Rezept für serbischen Bratreis mit Gemüse

Serbischer Bratreis mit Gemüse und Hackfleisch

Heute gibt es mal wieder ein Rezept für ein schönes Feierabendessen, das ganz sicher der ganzen Familie schmecken wird. Mein serbischer Bratreis ist eine schmackhafte Reispfanne mit Hackfleisch und Gemüse. Würzig im Geschmack, wunderbar saftig und sehr einfach und auch recht schnell gekocht. Einfache Alltagsküche, die gelingt und schmeckt.

Serbischer Bratreis mit Gemüse und Hackfleisch.

Ich habe mir vorgenommen, unbedingt mehr Bratreis Rezepte auf meinem Blog zu veröffentlichen. Weil Malte so viel chinesisch koche, haben wir oft gekochten Reis übrig und braten ihn am nächsten Tag in der Pfanne. Manchmal als gebratenen Reis mit Ei, Sojasauce und Frühlingszwiebeln. Und ganz oft mit Zutaten, die der Kühlschrank gerade hergibt.

Mein serbischer Bratreis ist wahrscheinlich die Variante, die am häufigsten bei uns auf den Tisch kommt. Malte liebt ihn und ich finde ihn auch total lecker. Ich koche ohnehin sehr gerne mit Hackfleisch, weil ich die herzhafte Küche so mag und da weiß ich aus Erfahrung, dass es vielen Bloglesern ähnlich geht. Dir auch? Dann ist das vielleicht ein Rezept für sich.

Gebratener reis mit Hackfleisch und Gemüse.

Hinweise und Tipps zu den Zutaten

Da es sich bei meinem Rezept mal wieder um ein einfaches Rezept aus der Alltagsküche handelt, brauchst du zum Nachkochen auch nicht allzu viele Zutaten. Auch die Vorbereitung hält sich in Grenzen. Du brauchst:

  • Reis
    Die Sorte ist Geschmacksache. Am besten funktioniert Reis, der am Vortag gekocht wurde.
  • Hackfleisch
    Ich wähle gemischtes Hackfleisch, das ist saftiger.
  • TK-Balkangemüse oder TK-Farmergemüse
    Eines der wenigen Gerichte, bei denen ich mit TK-Gemüse koche.
  • Schmand
  • Ajvar und Paprikapulver
    Beides sorgt für den typischen Geschmack der Balkanküche.
Bratreis auf serbische Art.

Was ist bei der Zubereitung zu beachten?

Wenige Zutaten bedeutet im Regelfall auch keinen großen Kochaufwand und bei diesem Reisgericht ist das nicht anders. Das Nachkochen sollte dir leicht von der Hand gehen und auch so viel, musst du auch nicht achten.

  • Am besten gelingt es mit Reis vom Vortag. Chinesischer gebratener Reis mit Ei wird ebenfalls mit Reis vom Vortag am besten. Das liegt daran, dass frisch gekochter Reis sehr feucht ist und beim Anbraten zusammenklebt. Deswegen sollte er trocknen können.
  • Falls du ihn nicht vorkochen kannst, lege ihn nach dem Kochen flach auf ein Blech, Platte, Teller etc. und lasse ihn für eine Weile ausdampfen und abkühlen.
  • Ich lasse das Balkangemüse in kaltem Wasser auftauen, weil das schneller geht. Du kannst es auch kurz blanchieren, aber nur für wenige Sekunden, damit es beim Anbraten noch Biss behält. Malte mag knackiges Gemüse, deswegen bin ich seine Frau. 😀
  • Du kannst das Gericht natürlich auch mit frischem Gemüse kochen. Möhren, Brokkoli, Paprika, Mais, Zucchini passen super.
Leckerer Bratreis mit Hackfleisch und TK-Gemüse.

Serbischer Bratreis mit Ajvar

Ajvar ist Pflicht! Ohne, ist es kein serbischer Bratreis! Ajvar ist ein pikantes Paprikamus (Sorte mild oder scharf), das du oft auf deinem Teller findest, wenn du z.B. Cevapcici mit Djuvec-Reis bestellst.

Ich hoffe, dir gefällt meine Rezeptidee und du lässt dir dieses schnelle Essen irgendwann mal schmecken. Saftiger Reis, schön schlotzig in der Konsistenz. Pikant gewürzt, mit saftigem Hackfleisch und knackigem Gemüse. Dazu ein cremiger Dip. Zum Reinlegen lecker, versprochen!

Angebratener Reis mit Gemüse und Hackfleisch.

Wenn dir mein Rezept gefallen hat, freue ich mich über einen Kommentar und auch über eine Bewertung. Dazu klickst du einfach auf die Sternchen in der jetzt folgenden Rezeptkarte. Damit hilfst du mir und auch allen anderen Lesern. Vielen Dank!

Schaue dir unbedingt mal mein vegetarisches Nasi Goreng an, ebenfalls ein wunderbares Reisgericht. Der Wikingertopf und der deftige Bauerntopf sind ebenfalls tolle Gerichte aus der Alltagsküche.

Rezept für serbischen Bratreis mit Gemüse

Serbischer Bratreis mit Gemüse und Hackfleisch

Dieser pikant gewürzte serbische Bratreis ist schnell und einfach gekocht und eignet sich perfekt für den Feierabend. In die Reispfanne kommt Hackfleisch, TK-Gemüse, Paprikapulver und für den typischen Geschmack Ajvar. Einfach und richtig lecker.

Jetzt bewerten!

4.7 von 76 Bewertungen
Vorbereitung 5 Minuten
Koch- / Backzeit 30 Minuten
Zeit Gesamt 35 Minuten
Gericht Hauptgericht
Küche Deutschland
Anzahl

Personen
4

Rezept Zutaten
 

  • 200 g Reis, z.Bsp. Langkorn
  • 250 g gemischtes Hackfleisch
  • 300 g TK Farmer- oder Balkangemüse, Erbsen, Möhren, Mais
  • 3-4 EL Ajvar
  • 1 EL Paprikapulver edelsüß
  • Salz
  • Schwarzer Pfeffer
  • Öl und Butterschmalz zum Braten
  • 200 g Schmand, für den Dip

Rezept Zubereitung
 

  • Das TK-Gemüse in kaltes Wasser geben oder schon vorab auftauen lassen. Alternativ wenige Sekunden in kochendem Wasser blanchieren.
  • Den Reis nach Packungsanleitung kochen. Gut ausdampfen lassen oder noch besser, gekochten Reis vom Vortag nehmen.
  • Das Öl in einer Pfanne erhitzen und das Hackfleisch darin krümelig anbraten. Paprikapulver zufügen und kurz mit anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen, aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen.
  • 1 EL Butterschmalz in die Pfanne geben und den Reis darin unter Rühren anbraten. 8 – 10 Minuten braten, bis er anfängt ganz leicht Farbe zu bekommt.
  • Das aufgetaute Gemüse dazu geben und weitere 5-6 Minuten braten, bis es die gewünschte Konsistenz hat.
  • Das angebratene Hackfleisch zurück in die Pfanne geben und 3-4 EL Ajvar untermischen. Etwas Wasser oder Brühe (ca. 30-50 ml) untermischen, bis der Reis schön schlotzig geworden ist.
  • Für den Dip einen Becher Schmand mit Paprikapulver, Salz und Pfeffer würzen und zur Reispfanne servieren.
Ungefähre Nährwerte pro Portion
Kalorien: 490kcal | Kohlenhydrate: 53g | Eiweiß: 18g | Fett: 23g | Zucker: 2g