Es kommt zwar selten vor, aber manchmal bleibt auch bei mir etwas vom Essen übrig. Eigentlich passiert das immer bei den gleichen Gerichten, vom Risotto zum Beispiel koche ich irgendwie immer zu viel. Das mag ich so gern und meine Frau auch, da sind die Augen größer als der Magen.

Ein leckerer Auflauf mit Kartoffelbre, Brokkoli und Käsesauce

Wo ich mich auch ziemlich häufig mit der Menge verhaue, ist bei Kartoffelbrei. Davon kann man ja grundsätzlich nie genug haben und etwas Püree als Nachschlag geht auch irgendwie immer. Vor ein paar Tagen habe ich dann auch noch für lieben Besuch mitgekocht, der im letzte Moment leider absagen musste und da stand ich nun mit einem Berg voller Kartoffelbrei.

Ich habe echt verputzt was ging, habe alles gegeben und meinen Körper zu Höchstleistungen getrieben, aber das Kartoffelpü war stärker und wollte nicht weniger werden. Also musste für den nächsten Tag eine Resteverwertung her und zwar in lecker. Den Brokkoli-Kartoffel-Auflauf hatte ich noch im Hinterkopf, weil ich kurz zuvor ein altes Rezeptbüchlein durchgegangen bin. In diesem Büchlein habe ich mir ein paar Notizen zu einigen Gerichten gemacht die ich irgendwann mal in Zeitschriften entdeckt hatte, die ich mittlerweile nicht mehr besitze. Hat sich wohl gelohnt!

Sehr leckerer Auflauf mit Kartoffelbrei!
Anzeige

Für den Auflauf habe ich Kartoffelpüree vom Vortag verwendet, welches ich zuvor leicht erwärmt und mit einem Schluck heiße Milch etwas flüssiger gemacht habe. Natürlich schmeckt der Auflauf genau so toll, wenn du den Kartoffelbrei frisch zubereitest. So oder so, ist das ein ziemlich schnelles Gericht und für die Fans von Kartoffelpü auf jeden Fall ein Knaller.

Hinterlasse mir doch bitte einen Kommentar, wenn dir mein Rezept gefällt und über eine Bewertung des Rezeptes (Klicke auf die Sternchen in der Rezeptvorlage, die gleich folgt) freue ich mich natürlich auch immer. Dankeschön. 🙂

Anzeige
Sehr leckerer Auflauf mit Kartoffelbrei!

Brokkoli-Kartoffelpüree-Auflauf

Dieser sehr leckere und etwas ungewöhnliche Auflauf war eigentlich eine Resteverwertung, aber er schmeckt natürlich mit frisch zubereitetem Kartoffelpüree genau so gut, wie mit übrig gebliebenem Püree vom Vortag. Dazu trägt auch die üppige Käsesauce bei, die hier auf keinen Fall fehlen darf.
4.7 von 10 Bewertungen
Vorbereitung 10 Min.
Koch- / Backzeit 25 Min.
Gericht Hauptgericht
Land & Region Deutschland
Portionen 4

Zutaten
  

  • 600 g fertiger Kartoffelbrei
  • 500 g Brokkoli
  • 150 ml Gemüsebrühe
  • 150 ml Milch
  • 30 g Butter
  • 20 g Mehl
  • 50 g geriebenen Käse
  • 30 g Mandelblättchen
  • Butter zum Einfetten der Form
  • Salz und Pfeffer

Anleitungen
 

  • Den Brokkoli putzen, schneiden und im gesalzenen Wasser 6 Minuten kochen, dann unter kaltem Wasser abgießen oder im Eiswasser abschrecken, damit er nicht weiter gart. In der Zwischenzeit die Mandelblättchen in einer heißen Pfanne ohne Fett nur ganz leicht anrösten, sonst werden sie später im Ofen zu dunkel!
  • Einen Topf aufsetzen, auf mittlerer Hitze heiß werden lassen und die Butter im Topf zum Schmelzen bringen. Das Mehl einrühren und 2-3 Minuten andünsten, dann die Milch und die Brühe unter Rühren zufügen. Auf kleiner Flamme 15 Minuten leicht köcheln lassen und zwischendurch umrühren, damit im Topf nichts ansetzt. Nun den Käse unterrühren, schmelzen lassen, vom Herd nehmen und die Käsesauce mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • In der Zwischenzeit den Backofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen und eine Auflaufform mit Butter einfetten. Das Kartoffelpüree und den Brokkoli in die Auflaufform geben und die Käsesauce darüber verteilen. Mit den leicht angerösteten Mandelblättchen bestreuen und im vorgeheizten Ofen 10-15 Minuten backen.
Rezept bereits ausprobiert?Dann tagge mich doch auf Insta unter @malteskitchen mit dem Hashtag #malteskitchen, damit ich dein Foto nicht verpasse. 🙂
Gefällt dir dieses Rezept? Hast du es ausprobiert? Dann hinterlasse mir doch einen Kommentar. Dein Feedback motiviert mich und interessiert auch meine Leser, die das Rezept vielleicht auch nachkochen möchten.

Noch mehr leckere Aufläuafe gefällig?

Kartoffel-Zucchini-Gratin {nach Johann Lafer}
Resteverwertung kann so lecker sein! Das beweist dieser goldgelb überbackene Auflauf nach Johann Lafer Rezept. Kartoffeln, Zucchini, Sahne und Milch, ein paar Schalotten, ein bisschen Knoblauch und viel Käse. Da freut sich das Herz und der Gaumen.
Schau dir das Rezept an!
Rezept für ein Kartoffel-Zucchini-Gratin nach Johann Lafer
Goldgelb überbackener Maccaroni-Auflauf mit Hackfleisch
Maccaroni gehen immer und goldgelb überbackene Aufläufe sowieso! Dieser Auflauf wird mir Rinderhackfleisch zubereitet und er wird durch eine Bechamelsauce besonders cremig. Überbacken wird er mit Mozzarella und Gouda.
Schau dir das Rezept an!
Rezept Maccaroni mit Hackfleisch
Blumenkohl-Lauch-Gratin in Paprika-Rahm-Sauce
Ein großartiges vegetarisches Gericht für alle die Blumenkohl lieben. Es ist sehr einfach in der Zubereitung und bekommt durch Paprikapulver, frische Paprika und Ajvar eine tolle Sauce. Zum Schluss wird es mit reichlich Käse goldgelb überbacken.
Schau dir das Rezept an!
Rezept für ein Blumenkohl-Lauch-Gratin mit Paprika-Rahm-Sauce