Rezept für Erdnussbutter-Brownies nach Jamie Oliver

Erdnussbutter-Brownies {nach Jamie Oliver}

Eine der großartigsten Kombination für Erdnussbutter-Opfer, wie ich eines bin, ist Erdnussbutter mit Frucht. Der salzige Geschmack der Erdnussbutter zusammen mit dem süß-sauren Geschmack von fruchtiger Konfitüre hat mir schon den ein oder anderen Start in den Tag versüßt und manchmal auch gerettet. Heute wird beides mal kombiniert und es gibt Erdnussbutter-Brownies.

Saftige Erdnussbutter-Brownies

Wenn ich ganz schlecht drauf bin, tut es zur Not auch mal ein Löffelchen Erdnussbutter pur und schon geht mir die Welt ein kleines bisschen weniger auf den Keks. Aber die Kombination der Erdnussbutter mit saftigem Kuchenteig ist auch nicht zu verachten.

Man könnte sagen, dass die Erdnussbutter bei mir tatsächlich so etwas wie ein kleiner Seelentröster ist und ich habe immer ein oder zwei Gläser auf Vorrat im Schrank stehen. Mit Stückchen und Ohne und seit Neustem auch noch ein Glas besonders cremige Erdnussbutter aus den USA. Das Glas „Jif – Creamy Peanut Butter“ war ein Geschenk einer Leserin meines Blogs, die es besonders gut mit mir meinte. Ich habe echt die Besten der Besten abbekommen!

Schokolade für die Erdnussbutter-Brownies.

Heute habe ich das Glas endlich geöffnet und einen ganz tollen Erdnussbutter-Brownie gebacken, der so wunderbar saftig, schokoladig und fruchtig geschmeckt hat, dass ich ihn in nullkommanix bis auf den letzten Krümmel verdrücken musste. Das Rezept für den Brownie stammt aus dem neuen Jamie Oliver Kochbuch „Wohlfühlküche“ und ich lege es dir dringend ans Herz. Die Brownies sind eine wahre Freude.

Die Zubereitung ist wirklich nicht all zu schwer und es gibt nichts, was dabei schief gehen könnte. Allerdings und das aus sich unbedingt erwähnen, ist die Erdnussbuttercreme sehr gefährlich, weil sie unheimlich süchtig macht. Man kann sie wirklich pur aus dem Topf löffeln und braucht nichts anderes mehr, außer vielleicht etwas später eine kleine Fettabsaugung an den Hüften. Aber da halte ich es mit dem Spruch „Besser Hüftgold als gar keinen Reichtum“.

Rezept für Erdnussbutter-Brownies nach Jamie Oliver

Ich bin mir ziemlich sicher, dass dir der Erdnussbutter-Brownies nach Jamie Oliver Rezept sehr gut gefallen wird und das er dich ganz bestimmt auch trösten wird, wenn es den mal nötig sein sollte. Er wird wirklich perfekt saftig und genau so, wie man sich das von diesem amerikanischen Kuchen wünscht. Viel Freude beim Nachbacken!

Ein tolles Brwonie Rezept von Jamie Oliver

Erdnussbutter-Brownies {nach Jamie Oliver}

Ein tolles Rezept von Jamie Oliver für wunderbar saftige Brownies mit einer meiner absoluten Lieblingszutaten, der Erdnussbutter. Ich bin verrückt danach und könnte sie Löffelweise essen. In Kombination mit Frucht, wie bei diesen tollen Brownies, schmeckt sie mir nochmal so gut. Ein Muss-Rezept für Erdnussbutter-Fans 🙂
5 von 2 Bewertungen
Koch- / Backzeit 25 Min.
Gericht Kuchen
Land & Region Amerikanisch
Anzahl

Personen
15 Stücke

Zutaten
 

Für die Erdnusscreme:
  • 250 ml Milch
  • 2 EL Erdnussbutter (gehäuft), ohne Stückchen
  • 2 Eigelbe, Größe L
  • 50 g feiner Zucker
  • 1 TL Speisestärke (gehäuft)
  • 20 g weiche Butter
  • 1 Vanilleschote
Für die Brownies:
  • 230 g Butter, plus etwas weiche Butter zum Einfetten der Form
  • 250 g dunkle Schokolade, 70% Kakaoanteil
  • 230 g feiner Zucker
  • 150 g Mehl
  • 4 Eier, Größe L
  • 2 EL Himbeerkonfitüre
  • 75 g frische Himbeeren

Zubereitung
 

  • Die Vanilleschote halbieren, das Mark herausschaben und zusammen mit der Milch in einen Topf geben. Die Milch langsam aufkochen lassen und währenddessen die Eigelbe, Zucker, Speisestärke und die Butter in eine Schüssel geben und mit dem Schneebesen verquirlen.
    Nun nach und nach die heiße Milch dazugeben (die Vanilleschote vorher entfernen) und dabei ständig mit dem Schneebesen rühren, bis die Milch aufgebraucht ist.
  • Die Mischung wieder zurück in einen Topf geben und bei schwacher Hitze 2-3 Minuten köcheln lassen, bis sie eindickt. Vom Herd nehmen, die Erdnussbutter untermischen und die Creme auskühlen lassen.
  • Den Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen und eine rechteckige Backform (20 x 30 cm) mit Backpapier auslegen. Die Schokolade in Stücke brechen und die Butter bei schwacher Hitze in einer beschichteten Pfanne zerlassen. Die Schokolade in die Pfanne geben und solange unter Rühren schmelzen lassen, bis sie aufgelöst und glatt ist. Vom Herd nehmen und den Zucker untermischen.
  • Die Masse etwas abkühlen lassen und dann nacheinander die Eier unter die Masse ziehen (unterheben), bis sie schön glänzt. Das Mehl darüber sieben und sorgfältig unterrühren.
    Die Brownie-Masse nun in die Form gießen und gleichmäßig verteilen. Die Erdnusscreme auf der Masse verteilen und die Creme mit einer Gabel spiralförmig unterziehen. Die Konfitüre querbeet in kleinen Klecksen auf der Brownie-Masse verteilen und die Himbeeren in den Teig drücken.
  • Die Form in den vorgeheizten Ofen geben und für etwas 25 Minuten backen, bis die Masse außen fest geworden ist (Im optimalen Fall ist sie dann Innen noch leicht flüssig. Falls nicht, ist das aber auch kein Beinbruch, solange sie schön saftig ist.)
    Nach 25 Minuten aus dem Ofen nehmen und ca. 1 Stunde auskühlen lassen.

Noch mehr leckeren Kuchen gibt es hier!