Rezept für eine leckere Bärlauch Butter

Bärlauch Butter – schnell und einfach selber machen

Noch ist die Bärlauch Saison in vollem Gange und ich bin weiterhin total verliebt in dieses tolle Kraut. Vor ein paar Tagen habe ich schon mein leckeres Bärlauch Pesto verbloggt und kurz danach gab es ein Rezept, für meinen cremigen Bärlauch Aufstrich. Jetzt folgt eine schnelle Bärlauch Butter zum Selber machen, die ich ebenfalls jedes Jahr zubereite.

Bärlauch Butter selber machen.

Man kann die Bärlauch Butter ganz einfach selber machen und braucht dazu nur ganz wenige Zutaten. Natürlich den frischen Bärlauch, mit seinem tollen Aroma und dazu noch eine leckere Butter sowie Zitronenabrieb und ein Spritzer Zitronensaft. Das Salz (ungefähr 1 TL) darf bei einer Butter selbstverständlich auch nicht fehlen und du kannst die Bärlauch Butter auch direkt mit gesalzener Butter herstellen. Meine Geheimzutat ist etwas frisch geriebener Parmesan. Der Parmesan gibt der Butter eine schöne Würze und etwas Umami.

Die eigentliche Zubereitung ist nicht der Rede wert und alles was du tun musst, ist daran zu denken, dass du die Butter früh genug aus dem Kühlschrank nimmst. Die Butter sollte weich sein, damit du sie gut mit dem Bärlauch vermischen kannst.

Zutaten für die Bärlauchbutter.

Der Bärlauch wird entweder fein gehackt oder in feine Streifen geschnitten. Das hängt auch ein bisschen davon ab, was dir lieber ist und dir besser schmeckt. Ich hacke ihn fein gerne fein durch.

Sobald der Bärlauch gehackt wurde, gebe ich die weiche Butter zusammen mit dem fein geriebenen Parmesan, dem Zitronenabrieb, dem Spritzer Zitronensaft sowie dem Salz in eine Schüssel und verrühre die Zutaten sorgfältig. Im Regelfall übernimmt das bei mir immer die Küchenmaschine, die kann das nämlich perfekt.

Ist alles gut und sorgfältig verrührt, füge ich den Bärlauch hinzu und rühre ihn unter. Und schon ist die leckere Bärlauch Butter fertig. Wenn ich sie sofort essen möchte, schlage ich sie mir dem Schneebesen meiner Küchenmaschine gerne noch luftig auf.

Cremige Bärlauch Butter.

Wenn ich sie erst später genießen möchte, zum Beispiel beim nächsten Grillen, dann gebe ich sie auf Klarsichtfolie und rolle sie zu einer Rolle ein. So kann ich mir später Stückchen für Stückchen davon abschneiden.

Wie lange ist Bärlauch Butter haltbar?

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass die Butter im Kühlschrank sehr schnell ihr tolles Aroma verliert. Das ist genau wie bei den Bärlauchblättern, die nach 2-3 Tagen im Kühlschrank auch nicht mehr das volle Aroma haben. Ich würde daher empfehlen, die Butter innerhalb von 2 Tagen aufzubrauchen oder sie nach der Zubereitung einzufrieren.

Butter mit frischem Bärlauch

Kann man Bärlauch Butter einfrieren?

Man kann die Butter sogar ganz prima einfrieren und sie hat auch 6 Monaten nach dem Auftauen nichts von ihrem intensiven Aroma verloren. Am liebsten friere ich die Butter in kleinen Portionen a 20 g ein. Dafür nehme ich gerne kleine Silikonförmchen, die sich prima dafür eignen. Eine gute Alternative sind auch Eiswürfelbehälter, solange man nicht vergisst, dass man Bärlauchbutter und keine Eiswürfel eingefroren hat. Sonst schmeckt die nächste Cola mit Eis vielleicht etwas merkwürdig. 😀

Baguette mit Bärlauchbutter

Das sieht doch lecker aus, oder? So ein schönes Baguette mit dieser tollen Butter, in meinem Fall als Beilage zu einem sommerlichen Nudelsalat, kann mich immer glücklich machen. Brot mit Butter ist echt was Feines und manchmal esse ich mich schon daran satt. Du kennst das ja vielleicht auch.

Ein paar Tage gibt es den frischen Bärlauch ganz sicher noch zu kaufen und vielleicht hast du ja jetzt Lust bekommen, meine Bärlauch Butter zu probieren. Das würde mich sehr freuen. 🙂

Rezept für eine leckere Bärlauch Butter

Bärlauch Butter – schnell und einfach selber machen

Eine cremige Bärlauch Butter ist doch immer wieder etwa Feines. Auf Baguette und als Beilage zum Grillen, liebe ich sie sehr. Meine Variante enthält ein wenig Parmesan und Zitronenabrieb.
4.5 von 2 Bewertungen
Vorbereitung 5 Min.
Koch- / Backzeit 10 Min.
Gericht Abendbrot, Beilage, Butter, Frühstück
Land & Region Deutschland
Anzahl

Personen
20 Portionen

Zutaten
 

  • 250 g weiche Butter
  • 60 g Bärlauch
  • 20 g Parmesan
  • 1 Bio-Zitrone
  • 1 TL Salz

Zubereitung
 

  • Den Bärlauch fein hacken oder in feine Streifen schneiden und den Parmesan fein reiben. Die Zitrone mit der feinen Reibe abreiben.
  • Die Butter zusammen mit dem Parmesan, der Hälfte des Zitronenabriebs sowie dem Salz (1 gestrichener TL Salz) in einer Schüssel geben und gut miteiander verrühren.
  • Den Bärlauch zufügen und unterrühren. Die Bärlauch Butter mit einem Spritzer Zitronensaft und evtl. Salz abschmecken.