Saftiger Ameisenkuchen

Ameisenkuchen | saftig, schnell & einfach

Keine Sorge, heute wird nicht mit Insekten gebacken. Der Ameisenkuchen ist ein sehr saftiger Kuchen, der einen dicken Überzug aus Schokolade spendiert bekommt. Der Teig ist fluffig und locker und besteht aus einem hellen Rührteig, der Schokoladenstreusel enthält. Die sehen aus wie kleine Ameisen und sind der Namensgeber für diesen tollen Kuchen. Mein Rezept ist erprobt und der Kuchen gelingt dir garantiert!

Leckerer Ameisenkuchen mit Schokostreuseln.

Es gibt so viele schöne Kuchen, die meine Mutter früher für uns Kinder gebacken hat und die ich jetzt für meinen kleinen Sohn backe. Erst vor ein paar Tagen habe ich das Rezept für meinen geliebten Fantakuchen vom Blech verbloggt und heute ist ein weiterer Kuchentraum aus meiner Kindheit an der Reihe.

Natürlich geht kaum etwas über Omas Nusskuchen, aber der Ameisenkuchen liegt nicht so weit dahinter. Er ist eben besonders saftig und lecker und die kleine Schokostreusel sorgen für den genau richtigen Schokoladengeschmack. Dazu gehört er zu den einfachsten Kuchen, die man backen kann und er gelingt immer. Zudem ist er auch noch richtig schnell gebacken.

Saftiger Rührkuchen mit Schokolade.

Ameisenkuchen: Diese Zutaten brauchst du

Das liegt natürlich auch daran, dass es sich um einen Rührkuchen handelt und die sind bekanntlich immer wunderbar einfach zu backen. Für den Ameisenkuchen brauchst du:

  • Zucker
  • Butter und Eier
    Ich gebe es zu, der Kuchen ist nicht für eine Diät geeignet. 😀 Du brauchst 5 Eier und ein Päckchen Butter.
  • Sahne
    Die Sahne sorgt für einen schönen Geschmack. Ersetzte einmal die Hälfte an Sahne durch Eierlikör. Das schmeckt auch ganz wunderbar.
  • Mehl und Backpulver
  • Schokostreusel
    Die Ameisen für den Kuchen.
  • Kuchenglasur
    Am besten Zartbitter, weil der Kuchen mit Vollmilchschokolade schnell zu süß werden kann. Ich kaufe fertige Kuchenglasur, aber du kannst die Schokolade natürlich auch selbst über z.B. dem Wasserbad schmelzen.
  • Salz

Dieser Kuchen ist wahrscheinlich auch deshalb so beliebt, weil man ihn nahezu immer und auch spontan backen kann. Wer regelmäßig backt, hat die paar Zutaten dafür fast immer im Schrank.

Ameisenkuchen: So einfach gelingt die Zubereitung

Ich habe schon ganz oft geschrieben, dass ich eigentlich gar nicht so ein toller Bäcker bin. Aber ich backe wirklich gerne Rührkuchen, weil mir die immer gelingen. Zutaten verrühren und in die Form gießen, kann ich. Und mehr ist es ja dann auch nicht. 🙂

Schritt 1 – Kuchenteig zubereiten

Zunächst wird der Zucker / Vanillezucker mit der Butter schaumig geschlagen. Dann kommen nacheinander die Eier hinein, gefolgt von der Sahne. Nun wird das Mehl / Backpulver untergerührt und zum Schluss folgen die Schokostreusel.

Schritt 2 – Kuchen Backen

Der Ameisenkuchen backt bei 180 °C Ober-/Unterhitze gute 50-60 Minuten. Dann muss er vollständig auskühlen und wird mit der Glasur bestrichen.


Wie einfach ist das? Ich sage ja, das ist ein Superkuchen! Es dauert maximal 15 Minuten, bis der Kuchen in der Kastenform ist. Hier kann beim Backen einfach nichts schiefgehen und man holt immer einen sehr saftigen Kuchen mit lockerem Teig aus dem Backofen.

Ich möchte dir jetzt trotzdem noch ein paar Tipps auf den Weg geben, damit beim Nachbacken auch alles problemlos funktioniert.

Schokoglasur

Tipps & Tricks für einen fluffigen Rührteig

Damit der Teig wirklich schön locker und fluffig wird, sollte man folgendes beachten.

  • Die Butter sollte sorgfältig mit dem Zucker aufgeschlagen werden, bis sich der Zucker komplett aufgelöst hat und eine cremige Masse entstanden ist. Ich rühre mindestens 5 Minuten.
  • In diese Masse werden die Eier immer nacheinander gegeben. Du kannst jedes Ei zwischen 45 – 60 Sekunden einrühren.
  • Nachdem alle flüssigen Zutaten eingerührt würden, sollten die trockenen Zutaten nur noch ganz kurz untergerührt werden. Je länger man einen Rührteig rührt, umso kompakter wird er.
  • Achte darauf, dass du die Butter und die Eier früh genug aus dem Kühlschrank nimmst. Die Zutaten sollten die gleiche Temperatur habe, sonst kann sich z.B. das Ei auch mal von der Butter trennen.

Wenn du diese Tipps beherzigst, wirst du immer einen schönen, fluffigen Kuchen backen.

Ameisenkuchen mit Eierlikör

Wie oben schon kurz erwähnt, wird der Ameisenkuchen sehr oft und gerne auch mit Eierlikör gebacken. Mit Eierlikör lässt sich ja sowieso ganz toll backen und da möchte ich dir gleich mal meinen saftigen Eierlikörkuchen ans Herz legen. Der ist nicht nur an Ostern ein Genuss.

Ameisenkuchen - saftig und locker.

Ich backe den Ameisenkuchen ohne Eierlikör. Du kannst die Sahne aber problemlos durch Eierlikör ersetzen. Komplett oder zur Hälfte. Ganz, wie du magst. Man schmeckt ihn übrigens gar nicht so stark heraus und deswegen schmeckt diese Variante meistens auch denjenigen, die den Eierlikör nicht aus der Flasche nuckeln.

Der Kuchen sieht doch wirklich super lecker aus, oder? 🙂 Immer wenn ich ihn backe, transportiert er mich direkt in meine Kindheit und ich sehe meine verstorbene Mutter mit ihrer Schürze in der Küche den Teig zusammenrühren. Sie hat das damals natürlich nicht mit der Küchenmaschine gemacht, aber dafür mit ganz viel Liebe.

Ein saftiger Kuchen für Groß und Klein.

Jetzt bleibt mir nur noch, dir viel Freude beim Nachbacken dieses Kuchenklassikers zu wünschen. Falls du bei Insta- oder Facebook postest, mache ein Foto davon und zeige es mir. Da freue ich mich drüber!

Solltest du meinen Ameisenkuchen nachgebacken haben, freue ich mich über eine Rezept-Bewertung. Klicke dafür auf die Sternchen in der folgenden Rezeptkarte. Ein netter Kommentar zu meinem Artikel ist auch immer schön und eine kleine Belohnung für meine Mühe. Vielen Dank dafür! 🙂

Saftiger Ameisenkuchen

Saftiger Ameisenkuchen | schnell & einfach gebacken

Der Ameisenkuchen ist ein echter Kuchenklassiker. Er wird sehr saftig und lecker. Der einfache Kuchen gelingt immer und wird wunderbar locker und fluffig. Schokoladenstreusel und eine Kuchenglasur machen ihn schön schokoladig.

Jetzt bewerten!

4.6 von 40 Bewertungen
Vorbereitung 15 Minuten
Koch- / Backzeit 55 Minuten
Zeit Gesamt 1 Stunde 10 Minuten
Gericht Kuchen
Küche Deutsch
Anzahl

Personen
12

Rezept Zutaten
 

  • 200 g Zucker
  • 250 g Butter
  • 5 Eier, Größe M
  • 200 ml Sahne
  • 300 g Mehl
  • 1 Pck Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 100 g Schokostreusel
Weitere Zutaten
  • 1 Kuchenglasur mit dunkler Schokolade
  • 10 g Weiche Butter, Zum Einfetten der Form

Rezept Zubereitung
 

  • Den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen und eine 30 cm Kastenform mit Butter einfetten.
  • Den Zucker mit dem Vanillezucker vermischen und das Mehl mit dem Backpulver und der Prise Salz in einer extra Schüssel vermischen.
  • Die weiche Butter zusammen mit dem Zucker / Vanillezucker in die Rührschüssel geben und solange rühren, bis eine helle Masse entstanden ist und sich der Zucker aufgelöst hat.
  • Nacheinander die Eier unterrühren und jedes Ei einzeln 45-60 Sekunden einrühren. Die Sahne zufügen und unterrühren.
  • Die Mehlmischung zufügen und nur solange unterrühren, bis sich die Zutaten geradeso zu einem Teig vermischt haben. Die Schokostreusel in die Schüssel geben und ganz kurz unterrühren.
  • Den Ameisenkuchen auf der mittleren Schiene im vorgeheizten Backofen ca. 50-60 Minuten backen. Mit der Stäbchenmethode testen, ob er gar ist und dann herausnehmen.
  • Den Kuchen auf einem Kuchengitter komplett auskühlen lassen und dann mit Kuchenglasur (dunkle Schokolade) glasieren.
Ungefähre Nährwerte pro Portion
Kalorien: 429kcal | Kohlenhydrate: 44g | Eiweiß: 6g | Fett: 26g | Zucker: 25g