Rezept Nudelauflauf mit Hackfleisch und Zucchini

Nudelauflauf mit Hackfleisch und Zucchini

Heute gibt es Hausmannskost! Einfach gekocht, herzhaft und lecker. Mein Nudelauflauf mit Hackfleisch und Zucchini ist ein Dauerbrenner in meiner kleinen Familie. Immer wenn wir abstimmen, was es morgen zum Mittag geben soll, nennt mindestens einer von uns diesen schmackofatzigen Auflauf. Meistens mein kleiner Sohn, aber ich bin auch immer ganz schnell mit dabei. Der Auflauf ist aber auch richtig lecker und geht ganz stark in Richtung absolutes Wohlfühlessen.

Toller Nudelauflauf mit Hackfleisch und Zucchini.

Wir haben ja alle unsere Lieblingsgerichte, die wir wieder und wieder essen können und die auch nie langweilig werden. Bei mir sind das immer Nudelaufläufe oder Hackfleischgerichte. Für beides kann man mich auch jederzeit Nachts wecken, dann esse ich eine Portion auf und lege mich lächelnd wieder hin. Hach, das ist eine so schöne Vorstellung. Der Wecker klingelt und anstatt sich für die Arbeit herzurichten, gibt es eine Portion Hackfleisch mit Nudeln und dann noch 4 Stunden Schlaf. Das will ich bitte!

Leckerer Hackflesichauflauf.

Für meinen leckeren Nudelauflauf empfehle ich gemischtes Hackfleisch, also zur Hälfte Rindfleisch und Schweinefleisch. Diese Kombination sorgt dafür, dass das Hackfleisch nach dem Anbraten auch noch schön saftig schmeckt. Das Schweinehackfleisch enthält einen hohen Fettanteil, schmeckt aber deutlich milder als das Rinderhackfleisch. Das schmeckt herzhafter und intensiver nach Fleisch. Beides zusammen ist die perfekte Kombination und wahrscheinlich deshalb auch die beliebteste Mischung überhaupt.

Beim Anbraten von Hackfleisch ist es immer ganz besonders wichtig, dass die Pfanne in der das Fleisch gebraten wird, auch richtig schön heiß ist. Das ist umso wichtiger, wenn man das Hackfleisch direkt aus dem Kühlschrank in die Pfanne gibt. Dieser Temperaturunterschied zwischen gekühltem Fleisch und heißer Pfanne sorgt nämlich dafür, dass sich die Pfanne innerhalb von wenigen Sekunden wieder abkühlt. Deshalb sollte man das Hackfleisch auf jeden Fall einige Zeit vor dem Anbraten schon aus dem Kühlschrank nehmen und gleichzeitig die Pfanne richtig gut vorheizen, damit der Pfannenboden sehr heiß ist.

Hackfleisch anbraten, in der Viereckpfanne von WOLL.

Gibt man das Hackfleisch dann in die Pfanne, sollte man es für 2-3 Minuten in Ruhe braten lassen. Rührt man nämlich sofort um und zerkleinert es gleich, vergrößert man die (deutlich kältere) Oberfläche vom Fleisch und auch das führt dazu, dass die Temperatur in der Pfanne runter geht. Also heiße Pfanne, Fleisch rein und dann erstmal anrösten lassen, bevor man es bewegt. Dann verliert es auch keine Flüssigkeit.

Natürlich hilft dabei auch eine gute Pfanne, die die Hitze perfekt aufnehmen und speichern kann. Wenn es bei mir ums scharfe Anbraten geht und darum, dass die Hitze auch in der Pfanne bleiben soll, dann greife ich immer zu meiner Lieblingspfanne von WOLL. Das ist die berühmte Viereckpfanne aus der TITAN BEST Serie von WOLL und ich kenne keine Pfanne, die eine so gute Hitzespeicherung hat. Die Pfanne wird per Hand gegossen und besteht aus einem Aluminiumguss, der die Hitze super aufnimmt und lange speichern kann. Man kann so wunderbar in dieser Pfanne anbraten und bekommt damit tolle Röstaromen hin.

Angebratenes Hackfleisch

Ich brate darin alles Kurzgebratene, vom Schweinefilet bis zum Kotelett. Auch Rinderrouladen gelingen darin ganz wunderbar und Dank der viereckigen Form der Pfanne, passen reichlich Rouladen hinein. Mit dieser Pfanne kann man locker für vier Personen kochen und auch von meinem Nudelauflauf mit Hackfleisch werden 4 Personen satt.

Daneben liebe ich bei meiner Viereckpfanne von WOLL ganz besonders auch die leichte Reinigung. Die Pfanne hat eine ultraharte Diamond Beschichtung mit echten Diamantkristallen und ist absolut kratzfest. Bei der Reinigung braucht man sie nur mit einem feuchten Tuch (ein Stücken Küchenrolle reicht schon) heiß auswischen und sofort ist alles wieder sauber. Das macht einfach nur Freude und ich kann diese Pfanne wirklich jedem Kochfreund ans Herz legen. Damit wird man viele Jahre Spaß haben.

Herzhafte Nudelpfanne mit Hackfleisch.

Ganz so lange wird der Spaß bei meinem Nudelauflauf mit Hackfleisch nicht andauern, der ist nämlich so lecker, dass man ihn ruckizucki verputzt hat. Er ist schön saftig und wird selbstverständlich auch mit reichlich Käse überbacken, weil das bei einem Auflauf ja wohl absolute Pflicht ist. Viel Käse, viel Gut! 😀

Das ist übrigens auch noch eine Sache, die ich an der WOLL Pfanne so liebe. Sie ist natürlich für den Backofen geeignet und das Beste, sie hat einen abnehmbaren Griff. Ich schiebe die Pfanne in den Backofen, klicke den Griff mit einer Hand ab und wenn der Auflauf fertig ist, klicke ich den Griff wieder dran und brauche keine Sorge mehr haben, mir an einem heißen Griff die Finger zu verbrennen. Da hat man einfach mitgedacht und der abnehmbare Griff ist super praktisch im Kochalltag.

Die Viereckpfanne von WOLL.

Sobald das Hackfleisch schön angebraten wurde, nehme ich es kurz heraus und brate im Bratensatz die Zwiebeln, Knoblauch und Zucchini an. Wir sind ja gerade mitten in der Zucchini Saison und wie mir einige Leser auf meiner Facebook Seite verraten haben, sind die Gärten gerade mit Zucchini überfüllt. Eine kleine Zucchini passt locker in meinen Auflauf und dann hat man schon mal eine weniger. 😀

Nachdem das Gemüse angeschwitzt wurde, wandert das Hackfleisch wieder zurück in die Pfanne und es kommen gehackte Tomaten aus der Dose, Brühe (welche du magst) und ein gehäufter Esslöffel Creme Fraiche hinzu. Die Sauce wird dadurch richtig schön cremig und sämig und das mag ich total gerne. Gerade bei einem Auflauf darf die Sauce ruhig sämig sein und nicht zu flüssig.

Der Auflauf wird mit Käse überbacken.

Die restliche Zubereitung besteht aus dem Vorkochen der Nudeln und da nehme ich heute gedrehte Spirelli Nudeln. Ich habe den Auflauf auch schon mit Penne Nudeln gekocht, aber bei den Spirelli bleibt die Sauce immer so schön haften.

Wenn die Nudeln gar sind, vermische ich sie mit der Sauce und dann kommt noch reichlich Käse auf den Auflauf. Am besten eine schöne Käsemischung (z.B. Emmentaler und Mozzarella), die gut gratiniert. Und dann wandert der Nudelauflauf mit Hackfleisch auch schon in den Ofen und darf dort bei 200 Grad Ober-/Unterhitze ca. 20 Minuten backen bzw. überbacken.

Einfach und lecker. Der Auflauf mit Nudeln, Hackfleisch und Zucchini.

Er ist ja schon “fertig” gekocht und im Grunde geht es nur darum, dass der Käse schmilzt und eine schöne Farbe annimmt. Wenn du das noch beschleunigen möchtest, kannst du den Auflauf auch unter den vorgeheizten Backofengrill schieben. Dann sparst du sicher 10 Minuten ein.

Wir mögen diesen Nudelauflauf mit Hackfleisch und Zucchini wirklich richtig gerne und ich koche ihn recht häufig, weil mein Sohn ihn sich immer wünscht. Er hat natürlich auch seine Lieblingsgerichte (Alles ohne Gemüse, Papa!) und kann erstaunlich gut essen, wenn ihm was schmeckt. Da frage ich mich immer, wo ein Siebenjähriger das wohl hinpackt. 😀

Ein leckerer Auflauf mit Nudeln, Zucchini und Hackfleisch.

Ich finde, das sieht sowas von lecker aus! Man soll sich ja nicht selbst loben, aber wenn ich mein Nudelpfännchen so anschaue, möchte ich reinhüpfen. Gehts dir auch so? Dann lass und zusammen hüpfen: Mund voraus! 😀

Jetzt bleibt mir nur noch, dir viel Freude beim Nachkochen zu wünschen. Der Nudelauflauf wird dir bestimmt schmecken, da bin ich sehr optimistisch. Probiere ihn mal aus und wenn du magst, bewerte mein Rezept oder schreibe mir einen Kommentar dazu. Da freue ich mich immer drüber. 🙂

Rezept Nudelauflauf mit Hackfleisch und Zucchini

Nudelauflauf mit Hackfleisch und Zucchini

Ein richtig leckerer Nudelauflauf mit gemischten Hackfleisch und Zucchini in einer sämigen Tomatensauce. Goldgelb im Ofen überbacken. Der Auflauf ist einfach nachzukochen und so richtig schöne Hausmannskost.
4.6 von 36 Bewertungen
Vorbereitung 10 Min.
Koch- / Backzeit 35 Min.
Zeit Gesamt 45 Min.
Gericht Hauptgericht
Land & Region Deutsch
Anzahl

Personen
4

Zutaten
 

  • 250 g Nudeln
  • 500 g gemischtes Hackfleisch
  • 150 g Zucchini, gewürfelt oder geachtelt und in dünne Scheiben geschnitten
  • 100 g Mais aus der Dose
  • 1 Zwiebel, fein gewürfelt
  • 1 Knoblauchzehe, fein gewürfelt
  • 1 EL getrocknete Kräuter (Oregano oder Kräutermischung)
  • 1 EL Paprikapulver, edelsüß
  • 1 TL Cayennepfeffer oder Chilipulver
  • 425 ml stückige Tomaten aus der Dose
  • 100 ml Brühe (Geflügelfond, Rinderbrühe, Gemüsebrühe)
  • 30 g Creme Fraiche
  • Salz und Pfeffer
  • 150 g geriebener Käse
  • 1 EL glatte gehackte Petersilie

Zubereitung
 

  • Eine Pfanne aufsetzen und richtig schön heiß werden lassen. Das Hackfleisch in die Pfanne geben und rundum anbraten, bis es schöne Röststoffe bekommen hat. Aus der Pfanne nehmen und kurz beiseite stellen.
  • Etwas Olivenöl in die Pfanne geben und die Zucchini, Zwiebel und den Knoblauch 3-4 Minuten bei mittlerer Hitze anschwitzen.
    Das Hackfleisch zurück in die Pfanne geben, alles miteinander vermischen und mit getrocknetem Oregano (oder einer Kräuter-Gewürzmischung), Chilipulver oder Cayennepfeffer sowie Paprikapulver, Salz und Pfeffer kräftig würzen.
  • In der Zwischenzeit den Backofen auf 200°C Ober-/ Unterhitze vorheizen und die Nudeln nach Packungsangabe garen.
  • Die gehackten Tomaten aus der Dose, eine gute Prise Zucker, die Brühe, Creme Fraiche und den Mais zufügen, miteinander vermischen und 5 Minuten köcheln lassen. Dann die gegarten Nudeln untermischen und den geriebenen Käse darüber verteilen.
    Die Mischung in eine Auflaufform geben oder direkt mit der ofenfesten Pfanne in den Ofen stellen und für ca. 20 Minuten backen, bis der Käse eine schöne Farbe bekommen hat.
    Bei Bedarf mit etwas gehackter Petersilie bestreuen und servieren.

Dieser Beitrag wurde von WOLL gesponsert. Auf den Inhalt dieses Beitrages sowie auf die Entwicklung des Rezeptes wurde keinerlei Einfluss genommen. Ich bedanke mich bei meinem Sponsor für die Unterstützung von MaltesKitchen.de.