Ich freue mich sehr, heute mit einem schönen Rezept für Weihnachten und einem kleinen Gewinnspiel als Türchen Nummer 17 im Adventskalender des Foodblogger Adventskalenders aufzutauchen.

Leckere Vorsuppe für Weihnachten

Der Foodblogger Adventskalender wird nun schon seit Jahren jedes Jahr von Toni vom Foodblog Antonellas Backblog veranstaltet und Toni holt sich immer so unglaublich tolle Foodblogger mit an Bord, da ist es fast schon eine Ehre, dabei sein zu dürfen. Dankeschön! 🙂

Ich konnte mich gar nicht so recht entscheiden, ob ich für den Kalender lieber etwas backen oder doch eher etwas Schönes kochen möchte. Eine schwere Entscheidung zwischen süß oder herzhaft musste fallen. Ich habe mich am Ende für ein herzhaftes Rezept entschieden und zwar für eine nette, kleine Vorsuppe für die Weihnachtstage.

Sellerie-Kartoffel-Suppe
Anzeige

Das Rezept für mein Kalendertürchen ist für eine feine Sellerie-Kartoffel-Suppe, die mit Petersilien-Croutons serviert wird. Eine perfekte Suppe für eine Vorspeise an den Feiertagen. Sie ist schnell und einfach zubereitet und kann auch schon ein paar Tage vor dem Servieren gekocht werden. So braucht man sie an den Feiertagen nur kurz erhitzen und bereitet in der Zwischenzeit die knusprigen Croutons vor.

Die sollte man auf jeden Fall frisch zubereiten, damit sie auch wirklich richtig knusprig serviert werden.

Sellerie und Kartoffeln

Für die Suppe wird ein Sellerie sowie ein paar Kartoffeln geschält, die der Suppe Bindung und eine cremigere Konsistenz verleihen. Beides sollte in ungefähr gleich große Stücke geschnitten werden, damit es gleichmäßig gart. Dann werden Zwiebeln angebraten, das Gemüse zugefügt und angeschwitzt. Abgelöscht wird mit ein wenig Weißwein, dann kommen Brühe oder Fond hinzu und die Suppe darf gute 20 Minuten köcheln.

Danach muss sie noch püriert werden und zwar mit reichlich Sahne. Ich mache das mit meinem Hochleistungsmixer, der ist bei solchen Suppen einfach unschlagbar und zaubert samtig weiche Konsistenzen. Du kannst die Suppe aber auch mit einem Pürierstab pürieren, das wird dann zwar weniger fein, schmeckt aber immer noch genau so lecker.

Nun noch mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken und fertig ist das Süppchen.

Vorsuppe Sellerie-Kartoffel-Suppe

Zu solchen pürierten Suppen gehören für mich immer Croutons! Immer! Damit sie nicht so langweilig schmecken, kommen an meine noch etwas Knoblauch sowie Petersilie.

Bei den Croutons ist es wichtig, dass du nicht am Öl in der Pfanne sparst. Sonst werden die Croutons nicht schön braun und knusprig. Und ebenfalls wichtig – die Petersilie erst auf das leicht abgekühlte Brot geben, sie wird sonst grau und unansehnlich und an Weihnachten isst das Auge schließlich besonders gerne mit. 

Ich hoffe, dir schmeckt das Süppchen so gut wie es uns geschmeckt hat und du hast Freude beim Nachkochen. 🙂

+++ Gewinnspiel +++ Gewinnspiel +++ Gewinnspiel +++

Jetzt zum Gewinnspiel! Ich verlose auf meinem Instagram Account zwei Kochbücher, die mich in diesem Jahr intensiv in meiner Küche begleitet haben. Das ist zum einen das Buch „Heat“ von Benni und Theres von Gernekochen, in dem auch drei Rezepte von mir zu finden sind. Das Buch ist für alle Oberhitzegrills nutzbar und zeigt, wie vielseitig diese Geräte eingesetzt werden können. Es ist ein tolles Buch von den beiden und sehr zu empfehlen.

Zum anderen gibt es noch das Buch „Salz, Fett, Säure, Hitze“ von Samin Nosrat zu gewinnen. Das Buch war ein Augenöffner für mich und ist mein Kochbuch des Jahres. Durch dieses Kochbuch wurde ich zu einem besseren Koch.

Der Gewinner kann sich also über zwei tolle Bücher freuen. Alles weitere zum Gewinnspiel findest du bei Instagram.

Foodblogger Adventskalender 2019

Anbei noch die Übersicht von allen Teilnehmern des Foodblogger Adventskalenders. Da sind richtig schöne Rezepte dabei und es lohnt sich, mal durch die Liste zu klicken. 🙂 Gestern hat S-Küche eine Grapefruit Aperol Marmelade gezaubert und ich bin gespannt, was morgen von Muffin Queen online geht.

1. Dezember Gernekochen – www.gernekochen.de
2. Dezember Sasibella – www.sasibella.de
3. Dezember Meine Torteria – www.meinetorteria.de
4. Dezember: Julias Torten und Törtchen – www.tortenundtoertchen.de
5. Dezember Die Jungs kochen und backen – www.diejungskochenundbacken.de
6. Dezember: Antonella’s Backblog – www.antonellasbackblog.de
7. Dezember: Bake to the roots – www.baketotheroots.de
8. Dezember: Ina Is(s)t – www.inaisst.de
9. Dezember Die Stillers – foodverliebt – www.diestillers.com
10. Dezember LECKER&Co – www.leckerundco.de
11. Dezember: Nom Noms food – www.nom-noms.de
12. Dezember: eatTolerant – www.eattolerant.de
13. Dezember: Jessis Schlemmerkitchen – www.jessisschlemmerkitchen.de
14. Dezember Julias Torten und Törtchen – www.tortenundtoertchen.de
15. Dezember Das Freulein Backt – www.dasfreuleinbackt.de
16. Dezember: S-Küche – www.s-kueche.com
17. Dezember: Maltes Kitchen – www.malteskitchen.de
18. Dezember: Muffin Queen – www.muffin-queen.de
19. Dezember: Miss Blueberry Muffin – www.missblueberrymuffin.de
20. Dezember: Kuchenbäcker – www.kuchenbaecker.com
21. Dezember: moey’s kitchen – www.moeyskitchen.com
22. Dezember: Kleid & Kuchen – www.kleidundkuchen.de
23. Dezember: danielas foodblog – www.danielas-foodblog.de
24. Dezember: Farbbechers Cuisine – www.farbbecher.de

Wenn dir mein Rezept gefällt, freue ich mich über einen Kommentar von dir und über eine Bewertung. Dafür einfach auf die Sternchen im Rezeptteil klicken. Dankeschön. 🙂

Anzeige
Rezept für eine Sellerie-Kartoffel-Suppe

Sellerie-Kartoffel-Suppe mit Petersilien-Croutons

Rezept für eine leckere Sellerie-Kartoffel-Suppe mit Croutons. Perfekt als Vorspeise zu Weihnachten! Schnell und einfach zu kochen.
5 von 1 Bewertung
Vorbereitung 10 Min.
Koch- / Backzeit 25 Min.
Arbeitszeit 35 Min.
Gericht Vorspeise
Land & Region Deutschland
Portionen 4 Vorspeisen

Zutaten
  

  • 600 g Sellerie, geschält
  • 300 g Kartoffeln, geschält
  • 2 Zwiebeln
  • 1 EL Butter
  • 2 EL Olivenöl
  • 100 ml Weißwein
  • 650 ml Gemüsebrühe oder Fond
  • 200 ml Sahne
  • Salz, Pfeffer, Muskat

Für die Croutons

  • 50 g Brot ohne Rinde
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Petersilie, gehackt
  • Öl

Anleitungen
 

  • Sellerie und Kartoffeln in gleich große Würfel schneiden. Die Zwiebeln fein würfeln. Butter und Olivenöl erhitzen und die Zwiebeln darin glasig braten. Bevor sie Farbe bekommen, Sellerie und Kartoffeln dazu geben und unter gelegentlichem Umrühren anschwitzen.
  • Mit Weißwein ablöschen und diesen auf ca. die Hälfte reduzieren lassen. Dann die Gemüsebrühe aufgießen und zum Kochen bringen. Alles ca. 20-25 Minuten köcheln lassen, bis Sellerie und Kartoffeln weich sind.
  • Alles mit einem Pürierstab oder einem Hochleistungsmixer pürieren, so dass keine Stückchen mehr vorhanden sind. Mit Sahne aufgießen und mit Salz, Pfeffer und etwas Muskalt abschmecken.

Für die Croutons:

  • Das Brot in kleine Würfel schneiden. Knoblauch fein hacken. Eine Pfanne aufsetzen und den Pfanneboden komplett mit Öl bedecken und erhitzen. Die Brotwürfel darin unter häufigem Wenden knusprig und goldbraun braten. Kurz vor Schluss den Knoblauch dazu geben und 30 Sekunden mitbraten. Alles salzen. Brot aus der Pfanne nehmen und etwas abkühlen lassen. Die Petersilie unterheben.
Rezept bereits ausprobiert?Dann tagge mich doch auf Insta unter @malteskitchen mit dem Hashtag #malteskitchen, damit ich dein Foto nicht verpasse. 🙂
Gefällt dir dieses Rezept? Hast du es ausprobiert? Dann hinterlasse mir doch einen Kommentar. Dein Feedback motiviert mich und interessiert auch meine Leser, die das Rezept vielleicht auch nachkochen möchten.

Lust auf noch mehr Rezepte zu Weihnachten?

Weihnachtsplätzchen: Florentiner Spitzen und knusprige Zimt-Zucker-Sterne mit Diamant Zucker
Endspurt in der Weihnachtsbäckerei und diese beiden Lieblingsplätzchen von mir und meiner Familie darfst du nicht verpassen. Herrlich nussige Florentiner Spitzen mit Honig und extra knusprige Zimt-Zucker-Sterne mit braunem Zucker.
Schau dir das Rezept an!
Butterzartes Rindergulasch in würziger Sauce mit Tagliatelle
Ein sehr leckeres Rindergulasch mit richtig toller Sauce, die ua. mit Zimt, Kreuzkümmel und Gewürznelken gewürzt und mit Thymian und Rosmarin aromatisiert wird. Das Fleisch wird butterzart geschmort und zergeht im Mund.
Schau dir das Rezept an!
Rezept für butterzartes Rindfleischgulasch mit Tagliatelle
Geschmorte Kalbsbäckchen mit Kartoffel-Sellerie-Püree
Diese butterzart geschmorten Kalbsbäckchen lassen das Herz jedes Feinschmeckers höher schlagen. Ich serviere sie mit einer Rotweinsauce, einem Kartoffel-Sellerie-Püree und gebratenem Rosenkohl.
Schau dir das Rezept an!
Rezept geschmorrte Kalbsbäckchen mit Sauce