Rezept Linsengemüse mit Pfifferlingen, Ziegenfrischkäse und Serrano-Schinken

Linsengemüse mit Pfifferlingen, Ziegenfrischkäse und Serrano-Schinken

Heute stelle ich dir eine richtig leckere Vorspeise vor, die sich ganz prima in einem Weihnachtsmenü machen würde. Nicht nur, weil sie wunderbar schmeckt. Sie sieht auch noch sehr schön festlich aus und wird deine Gäste und Lieben auch optisch verwöhnen. Und ums Verwöhnen geht es beim Feste der Feste ja auf jeden Fall. Wir wollen unsere Lieben glücklich machen.

Weihnachtliches Linsengemüse mit Serrano-Schinken.

Ich bin jedenfalls sehr glücklich mit diesem Gericht und würde heute mal wieder meine Hand dafür ins Feuer legen, dass du sicher nicht enttäuscht sein wirst, wenn du es nachkochst. Vielleicht suchst du ja sogar noch nach einer schönen Vorspeise für dein Weihnachtsmenü? Dann packe das Linsengemüse mal ganz oben auf deine Liste. 🙂

Mein Linsengemüse kombiniert feine Berglinsen (in Weißwein und Kalbsfond gekocht), frische Pfifferlinge und Champignons sowie cremigen Ziegenfrischkäse mit einem erstklassigen ConsorcioSerrano-Schinken, der mein persönliches Produkt des Jahres ist.

Leckerer Linsensalat als Vorspeise an Weihnachten.

Als Foodblogger bekomme ich jedes Jahr neue und spannende Produkte angeboten und lerne dadurch wirklich viele schöne Sachen kennen. Ganz, ganz selten hat mich ein Produkt so sehr begeistert, wie dieser fantastische Schinken. Frage an der Fleischtheke mal gezielt nach ConsorcioSerrano-Schinken und mit ein bisschen Glück, bekommst du ihn und hebst damit den Genuss einfach auf ein höheres Level.

Der traumhaft leckere ConsorcioSerrano-Schinken.

Ich habe mit diesem tollen Schinken schon zwei Rezepte veröffentlicht, weil ich ihn so liebe. Eine leckere Kürbissuppe mit rustikalem Knoblauchbrot und spanische Pintxos. Das sind knusprige Baguettescheiben mit drei verschiedenen Belägen und reichlich vom guten Schinken.

Heute folgt also ein weiteres Gericht, dass neben dem Schinken noch viele weitere, richtig tolle Zutaten hat. Das liebevoll gekochte Linsengemüse, der cremige Ziegenfrischkäse oder die in Butter gebratenen Pfifferlinge und Champignons. Das ist wirklich ein ganz feines Essen für Weihnachten.

Linsengemüse mit Pfifferlingen und Serrano-Schinken.

Den Anfang macht das Linsengemüse, das ich aus Berglinsen zubereitet habe. Die Berglinsen haben den Vorteil, dass sie ohne Einweichen zubereitet werden können und in guten 30 Minuten fertig gegart sind. Das finde ich ganz praktisch, weil man an Weihnachten natürlich auch nicht ewig an einer Vorspeise kochen möchte.

Du kannst das Linsengemüse auch schon einen Tag vorher zubereiten und erwärmst es dann vor dem Servieren. So brauchst du am Feiertag nur noch die Pilze frisch braten.

Berglinsen für das Linsengemüse.

Die Linsen werden mit Schalotten, Knoblauch, Möhren und Sellerie angeschwitzt und dann mit Weißwein abgelöscht. Danach gieße ich einen Kalbsfond an, gebe Thymianzweige hinzu und lasse das Gemüse bei nicht zu starker Hitze köcheln. Zum Schluss wird mit Salz, Pfeffer und etwas Weißweinessig abgeschmeckt.

Der Essig ist optional und keine Pflicht, aber ich mag es gern, wenn Linsen ein wenig Säure haben. Aber bei der Menge gilt wie immer: Erst wenig und dann Tropfen für Tropfen mehr, bis es deinen Geschmack trifft.

Nachdem man das Linsengemüse gekocht hat, hat man die meiste Arbeit schon hinter sich und braucht nur noch die Pfifferlinge und Champignons braten und eine Vinaigrette für die Blattsalate anzurühren.

Ich mag an diesem Gericht ganz besonders gern das Spiel zwischen warm und kalt und zwischen knusprig und cremig. Das Linsengemüse sollte noch warm serviert werden und die Pilze natürlich noch richtig schön heiß, eben frisch aus der Pfanne. Die restlichen Zutaten werden kalt angerichtet, aber wenn möglich nicht direkt aus dem Kühlschrank.

Als Blattsalat verwende ich knackigen Radicchio und den hübschen Frisée-Salat. Gerade die Knackigkeit vom Radicchio passt hier super. Als kleines, knackiges Extra gebe ich noch einige Granatapfelkerne darüber. Das bringt auch nochmal einen Tick Säure und die passt gut zu den erdigen Aromen der Pilze und Linsen.

Rezept Linsengemüse mit Pfifferlingen, Ziegenfrischkäse und Serrano-Schinken

Beim Anrichten wird erst der Salat, darauf das Linsengemüse, dann die Pilze und zum Schluss der Ziegenfrischkäse, die Granatapfelkerne und der Serrano-Schinken angerichtet. Dann ist die Arbeit erledigt und man darf sich auch dieses hübsche Schätzchen von einer Vorspeise freuen.

Es wäre super schön, wenn dir mein Gericht gefallen würde und wie immer freue ich mich auch sehr über dein Feedback. Danke dafür! 🙂

ConsorcioSerrano-Schinken.

Wenn dir mein Rezept gefällt, dann hinterlasse mir gerne einen Kommentar und über eine Bewertung des Rezeptes (Klicke auf die Sternchen in der Rezeptvorlage, die gleich folgt) freue ich mich natürlich auch immer. Danke schön 🙂

Rezept Linsengemüse mit Pfifferlingen, Ziegenfrischkäse und Serrano-Schinken

Linsengemüse mit Pfifferlingen, Champignons, Ziegenfrischkäse und Serrano-Schinken

Eine sehr leckere Vorspeise, die sich wunderbar in einem Weihnachtsmenü macht. Ein schönes Linsengemüse auf Blattsalat angerichtet, mit gebratenen Pfifferlingen, Champignons und erstklassigem Serrano-Schinken, getoppt mit Granatapfelkernen.

Jetzt bewerten!

4.8 von 8 Bewertungen
Vorbereitung 15 Minuten
Koch- / Backzeit 40 Minuten
Zeit Gesamt 55 Minuten
Gericht Vorspeise
Küche Deutschland
Anzahl

Personen
4

Rezept Zutaten
 

Schinken
  • 12 Scheiben ConsorcioSerrano-Schinken
Linsengemüse
  • 200 g Berglinsen
  • 100 g Möhre, fein gewürfelt
  • 100 g Sellerie, gewürfelt
  • 2 Schalotten, fein gewürfelt
  • 1 Knoblauchzehe, fein gewürfelt
  • 80 ml Weißwein
  • 450 ml Kalbsfond
  • 4 Zweige Thymian
  • 3-4 EL Olivenöl
  • Weißweinessig, optional
  • Salz
  • Pfeffer
Pfifferlinge & Champignons
  • 300 g Pfifferlinge
  • 100 g Champignons, geviertelt
  • 2 EL Olivenöl
  • 30 g Butter
  • Salz
Blattsalat & Vinaigrette
  • 2 kleine Radicchio
  • 1/2 Frisee-Salat
  • 4 EL Olivenöl
  • 2 EL Distelöl
  • 1 EL weißer Balsamico
  • 1 TL Senf
  • 1 TL Honig
  • Zucker, Nach Geschmack
  • Salz
  • Pfeffer
weitere Zutaten
  • 8 Ziegenfrischkäsetaler
  • 1 Granatapfel

Rezept Zubereitung
 

Linsengemüse
  • Die Linsen in einem Sieb abbrausen und beiseite stellen. Eine Pfanne oder einen Topf aufsetzen, bei mittlerer Hitze heiß werden lassen und so viel Olivenöl hineingeben, bis der Boden geradeso bedeckt ist.
  • Die Schalotten, Möhren und Sellerie in die Pfanne geben und unter Rühren 5 Minuten anschwitzen. Die Linsen und den Knoblauch zufügen und 2 weitere Minuten anschwitzen. Salzen und mit dem Weißwein ablöschen.
    Den Weißwein reduzieren lassen und den Kalbsfond angießen. Den Thymian zufügen und das Linsengemüse bei geringer Hitze 30 Minuten köcheln lassen. Zwischendurch umrühren und sobald die Linsen gar sind, mit Salz, Pfeffer und Essig abschmecken.
Pilze
  • Eine Pfanne bei starker Hitze aufsetzen, heiß werden lassen und das Olivenöl hineingeben. Die Pilze zufügen und 2-3 Minuten anbraten, dabei häufig umrühren/schwenken.
    Die Butter zufügen und die Pilze in der Butter braten, bis sie weich sind und schön glänzen. Mit Salz und Pfeffer würzen und warm halten oder am besten direkt vor dem Servieren braten.
Salat & Vinaigrette
  • Die Zutaten für die Vinaigrette in eine Schüssel geben und mit dem Schneebesen verrühren, bis eine Emulsion entstanden ist. Die beiden Salate erst kurz vor dem Anrichten mit der Vinaigrette vermischen.
Anrichten
  • Erst den Salat (gut mit der Vinaigrette vermischt) auf den Teller legen und darauf das Linsengemüse anrichten. Nun die gebratenen Pilze sowie den Ziegenfrischkäse auf dem Gemüse verteilen und den Salat mit Granatapfelkernen und dem Serrano-Schinken belegen.

Dieser Beitrag wurde vom Consorcio del Jamón Serrano Español gesponsert. Auf den Inhalt dieses Beitrages wurde keinerlei Einfluss genommen. Ich bedanke mich bei meinem Sponsor für die Unterstützung von MaltesKitchen.de!