Bayrischer Wurstsalat mit Radieschen, Rettich und Gewürzgurken

Heute verlasse ich hier auf meinem Blog mal meine Heimat Nordrhein-Westfalen und wage einen kulinarischen Ausflug in den Süden. Das Ziel meiner Reise ist Bayern und da wird es entsprechend zünftig und deftig. Ein bayrischer Wurstsalat steht heute auf dem Programm und dazu serviere ich Brezeln (die liebt mein Sohn sehr) und Weißbier (das liebe ich sehr).

Bayrischer Wurstsalat

Mein bayrischer Wurstsalat lässt sich einfach zubereiten und die Hauptarbeit besteht darin, die Zutaten zu schneiden. Der Wurstsalat schmeckt prima zum Frühstück oder zum Abendbrot. Mein Original Rezept für diesen Klassiker aus Bayern wird dir bestimmt gefallen.

Bei uns im Ruhrgebiet kennt man den Wurstsalat übrigens eher als Fleischsalat mit Mayo. Den klassischen Wurstsalat bayrisch, mit einer Vinaigrette aus Essig und Öl, gibt es hier im Pott eigentlich gar nicht. Das ist so ein bisschen wie beim Kartoffelsalat. Bei uns wird der Kartoffelsalat mit Mayonnaise angemacht und selten mit Essig und Öl.

Salat mit Fleischwurst und Radieschen.

Die genau Zutatenliste für den bayrischen Wurstsalat sowie das Rezept zum Ausdrucken findest du am Ende dieses Beitrages. Jetzt kommen ein paar Worte zum Rezept und zu den geeigneten Zutaten.

Bayrischer Wurstsalat: das brauchst du und so gehts!

Damit bin ich auch schon bei den überschaubaren Zutaten, die du für das bayrische Wurstsalat Rezept benötigst. Du brauchst:

  • Lyoner Fleischwurst
  • Radieschen und Rettich
  • Gewürzgurken / Essiggurken aus dem Glas
  • rote Zwiebel
  • Schnittlauch und glatte Petersilie
  • und ganz wichtig: Kümmel.

Daneben brauchst du für das Wurstsalat Dressing noch:

  • Essig und Öl
  • Süßen und scharfen Senf
  • Den Sud der Gewürzgurken

So viel ist es eigentlich gar nicht, oder? Mir macht schon das Lesen der Zutaten Appetit.

Wurstsalat bayrisch: so leicht gelingt die Zubereitung

Fleischsalate, Wurstsalate, Nudelsalate sind immer recht einfach und schnell gemacht. Die meiste Arbeit hat man mit der Vorbereitung der Zutaten, danach geht es ganz fix.

Schritt 1 – Zutaten vorbereiten

Alle Zutaten vorbereiten / schneiden (siehe genaue Anleitung am Ende des Beitrags) und den Kümmel ohne Fett in der Pfanne anrösten.

Schritt 2 – Dressing zubereiten

Die Zutaten für das Dressing in eine Schüssel geben und mit dem Schneebesen verrühren.

Schritt 3 – Zutaten vermischen & abschmecken

Die Fleischwurstscheibchen mit dem Dressing und den Kümmelsamen vermischen und 10 Minuten ziehen lassen. Die restlichen Zutaten in die Schüssel geben und miteinander vermischen. Den Wurstsalat mit Salz und Pfeffer abschmecken.

So einfach gehts und das Ergebnis ist richtig lecker. 🙂

Was ist die Lyoner Wurst?

Die Lyoner ist im Grund identisch mit der Fleischwurst. Sie ist eine Brühwurst aus Schweinefleisch, mal mit oder ohne Einlage. Laut Wikipedia stammt die Lyoner stammt ursprünglich aus der französischen Stadt Lyon (dort heißt sie Cervelas).

Zutaten für den bayrischen Wurstsalat

Ich schneide die Lyoner Wurst mit meiner Aufschnittmaschine in sehr dünne Scheibchen, weil das auf dem Teller hübsch aussieht. Du kannst die Fleischwurst aber auch einfach in dünne Streifen schneiden. In diesem Fall kannst du natürlich auch gleich alle Zutaten in Streifen schneiden.

Alternative zur Lyoner

Ich verarbeite auch ganz oft Reste vom Wurstaufschnitt als schnellen Wurstsalat. Was immer gut passt ist:

  • Kochschinken, Bierschinken, Mortadella
  • Salami, Cervelatwurst, Cabanossi etc.

Das ist alles schnell in Streifen geschnitten und zusammen mit Käse hat man dann einen leckeren Wurst-Käse-Salat.

Radieschen und Rettich

Da ich ja nicht aus Bayern komme musste ich für mein Rezept vom bayrischen Wurstsalat ein wenig recherchieren. Es gibt viele Varianten von diesem Klassiker. Die meisten enthalten Radieschen und Rettich, weil das zum Original Wurstsalat aus Bayern dazugehört. Der Rettich und die Radieschen bringen eine wunderbare Frische und leicht Schärfe an den Wurstsalat.

Kümmel & Gewürzgurken

Eine weitere wichtige Zutat ist der Kümmel, der in jedem Original Rezept zum Wurstsalat bayrisch zu finden. Angeschwitzter Kümmel entwickelt eine tolle Süße, die ganz prima zum scharfen Rettich und den Radieschen passt.

Die Gewürzgurken sind ebenfalls eine klassische Zutat für den bayrischen Wurstsalat und sorgen für eine pikante Säure. Sie sind ja in vielen Fleischsalaten unverzichtbar.

Wurstsalat bayrisch.

Wurstsalat Dressing

Mein bayrischer Wurstsalat braucht natürlich auch ein leckeres Dressing! Für das Dressing bzw. die Vinaigrette verwende ich Sonnenblumenöl, Rotweinessig, den Süd der Gewürzgurken sowie zweierlei Sorten Senf.

Ich nehme einen scharfen und einen süßen Senf. Der süße Senf ist so typisch für Bayern und unheimlich lecker. Die Zutaten für das Dressing werden schnell mit dem Schneebesen verrührt und mit den weiteren Zutaten vermischt. Der bayerische Wurstsalat schmeckt am besten, wenn er im Kühlschrank durchziehen kann.

Eine leckere bayrische Spezialität

Der bayrische Wurstsalat hat mir einfach fantastisch geschmeckt und er ist eine ganz leckere bayrische Spezialität. Am besten schmeckt er, wenn du ihn klassisch mit Brezeln servierst. Ich mag ihn aber auch auf Graubrot oder auf dem Brötchen und er schmeckt mir zum Frühstück und zum Abendbrot gleichermaßen gut. Ein toller Wurstsalat!

Bayrischer Wurstsalat

Wenn du Lust auf mehr leckere Frühstücksideen hast, empfehle ich dir meinen Eiersalat mit Schnittlauch oder mein klassisches Rührei mit Schnittlauch.

Ich wünsche dir gutes Gelingen beim Nachmachen und freue mich über deinen Kommentar zu meinem Rezept. Über eine Rezept Bewertung freuen sich garantiert auch alle meine Leser. Dankeschön dafür! 🙂

Bayrischer Wurstsalat mit Radieschen, Rettich und Gewürzgurken

Mein bayrischer Wurstsalat schmeckt toll zum Frühstück oder Abendbrot. Ein einfacher Salat aus Lyoner Fleischwurst, Gewürzgurken, Radieschen und Rettich. Mit einem schnellen Dressing aus Essig, Öl und süßem Senf.

Jetzt bewerten!

4.8 von 20 Bewertungen
Vorbereitung 15 Minuten
Koch- / Backzeit 10 Minuten
Zeit Gesamt 25 Minuten
Gericht Frühstück
Küche Deutschland
Anzahl

Personen
4

Rezept Zutaten
 

  • 400 g Lyoner (Fleischwurst)
  • 2 kleine rote Zwiebeln, in feine Ringe gehobelt
  • 100 g Rettich, in feine Scheiben gehobelt
  • 50 g Radieschen, in feine Scheiben gehobelt
  • 80 g Gewürzgurken, in feine Würfel geschnitten
  • 1/2 Bund glatte Petersilie, fein gehackt
  • 1/2 Bund Schnittlauch, in feine Ringe geschnitten
  • 1 TL Kümmel
Für die Vinaigrette
  • 4 EL Sonnenblumenöl
  • 2 EL Rotweinessig
  • 2 EL Gurkensud
  • 1 TL scharfer Senf
  • 1 TL süßer Senf
  • Salz, Zucker und schwarzer Pfeffer

Rezept Zubereitung
 

  • Eine kleine Pfanne aufsetzen und den Kümmel ohne Fett anrösten, bis er zu duften anfängt.
  • Die Zutaten für die Vinaigrette in eine Schüssel geben und mit dem Schneebesen verrühren.
  • Die Fleischwurstscheibchen in eine große Schüssel geben und mit der Vinaigrette vermischen. Die angerösteten Kümmelsamen untermischen und 10 Minuten durchziehen lassen.
  • Die restlichen Zutaten in die Schüssel geben und behutsam mit der Wurst vermengen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.