleichmäßig auf dem Blätterteig verteilen.
  3. Den Blätterteig von der langen Seite her aufrollen und mit einem Messer in ca. 3-4 cm dicke Scheiben schneiden. Das Ei verquirlen und die Blätterteigscheiben mit dem Ei bestreichen. Die Scheiben mit der Schnittseite auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und im Ofen für ca. 25-30 Minuten backen, bis der Blätterteig durch ist und eine schöne Farbe bekommen hat.

Hinweise

Zu den Schnecken serviere ich manchmal Sour Creme oder eine fruchtige Tomatensauce.

7.6.8
124
https://www.malteskitchen.de/blaetterteigschnecken-salami-ricotta-rucola/

Bei diesem Rezept verwendete oder empfohlene Kochbücher / Utensilien / Produkte:

[asa box_klein]3868736867[/asa]
[asa box_klein]3898835049[/asa]
[asa box_klein]3898834891[/asa]

Mehr von mir gibt es auch auf Pinterest, Facebook, Instagram und Twitter.

Lasst es euch schmecken und bis demnächst mal wieder,

Malte.

18 Kommentare zu “Blätterteigschnecken mit Salami, Ricotta & Rucola

  1. Frau Fred
    Lieber Malte, deine Röllchen sehen zum Anbeißen lecker aus... ;-) Ich bereite derlei Röllchen auch gerne für nette Freunde zu und habe in der Vergangenheit einiges Lob mit einer "Flammkuchen"-Füllung erhalten. Ich habe dafür pikant abgeschmeckten Schmand auf den ausgerollten Teig gestrichen, mit fein geschnittenen roten Zwiebelwürfelchen, in Streifen geschnittenem Bacon und grob geraspeltem würzigen Bergkäse bestreut und dann wie du es bereits beschrieben hast, aufgerollt, in Scheiben geschnitten und gebacken. Dazu ein Glas spritziger Weißwein und die Welt ist in Ordnung. Sei herzlich gegrüßt Fr.Fred
    • Hallo Frau Fred, das klingt aber auch nach einer richtig leckeren Varianten, da kann ich das Lob deiner Freunde gut verstehen. Ich liebe Flammkuchen (wer nicht?) und das kann nur toll schmecken. Schöne Idee! Lässt du den Bacon vorher in der Pfanne aus oder rollst du ihn roh in den Teig? Liebe Grüße Malte
      • Hallo alte, schön, dass dir diese Variante auch gefällt. Wenn sich der Besuch nicht ganz sooo spontan angekündigt hat, lasse ich den Bacon etwas aus und streue ihn erst nach kurzem Abkühlen auf. Ich hab es aber auch schon aus Zeitnot ohne Auslassen zubereitet und geschmeckt hatts trotzdem ;-) Viele Grüße Fr. Fred
  2. Du sprichst mir aus der Seele: "Ein Apfel wäre bestimmt die bessere Lösung, aber der ist so unglaublich zzzzzzzzz...." - genau so geht es mir (leider) auch. So ganz ausgereift ist es in meinem Kopf noch nicht, aber vielleicht könnte man die Rollen auch griechisch füllen... Schafskäse, Oliven, etwas gehackte Tomate und Zwiebel, ggf. auch etwas Knoblauch. Oder irgendwie mexikanisch mit Bohnen, Mais, etwas Hack (mit Tacogewürz und Kreuzkümmel abgeschmeckt) und Käse. Jedenfalls eine leckere Idee, auch wenn Besuch kommt und es schnell gehen muss. Allerdings muss ich gestehen, dass ich Blätterteig meist nicht im Haus habe... Ich glaube, ich würde den Bacon für die Flammkuchen-Röllchen erst auslassen. Mal sehen, was Frau Fred dazu sagt. Jetzt habe ich Hunger auf Blätterteigröllchen... Lieben Gruß ubi
    • Eine griechische Füllung wäre doch genial und deine Kombination würde sicher sehr lecker schmecken. Feta in Blätterteig mag ich sehr. :) Die mexikanische Idee gefällt mir auch sehr gut. Hack, Mais, Bohnen geht immer! Danke für die Anregungen ubi, wie immer gerne gesehen! :) Liebe Grüße Malte
  3. Zum Niederknien gut, Malte. Fotos, Idee, Rezept, Text = große klasse.
  4. ... wenn man sich nicht zwischen süß und herzhaft entscheiden kann, schmeckt auch diese Füllung gut: Kernlose grüne Trauben, halbiert oder geviertelt, je nach Größe, Baconstückchen, evtl. ein paar wenige gehackte Frühlingszwiebeln (muss aber nicht sein), geriebenen Käse (z. B. Bergkäse oder Gruyere). Außerdem verquirlt dazugeben bzw. darübergießen: 150 g süße Sahne, 2 Eier, 1 EL Mehl , Salz, Pfeffer, Prise Muskat. Das funktioniert gut auf kleinen Blätterteigtarteletts (dazu z. B. Blätterteigkreise in Muffinformen drücken, dabei einen leichten Rand formen). Ob sich das Ganze auch zu Schnecken rollen lässt, käme auf einen Versuch an, mag sein, dass die Füllung dafür zu flüssig ist. Viele Grüße Simone
    • Das liest sich aber mal richtig gut und süß-herzhaft ist eine geniale Kombination. Da bekomme ich alleine durchs lesen Lust darauf. :) Wird irgendwann auch mal ausprobiert! Danke dir. :)
  5. easy peasy frischkäse kräuter mit thunfisch und reibekäse ;) oder eine nuss-zimt-mischung auf bissl butter - super-knusprig ;)
    • Nuss-Zimt bitte! Ich bin absolut Nusssüchtig. Bei Thunfisch aus der Dose bin ich dafür raus. Ich nehme dann mehr Nuss, viel mehr Nuss. :)
  6. Hier waren immer herzhafte Mini-Schweineohren der Hit. Blätterteig dünn ausrollen, mit Rosmarin bestreuen, dünne geräucherte Schinkenscheiben drauflegen, und dann von rechts und links zur Mitte hin aufrollen (sollen ja Schweineöhrchen werden) und in dünne Scheiben schneiden. Sehr simpel, ruck zuck gemacht was zum knabbern oder als Snack.
    • Das wäre garantiert was für meinen kleinen Sohnemann. Der liebt mittlerweile auch alles was ordentlich knuspert und knackt. Und Papa mag Schweineöhrchen auch sehr gerne. :)
  7. Hi Malte! Da kommt jetzt wieder meine Resteverwertungsnummer ins Spiel. Versuch doch einfach mal, übriges Frikassee, Gulasch, sonstige Eintöpfe zu verwenden. Ich lasse die Flüssigkeit immer ein wenig abtropfen, packe evtl. noch kurz angebratenen Lauch und oder Pilze mit rein, manchmal Brokkoli. Dann noch Käse dazu und aufrollen. Oh, auch mal gemacht,... War ein wenig übriger Milchreis, Apfelmus und Zuckerei (essen wir zum Milchreis dazu: Ei mit Zucker schaumig geschlagen). Da noch ein wenig Quark mit rein. jetzt musst Du aber Griess auf den Blätterteig streuen, dann diese süße Masse. Vielleicht hast Du noch klein geschnittenen Apfel, etwas Zimt und Zucker,... Sollte ich echt mal in den Blog ausnehmen,... hm,.... Das ist extrem lecker und der Schöpflöffel, der manchmal so im Topf übrig bleibt, das Anstandsbatzerl, Hüftgold, wie auch immer, das wird lecker verwendet. Klassisch ist bei uns auch Kochschinken, Zwiebel, Knofi, Käse, Crème fraîche, gemischte Kräuter, Salz und Pfeffer gefragt. Solche Schnecken sind bei beiden Kids sehr gerne gesehen und auch super zum verspachteln am nächsten Tag in der Schule geeignet,... Ganz herzliche Grüße und Glückwünsche zu Deinem tollen Blog! Martina alias FrauBpunkt
    • Boah, Martina :) Ganz lieben Dank für so tolle Ideen. Da möchte ich eigentlich sofort loslegen und ein paar Sachen ausprobieren. Ich muss es nur noch irgendwie hinbekommen, den Anstandsbatzerl übrig zu lassen. :D Ich wünsche dir ein tolles Wochenende und vielen Dank für das Lob! LG Malte
  8. Hallo Malte, Ob du es mir glaubst - oder nicht: dein Blog zählt für mich - foodtechnisch - mit Abstand zu den Besten! So tolle Inspiration, die so lecker und toll aussehen und dann so einfach nachzumachen sind. Ich hab die Schnecken heute zubereitet und O-Ton von meinen Verlobten: Die musst du jetzt öfters machen. Und der ist sehr wählerisch, was essen angeht.. ;) Liebe Grüße aus München Erika
    • Hallo Erika, wir Männer sind ja gerne mal ein bisschen wählerisch, umso mehr freue ich mich, dass wir deinen Verlobten mit ins Boot geholt haben. :D Ich freue mich unheimlich über dein Lob. So lange koche ich ja noch nicht und ich wollte immer Rezepte mit meinen Lesern teilen, die lecker und vor allem auch machbar nachzukochen sind. Es ist schön, dass ich da vielleicht auf dem richtigen Weg bin. Vielen Dank! Liebe Grüße Malte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.