Saftiger Zitronenkuchen vom Blech

Zitronenkuchen vom Blech – ganz einfach und saftig

Der Februar hat begonnen und mein kleiner Sohn hat bald Geburtstag. Passend dazu zeige ich dir heute das Rezept für einen Kuchen, den ich an jedem Geburtstag backen muss – den Zitronenkuchen vom Blech. Der gelingt immer und kommt bei den Gästen wirklich super an und macht auch kaum Arbeit. Ein win-win-win-Kuchen also. 😀

Zitronenkuchen vom Blech, einfach, lecker und super saftig.

Der Zitronenkuchen vom Blech war der erste Kuchen, den ich in den Kindergarten mitgegeben habe, als mein Sohn dort seinen Geburtstag feierte – und ich habe nie wieder einen anderen Kuchen für den Kindergarten gebacken. Die Kinder waren immer begeistert, die Erzieher ebenso („Super, keine Muffins!“ 😀 ) und ich musste das Rezept an etliche Mütter weitergeben, weil die Kinder davon zu Hause erzählt haben.

Ich mag den Kuchen sehr, weil er wirklich schnell gemacht ist und ich weiß, dass er immer gelingt. Noch nie hatte ich Probleme mit dem Teig, er wird immer schön saftig und fluffig weich. Der Teig ist ein Rührteig, wie er im Buche steht und macht den Kuchen einfach perfekt. <3 Durch Zitronenabrieb und Zitronensaft bekommt man hier einen erfrischenden Geschmack, der jeden begeistert.

Fluffiger Zitronenkuchen mit Zuckerguss

Diese Zutaten brauchst du für den Zitronenkuchen vom Blech

Für den Zitronenkuchen brauchst du die backtypischen Zutaten:

  • Butter
    Die Butter sollte Zimmertemperatur haben, so ist sie schön weich.
  • Zucker
    Normaler weißer Haushaltszucker.
  • Eier
    Ganze sechs Eier werden für den Zitronenkuchen benötigt.
  • Mehl
    Ich benutze meist Typ 405. Aber auch Dinkelmehl Typ 630 geht oder eine Mischung aus beidem.
  • Zitronen
    Ich empfehle ungespritze Zitronen, weil dann die Schale verwendet werden kann. Der Zitronenabrieb gibt dem Teig ein tolles Aroma, der Zitronensaft sorgt für die Säure.
  • Puderzucker
    Für den Zuckerguss, der zusätzlich noch Zitronensaft abbekommt.

Was ist beim Backen des Zitronenkuchens vom Blech zu beachten

Der Zitronenkuchen ist sehr einfach zu backen und verursacht im Gegensatz zu anderen Kuchen kaum Abwasch. Alles, was du brauchst, ist eine große Rührschüssel.

  • Wie bei einem Rührteig üblich, darf er nicht zu lange gerührt werden. Das Mehl entwickelt sonst Gluten und das macht den Teig kompakt. Deshalb gilt, nur so lange rühren, bis sich die Zutaten geradeso verbunden haben.
Saftiger Zitronenkuchen vom Blech.

Eine Hommage an Omas Backkünste

Als Malte den Blechkuchen zum ersten Mal probierte, hat er mir ein riesiges Lob gemacht. Er hat gesagt, der Kuchen schmeckt genau so wie früher, wie ihn seine Oma und später seine Mutter immer gebacken hat. Wir wissen ja alle, dass Omas Backkünste auf ewig unübertroffen bleiben und mich hat das Kompliment natürlich sehr gefreut.

Bei uns gibt es den Kuchen meist mit bunten Streuseln, mein Sohn liebt es einfach. Aber auch mit dem puren Zuckerguss sieht der Zitronenkuchen toll aus, wie ich finde.

Saftiger Rührkuchen mit Zitrone

Wenn dir mein Rezept gefallen hat, freue ich mich über einen Kommentar und auch über eine Bewertung. Dazu klickst du einfach auf die Sternchen in der Rezeptkarte. Damit hilfst du mir und auch allen anderen Lesern. Vielen Dank!

Backe auch unbedingt mal den tollen Ameisenkuchen oder probiere mein Nusskuchen Rezept. Mein saftiger Marmorkuchen ist auch immer eine Sünde wert.

Saftiger Zitronenkuchen vom Blech

Zitronenkuchen vom Blech – ganz einfach und saftig

Dieser Zitronenkuchen vom Blech ist schnell und einfach gebacken und schmeckt jedem. Bei uns gibt es ihn an jedem Kindergeburtstag. Mit Zuckerguss und wer mag, auch mit Streuseln.

Jetzt bewerten!

4.6 von 73 Bewertungen
Vorbereitung 15 Minuten
Koch- / Backzeit 25 Minuten
Zeit Gesamt 40 Minuten
Gericht Kuchen
Küche Deutschland
Anzahl

Personen
20

Verwendetes Zubehör

Rezept Zutaten
 

  • 350 g weiche Butter, Zimmertemperatur
  • 250 g Zucker
  • 6 Eier, Größe M
  • 350 g Mehl, Typ 405
  • 1 Tütchen Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 2 Bio-Zitronen, Schale und Zitronensaft
  • 375 g Puderzucker, = 1 1/2 Packungen
  • bunte Streusel, bei Bedarf

Rezept Zubereitung
 

  • Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  • Die Butter mit dem Zucker weißschaumig rühren. Mit der Küchenmaschine dauert das ca. 3-4 Minuten. Anschließend die Eier nach und nach dazu geben und gut verrühren.
  • Mehl, Backpulver und Salz miteinander mischen und dazu geben, kurz verrühren.
  • Die Zitrone warm abwaschen und die Schale beider Zitronen mit einer feinen Reibe abreiben. Den Zitronenabrieb mit dem Ziteonensaft einer Zitrone (ca. 7-8 EL) zum Teig geben und kurz unterrühren.
  • Den Teig gleichmäßig auf das Backblech streichen und in den Backofen schieben. Die Backzeit beträgt 25-30 Minuten. Evtl. eine Stäbchenprobe machen, um zu schauen, ob er fertig ist. Danach vollständig abkühlen lassen.
  • Für den Zuckerguss den Puderzucker sieben. Die zweite Zitrone auspressen und 6 EL Zitronensaft zum Puderzucker geben und alles glatt rühren. Den Zuckerguss gleichmäßig auf dem Kuchen verteilen. Auf Wunsch mit Streuseln o.ä. dekorieren.
Ungefähre Nährwerte pro Portion
Kalorien: 332kcal | Kohlenhydrate: 46g | Eiweiß: 4g | Fett: 16g | Zucker: 31g