Rezept für Pinchos de Morunos
Fingerfood & Tapas Fleisch Grillrezepte

Pinchos Morunos {würzige Schweinefilet-Spieße}

In der letzten Woche war bei mir ja mal wieder Tapas Zeit und ich habe tolle Gambas al Ajillo zubereitet und ein neues Rezept für Rosmarin-Kartoffel mit Tallegio überbacken ausprobiert. Neben dieses Leckerchen habe ich mich auch mal an selbstgemachte Pinchos Morunos gewagt, die ich sehr liebe und im Tapas-Restaurant fast immer bestelle.

Die besten Pinchos Morunos habe ich auf Mallorca gegessen! Aber wie würzigen Schweinefiletspieße die es bei meinem Lieblingsspanier gibt, sind auch nicht zu verachten. Meine Erwartungen an meine eigenen Pinchos Morunos waren daher schon ziemlich hoch. Das Rezept stammt übrigens aus einem englischsprachigen Kochbuch mit dem tollen Titel “Bits on Sticks”.

leckere würzige Schweinefiletspieße, Pinchos Morunos

Die sehen doch super aus, oder nicht? Ich habe die Spieße nach diesem Rezept zum ersten Mal zubereitet und war ziemlich zufrieden mit der Ergebnis. Sie kommen den Spießen, die ich in diversen Tapas-Bars auf Mallorca gegessen habe, schon sehr nah. Lediglich der Anteil an geräucherter Paprika war etwas zu hoch (1 TL) und ich habe ihn in den Rezeptangaben bereits reduziert. Ein 1/2 TL Pimenton de la Vera reicht völlig aus, weil das Paprikapulver ja doch sehr dominant im Geschmack ist.

Pinchos Morunos

Falls du die Spieße ausprobieren möchtest (was du unbedingt solltest!), schmecken auf jeden Fall die fertige Marinade ab und überprüfe sie auf ihren Salzgehalt. Es gibt mittlerweile so viele verschiedenen Salzsorten, die sich alle im Geschmack stark unterscheiden, da ist die Mengenangabe nur als grober Richtwert zu verstehen. Ich habe in diesem Fall übrigens grobes Pyramidensalz genommen.

Was ist eigentlich dein liebstes Tapas-Gericht? Mir fällt es total schwer, mich für ein Gericht zu entscheiden. Ich liebe Gambas al Ajillo genauso wie Datteln im Speckmantel oder Albondigas in Tomatensauce, oder Ziegenkäse in Honig und Speck oder, oder, oder! Was ist dein Favorit?

Mehr von mir gibt es auch auf Pinterest, Facebook, Instagram und Twitter.
Solltest du dieses Rezept ausprobiert haben, tagge doch bitte Fotos davon mit: #MALTESKITCHEN

Bis demnächst mal wieder,

Malte.

Portionen 8-10 kleine Spieße

Pinchos Morunos {würzige Schweinefilet-Spieße}

30 minVorbereitung

8 minKochzeit

38 minGesamtzeit

Recipe Image

Zutaten

500 g Schweinefilet

8-10 Holzspieße

2 Knoblauchzehen, fein gehackt

1 TL Kreuzkümmelsamen

1/2 TL geräuchertes Paprikapulver

1/2 TL Korianderpulver

4 EL Olivenöl

1 EL Rotweinessig

1/4 TL grobes Meersalz

1 kleine Handvoll glatte Petersilie, gehackt

Zubereitung

  1. Das Fleisch in mundgerechte Würfel schneiden sowie den Knoblauch in feine Würfel und die Petersilie grob hacken. Den Kreuzkümmel in einen Mörser geben und zerstoßen. Alle Zutaten für die Marinade in eine Schüssel geben und gut miteinander verrühren. Das Fleisch hinzufügen und sorgfältig mit der Marinade vermischen, abdecken und über Nacht in den Kühlschrank stellen.
  2. Am nächsten Tag die Holzspieße mindestens 1 Stunde vor dem Grillen der Spieße wässern. So lässt sich das Fleisch später leichter von den Spießen lösen. Das Fleisch aus der Marinade nehmen und portionsweise auf die Spieße stecken. Vor dem Grillen 1 Stunde bei Zimmertemperatur liegen lassen und dann auf dem Grill bei direkter mittlerer Hitze (180 bis 200 Grad) und bei geschlossenem Deckel 6-8 Minuten grillen. Dabei natürlich zwischendurch wenden, damit alle Seiten Farbe bekommen.

Hinweise

Du kannst die Spieße übrigens auch in der Pfanne grillen, das ist gar kein Problem. Am Besten servierst du die Pinchos mit einigen Zitronenvierteln.

Die Spieße sollten über Nacht marinieren.

7.8.1.2
319
https://www.malteskitchen.de/pinchos-morunos-wuerzige-schweinefilet-spiesse/

4 Kommentare zu “Pinchos Morunos {würzige Schweinefilet-Spieße}

  1. Hallo Malte, die Spieße waren super und haben uns auch total an unseren kürzlichen Mallorca-Urlaub erinnert. Mein Freund will sie morgen gleich nochmal haben. Was will man mehr?! :zwinker: Liebe Grüße, Jenny.
    • Hey Jenny :) das freut mich gerade sehr! Leider muss Mallorca dieses Jahr ohne mich auskommen und die Insel fehlt mir sehr. Dafür muss ich halt häufiger Tapas machen, damit sich das Fernweh in Grenzen hält. Gruß an deinen Freund, er hat einen guten Geschmack :-D Liebe Grüße, Malte
  2. Vielleicht ist er auch süchtig nach Schweinefilet :biggrin: diese Woche gab es auch schon Rosmarinlende mit Balsamico. Dann muss ich mir wohl Sorgen machen :zwinker: Noch ein schönes Wochenende. LG
    • Ach was! Es gibt Schlimmeres, als auf Schweinefilet zu sein. :D Allerdings wird die Krankenkasse die Entwöhnung wohl nicht bezahlen! LG Malte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.