Enthält Werbung für Original Houdek Kabanos

Ach Kinners, wie die Zeit vergeht. Erst letzte Woche hatte ich euch meinen verdammt leckeren Beef Burger mit Kabanos & Spiegelei vorgestellt und von euch so viel positives Feedback zurückbekommen. Ich bin echt happy, dass euch der Burger so gut gefallen und einigen “Nachmachern” auch schon so gut geschmeckt hat! Aber leider ist nichts so (k)alt, wie der Burger von gestern und deshalb gibt es heute auch schon Runde 2 im Kabanos-Contest zwischen meiner lieben Bloggerkollegin Vera von Nicest Things und mir.

Rindfleisch Pie mit Kabanos

Mit meinem Rezept bin ich natürlich weiterhin würzig-deftig unterwegs, während Vera euch ein neues sommerlich-leichtes Gericht auf ihrem Blog vorstellt. Dafür habe ich die Aufgabe “würzig-deftig” bei meinem heutigen Gericht mal besonders genau genommen und die Original Kabanos von Houdek mit Rindfleisch aus der Schulter und dunklem Guiness Bier vermählt und so einen richtig schönen kräftigen Eintopf gekocht. Ein richtiges Männeressen, fleischig, dunkel, sämig.

Sehr leckere Pies!
Anzeige
Ein deftiger Eintopf mit Rindfleisch, Bier und Kabanos

Nun kann Vera aber nicht nur richtig gut kochen (Ich habe ihren Quinoa-Salat nachgemacht und der war leider echt lecker!), sondern auch noch ein einfaches Scheibchen Kartoffel so wunderschön in Szene setzen, dass man es den ganzen Tag nicht mehr aus dem Kopf bekommt. Da kann ich logischerweise nicht nur einen Teller Eintopf hinstellen, wenn ich euch mein “würzig-deftiges” Gericht möglichst schmackhaft machen möchte. Ein bisschen auf dicke Hose machen muss schon sein und deshalb habe ich den leckeren Eintopf gleich noch in eine hübsche Blätterteig-Hülle gepackt und ein paar zünftige Pies gebacken. Ha!

Ein deftigerEintopf mit Blätterteighaube

Lecker ist er geworden, mein Beef-Pie mit Kabanos, Kartoffeln und Bier und hübsch noch dazu. Wenn ihr kräftige Geschmäcker mögt, könnte das auf jeden Fall euer Gericht sein. Ich hoffe natürlich darauf, dass ihr ihn mögt und ins Team “würzig-deftig” einsteigt. Aber um ganz ehrlich zu sein, die kleinen Grillpizzen die Vera heute hingestellt hat, mit den getrockneten Tomaten, dem Büffelmozzarella, der Kabanos und Salsa Verde sind ziemlich genau mein Ding! Habt ihr sie schon entdeckt? Gut, oder? Hach, ich glaube ich bin heute auch fast Team “sommerleicht”. Verdammt! 😀

Falls ihr es letzte Woche übersehen habt, es gibt nicht nur die beiden Rezepte, sondern auch ein richtig tolles Gewinnspiel von Houdek für unseren Kabanos Contest. Ihr könnt noch bis zum bis zum 30.09.16 mitmachen und auf der Webseite von Houdek angeben, ob ihr eher der Typ “würzig-deftig” oder der Typ “sommerleicht” seid. Zu gewinnen gibt es vier schicke SMEG Kühlschränken, jeweils im Wert von 1.299 €

Kabanos Kontest

Und nicht vergessen, falls euch im Supermarkt der tolle Aufsteller mit meinem Schriftzug und der Kabanos begegnet, macht unbedingt ein Selfie davon! Ich klappere schon alle Supermärkte in meiner Umgebung ab, bin aber noch nicht fündig geworden. Ich setzte auf euch und will Wurstselfies sehen! 😀

Nächste Woche geht es weiter und dann gibt es noch einmal etwas richtig Leckeres für auf die Hand von mir! Jetzt wünsche ich euch viel Spaß mit den Rezepten von Vera und mir. Habt einen schönen Tag und schaut mal wieder rein!

Anzeige
Rezept für einen Beef Pie mit Kabanos und Guiness Bier

Beef & Guiness Pie mit Kabanos

Ein deftiger Eintopf aus Rindfleisch, Kabanos, Kartoffeln, Möhren und einem großen Schluck dunklem Guinesss Bier. Überbacken mit einer knusprigen Haube aus Blätterteig. Einfach nur lecker!
5 von 1 Bewertung
Vorbereitung 1 Std.
Koch- / Backzeit 2 Stdn.
Gericht Hauptgericht
Land & Region Irisch
Portionen 6

Zutaten
  

  • 800 g Rinderschulter oder Rinderbrust, in ca. 2 cm gewürfelt
  • 150 g Houdek Kabanos Klassik, in Scheiben geschnitten
  • 100 g Möhren, in feine Würfel
  • 100 g Sellerie, in feine Würfel
  • 100 g Kartoffeln, in feine Würfel
  • 2 mittlere Zwiebeln, fein gewürfelt
  • 3 Knoblauchzehen, geschält u. fein gewürfelt
  • 5 Wacholderbeeren, leicht angedrückt
  • 2 Lorbeerblätter
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 60 g Butterschmalz
  • Olivenöl
  • 3 EL Mehl
  • 1 EL Tomatenmark
  • 2 EL Worcestersauce
  • 1 EL Senf
  • 300 ml dunkles Bier, z.B Guinness
  • 200 ml Rinderfond
  • Meersalz, Zucker und schwarzer Pfeffer
  • 1-2 Stück Blätterteig aus der Frischetheke
  • 1 Ei, Größe L
  • Zimmerwarme Butter zum Ausfetten der Förmchen

Anleitungen
 

  • Die Rindfleischwürfel mit Salz und Pfeffer würzen, mit dem Mehl bestäuben und das Fleisch darin wälzen. Einen großen Bräter oder Topf aufsetzen, stark erhitzen und die Fleischwürfel ggfls. in mehreren Portionen in dem Butterschmalz kräftig anbraten. Das Fleisch herausnehmen und beiseite stellen.
  • Einen guten Schuss Olivenöl in den Bräter geben, die Hitze auf mittlerer Hitze reduzieren und die Möhren, Sellerie, Kartoffeln, Zwiebeln, Knoblauch, Wacholderbeeren und Lorbeerblätter in den Bräter geben. Das Gemüse einige Minuten anschwitzen und dabei stetig umrühren, damit sich der Bratensatz löst. Tomatenmark hinzufügen und eine weitere Minuten anschwitzen.
  • Das Fleisch zurück in den Bräter geben und mit dem Gemüse vermengen. Das Bier, Rinderfond, Worcestersauce, Senf und Rosmarin hinzufügen und die Temperatur auf kleine Hitze reduzieren. Den Deckel aufsetzen und das Fleisch für ca. 2 Stunden sanft schmoren, bis es weich ist.
  • 30 Minuten vor Ende der Garzeit die Kabanos hinzufügen und sobald das Fleisch zart ist, mit Salz, schwarzem Pfeffer und evtl. Zucker abschmecken. Das Ragout in eine Schüssel umfüllen, abdecken und ca. 20 Minuten auskühlen lassen.
  • Den Backofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Den Blätterteig ausrollen und je nach Größe der Förmchen den Blätterteig mit Dessertringen ausstechen. Der Blätterteig sollte die Förmchen um 2 cm überlappen. Die Ränder vom ausgestochenen Blätterteig mit Wasser einpinseln.
  • Die Förmchen mit Butter ausfetten und mit dem Ragout füllen. Auf jedes Förmchen einen ausgestochenen Blätterteigkreis setzen und die Ränder mit den Fingern fest andrücken. Den Blätterteig mit einem verquirltem Ei bestreichen und mit einem scharfen Messer zweimal einritzen, damit beim Backen der Dampf entweichen kann.
  • Die Pies im vorgeheizten Ofen für ca. 20-25 Minuten backen, bis der Blätterteig eine schöne goldgelbe Farbe bekommen hat. Sofort servieren, vielleicht mit einem Feldsalat mit leichter Vinaigrette aus Himbeeressig und Olivenöl.
Rezept bereits ausprobiert?Dann tagge mich doch auf Insta unter @malteskitchen mit dem Hashtag #malteskitchen, damit ich dein Foto nicht verpasse. 🙂
Gefällt dir dieses Rezept? Hast du es ausprobiert? Dann hinterlasse mir doch einen Kommentar. Dein Feedback motiviert mich und interessiert auch meine Leser, die das Rezept vielleicht auch nachkochen möchten.
Dieser Beitrag wurde von HOUDEK gesponsert. Auf den Inhalt dieses Beitrages sowie auf die Entwicklung des Rezeptes wurde keinerlei Einfluss genommen. Ich bedanke mich bei meinem Sponsor für die Unterstützung von MaltesKitchen.de. 

Mehr herzhafte Rezepte gewünscht?

Butterzartes Rindergulasch in würziger Sauce mit Tagliatelle
Ein sehr leckeres Rindergulasch mit richtig toller Sauce, die ua. mit Zimt, Kreuzkümmel und Gewürznelken gewürzt und mit Thymian und Rosmarin aromatisiert wird. Das Fleisch wird butterzart geschmort und zergeht im Mund.
Schau dir das Rezept an!
Rezept für butterzartes Rindfleischgulasch mit Tagliatelle
Goldgelb überbackener Maccaroni-Auflauf mit Hackfleisch
Maccaroni gehen immer und goldgelb überbackene Aufläufe sowieso! Dieser Auflauf wird mir Rinderhackfleisch zubereitet und er wird durch eine Bechamelsauce besonders cremig. Überbacken wird er mit Mozzarella und Gouda.
Schau dir das Rezept an!
Rezept Maccaroni mit Hackfleisch
Hackbällchen in Senfsauce
Diese Hackbällchen sehen zwar ein wenig aus wie die Bällchen aus einem schwedischen Möbelhaus, aber glaube mir, sie schmecken deutlich besser! Das Schweinehackfleisch wird mit Fenchelsamen aufgepeppt und enthält geräucherten Speck, für ein leicht rauchiges Aroma. Derzeit meine liebsten Hackbällchen!
Schau dir das Rezept an!