*Dieser Beitrag enthält Werbung für Bosch OptiMUM

Eltern haben es schon nicht leicht, das muss ich hier mal offiziell festhalten. Das galt selbstverständlich nicht für meine Eltern, denn ich war immer brav und pflegeleicht. Und gegessen habe ich auch immer alles! Doch. War so. Bestimmt sogar. Und wenn es nicht so gewesen wäre, dürfte ich das jetzt nicht laut aussprechen, muss ich doch meinem Sohn beibringen, dass Gemüse ganz toll, lecker und gesund ist. Und wenn der wüsste, was ich für ein Mäkelkopp war…

Knusprige Gemüsewaffeln. Lecker und gesund.

Legen wir den Mantel des Schweigens darüber und unterhalten uns kurz über die merkwürdige Angewohnheit von kleinen Kindern, täglich ihre kulinarischen Vorliebe zu ändern. Süßer Mais? Gestern noch himmlisch lecker, heute bereits auf der Liste der unzumutbaren Lebensmittel!

„Ist da Mais in meinem Reis? Wieso ist da Mais in meinem Reis? PAPA! Hast du etwa MAIS in meinen Reis gegeben??“

Hilft alles nix. Wenn man möchte, dass die Kinder Gemüse essen, muss man es ihnen manchmal klammheimlich unterjubeln. Möglichst winzig klein schneiden und im Essen verstecken und auf die Nachfrage, was das rote Zeug da wäre, mit „Gewürze“ antworten. Alles Gewürze!

Knusprige Gemüsewaffeln mit Kräuterquark.
Anzeige

Oder man trickst sie einfach aus, indem man alles was eigentlich süß sein soll, in herzhaft zubereitet. Erstaunlicherweise konnte ich mit diesem genialen Trick schon so manchen Erfolg feiern und auch meine Gemüsewaffeln sind richtig gut angekommen! Ich weiß nicht, ob das an der Form liegt, aber mein Sohn mag sie richtig gerne. Vielleicht liegt es auch daran, dass die Waffeln knusprig sind. Kinder lieben alles, was knusprig ist und Erwachsene ja eigentlich auch.

Aber die Waffeln sind nicht nur knusprig, sie sind gleichzeitig auch leicht herzhaft und würzig. Gerade in der Kombination mit dem frischen Kräuterquark schmecken sie sehr lecker. Die hätte ich als Kind wahrscheinlich auch gegessen, wenn ich jetzt so darüber nachdenke. Knusprig, würzig, frisch, cremig, da passt wieder des Essgefühl so schön.

Die Bosch OptiMUM Küchenmaschine.

Wie alle anderen Waffeln auch, sind sie zudem noch sehr einfach und schnell zubereitet. Bei mir geht es sogar noch ein wenig schneller, weil ich mir wieder von meiner liebsten Küchenmaschine, der OptiMUM von Bosch, helfen lasse. Bis auf das Waffeln backen übernimmt sie heute fast den kompletten Job für mich und genau das liebe ich an dieser Maschine so. Sie ist extrem vielseitig und kann Dank der verschiedenen Sets und Aufsätze arbeiten erledigen, für die ich sonst 3-4 andere Küchengeräte benötigen würde.

Ich gebe zum Beispiel reichlich Parmesan in den Waffelteig, weil der immer für so eine schöne Würze (Umami) sorgt. Ich kaufe Parmesan nur am Stück und muss ihn entsprechend reiben, bevor ich ihn verwenden kann. Natürlich kann man per Hand reiben, aber ich benutze viel lieber den Universalzerkleinerer aus dem TatsyMoments Set der OptiMUM. Der wird auf den passenden Glasbehälter geschraubt und dann braucht es nur 3-4 schnelle Umdrehungen und der Parmesan ist fertig.

Das ganze dauert 6 Sekunden und sollten Reste vom Parmesan übrig bleiben, verschließe ich das Glas mit dem Deckel und packe es in den Kühlschrank. Das ist halt schnell und praktisch und das brauche ich in meinem doch sehr hektischen Alltag.

Man kann mit dem TatsyMoments Set übrigens auch z. B. Kaffeebohnen, Körner, Gewürze, Nüsse, Zucker und vieles mehr perfekt fein mahlen oder auch Smoothies pürieren. Ich finds einfach cool. 🙂

Solltest du mal Fragen zu dieser tollen Küchenmaschine haben oder zum Zubehör, dann schreibe mir einfach einen Kommentar. Wenn ich helfen kann, mache ich das sehr gerne.

Für meine Gemüsewaffeln brauche ich natürlich Gemüse und verwende heute Kürbis, weil der gerade noch Saison hat und man die Kürbiszeit einfach ausnutzen muss. Dazu greife ich noch zu Zucchini und Paprika und gebe noch Zwiebeln und Frühlingszwiebeln mit in den Waffelteig.

Gemüse für meine Gemüsewaffeln.

Die Menge an Gemüse, die man für die Waffeln braucht, ist natürlich nicht riesig. Aber genau das ist immer dann ein Vorteil, wenn man Gemüsereste im Kühlschrank hat. Die kann man wirklich perfekt zu Gemüsewaffeln verarbeiten.

Das gesamte Gemüse wird fein geraspelt und das kann man per Hand mit einer Vierkantreibe machen oder man hat das Glück eine OptiMUM mit dem VeggieLove Plus Set im Haus zu haben. Damit kann man nämlich wunderbar von fein bis grob raspeln oder Gemüse in Scheiben schneiden.

Gemüse raspeln mit der OptiMUM von Bosch.

Ich bin immer wieder begeistert, wie schnell die OptiMUM das Gemüse raspelt. Sie hat das gesamte Gemüse bereits geraspelt, bevor ich „Vierkantreibe“ buchstabieren kann. So mag ich das.

Nachdem das Gemüse fein geraspelt wurde, gebe ich es in die Rührschüssel und füge u.a noch Frühlingszwiebel, Mehl, Backpulver, Paprikapulver, Salz, den geriebenen Parmesan, Eier und Milch hinzu und lasse es von der OptiMUM gut verrühren. Und dann kann der Teig auch schon ausgebacken werden.

Dazu nehme ich mein Waffeleisen und backe den Teig genau so, wie ich süße Waffeln backe. Die Backzeit beträgt ungefähr 5 Minuten, dann sind die Waffeln innen gegart und außen schön knusprig. Richtig lecker!

Am liebsten serviere ich sie mit einem leckeren Kräuterquark. Der besteht bei mir aus Sahnequark, Mineralwasser, Petersilie, Schnittlauch und Salz sowie einer Prise Zucker. Ganz einfach, ganz lecker. Du kannst natürlich die Kräuter nehmen, die du gerne magst.

Als besonderen Clou gebe ich noch Sesam mit in den Quark. Ich habe mal bei meiner Nachbarin einen sehr leckeren Kräuterquark gegessen und der war mit Sesam. Ihr verdanke ich also diesen leckeren Kniff und kann dir nur empfehlen, es auch mal auszuprobieren. Meine Frau liebt den Quark mit Sesam und möchte ihn nie wieder ohne essen.

Leckerer Quark mit Sesam und frischen Kräutern.

Insgesamt ist das wirklich eine ganz schnelle Zubereitung und deshalb gibt es die Waffeln bei uns auch ganz oft zum Abendessen. Mein Sohn geht ja mittlerweile in die Schule und isst dort zu Mittag, aber meistens nur eher kleine Portionen.

Das Schulessen ist eben das typische Kantinenessen, in der Großküche vorgekocht und aufgewärmt. Jetzt ist der kleine Schatz ja doch ein bisschen verwöhnt und weiß frisch gekochtes Essen mit guten Zutaten zu schätzen, so dass er meistens abends noch ordentlich Kohldampf hat. Und für diese Gelegenheiten sind die Gemüsewaffeln einfach perfekt. Schnell, gesund und lecker.

Super leckere Gemüsewaffeln.

Ich freue mich wieder sehr, wenn dir meine Gemüsewaffeln gefallen und du Lust bekommen hast, sie mal nachzubacken. Sie werden dir bestimmt schmecken und deinem Kind hoffentlich auch. 🙂

Du findest bei mir natürlich auch viele weitere Rezepte für die OptiMUM und kannst dich jederzeit an mich wendet, wenn du Fragen zu diesem tollen Küchenhelfer haben solltest. Schau dir bei Gelegenheit auch gerne mal mein Review für die Bosch OptiMUM an, da erfährst du, warum ich diese Maschine nicht mehr missen möchte.

Anzeige
Rezept für leckere Gemüsewaffeln mit Kräuterquark

Knusprige Gemüsewaffeln mit Kräuterquark

Waffeln müssen nicht immer süß sein und diese sehr schnell gemachten Gemüsewaffeln sind herzhaft und lecker. Außen schön knusprig, innen gesund! Und ganz besonders gut schmecken sie mit Kräuterquark.
4.43 von 7 Bewertungen
Vorbereitung 15 Min.
Koch- / Backzeit 10 Min.
Gericht Hauptgericht
Land & Region Deutschland
Portionen 20 Waffeln

Zutaten
  

Waffeln

  • 1/2 Hokkaido Kürbis, 200 g
  • 1/2 Zucchini, 125 g
  • 1 Paprika, 150 g
  • 1 Zwiebel, 100 g
  • 4 Frühlingszwiebeln, 30 g
  • 1 Knoblauchzehe
  • 3 Eier, Größe M
  • 250 g Mehl, 405er oder 630er
  • 1 TL Backpulver
  • 1 1/2 TL Salz
  • 2 TL Paprika Pulver edelsüß
  • 100 g Parmesan
  • 100 ml Milch

Quark

  • 500 g Sahnequark
  • ca 50 ml Sprudelwasser
  • 1/2 Bund Schnittlauch
  • 8 Stängel Petersilie
  • 1 EL Sesam, ungeschält
  • 1 Prise Zucker
  • Salz

Anleitungen
 

Waffeln

  • Das Gemüse mit der feinen Reibe fein reiben und in die Rührschüssel geben. Den Parmesan fein zerkleinern/reiben und ebenfalls in de Schüssel geben. Die restlichen Zutaten, inklusive der Gewürze, dazu geben und mit dem Rührbesen zügig zu einem homogenen Teig verrühren.
  • Das Waffeleisen vorheizen und ca. 1 EL Teig pro Waffeln auf das heiße Eisen geben. Bei meinem belgischen Waffeleisen sind die Waffeln in ca. 5 Minuten gar.

Quark

  • Den Quark mit dem Mineralwasser, Salz und Zucker verrühren. Die Kräuter fein hacken und zusammen mit dem Sesam dazu geben. Nochmal abschmecken und eventuell nachwürzen.

Notizen

Pro Erwachsener essen wir 5 Waffeln zum satt werden. 
Rezept bereits ausprobiert?Dann tagge mich doch auf Insta unter @malteskitchen mit dem Hashtag #malteskitchen, damit ich dein Foto nicht verpasse. 🙂
Gefällt dir dieses Rezept? Hast du es ausprobiert? Dann hinterlasse mir doch einen Kommentar. Dein Feedback motiviert mich und interessiert auch meine Leser, die das Rezept vielleicht auch nachkochen möchten.
Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit Bosch entstanden. Auf den Inhalt dieses Beitrages sowie auf die Bewertung der verwendeten Produkte wurde keinerlei Einfluss genommen und alle getroffenen Aussagen spiegeln ausschließlich meine persönliche Meinung wider. Ich bedanke mich bei meinem Sponsor für die Unterstützung von MaltesKitchen.de

Noch mehr Rezepte für die Bosch OptiMUM

Vegetarische Quiche mit Gemüse
Diese leckere und vegetarische Quiche mit ganz viel Gemüse ist das perfekte Essen für heiße Sommertage. Knusprig, cremig, lecker und auch kalt noch ein Genuss. Mit einem Quarkteig, der immer gelingt.
Schau dir das Rezept an!
Knusprige Frühstücksbrötchen / Weizenbrötchen
Es geht nichts über leckere, knusprigen Brötchen zum Frühstück. Diese selbstgebackenen Weizenbrötchen sind einfach nachzubacken, werden außen wunderbar knusprig und innen herrlich fluffig. Ich bestreue sie gerne mit Sesam oder Mohn.
Schau dir das Rezept an!
Rezept für selbstgebackenen Frühstücksbrötchen - knusprige Weizenbrötchen
Vegetarische Lasagne mit selbstgemachter Pasta und Linsenbolognese
Diese tolle vegetarische Lasagne ist komplett hausgemacht, sogar die Lasagneplatten habe ich selbst gemacht. Gefüllt wird die Lasagne mit einer vegetarischen Linsenbolognese aus roten Linsen. Die Bechamelsauce ist extra lecker und cremig. Überbacken wird mit viel Käse.
Schau dir das Rezept an!
Rezept hausgemachte Lasagne mit Linsenbolognese