Rezept Flammkuchen mit Schinken, Oliven und Bärlauchpesto
Backrezepte Neuste Rezepte Pizza und Flammkuchen Schnelle Rezepte

Flammkuchen mit Schinken, Oliven & Bärlauchpesto

Eine sehr leckere Variante für einen knusprigen Flammkuchen, mit einem Belag aus Ricotta, Mozzarella, Schinken und on Top Bälauchpesto!

Dieser Beitrag enthält Werbung für Russell Hobbs

Manchmal oder sogar in den meisten Fällen, sind die einfachen Gerichte immer noch die schönsten und leckersten Gerichte. Das musste ich mal wieder feststellen, als ich für meinen Beitrag über meine neuen Küchenhelfer von Russell Hobbs, den knusprigen Flammkuchen mit Schinken, Oliven und Bärlauchpesto vom Pizzastein zog.

Ich muss wirklich sagen, so ein knuspriger Flammkuchen und dazu ein kühles Bierchen, das ist schon eine echte Traumkombination. Unglaublich lecker.

Knuspriger Flammkuchen mit Schinken, Oliven und Bärlauchpesto

Wir haben uns den Flammkuchen auf unserem Balkon schmecken lassen, der gerade von wärmenden Sonnenstrahlen geflutet wurde und das hat den Genuss noch mal verstärkt. Das Wetter stimmte, das Essen stimmte, die Termine und Verpflichtungen wurden für ein paar Minuten vor dem Balkon ausgesperrt und dann findet man sich plötzlich in einem Moment wieder, in dem alles passt. Und dann schmeckt das Essen noch mal so gut. Das kennst du sicher auch.  

Das der Flammkuchen so lecker war, lag nicht zuletzt auch am Bärlauchpesto, auf das wir uns schon seit Tagen freuten. In unserem Garten zeigt sich schon seit zwei Woche der Bärlauch in voller Pracht und wir können mittlerweile fleißig ernten. Das erste was wir jedes Jahr mit Bärlauch zubereiten, ist ein Bärlauchpesto gefolgt von einer Bärlauchbutter. Normalerweise essen wir das Pesto dann ganz klassisch mit Pasta, aber dieses Mal habe ich mir die schnelle Variante mit Flammkuchen überlegt.

Knuspriger Flammkuchen

Schnell deshalb, weil ich dieses Mal sogar zu Flammkuchenteig aus der Kühltheke gegriffen habe. Normalerweise bereite ich den Teig selber zu, du findest auf meinem Blog auch zwei schöne Rezepte für Flammkuchenteig (mit Hefe und klassischer Teig), aber dieses Mal entstand der Entschluss für Flammkuchen so spontan, dass es auch der gekaufte Teig getan hat. Der war sogar gar nicht schlecht, muss ich wirklich sagen und er ist richtig schön knusprig geworden.

Bestrichen habe ich ihn mit einem Belag aus Ricotta und Mozzarella, weil das immer eine schöne Alternative zum Schmand oder Creme Fraiche ist und auch zu den restlichen Zutaten besser gepasst hat. Die waren recht einfach gehalten. Ein schöner italienischer Schinken, ein paar schwarze Oliven, Rucola und natürlich das wunderbare Bärlauchpesto.

Zutaten für mein Bärlauchpesto

Für das Pesto braucht man nicht viel und ich halte es gerne recht klassisch. Du brauchst Bärlauch, Pinienkerne, Parmesan, Zitronen- oder Orangensaft und ein mildes Olivenöl. Meine heutige Variante ist mit Zitronenabrieb- und Saft, deshalb gebe ich auch noch eine Prise Zucker hinein. Wenn du Orangensaft verwendest, brauchst du wahrscheinlich keinen Zucker mehr zuzufügen.

Mit dem Olivenöl bin ich heute mal sparsam umgegangen (90 ml), weil ich das Pesto gerne etwas stückiger haben wollte. Es wird nach dem Backen über den heißen Flammkuchen gegeben und ich wollte es nicht zu flüssig haben, damit es nicht zu sehr verläuft. Wenn du das Pesto mit Pasta essen möchtest, dann würde ich es auf jeden Fall etwas flüssiger zubereiten und mehr Olivenöl verwenden.

» Magst du eigentlich Bärlauch? Oder hast du es noch nie probiert? Und wenn du ihn magst, was sind deine liebsten Rezepte mit diesem tollen Kraut?

Knuspriger Flammkuchen mit Bärlauchpesto und Schinken

Dann wünsche ich dir jetzt noch viel Freude mit meinem Rezept und hoffe, dir wird mein Flammkuchen schmecken. Über deine Meinung zu meinem Rezept oder über dein eigenes Flammkuchen-Rezept würde ich mich natürlich freuen. 🙂  

Mehr von mir gibt es auch auf Pinterest, Facebook, Instagram und Twitter.
Solltest du dieses Rezept ausprobiert haben, zeige mir doch deine Fotos davon unter dem Hashtag: #MALTESKITCHEN

Bis demnächst mal wieder,

Malte.

Portionen 2 große Portionen

354

Flammkuchen mit Schinken, Oliven & Bärlauchpesto

15 minVorbereitung

15 minKochzeit

30 minGesamtzeit

Recipe Image

Zutaten

Flammkuchen:

1 Flammkuchenteig (aus der Frischetheke oder selbstgemacht - siehe unten)

200 g Ricotta

125 g Mozzarella, gerieben

3-4 EL Milch

100 g italienischer Schinken

20 g geröstete Pinienkerne

8-10 scharze Oliven, halbiert

einige Parmesanspäne

1 handvoll Rucola

Bärlauchpesto:

100 g Bärlauch

30 g Parmesan

40 g + 20 g Pinienkerne

Abrieb 1/2 Bio-Zitrone

einige Spritzer Zitronensaft

90 g Olivenöl

Salz, eventuell Zucker

Flammkucheteig:

220 g Mehl

3 EL Olivenöl

100 ml Wasser

1 Eigelb

1/2 TL Salz

Zubereitung

    Bärlauchpesto:
  1. Den Bärlauch grob hacken und den Parmesan reiben. Die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett anrösten und 20 g davon als Topping für den Flammkuchen beiseite legen.
  2. Den Bärlauch, die Pinienkernen, den Zitronenabrieb und das Olivenöl in den Food-Processor geben und fein mixen. Den geriebenen Parmesan unterrühren (nicht mehr mixen, wenn du es stückig magst) und das Pesto mit Zitronensaft, Salz und Zucker abschmecken.
  3. Flammkuchenteig:
  4. Für den Teig das Mehl, 2 EL Olivenöl, 1 Eigelb und ein 1/2 TL Salz sowie 100 ml Wasser in eine Schüssel gegeben und mit dem Handrührgerät verknetet. Sobald er zu einer festen Kugel wird und sämtliche Zutaten aufgenommen hat, noch einmal mit den Händen kurz zu einem glatten Teig geknetet.
  5. Den Teig zu einer Kugel formen, mit dem restlichen Olivenöl bestreichen, in Frischhaltefolie wickeln und 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.
  6. Flammkuchen:
  7. Den Backofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.
  8. Den Ricotta, den geriebenen Mozzarella sowie die Milch in eine Schüssel geben und zu einer streichfähigen Masse vermischen. Eventuell etwas mehr Milch zufügen. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  9. Den Teig so dünn wie möglich ausrollen und mit der Ricotta-Mischung bestreichen. Im Ofen ca. 13-15 Minuten backen, bis er goldbraun und knusprig geworden ist. Herausnehmen und mit Schinken, Oliven, Pinienkernen Parmesanspäne, Rucola und Bärlauchpesto belegen.
7.8.1.2
424
https://www.malteskitchen.de/flammkuchen-schinken-oliven-baerlauch-pesto/

Dieser Beitrag enthält Werbung durch Produktabbildung für Produkte von Russell Hobbs. Auf den Inhalt dieses Beitrages sowie auf die Entwicklung des Rezeptes wurde keinerlei Einfluss genommen. Ich bedanke mich bei meinem Sponsor für die Unterstützung von MaltesKitchen.de.

Lust auf noch mehr Pizza?

0 Kommentare zu “Flammkuchen mit Schinken, Oliven & Bärlauchpesto

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.