Selterskuchen aus der DDR

DDR Selterskuchen – einfach, schnell & lecker | Tassenrezept

Es gibt Kuchen! Mit meinem heutigen Rezept begebe ich mich auf eine Zeitreise in die Kindheit meiner Frau und zeige dir den Selterskuchen aus der DDR. Das ist ein wunderbar lockerer Blechkuchen mit Zuckerguss, der in der DDR „damals“ mit Begeisterung gebacken wurde und den meine Frau als Kind geliebt hat. Ein Kuchen aus einem einfachen Rührteig, der immer gelingt.

Selterkuchen nach DDR-Rezept.

Du hättest mal sehen müssen, wie sehr sich meine Frau gefreut hat, dass mir ihr Selterskuchen aus der DDR schmeckt. Wenn man Rezepte seit der Kindheit liebt, dann freut man sich einfach, wenn sie auch anderen schmecken. Da hängt ja doch das Herz dran.

Aber eigentlich war klar, dass mir der Kuchen schmecken würde. Ich liebe einfache Rührkuchen mit lockerem Teig und Zuckerguss. Und Blechkuchen gehörten sowie schon immer zu meinen absoluten Lieblingskuchen. Der Selterskuchen wurde also irgendwie genau für mich gemacht, auch wenn ich nicht aus der DDR komme.

Fluffiger Selterkuchen mit Zuckergus.

Hinweise und Tipps zu den Zutaten

In der DDR war dieser Kuchen auch deshalb so beliebt, weil man ihn mit wenigen Zutaten backen konnte. Gerade an Kindergeburtstagen gab es ihn oft und bei meiner Frau war es ein total beliebter Partykuchen. Eine handvoll Zutaten, mehr ist für das Rezept nicht nötig.

  • Mehl, Mineralwasser und Öl
    Weizenmehl vom Typ 405 und ein Mineralwasser mit richtig viel Sprudel / Kohlensäure. Das macht den Teig locker. Beim Öl empfehle ich Sonnenblumenöl.
  • Eier
  • Zucker, Vanillezucker und Backpulver
  • Zitronensaft und Abrieb

In der Rezeptkarte habe ich die Zutaten für dich abgewogen, aber ursprünglich ist das Rezept ein einfaches Tassenrezept. Eine Tasse sind 150 g und das DDR Originalrezept kann man sich ganz leicht merken: 3 Tassen Mehl, 2 Tassen Zucker (ich reduziere aber auf 1 1/2 Tassen Zucker) und jeweils 1 Tasse Öl und Mineralwasser (Selters).

Was ist beim Backen des Selterskuchens zu beachten?

Ich liebe solche Kuchen wie den Selterskuchen, weil sie so unglaublich einfach zu backen sind. Im Grunde gibt man die Zutaten nur in die Schüssel, rührt den Teig zusammen und gibt ihn auf das Backblech. Mit dem Zwischenschritt, die Eier mit dem Zucker und dem Öl schaumig zu schlagen, aber das ist ja kein Aufwand.

  • Das ist auch das Einzige, was es zu beachten gibt. Rühre die Eier, Zucker, Öl sorgfältig schaumig, weil das Volumen in den Teig bringt und er dadurch fluffig wird.
Blechkuchen aus der DDR

Mittlerweile darf ich den Kuchen auch selbst mal backen, was eine große Ehre ist! Normalerweise sind Familienrezepte ja heilig und werden gehütet wie ein Schatz. Aber ich bekomme den Kuchen wohl gut hin und habe die offizielle Erlaubnis zum Nachbacken bekommen. 🙂

Die gebe ich jetzt an dich weiter und hoffe, ich konnte dich für den DDR Selterskuchen begeistern. Ein einfacher, ganz schnell gemachter und wirklich leckerer Rührkuchen, der den Kleinen und den Großen schmeckt. Demnächst vielleicht auch dir. Das wäre schön!

Toller Blechkuchen aus der DDR.

Wenn du mein Rezept ausprobiert hast, würde ich mich sehr freuen, wenn du es bewerten würdest. Klicke dazu einfach auf die Sternchen in der gleich folgenden Rezeptkarte. Ein netter Kommentar ist natürlich auch immer gerne gesehen. Danke dafür!

Du hast eine Schwäche für Blechkuchen? Dann probiere auch mal den genialen Fantakuchen vom Blech, meinen Apfelkuchen vom Blech oder den Kirschkuchen vom Blech. Alle so richtig lecker!

Selterskuchen aus der DDR

DDR Selterskuchen – einfach, schnell & lecker | Tassenrezept

Dieser einfache Rührkuchen mit Zuckerguss stammt aus der DDR. Der Selterskuchen ist ein toller Partykuchen, den Kinder lieben. Saftig und fluffig durch Mineralwasser im Teig.

Jetzt bewerten!

4.8 von 34 Bewertungen
Vorbereitung 15 Minuten
Koch- / Backzeit 25 Minuten
Zeit Gesamt 40 Minuten
Gericht Kuchen
Küche Deutsch
Anzahl

Personen
20

Rezept Zutaten
 

  • 450 g Mehl Typ 405, 3 Tassen
  • 4 Eier, Größe M
  • 150 ml Mineralwasser, 1 Tasse
  • 180 ml Sonnenblumenöl, 1 Tasse
  • 225 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 Pck. Backpulver
  • 1 Zitrone
  • 375 g Puderzucker

Rezept Zubereitung
 

  • Den Backofen auf 175 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Von der Zitrone die Schale abreiben und den Saft auspressen.
  • Zucker, Vanillezucker, Eier und Öl in eine große Rührschüssel geben und schaumig rühren.
  • Das Backpulver mit dem Mehl und Zitronenabrieb mischen und zur Eier-Zucker-Öl-Mischung geben. Alles zu einem glatten Teig verrühren. Das Mineralwasser zugeben und kurz unterrühren.
  • Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und gleichmäßig verstreichen. Im Backofen 25 bis maximal 30 Minuten backen (Stäbchenprobe machen), herausnehmen und vollständig abkühlen lassen.
  • Für den Zuckerguss den Puderzucker in eine Schüssel sieben und 6-7 EL Saft zum Puderzucker geben und alles glatt rühren. Den Zuckerguss gleichmäßig auf dem Kuchen verteilen und fest werden lassen.
Ungefähre Nährwerte pro Portion
Kalorien: 249kcal | Kohlenhydrate: 36g | Eiweiß: 3g | Fett: 10g | Zucker: 18g