Rezept Chickenburger mit Wasabi-Ketchup und Orangen-Mayo
Burger & Sandwiches Fleisch Lieblingsrezepte

Chickenburger mit Orangen-Mayonnaise und Wasabi-Ketchup

Dieser saftige Chickenburger aus Fernost wird mit einem süßlich-scharfen Wasabi-Ketchup serviert und mit einer verdammt leckeren Orangen-Mayonnaise verfeinert. Ein japanischer Burger-Traum.

Ihr Lieben! Heute habe ich mal wieder einen tollen Burger für euch im Angebot, bzw. leider nur das Rezept zu diesem grandiosen Burger und nicht den Burger selbst. Dabei hätte ich euch wirklich sehr gerne mal ein Stückchen von diesem leckeren Kollegen abbeißen lassen, um den Genuss mit euch teilen zu können. Ich habe nämlich selten einen so leckeren Chickenburger gehabt!

Und ihr wisst ja, Burger sind mein Steckenpferd und ich hatte schon ein paar verdammt gute Burger in meinen Händen!

Chickeburger mit Orangen-Mayo und Wasabi-Ketchup

Dieser Chickenburger ist allerdings kein gewöhnlicher Chickenburger, sondern ein asiatisch bzw. japanisch angehauchter und er wird mit einer fruchtigen Orangen-Mayonnaise und einem süßlich-scharfen Wasabi-Ketchup serviert. Wie großartig klingt das denn bitteschön?

Das Rezept für den Chickenburger Japan-Style stammt aus dem neuen Kochbuch von Stevan Paul mit dem Namen “Meine Japanische Küche”. Das Buch habe ich mir letzte Woche gegönnt und mich sogleich in diesen Burger verliebt. Ich habe halt einfach ein großes Herz für Burger!

Meine japanische Küche: Rezepte für jeden Tag
Von Stevan Paul
Preis: EUR 32,00
46 neu von EUR 32,004 gebraucht von EUR 32,00
Rezepte für jeden Tag
Gebundenes Buch
Ramen, Miso, Sushi und Sashimi, die grüne Küche Japans und der japanische Grill
In 80 Rezepten zeigt Autor Stevan Paul wie die japanische Küche auch im Alltag gelingt. Er erklärt Klassiker und Grundlagen, serviert eigens für dieses Buch entwickelte Variationen und Inspirationen. Dazu gibt es Warenkunden und Alternativen zu jedem Rezept, mit praktischen Einkaufstipps und Anleitungen zum Selbermachen.
Eine leichte und gesunde Küche, die Energie und Kraft schenkt - ganz einfach, Tag für Tag!
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)

Ob mir das Buch nach dem ersten Querlesen und Durchblättern gefällt? Es ist von Stevan Paul, also nächste Frage bitte! 😉 Ernsthaft, es macht auf mich einen erstklassigen Eindruck. Wunderschön in Szene gesetzte Gerichte und spannende Rezepte. Ich glaube, ich werde damit großen Spaß haben und nehme mir jetzt schon mal vor, in naher Zukunft eine kleine Rezension zum Buch zu schreiben.

Jetzt aber erstmal zu diesem ungewöhlichen Burger, der mit die Gelegenheit gab zum ersten Mal das Fleisch für den Burger, in diesem Fall Hähnchenbrust, selber zu wolfen. Das hatte ich mir schon länger vorgenommen, weil ich endlich mal den Fleischwolf-Aufsatz meiner KitchenAid testen wollte.

Falls ihr keinen Fleischwolf habt und euer Metzger kein Hackfleisch von der Hähnchenbrust verkauft, könnt ihr das Fleisch auch in der Küchenmaschine im Mixer zerkleinern. Das habe ich auch schon so gemacht und es funktioniert! Die Konsistenz ist im Vergleich zum gewolften Fleisch eine andere, aber der Geschmack passt trotzdem.

Zutaten für den Hähnchenburger

Der Burger geht zwar in die asiatische Richtung, aber er verwendet keine zu exotischen Zutaten bis auf 2 Zutaten, die ihr vielleicht nicht im Supermarkt bekommt. Zum einen die Wasabi-Paste und zum anderen eine süße Sojasauce (ich habe Ketjab Manis verwendet). Das Panko-Mehl und die Sojasauce solltet es eigentlich in einem guten Supermarkt geben.

Ich verlinke euch die Zutaten wieder über Amazon, falls ihr sie bei euch nicht bekommen könnt.

Denkt daran auch bei Amazon die Preise zu vergleichen! Es gibt auch da unterschiedliche Hersteller die zu unterschiedlichen Preisen verkaufen, da lohnt sich ein Vergleich immer.

Die Burgerbrötchen für den Chickenburger habe ich nicht selber gebacken, auch wenn ich meine Brioche Buns oder meine Kartoffel-Buns wirklich sehr gerne mag. Den Burger gab es gestern Abend nach Feierabend zum Abendessen und da ist es zeitlich einfach nicht mehr drin noch selber Buns zu backen. Es kommt Hefe in den Teig, der dann immer eine Weile gehen muss und so würde dann aus dem Abendessen wohl eher ein Mitternachts-Snack.

Wasabi-Ketchup

Manchmal muss man Kompromisse machen und die Brioche Buns von EDEKA, meine bevorzugte Alternative wenn ich nicht selbst zum Backen komme, sind aus meiner Sicht eine gute Alternative. Die haben einen guten Geschmack und auch eine schöne Konsistenz, sie sind nicht trocken und zerbröseln auch beim Essen nicht. Da gibt es von mir auf jeden Fall eine Kaufempfehlungen!

Der Burger ist übrigens ruckzuck zubereitet, wenn ihr das Hackfleisch schon fertig kauft und die Burgerbrötchen nicht selber backt. Dann braucht ihr sicherlich nicht länger als 25-30 Minuten, bis er in voller Pracht vor euch auf dem Teller steht. Der Ketchup und die Mayo sind dabei natürlich auch nicht selber gemacht, das ist ja klar. Aber wenn ihr Lust und Zeit habt, könnt ihr natürlich auch die Saucen ganz frisch zubereiten.

Orangen-Mayonnaise

Der Wasabi-Ketchup und die Orangen-Mayonnaise sind schnell angerührt und beide total lecker. Im Originalrezept wird der Abrieb einer Bio-Mandarine verwendet, die bekomme ich aber in meiner Stadt nicht, deshalb habe ich eine Bio-Orange genommen. Die Mayo ist ein Traum!

Überhaupt ist der Chickenburger einfach genial! Das passt alles so gut zusammen und wenn man in den Burger beißt und von allen Komponenten etwas im Mund hat, dann schmeckt das sowas von toll. Ich liebe ihn und habe ihn mit Sicherheit nicht zum letzten Mal gegessen. Meine Frau hat sich schon eine Wiederholung für die kommende Woche gewünscht. Ich bin dabei, aber sowas von.

Chickeburger mit Orangen-Mayo und Wasabi-Ketchup

Da der Beitrag jetzt doch schon wieder ordentlich lang geworden ist, lasse ich euch mit einem letzten Bild dieses tollen Burgers alleine und mit der großen Empfehlung, euch dieses grandiose Teil mal zu gönnen. Der macht einfach richtig Spaß!

Viel Erfolg beim Nachkochen und guten Appetit! Mehr von mir gibt es auch auf Pinterest, Facebook, Instagram und Twitter.
Solltet ihr dieses Rezept ausprobiert haben, tagt doch bitte Fotos davon mit: #MALTESKITCHEN

Bis demnächst mal wieder,

Malte.

Portionen 4 Burger

Chickenburger mit Orangen-Mayonnaise und Wasabi-Ketchup

20 minVorbereitung

10 minKochzeit

30 minGesamtzeit

Save RecipeSave Recipe
Recipe Image

Zutaten

Für den Wasabi-Ketchup:

80 g Ketchup

2 EL Sojasauce

Wasabi-Paste nach Geschmack

Für die Orangen-Mayonnaise:

80 g Mayonnaise

2-3 EL Limettensaft

1 TL Orangenmarmelade

Abrieb 1 Bio-Orange

Für den Chickenburger:

420 g Hackfleisch von der Hähnchenbrust

2 Frühlingszwiebeln, fein gehackt

1 Ei (Größe S)

4 EL Panko

1 kleine rote Zwiebel, in feine Ringe geschnitten

8 Blätter Romanasalat

1 EL süße Sojasauce

Rapsöl zum Braten

20 g Butter, zerlassen + Butter zum Bestreichen der Buns

4 Burger Buns

Salz

Zubereitung

  1. Die Zutaten für den Wasabi-Ketchup in eine kleine Schüssel geben und verrühren, die Zutaten für die Mayo ebenfalls in eine kleine Schüssel geben und gut verrühren.
  2. Das Hackfleisch zusammen mit den Frühlingszwiebeln, dem Ei, Panko, Sojasauce und einer guten Prise Salz in eine Schüssel geben und gut miteinander verkneten. Einen Probeklops formen, in etwas Raspöl braten, probieren und ggfls. mit Salz nachwürzen. Aus der Masse 4 Patties a 100 g formen.
  3. Die Burger Buns aufschneiden und mit Butter bestreichen. In einer heißen Pfanne kurz knusprig anrösten und warm beiseite stellen.
  4. Die Fleischpatties am Besten in 2 Pfannen in etwas Rapsöl und bei mittlerer Hitze jeweils von jeder Seite 3-4 Minuten braten, bis sie durchgegart sind. Die Patties mit der flüssigen Butter bepinseln und die Burger anrichten.
  5. Zum Anrichten jeweils etwas Wasabi-Ketchup auf die Brötchen geben, 2 Salatblätter auflegen, die Patties auf die Salatblätter legen und mit der Orangen-Majo bestreichen. Die roten Zwiebeln auf das Fleisch legen, den Deckel auflegen und sofort servieren.
7.6.8
246
https://www.malteskitchen.de/chickenburger-orangen-mayonnaise-wasabi-ketchup/

Lust auf noch mehr geile Burger?

1 Kommentar zu “Chickenburger mit Orangen-Mayonnaise und Wasabi-Ketchup

  1. Das sieht Mega Lecker aus. Werden beim nächsten burger Abend mal ausprobiert :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.