Rezept für ein cremiges Tomatenrisotto mit Honigtomaten

Tomatenrisotto mit Honigtomaten | original italienisch

Heute kommen die Tomatenfreunde zu ihrem Recht und da stelle ich mich aber ganz vorne in die Schlange. Ich liebe Tomaten und mein Tomatenrisotto ist vielleicht mein persönliches Rezept Highlight des Jahres. Es ist schlotzig und cremig und bringt dir den vollen Geschmack der Tomate auf den Teller. Ich weiß, dass du es lieben wirst.

Ein cremig, leckeres Tomatenrisotto mit Honigtomaten.

Mein vegetarisches Tomatenrisotto ist zwar ein einfaches Gericht und es ist nicht anspruchsvoll zu kochen, aber es ist kein Schnellgericht. Bei diesem wunderbaren italienischen Rezept wird mal richtig fein gekocht, mit ganz viel Liebe und das sorgt ja bekanntlich immer für den allerbesten Geschmack.

Ich koche das Risotto mit zweierlei Tomaten. Einer Strauchtomate, für den Tomatenfond und süße Honigtomaten, die beim Servieren auf dem Risotto angerichtet werden. Es gäbe natürlich auch eine Abkürzung, indem du passierte oder stückige Tomaten aus der Dose für das Tomatenrisotto verwendest, aber der Geschmack wird nicht der gleiche sein.

Extra cremig und lecker. Tomatenrisotto mit Honigtomaten.

Meine Empfehlung: Tomaten in bester Qualität von Looye

Natürlich lebt dieses tolle Gericht von der Qualität der Tomaten und wenn man hier zu den Besten greift, die man kaufen kann, dann hat man am Ende etwas außergewöhnlich Gutes auf dem Teller. Die Besten, die ich kenne, sind die Tomaten von Looye.

2019 habe ich den Tomatenproduzenten Looye in den Niederlanden besucht und durfte mir anschauen, wie die Tomaten produziert werden. Das war super spannend und sehr lehrreich und ich war total geflasht davon, wie viel Wissen, Arbeit und Liebe zum Detail nötig ist, um eine Tomate mit so viel Geschmack zu produzieren.

Die JOYN Rispentomate bildet die Grundlage für meinen Fond. Sie hat eine ganz eine tolle Balance aus Süße und Säure hat und mein Fond kommt damit fast ohne zusätzlichen Zucker aus. Sie ist zudem wesentlich fester in der Struktur, als die wässrigen Sorten die man im Supermarkt kaufen kann.

Wenn man das erste Mal hineinbeißt, dann weiß man wieder, wie eine Tomate eigentlich mal schmecken sollte. Wirklich ganz toll! Wenn du also ein Risotto mit frischen Tomaten kochen möchtest, dann mit dieser Tomate! 🙂

Die JONY Tomaten und die Honigtomate von Looye.

Für meinen Fond aus Tomaten schwitze ich Knoblauch und Zwiebeln an und gebe ein Kräutersträußchen aus Thymian, Salbei und Rosmarin dazu, damit der Tomatenfond auch ein richtig tolles Aroma bekommt.

Heutzutage hat man ja immer sehr wenig Zeit übrig und greift dann oft zu Abkürzungen, damit es schnell geht. Das ist auch ok so, aber wenn man dann doch mal mehr Zeit investiert, lohnt sich das immer. Mein Tomatenfond hat eine wunderbare Frische und weil er mit frischen Tomaten gekocht wird, auch einen ganz anderen Geschmack, als passierte Tomaten aus der Dose. Probiere es unbedingt mal aus. 🙂

Während ich den Fond koche, bringe ich auch schon mal das vegetarische Risotto auf dem Weg. Das Risotto wird ganz klassisch zubereitet, mit Gemüsebrühe sowie dem leckeren Tomatenfond.

Tomatenrisotto mit Parmesan.

Wenn der Reis gar ist, wird reichlich Parmesan unter das Risotto gehoben. Der darf in einem Risotto nicht fehlen und schon gar nicht in einem Risotto mit Tomaten. Parmesan und Tomaten sind füreinander geschaffen. Wenn du magst, kannst du übrigens auch gerne ein paar Tropfen Balsamico unter das Tomatenrisotto ziehen, wenn du einen hochwertigen Balsamico im Haus hast. Der passt ebenfalls immer ganz vorzüglich zu Tomaten.

Extra cremig und lecker. Tomatenrisotto mit Honigtomaten.

Mein Tomatenrisotto bekommt noch ein kleines i-Tüpfelchen verpasst und wird mit der unglaublich leckeren Honigtomate von Looye serviert. Für mich die mit Abstand beste „Kirschtomate“ der Welt. Und ich übertreibe nicht!

Diese Tomate ist weltweit die einzige Tomate, die sich auch tatsächlich Honigtomate nennen darf. Sie ist unwiderstehlich süß, mit einem kleinen säuerlichen Twist und eignet sich wunderbar zum Wegnaschen.

Die Honigtomate von Looye ist perfekt geeignet für ein schönes Tomatenrisotto.

Für mein Risotto bereite ich sie im Ofen zu. Sie kann bequem im Ofen garen, während ich das Risotto koche und kommt dann zusammen mit dem schlotzigen Reis auf den Teller. Aromatisiert werden die Ofentomaten mit Knoblauch, rote Zwiebeln, Olivenöl, Thymian, Salz und Pfeffer. Sie benötigen im vorgeheizten Ofen ungefähr 20 Minuten bei 200 Grad Ober-/Unterhitze.

Saftige Honigtomaten aus dem Ofen, für mein Tomatenrisotto.

Ganz zum Schluss garniere ich dieses wirklich hübsche Risotto noch mit ein paar Salbeiblättern. Den Salbei frittiere ich einfach und schnell in einer kleinen Pfanne, die mit so viel Olivenöl gefüllt ist, dass die Blättchen darin schwimmen können.

Die Temperatur des Öls darf nicht zu hoch sein (nicht mehr als 140°C), sonst werden die Blättchen schnell braun und verlieren die grüne Farbe. Alternativ kannst du auch Basilikum verwenden.

Frittierter Salbei für mein Tomatenrisotto.
Einfach nur super lecker. Das Tomatenrisotto.

Sieht es nicht köstlich aus? 🙂

Probiere auch unbedingt einmal mein leckeres Ratatouille oder den Klassiker, Lasagne Bolognese. Meine Bruschetta mit Tomaten ist auch unwiderstehlich lecker.

Wenn dir mein Tomatenrisotto gefällt, dann koche es gerne mal nach und hinterlasse mir einen Kommentar. Darüber freue ich mich immer. Ganz toll, wäre eine Rezept-Bewertung. Klicke dazu einfach auf die Sternchen in der folgenden Rezeptkarte. Danke schön. 🙂

Rezept für ein cremiges Tomatenrisotto mit Honigtomaten

Tomatenrisotto mit Honigtomaten | original italienisch

In meinem vegetarischen Tomatenrisotto steckt die volle Kraft der Tomate. Wenn du die italienische Küche liebst, wirst du davon begeistert sein.

Jetzt bewerten!

4.9 von 14 Bewertungen
Vorbereitung 30 Minuten
Koch- / Backzeit 30 Minuten
Zeit Gesamt 1 Stunde
Gericht Hauptgericht
Küche Italienisch
Anzahl

Personen
4

Rezept Zutaten
 

Tomatenfond
  • 1,4 kg JOYN Tomate
  • 3 Knoblauchzehen , (geschält)
  • Alternativ 1/2 Knolle junger Knoblauch
  • 1 mittlere Zwiebel, fein gewürfelt
  • 3 Zweige Thymian
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 4 Blätter Salbei
  • 2 EL Olivenöl
  • Salz und schwarzer Pfeffer
Tomatenrisotto
  • 1-2 JOYN Tomate (bei Bedarf), entkernt und fein gewürfelt
  • 200 g Arborio Risotto Reis
  • 30 g Butter
  • 2 Schalotten, fein gewürfelt
  • 1 kleine Knoblauchzehe, fein gewürfelt
  • 200 ml Weißwein, trocken
  • ca. 600 ml Gemüsebrühe
  • Tomatenfond (siehe oben)
  • 60 g Parmesan, fein gerieben
  • 50 g Pinienkerne, angeröstet
  • 2 EL Olivenöl
  • Salz und schwarzer Pfeffer
Honigtomaten aus dem Ofen
  • 32 Looye Honigtomaten
  • 1 kleine rote Zwiebel, in feine Scheiben geschnitten
  • 2 Knoblauchzehen, in feine Scheiben geschnitten
  • Alternativ 1/2 Knolle junger Knoblauch, in Scheiben geschnitten
  • 4 Zweige Thymian
  • 4 EL Olivenöl
  • Salz
Optionale Zutaten
  • 16 Salbeiblätter
  • Olivenöl zum Frittieren

Rezept Zubereitung
 

Fond
  • Die Tomaten am Strunk kreuzförmig einschneiden und für jeweils 25 Sekunden in kochendem Wasser blanchieren. Mit der Schaumkelle herausnehmen und abkühlen lassen, bis man sie anfassen kann.
  • Die Haut mit dem Messer abziehen und die Tomaten halbieren, den Strunk rausschneiden, entkernen und das Fruchtfleisch grob durch hacken. Den Saft vom Brett am besten in ein feines Sieb gießen und zu den gehackten Tomaten geben, damit er nicht verloren geht.
  • Einen Topf mit passendem Deckel aufsetzen und bei mittlerer Hitze heiß werden lassen. Das Olivenöl zufügen und die Zwiebeln, den Knoblauch sowie die Kräuter (als Sträußchen gebunden, dann bekommst du sie leichter wieder entfernt) in den Topf geben und 3 Minuten anschwitzen.
  • Die gehackten Tomaten samt Saft in den Topf gießen und salzen. Die Hitze auf kleinere Hitze reduzieren und zugedeckt gute 15 Minuten köcheln lassen, dabei zwischendurch umrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und die Kräuter entfernen.
Ofentomaten
  • Den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Die Honigtomaten in eine Auflaufform geben und mit Olivenöl beträufeln. Den Knoblauch, Zwiebel, Thymian zufügen und alles vermischen. Leicht salzen und im vorgeheizten Ofen 20 Minuten garen.
    Am besten schiebst du sie ihn den Ofen, während du das Risotto kochst. Sobald sie gegart sind, kannst du sie gut bei ausgeschaltetem Ofen und leicht geöffneter Ofentür warm halten.
Risotto
  • Den Gemüsefond in einen Topf geben und heiß werden lassen. Den Tomatenfond ebenfalls heiß halten.
  • Einen Topf bei mittlerer Hitze aufsetzen, heiß werden lassen und das Olivenöl sowie die Butter hineingeben. Die Schalotten 5 Minuten glasig andünsten. Den Knoblauch sowie den Risottoreis zufügen und 1 Minuten anschwitzen, dann den Weißwein angießen.
    Die Hitze reduzieren und den Weißwein unter Rühren nahezu vollständig verkochen lassen.
  • Nun jeweils 2-3 Kellen vom Gemüsefond sowie Tomatenfond angießen (der Reis sollte immer leicht bedeckt sein) und unter Rühren köcheln lassen, bis der Reis die Flüssigkeit aufgenommen hat. Es sollte immer so viel Flüssigkeit im Topf verbleiben, dass der Reis nicht ansetzen kann.
    Sobald die Flüssigkeit aufgenommen wurde, wieder neuen Gemüse- sowie Tomatenfond angießen und unter Rühren einkochen lassen, bis der Reis die Flüssigkeit aufgenommen hat.
  • Den Reis auf die von dir gewünschte Konsistenz garen. Er kann noch einen minimalen Biss im Kern haben, du kannst ihn aber auch etwas weiter garen, wenn dir das besser schmeckt. Insgesamt kann das gute 25-35 Minuten dauern.
    Wenn du magst, gibst du an dieser Stelle noch die rohen Tomatenwürfel unter das Risotto. Das erhöht noch ein bisschen den frischen Tomatengeschmack.
  • Sobald das Risotto die gewünschte Konsistenz erreicht hat, vom Herd nehmen und die Pinienkerne und den geriebenen Parmesan unter das Risotto mischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und vor dem Servieren 3 Minuten ausdampfen lassen.
  • In dieser Zeit eine kleine Pfanne bei mittlerer Hitze aufsetzen, heiß werden lassen und den Boden mit Olivenöl bedecken. Die Salbeiblättchen ein paar Sekunden von jeder Seite frittieren und auf einem Küchentuch abtropfen lassen.
    Mit Meersalz würzen und zusammen mit den Honigtomaten auf dem Risotto verteilen.

Dieser Beitrag wurde von LOOYE gesponsert. Auf den Inhalt dieses Beitrages sowie auf die Entwicklung des Rezeptes wurde keinerlei Einfluss genommen. Ich bedanke mich bei meinem Sponsor für die Unterstützung von MaltesKitchen.de.

Rezept Ideen für dich