Rezept für eine Tomatensuppe aus frischen Tomaten

Tomatensuppe aus frischen Tomaten nach Jamie Oliver

Der Sommer ist im vollen Gange und so langsam beginnt auch die Tomatensaison. Endlich gibt es auch hierzulande mal ein paar Tomaten auf den Wochenmärkten, die nach Tomate schmecken. Das musste ich gleich mal ausnutzen und eine Tomatensuppe aus frischen Tomaten zubereiten. Das Rezept für diese frische Tomatensuppe stammt von Jamie Oliver, dem englischen Starkoch, der mich zum Kochen brachte.

Tomatensuppe aus frischen Tomaten.

Ich bin ein großer Fan von Jamie Oliver und habe seine Art zu Kochen immer bewundert. Bei ihm sah Kochen immer nach richtig viel Spaß aus und bei ihm mussten auch nicht alle Zutaten immer ganz genau abgewogen werden. Er hat freier gekocht, als viele andere Köche und mit so viel Elan und Begeisterung, dass mich das ansteckte. 2012 habe ich dann entschieden mit dem Kochen anzufangen und mal zu gucken, ob mir das Spaß machen würde. Hat es. 😀

Im Laufe der letzten Jahre habe ich so einige Rezepte von Jamie Oliver nachgekocht und die meisten Rezepte haben mir gefallen. Deshalb war ich auch sofort Feuer und Flamme für seine Tomatensuppe aus frischen Tomaten und musste sie endlich mal nachkochen. Ich hatte zuvor auch noch nie eine Tomatensuppe aus frischen Tomaten gegessen, geschweige den zubereitet und war entsprechend gespannt.

Tomatensuppe selber machen!

Gefunden hatte ich das Rezept für diese Tomatensuppe in seinem Kochbuch „Zu Gast bei Jamie“, das ich mir vor einiger Zeit gegönnt habe. Mittlerweile habe ich nahezu alle Bücher von Jamie und das zu Gast bei Jamie enthält viele schöne Rezepte aus seiner Heimat. Das eine so frische Tomatensuppe darunter ist, hat mich aber schon gewundert. Ich dachte, in England regnet es nur? Wofür brauchen die eine erfrischende Suppe? 😀

Zu Gast bei Jamie: Die besten Rezepte aus dem Königreich
Von Oliver, Jamie (Autor)
Preis: --
(Stand von: 2022/12/03 8:57 am - Details
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.
)
0 neu5 gebraucht von 13,55 €
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)

Das Buch ist aber ein „echter“ Jamie und wer Jamie mag, der wird es auch mögen. Man sollte aber auch schon ein wenig Lust auf die Küche aus anderen Ländern mitbringen, aber das ist ja klar.

Zurück zum Tomatensüppchen! Ganz wichtig für diese Suppe sind natürlich die Tomaten und die sollten eine wirklich gute Qualität haben und auch nach Tomaten schmecken. Bei den meisten Tomaten im Supermarkt ist das leider nicht der Fall und die schmecken mehr nach Wasser, als nach Tomate. Glücklicherweise bekomme ich auf unserem Wochenmarkt während der Tomatensaison doch die ein oder andere aromatische Tomate und dann macht die Suppe auch Spaß. Dann braucht man auch weniger Zucker und profitiert von der natürlichen Süße einer reifen Strauchtomate.

Frische Tomaten für die Suppe.

Rein theoretisch könnte man diese frische Tomatensuppe natürlich auch aus Kirschtomaten zubereiten. Das würde gleichzeitig aber auch ganz schön ins Geld geben, weil man schon so 2 kg Tomaten braucht, um eine ausreichende Menge an Suppe (4-6 Portionen) zuzubereiten. Da ist eine Strauchtomate die vernünftigere Wahl, auch wenn die Kirschtomate wahrscheinlich deutlich mehr Aroma haben könnte.

Man könnte natürlich auch einfach eine Tomatensuppe aus passierten Tomaten zubereiten, da gibt es ja doch schon eine ordentliche Auswahl und auch passierte Tomaten, die lecker nach Tomate schmecken. Aber der Unterscheid zwischen einer Tomatensuppe aus frischen Tomaten und Dosentomaten ist auf jeden Fall vorhanden und letztlich sind das geschmacklich dann zwei unterschiedliche Suppen. Und warum sollte man zur Tomatensaison nicht auch mal den frischen Geschmack von frischen Tomaten genießen können? Eben! Dafür haben Tomaten ja schließlich auch Saison.

Tomaten für die Suppe.

Die Zubereitung der Tomatensuppe ist ziemlich einfach und gelingt spielend leicht. Zunächst werden die Tomaten grob vorgeschnitten (der Strunk wird wie immer entfernt) und kommen zusammen mit einer Möhre, Knoblauch und Basilikumblättern in den Mixer. Die Möhre sorgt für etwas zusätzliche Süße und auch für eine etwas weniger flüssige Konsistenz.

Der Mixer mixt die Zutaten ordentlich durch und je mehr Power der Mixer hat, umso feiner wird später die Suppe. Ein paar feine Stückchen vom Fruchtfleisch bleiben natürlich in der Suppe und wenn sich ein paar Kerne darin verirren, ist das auch überhaupt nicht schlimm. Es ist eine rustikale Suppe, die man nicht durch das Sieb streichen sollte. Ich mag diese „natürliche“ Art der Suppe total gerne. Ich habe auch nix gegen ganz feine Cremesuppe, aber zu dieser Tomatensuppe aus frischen Tomaten würde das nicht passen, finde ich jedenfalls.

Die Tomaten werden fein gemixt.

Nachdem der Mixer seine Arbeit gemacht hat, wird der Inhalt in einen Topf gegossen und dann kann die Tomatensuppe für 20 Minuten bei geschlossenem Deckel leise köcheln. Durch das Köcheln verliert sich nach und nach der rohe Tomatengeschmack und das natürliche Aroma und die Süße der Tomaten kommt stärker heraus.

Nach 25 Minuten kommen 80 ml Sahne zur Tomatensuppe und sie wird mit etwas Weißweinessig und Zucker sowie Salz und schwarzem Pfeffer abgeschmeckt. Ich lasse sie einmal kurz aufkochen, bevor ich sie final abschmecke.

Tomatensuppe aus frischen Tomaten.

Ich finde, die Suppe sieht richtig toll aus, oder? Ich brauche dazu auch nur ein wenig Brot, gerne Baguette oder ein geröstetes Fladenbrot und dann bin ich total glücklich damit. Noch glücklicher als ich ist meine Frau, die die Suppe in Kombination mit Brot total unwiderstehlich findet. Sie ist eh der weltgrößte Suppenfan und sie würde jederzeit eine Tomatensuppe aus frischen Tomaten einer Suppe aus Dosentomaten vorziehen. Und sie ist die Suppenexpertin bei uns Zuhause.

Tomatensuppe und Brot zum Tunken.

Vielleicht konnte ich dich ja heute dazu animieren, der Tomatensuppe aus frischen Tomaten eine Chance zu geben. Sie ist so schnell und einfach zubereitet, dass man sie unbedingt mal probiert haben muss. Jamie hat da ein kleines, aber feines Rezept veröffentlicht und ich habe auf jeden Fall Freude daran.

Wie immer, freue ich mich sehr über deinen Kommentar zu meinem Beitrag oder zum Rezept der Suppe. Auch eine Bewertung ist immer sehr gerne bei mir und meinen Lesern gesehen. Herzlichen dank dafür!

Rezept für eine Tomatensuppe aus frischen Tomaten

Tomatensuppe aus frischen Tomaten nach Jamie Oliver

Eine sehr fruchtige, aromatische Tomatensuppe, nach einem Rezept von Jamie Oliver. Die Suppe wird mit reifen Tomaten zubereitet, die kalt zusammen mit Knoblauch und Basilikum püriert und dann gekocht werden. Zum Schluss wird sie mit Sahne verfeinert und mit Essig, Salz, Pfeffer abgeschmeckt.
4.6 von 21 Bewertungen
Vorbereitung 15 Min.
Koch- / Backzeit 25 Min.
Zeit Gesamt 40 Min.
Gericht Suppe
Land & Region Italienisch
Anzahl

Personen
4

Zutaten
 

  • 2 kg reife Strauchtomaten
  • 100 g geschälte Möhre
  • 3 Knoblauchzehen
  • 10 Blätter Basilikum samt Stängel
  • 80 ml Sahne
  • 1-2 EL Weißweinessig
  • Olivenöl Extra
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung
 

  • Die Tomaten grob klein schneiden, die Möhre schälen und grob schneiden sowie den Knoblauch schälen und vierteln. Die Basilikumblätter abzupfen.
  • Die Tomaten, Knoblauch, Möhre und Basilikumblätter in einen Mixer geben und fein mixen. Alles in einen Topf mit passendem Deckel umfüllen und die Suppe zugedeckt 20 Minuten köcheln lassen.
  • Nach 20 Minuten die Sahne zufügen und die Suppe noch einmal kurz aufkochen lassen. Die Tomatensuppe mit Weißweinessig, Zucker Salz und Pfeffer abschmecken.
    Als Beilage empfehle ich geröstetes Brot, Baguette oder Fladenbrot.