Rezept Nordhessischer Schmandkuchen

Schmandkuchen vom Blech | einfach, schnell & extra cremig

Kuchen ist Liebe und heute teile ich gleich mal ein ganzes Blech Liebe mit dir! Der Schmandkuchen vom Blech überzeugt mit einem weichen, biskuitartigen Boden und einem extra-cremigen Belag mit schönem Zitronenaroma. Getoppt wird der Kuchen mit einer Schicht aus Zimt und Zucker. Klingt das nicht wirklich himmlisch gut? Und das ist es auch!

Nordhessischer Schmandkuchen

2015 habe ich diesen wunderbaren Schmandkuchen vom Blech zum ersten Mal gebacken und seitdem hat mich das Rezept nie mehr losgelassen. Ich backe den Schmandkuchen mehrmals im Jahr und bin jedes Mal wieder aufs Neue von diesem Kuchentraum begeistert.

Ich wünschte, dieser Traum von einem Blechkuchen wäre auf meinem eigenen Mist gewachsen. Aber das ganze Lob gehört einem Herrn Mario Kotaska. Der Gute hat mit dem Teil mal richtig einen herausgehauen und ich habe das Rezept in seinem Kochbuch Kochbuch „Street Food“ von Mario Kotaska entdeckt.

Street Food
Street Food * - Gebundene Ausgabe (200 Seiten)
Von Kotaska, Mario (Autor), Brachat, Oliver (Fotograf)
Preis: --
(Stand von: 2024/02/25 5:15 pm - Details
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.
)
0 neu8 gebraucht von 3,16 €
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)
Leckerer Schandkuchen mit Zimt und Zucker

Hinweise und Tipps zu den Zutaten

Das Schöne am Schmandkuchen vom Blech ist die Tatsache, dass es ein Kuchen ist, der mit wenigen Zutaten auskommt und dass es Zutaten sind, die man immer im Haus hat. Natürlich nur, wenn man regelmäßig Kuchen backt. Wenn du den Blechkuchen nachbacken möchtest, brauchst du u.a.:

Für den Boden:

  • Mehl und Backpulver
    Für den feinen und lockeren Boden nehme ich wieder Weizenmehl vom Typ 405. Das Backpulver lässt den Boden fluffiger und höher werden.
  • Eier, Zucker und weiche Butter
  • Zitrone
    Den Abrieb und Zitronensaft.

Für den Belag:

  • Schmand
    Schmand, auch Schmant oder Schmetten, ist ein stichfestes Milchprodukt aus Sahne – es handelt sich um saure Sahne mit erhöhtem Fettanteil von mindestens 20 %.
  • Eier, Zucker und Zimt
  • Speisestärke
    Sie bindet den Kuchen.
  • Zitrone
    Den Abrieb und Saft.

Was ist beim Backen des Schmandkuchens vom Blech zu beachten?

Auch wenn die Optik des Schmandkuchen etwas anderes sagt, das Rezept ist kinderleicht und es ist ein sehr einfach zu backender Blechkuchen.

  • Der Teig ist ein einfacher Rührteig. Nachdem du das Mehl untergemischt hast, solltest du den Teig nicht mehr zu lange rühren. Sonst wird er zäh.
  • Bevor du den Schmandkuchen mit dem Zimtzucker bestreut, sollte er an der Oberfläche abgekühlt sein. Andernfalls bildet der Zucker keine schöne Schicht auf dem Kuchen.

Mehr gibt es bei diesem einfachen Kuchen dann auch schon nicht zu beachten.

Nordhessischer Schmandkuchen mit Zimtzucker bestreut

Er sieht unglaublich lecker aus, oder nicht?

Ich habe fototechnisch alles gegeben, damit dir beim Anblick des nordhesssischen Schmandkuchens das Wasser im Mund zusammenläuft. Jetzt liegt es an dir, ihn zu backen und dich selbst damit zu verwöhnen. Aber Vorsicht: er macht süchtig.

Wenn du mein Rezept ausprobiert hast, würde ich mich sehr freuen, wenn du es bewerten würdest. Klicke dazu einfach auf die Sternchen in der gleich folgenden Rezeptkarte. Ein netter Kommentar ist natürlich auch immer gerne gesehen. Danke dafür!

Ich liebe Blechkuchen! Probiere auch mal den Fantakuchen vom Blech oder den Zitronenkuchen vom Blech. Der Klassiker Zwetschgenkuchen vom Blech ist auch nicht zu verachten. Mein besonderer Tipp, der DDR Selterskuchen.

Rezept Nordhessischer Schmandkuchen

Schmandkuchen vom Blech | einfach, schnell & extra cremig

Dieser Schmandkuchen war mein erster selbstgebackener Blechkuchen und er war gleich ein Volltreffer! Ein fluffiger Boden, ein zitroniger Schmandbelag und eine dicke, fette Schicht mit Zimtzucker obendrauf. Ein wunderbarer Kuchen!

Jetzt bewerten!

4.5 von 328 Bewertungen
Vorbereitung 30 Minuten
Koch- / Backzeit 40 Minuten
Zeit Gesamt 1 Stunde 10 Minuten
Gericht Kuchen
Küche Deutschland
Anzahl

Personen
20

Verwendetes Zubehör

Rezept Zutaten
 

Für den Boden:
  • 200 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 130 g Zucker
  • 4 Eier, Größe M
  • 200 g weiche Butter
  • 1 Bio-Zitrone
  • 6 EL Zitronensaft
  • 1 Prise Salz
Für den Belag:
  • 5 Becher Schmand, 250 g Becher
  • 2 Eier, Größe M
  • 125 g Zucker
  • 5 EL Speisestärke, gestrichene EL
  • 1 TL abgebriebene Zitronenschale
  • 3 EL Zitronensaft
  • Zucker und Zimt, gemischt, zum Bestreuen

Rezept Zubereitung
 

  • Den Ofen auf 190 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.
    Die Butter zusammen mit dem Zucker und einer Prise Salz in einer Schüssel schaumig schlagen. Nach und nach die Eier sowie abgeriebene Zitronenschale und Zitronensaft zufügen und die Zutaten gut miteinander verrühren.
  • Das Mehl mit dem Backpulver vermischen und in die Schüssel geben. Zu einem glatten Teig verrühren.
  • Den Teig gleichmäßig auf ein mit Backpapier (oder auf dem gefetteten Backblech) ausgelegtes Backblech streichen und im vorgeheizten Backofen auf der zweiten Schiene von unten etwa 20 Minuten backen.
  • In der Zwischenzeit für den Belag den Schmand mit dem Zucker, der Zitronenschale und Saft, den Eiern sowie der Speisestärke verrühren.
  • Nach 20 Minuten Backzeit den Belag auf dem Kuchenboden gleichmäßig verteilen und weitere 15 Minuten backen. Den Kuchen aus dem Ofen nehmen, abkühlen lassen und mit der Zimt-Zucker-Mischung bestreuen.
Ungefähre Nährwerte pro Portion
Kalorien: 179kcal | Kohlenhydrate: 21g | Eiweiß: 3g | Fett: 10g | Zucker: 13g