Rezept für Gnocchi mit Tomaten-Mascarpone-Sauce
Gemüse Jamie Oliver Köche Schnelle Rezepte Vegetarische Rezepte

Gnocchi mit Tomaten-Mascarpone-Sauce

Ihr liebt diese Gnocchi in leckerer Tomaten-Mascarpone-Sauce und macht sie zu einem der beliebtesten Rezepte auf diesem Blog. Zurecht! Sie sind unglaublich lecker und stehen in 30 Minuten auf dem Tisch.

Wenn ich mir mein Leben malen dürfte, dann hätte ich jeden Tag ganz viel Zeit um in der Küche zu stehen und mit möglichst vielen frischen Zutaten ein leckeres Essen zu kochen. Ohne Hektik, ohne Stress und Kohldampf bis unter beide Ohren. Das wäre schön.

Leider waren meine Malkünste immer schon äußerst bescheiden und in der Realität lässt mein hektischer Alltag es nicht zu, jeden Tag “frisch” zu kochen. Oft muss es einfach schnell gehen und dann muss ich improvisieren und Kompromisse machen. Das heutige Gericht ist ein gutes Beispiel dafür.

Schnelle Gnocchi aus dem Ofen

Die Gnocchi mit Mascarpone-Tomaten-Sauce schmecken mit frisch zubereiteten Gnocchi (hier findest du ein tolles Rezept für selbstgemachte Gnocchi!) sicher noch mal so gut, aber gestern war es zeitlich absolut unmöglich noch frische Gnocchi herzustellen. Also musste ein gutes Fertigprodukt aus dem Kühlregal her und so standen die Gnocchi dann auch schon nach flotten 30 Minuten auf dem Tisch.

Das Rezept für diese sehr schnelle Gnocchi-Variante stammt aus der Feder von Jamie Oliver, der ja oft ein gutes Händchen für schnelle Gerichte hat, die trotz der kurzen Zubereitungszeit gut schmecken.

Bei seinen Gnocchi in Tomaten-Mascarpone-Sauce liegt die Besonderheit darin, dass die Sauce vorab nicht gekocht, sondern mit passierten Tomaten, Mascarpone, Parmesan und Knoblauch in einer Schüssel verrührt wird. Die Sauce kommt dann zusammen mit zuvor gekochten Gnocchi in den Ofen und köchelt dort für 20-25 Minuten.

Gnocchi mit Mascarpone und Mozzarella

Das ist natürlich super praktisch, wenn man mal gar keine Zeit übrig hat. Schneller und einfacher geht es ja wirklich nicht mehr.

Natürlich schmeckt eine klassisch gekochte Sauce mit einem Ansatz aus zum Beispiel Zwiebeln,  Knoblauch und Kräutern, die 30 Minuten auf dem Herd köcheln kann, aromatischer und besser. Und wenn man die Zeit übrig hat, dann spricht ja auch nichts dagegen, eine klassische Tomatensauce zu kochen. Aber wenn es mal super flott gehen muss, dann darf man ruhig mal diese Abkürzung a la Jamie nehmen. 🙂

Wie immer, wenn ich ein Gericht mit Tomaten aus der Dose koche, empfehle ich bei Dosentomaten einen Euro mehr auszugeben. Diese ganz billigen passierten Tomaten aus der Dose, die man im Supermarkt bekommt, sind oft wässrig im Geschmack und dazu noch viel zu sauer. Manche werden auch schon in der Dose gezuckert, damit diese starke Säure der unreif geernteten Tomaten überdeckt wird, bei den anderen muss man selber sehr stark nachzuckern, um diese Säure abzumildern.

Mutti San Marzano D.O.P. Schältomaten, 6er Pack (6 x 400 g)
16,05 € (10,29 € / kg)
(Stand von: 2020/02/21 6:37 am - Details)
Bei Amazon ansehen *
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.

An dieser Stelle empfehle ich immer die berühmten San Marzano Tomaten (s.o), weil sie geschmacklich tatsächlich einen Unterschied machen. Ich habe sie lange Zeit auch bei Amazon bestellt, weil es sie im Supermarkt nicht zu kaufen gibt. Mittlerweile habe ich das Glück sie in einem italienischen Feinkostgeschäft kaufen zu können und habe nun immer ein paar Dosen auf Vorrat davon im Schrank. Es lohnt sich wirklich.

Die Gnocchi werden im Ofen überbacken

Zurück zu den leckeren Gnocchi, die erst gekocht werden, dann zusammen mit der Sauce in die Auflaufform kommen und dann mit cremigem Mozzarella belegt werden. Ich bin zwar ein großer Fan von Büffelmozzarella und verwende ihn grundsätzlich immer, doch zum Überbacken kann man meiner Meinung nach auch gut zum Kuhmilch Mozzarella greifen. Der gratiniert sogar etwas schöner als Büffelmozzarella.

Bei allen anderen Gerichten, zum Beispiel beim Klassiker Tomate-Mozzarella, gewinnt immer der Büffelmozzarella. Haushoch sogar. Wenn der Mozzarella als Geschmacksträger dient, ist Mozzarella aus Kuhmilch definitiv raus. Aber hier erfüllt er seinen Zweck sehr gut.

Gnocchi in Tomatensauce

Für eine so schnelle und unkomplizierte Nummer ist das wirklich ein schönes Gericht. Und auch wenn die Sauce nicht klassisch gekocht wird, schmeckt sie lecker. Es wundert mich daher gar nicht, dass dieses Rezept aus dem Jahr 2015! mittlerweile zu den am meisten aufgerufenen und nachgekochten Rezepten auf meinem Blog gehört. Zurecht! 🙂

Aufgrund eures Feedbacks gibt es als Nachtrag auch noch einen kleine Hinweis bezüglich des Knoblauchs, der beim Gericht verwendet wird. Er wird roh verwendet und dadurch bekommt die Sauce schon eine sehr starke Knoblauchnote. Wer das starke Aroma von frischem Knoblauch nicht so gerne mag, der sollte die Menge anpassen (eine viertel bis halbe Zehe) oder den Knoblauch vorher in reichlich Olivenöl anschwitzen. Das mildert die Knoblauchschärfe ab.

Viel Spaß mit diesem schönen Rezept und gutes Gelingen beim Nachkochen!

Rezept für Gnocchi mit Tomaten-Mascarpone-Sauce
Portionen: 4

Gnocchi mit Tomaten-Mascarpone-Sauce

Ein tolles Rezept für schnelle Gnocchi in cremiger Tomaten-Mascarpone-Sauce, nach Jamie Oliver Rezept. Die Gnocchi werden mit Mozzarella überbacken und stehen in 30 Minuten auf dem Tisch.
5 von 1 Bewertung
Drucken Pin Kommentieren
Vorbereitungszeit: 8 Minuten
Koch-/Backzeit: 25 Minuten
Arbeitszeit: 30 Minuten

Zutaten

  • 500 g Gnocchi
  • 100 g Mascarpone
  • 30 g Parmesan gerieben
  • 240 ml passierte Tomaten
  • 125 g Mozzarella gezupft
  • handvoll Basilikumblätter bei Bedarf
  • 1 Knoblauchzehe fein gewürfelt
  • Salz
  • Schwarzer Pfeffer frisch gemahlen

Anleitungen

  • Den Ofen auf 200 Grad Ober-/ Unterhitze vorheizen. Die Knoblauchzehe schälen und fein hacken (oder durch eine Presse drücken) und den Parmesan frisch reiben. Den Mozzarella in Scheiben schneiden oder in Stücke zupfen.
  • Den Mascarpone zusammen mit den passierten Tomaten, dem Parmesan und dem Knoblauch in eine Schüssel geben und alle Zutaten gründlich miteinander verrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Die Gnocchi nach Packungsangabe garen, mit der Schöpfkelle in ein Sieb geben und kurz abtropfen lassen. Die Gnocchi in die Schüssel mit der Sauce geben, gut vermischen und in der Auflaufform verteilen.
  • Die Gnocchi im vorgeheizten Ofen ca. 20-25 Minuten backen, bis der Mozarella geschmolzen ist. Wer mag, bestreut und serviert die Gnocchi noch mit ein paar Basilikumblättern.
Gefällt dir dieses Rezept? Hast du es ausprobiert? Dann freue ich mich über deinen Kommentar, Tipps und Anregungen. Dein Feedback ist nicht nur eine Freude für mich, sondern immer auch hilfreich für andere Leser, die dieses Rezept vielleicht gerne ausprobieren würden.
Nachgekocht und ein Foto davon gemacht?Dann zeige mir dein Foto auf Instagram und verlinke @Malteskitchen oder benutze den Hashtag #malteskitchen, damit ich deinen Beitrag nicht verpasse.

Lust auf noch mehr Gnocchi?

20 Kommentare zu “Gnocchi mit Tomaten-Mascarpone-Sauce

  1. hallo malte, ausprobiert und für legga befunden :) danke für die anregung ^_^ liebe grüße, sabine
    • Hallo Sabine, Dankeschön. :) Freue ich mich natürlich, dass es dir geschmeckt hat. Ich habe das schon viel zu lange nicht mehr gekocht ,wird man wieder Zeit. Liebe Grüße Malte
  2. Hallo Malte, nachgekocht und für sehr lecker befunden: http://www.elasuniverse.de/gnocchi-mit-tomaten-mascarpone-sosse/! Viele Grüße, Michaela
    • Hallo Michaela, das freut mich natürlich sehr! Taunsend Dank, dass du dich von meinen Rezepten anstecken lässt und sie ausprobierst. :) Viele Grüße Malte
  3. Helene Maaßen
    Es war super lecker 😋 Die Gäste waren begeistert 👍 VD Helene
    • Das freut mich sehr Helene. :) Jetzt, wo ich das Rezept sehe, könnte ich es eigentlich auch mal wieder zubereiten. Ist immer lecker. :)
  4. Meine Tochter hat diese Rezept ausprobiert und ist sehr fein.
  5. Danke für das Rezept, war sehr lecker und hat sogar meinen vier sehr eigenen Essern geschmeckt. Lg Tanja
  6. Bin grad am kochen und freue mich schon :)
  7. Ein super Rezept wir sind total begeistert. Würde das Rezept gerne im Büro kochen für ca. 10 Personen. Und deshalb meine Frage ob es möglich ist die Soße schon einen Tag vorher vor zubereiten.
    • Das freut mich Lea! :) Du kannst die Sauce sicher auch einen Tag vorher zubereiten, das sollte eigentlich kein Problem sein. Ich würde sie dann aber erst am nächsten Tag mit Salz und Pfeffer abschmecken, das ist ja ruckzuck erledigt.
  8. Regina Wilke
    Hallo, Bin gerade fertig geworden und warte nur noch auf meinen Mann. Es sieht so lecker aus und, ich habe schon genascht, es schmeckt auch. Danke für das Rezept. Gruß Regina
  9. Hervorragend! Einfach, zackig und unglaublich lecker!
  10. Hallo malte, Für wie viele Personen ist das Rezept? :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.