Gemüse Köche Suppen Tim Mälzer Vegetarische Rezepte

Möhrensuppe mit Aprikosen und Pinienkernen

Wenn man so wenig Kocherfahrung hat wie ich es habe, dann notiert man sich im Laufe der Zeit eine Menge Gerichte, die man gerne nachkochen würde. Meine Nachkochliste ist mittlerweile bestimmt schon so lang wie das Vorstrafenregister von Bushido.

Auf der Liste stand auch eine Möhrensuppe nach einem Rezept von Tim Mälzer und vor ein paar Tagen kam ich endlich dazu die Suppe zu kochen. 2 mal gleich, weil der erste Versuch nicht so richtig überzeugte, was daran lag, dass die verwendete Gemüsebrühe sehr kräftig war und den Geschmack der Möhren ziemlich überdeckte.

Beim zweiten Versuch war ich dann ein wenig sparsamer mit dem Brühepulver.

Möhrensuppe mit Aprikosen und Pinienkerne!

Die Aprikosen werden in der Suppe püriert.

Mir hat die Suppe geschmeckt, beim zweiten Versuch noch besser als beim Ersten. Da kam der Möhrengeschmack etwas besser zur Geltung und auch die fruchtige Süße der Aprikose. Trotzdem hat die Suppe durch die kräftige Gemüsebrühe immer noch einen sehr würzigen Geschmack. Ich mag das.

Meine Frau war von beiden Versuchen eher weniger angetan. “Komischer, undefinierbarer Geschmack” – waren ihre Worte. So eine detaillierte Analyse hilft! Vielleicht fehlte ihr einfach die übliche Zuckersüße, die bei manchen Möhrensuppen durch das Karamellisieren der Zwiebeln erreicht wird. Mit Fruchtgeschmack hat die Holde es auch einfach nicht so.

Greenbox
Greenbox * - Gebundene Ausgabe (272 pages)
Von Mälzer, Tim (Autor)
(194 Kundenrezensionen)
Preis: 19,99 €
(Stand von: 2020/04/02 11:59 am - Details
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.
)
13 neu von 16,99 €8 gebraucht von 14,49 €
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)

Mögt ihr eure Möhrensuppe eher klassisch süß oder darf sie ruhig auch mal würziger sein? Habt ihr schon mal eine Möhrensuppe mit Fruchtbeigabe gekocht oder gehört das für euch nicht in eine Möhrensuppe?

Mehr von mir gibt es auch auf Pinterest, Facebook, Instagram und Twitter.
Solltest du dieses Rezept ausprobiert haben, tagge doch bitte Fotos davon mit: #MALTESKITCHEN

Bis demnächst mal wieder,

Malte.

Portionen 3-4 Portionen

98

Möhrensuppe mit Aprikosen und Pinienkernen

25 minGesamtzeit

Recipe Image

Zutaten

500 g Möhren

60 g Schalotten

8 getrocknete Aprikosen

2 EL Pinienkerne

1-2 EL Zitronensaft

einige Petersilienblätter

800 ml Gemüsebrühe*

2 EL Butter

2 EL Olivenöl

Salz und Pfeffer

Zubereitung

  1. Das wird ein schnelles Süppchen und deshalb ist auch die Vorbereitung überschaubar. Zuerst die Möhren schälen und in grobe Scheiben schneiden (ca. 1,5 cm dick). Nun die Schalotten schälen und fein würfeln. Als nächstes die Aprikosen in feine Streifen schneiden und die Petersilienblätter (5-6 Stück, sie sind nur Deko) grob hacken.
  2. Einen Topf aufsetzen, den Herd auf mittlere Hitze einstellen und die Butter sowie das Olivenöl in den Topf geben. Die Möhren und Schalotten hinzugeben und beides kurz (3-4 Min) anschwitzen. Die Zwiebeln sollen dabei keine Farbe bekommen.
  3. Die Gemüsebrühe in den Topf geben und die Möhren bei geschlossenem Deckel in ca. 15 Min weich kochen. In der Zwischenzeit die Pinienkerne goldbraun rösten.
  4. Wenn die Möhren weich sind, den Topf vom Herd nehmen, die Aprikosen (bis auf ein paar Streifen zur Deko) in den Topf geben und die Suppe nun mit einem Pürierstab fein pürieren. Den Zitronensaft hinzugeben und die Suppe nach eigenen Geschmack salzen und pfeffern.
7.8.1.2
275
https://www.malteskitchen.de/mohrensuppe-mit-aprikosen-und-pinienkernen/

Lust auf noch mehr Suppen?

2 Kommentare zu “Möhrensuppe mit Aprikosen und Pinienkernen

  1. ich liebe die möhrensuppe meiner mutter. diese wird allerdings mit fleischbrühe gekocht und die möhren werden geraspelt. trotzdem hätte ich deine möhrensuppe auch sehr gern gegessen. ich liebe fruchtigen geschmack im essen :wub:
    • Suppen sind bei mir ja generell kein leichtes Thema und wenn ich Suppen esse, dann dürfen die gerne püriert sein. Geraspelte Möhren wären evtl. schon wieder schwierig, weil die sich wie Fäden im Mund anfühlen könnte. Bei Suppen ticke ich einfach nicht so ganz richtig. Dafür können wir uns auf den fruchtigen Geschmack im Essen einigen. Mir gefällt das immer besser und ich will mehr davon. :eyebrows:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.