Rezept Hackflesichpfanne mit Kritharaki und feta

Hackfleischpfanne mit Kritharaki, Tomaten & Feta | Griechisch

Heute gibt es mal wieder ein herrlich unkompliziertes Essen, das nur wenig Arbeit macht und für diesen geringen Aufwand wirklich erstaunlich gut schmeckt. Kulinarisch gesehen mache ich mit meiner sehr leckeren Hackfleischpfanne einen kleinen Ausflug nach Griechenland und hole mir dieses wunderschöne Land auf den Teller.

Leckerer griechische Hackfleischpfanne.

Meine Hackfleischpfanne wird mit Kritharaki Nudeln, Feta sowie Oregano und Kreuzkümmel zubereitet. Gewürze, die sehr häufig in der griechischen Küche verwendet werden. Dazu kommen Kirschtomaten, die der Pfanne eine schöne Frische verleihen.

Gekocht wird die leckere Hackfleischpfanne quasi als One-Pot-Gericht. Alles wird komplett in einer Pfanne zubereitet und man spart sich den Abwasch von weiterem Kochgeschirr. Das ist ja auch mal ganz schön und praktisch. Ich stelle die Pfanne beim Servieren direkt auf dem Tisch und jeder kann sich seine Portion auftun.

Hackfleischpfanne mit Fetakäse

Diese Zutaten brauchst du für die Hackfleischpfanne

Dieses tolle Gericht lebt natürlich von den kleinen Nudeln, die machen es nicht alltäglich. Beim Gemüse kannst du variieren und hineingeben, was du magst. Für mein Rezept brauchst du u.a.:

  • Hackfleisch
    Gemischtes Hackfleisch ist die beste Wahl. Halb Rind und halb Schwein.
  • Kritharaki
    Diese kleinen Nudeln, die man gerne mal mit Reis verwechseln. Auch als Risoni Nudeln bekannt.
  • Fetakäse
    Salzig und pikant gleichzeitig. Er darf am Ende im Backofen leicht gratinieren.
  • Gemüse
    Paprika, Zucchini, Knoblauch und Zwiebeln.
  • Gewürze
    Getrockneter Oregano, Kreuzkümmel und eine Prise Zimt. Dazu etwas Paprikapulver und man hat ein wunderbar gewürztes Hackfleisch in der Pfanne.
  • Kirschtomaten aus der Dose
    Du kannst auch Frische verwenden, musst dann aber 200 ml passierte Tomaten zugeben.
  • Gemüsebrühe oder Geflügelfond
  • Crème fraîche
    1-2 EL kommen in die Soße und machen sie extra cremig und lecker.

Was gibt es beim Kochen der Hackfleischpfanne zu beachten?

Das ist ein ganz einfaches Rezept und so richtig schöne Feierabendküche. Das Gemüse kleinzuschneiden dauert vielleicht ein wenig, aber der Rest ist dann einfach und schnell gekocht. Viel beachten muss man beim Nachkochen nicht.

  • Brate das Hackfleisch richtig schön krümelig an, bis es Farbe und Röststoffe bekommt. Die erzeugen den herzhaften Geschmack.
  • Schwitze auch die Gewürze mit an, dadurch intensiveren sie ihr Aroma.

Das war es auch schon, an Hinweisen zu meinem Rezept.

Tolle Hackfleischpfanne mit Feta.

Sieht das nicht einfach nur köstlich aus? Ein echtes Schmackofatz von Essen, das unglaublich lecker schmeckt. Es gibt Gerichte, die lösen dieses Gefühl von absoluter Zufriedenheit bei mir aus und da gehört meine Hackfleischpfanne mit Feta absolut dazu. Das ist wohl Soulfood, wie man immer so schön sagt.

Ich serviere die Pfanne gerne noch mit einem schnell angerührten Dip aus griechischem Joghurt, Olivenöl, Zitronensaft- und Abrieb. Total lecker!

Hackfleischpfanne

Wenn dir mein Rezept gefallen hat, freue ich mich über einen Kommentar und auch über eine Bewertung. Dazu klickst du einfach auf die Sternchen in der jetzt folgenden Rezeptkarte. Damit hilfst du mir und auch allen anderen Lesern. Vielen Dank!

Probiere auch mal meinen Rouladentopf oder den genialen Schaschliktopf, beides richtig toll! Oder mal wieder Lust auf einen Hackbraten?

Rezept Hackflesichpfanne mit Kritharaki und feta

Hackfleischpfanne mit Kritharaki, Tomaten und Feta

Diese leckere Hackfleischpfanne aus gemischtem Hackfleisch ist schnell gemacht und wird komplett in einer Pfanne zubereitet. Mit kleinen Kritharaki Nudeln, Paprika, Zucchini und Tomaten, überbacken mit Feta.

Jetzt bewerten!

4.6 von 163 Bewertungen
Vorbereitung 15 Minuten
Koch- / Backzeit 30 Minuten
Zeit Gesamt 45 Minuten
Gericht Hauptgericht
Küche Griechisch
Anzahl

Personen
3 Portionen

Rezept Zutaten
 

  • 300 g gemischtes Hackfleisch
  • 150 g Kritharaki
  • 100 g Fetakäse
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Zwiebel
  • 1/2 Zucchini
  • 1 rote Paprika
  • 425 ml Kirschtomaten aus der Dose
  • 375 ml Gemüsebrühe, oder Geflügelfond
  • 2 EL Crème fraîche
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1/4 TL Zimt
  • 1 EL getrockneter Oregano
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • 1 TL Paprikapulver edelsüß
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer
  • 3-4 EL Olivenöl
  • Glatte Petersilie, Bei Bedarf

Rezept Zubereitung
 

  • Die Zwiebeln und den Knoblauch abziehen und fein würfeln. Die Zucchini und Paprika entkernen und in kleine Würfel schneiden.
  • Das Hackfleisch in einer großen Pfanne bei mittlere bis hoher Hitze in 1-2 EL Olivenöl krümelig braun braten. Sobald es anfängt Farbe zu bekommen, die Zwiebeln zufügen und 5 Minuten mitbraten.
  • Die Hitze auf mittlerer Hitze reduzieren und den Knoblauch, Zucchini, Paprika, Tomatenmark sowie den Oregano, Kreuzkümmel, Paprikapulver und Zimt zufügen und 2-3 Minuten unter Rühren anschwitzen.
  • Den Backofen auf 200 °C Ober- / Unterhitze vorheizen.
  • Die Kirschtomaten aus der Dose sowie die Gemüsebrühe / Geflügelfond angießen. Das Crème fraîche unterrühren und die Kritharaki untermischen. Vorsichtig salzen (der Geflügelfond enthält bereits Salz), leicht pfeffern und einmal kräftig aufkochen lassen.
  • Ca. 5 Minuten zugedeckt und bei kleiner Hitze köcheln lassen, bis die Kritharaki anfangen weich zu werden.
  • Den Fetakäse zerkrümeln und über der Pfanne verteilen. Die Pfanne in den Backofen geben und 10-15 Minuten im Ofen backen, bis der Feta anfängt zu bräunen.
  • Herausnehmen, leicht abkühlen lassen und bei Bedarf mit gehackter Petersilie bestreuen und servieren.
Ungefähre Nährwerte pro Portion
Kalorien: 624kcal | Kohlenhydrate: 58g | Eiweiß: 32g | Fett: 30g | Zucker: 13g