Bruschetta mit Mozzarella und getrockneten Tomaten

Bruschetta mit Mozzarella, getrockneten Tomaten und Pinienkernen

Eigentlich gibt es ja immer etwas über das Wetter zu meckern, aber dieses Jahr erleben wir bisher einen echten Bilderbuch Sommer. Wie genießen das schöne Wetter gerade in vollen Zügen und könnten uns im Moment auch nur noch von Bruschetta mit Mozzarella ernähren. Dieses köstliche, geröstete und mit Knoblauch abgeriebene Brot, hat es uns echt schwer angetan.

Ich war schon immer ein großer Fan von Bruschetta und habe auf meinem Blog auch schon so einige schöne Bruschetta Varianten verbloggt. Heute kommt eine weitere Variante dazu und eine, die ich schon seit Jahren wirklich sehr liebe. Sie ist schön sommerlich und unglaublich saftig. Man könnte sie als Italien auf dem Teller bzw. Brot bezeichnen und ich bin mir absolut sicher, dass sie auch sehr schnell deine Herz gewinnen wird.

Bruschetta mit Mozzarella, getrockneten Tomaten und Pinienkernen.

Die Zutaten für meine Bruschetta mit Mozzarella sind typisch italienisch und spiegeln sogar die italienischen Farben wieder. Neben dem gerösteten Brot braucht man Mozzarella, sonnengereifte, getrocknete Tomaten, angeröstete Pinienkerne, frisch geriebenen Parmesan und Basilikum. Dann fehlt nur noch ein gutes Olivenöl und natürlich Salz und Pfeffer.

Diese Bruschetta Variante erinnert mich immer ein wenig an ein Pesto Rosso, also an ein Pesto aus getrockneten Tomaten, was wahrscheinlich der Grund, ist warum ich diese Variante so liebe. Ein Pesto Rosso schmeckt nach Sommer und macht mir immer Lust auf einen Urlaub in Italien und auf Sonne, Strand und Meer. Meine Bruschetta mit Mozzarella lösen das gleiche Fernweh bei mir aus.

Dieses Jahr hat unser kleiner Sohn zum ersten Mal Schulferien und wir haben uns auch zum ersten Mal in den Sommerurlaub während der Schulferien gestürzt. Wir haben unser geliebtes Mallorca besucht und mein kleiner Schatz hat jeden Tag des Urlaubs genossen. Er ist morgens in den Pool oder das Meer gefallen und wir mussten ihn Abends mit der Angel rausfischen. Das war so schön und der erste Auslandsurlaub seit 3 Jahren, also seit Corona. Es ist verrückt, wie sehr einem so ein Sommerurlaub doch fehlen kann.

Bruschetta mit Mozzarella.

Nächstes Jahr geht es dann sehr wahrscheinlich nach Italien und ich freue mich jetzt schon auf das Essen. Auf viel frische Pasta, auf gegrillten Fisch aus dem Meer und leckerste Bruschetta Varianten. Gegrilltes Gemüse auf geröstetem Brot schmeckt in Italien einfach am Besten. 🙂

Für die Zubereitung von meiner Bruschetta mit Mozzarella nehme ich getrocknete Tomaten und da normalerweise eine Variante, die in Öl eingelegt wurde. Das Öl enthält meistens noch Kapern und Kräuter und macht die getrockneten Tomaten noch aromatischer. Neben den sonnengetrockneten Tomaten empfehle ich einen leckeren Büffelmozzarella für die Bruschetta.

Der Büffelmozarella sorgt für einen feinen, cremigen Geschmack.

Mozzarella aus Kuhmilch verwende ich meistens dann, wenn ich damit etwas überbacken möchte. Er schmilzt und gratiniert besser, weil er weniger Feuchtigkeit als ein Büffelmozzarella enthält. Immer wenn ich den Mozzarella pur verwende, auch beim klassischen Caprese zum Beispiel, nehme ich Büffelmozzarella. Der hat einfach ein schöneres Aroma und deutlich mehr Geschmack als der Mozzarella aus Kuhmilch.

Die Zubereitung ist generell super easy. Die getrockneten Tomaten und der Mozzarella werden in mundgerechte Stücke gewürfelt und die Pinienkerne werden kurz in einer heißen Pfanne ohne Öl angeröstet. Dann wird noch der Parmesan gerieben und das Basilikum fein gehackt. Wer es gerne scharf mag, kann auch noch etwas klein geschnittene, frische, rote Chili dazugeben.

Alle Zutaten kommen in eine große Schüssel und werden mit Olivenöl (sowie etwas vom eingelegten Öl der Tomaten, wenn du das magst) vermischt und mit Salz und Pfeffer gewürzt. Damit hat man den leckeren Belag schon fertig und kann sich an das Brot machen.

Ich empfehle rustikales Brot für die Bruschetta.

Ich bin bei Bruschetta ein großer Fan von rustikalem Bauernbrot. Das schmeckt mir persönlich wesentlich besser, als Bruschetta mit Baguette, wie man das so oft als klassische Vorspeise in italienischen Restaurants bekommt. Mit Baguette sind das für mich eher kleine Crostini, die aber natürlich auch immer toll schmecken.

Im Ofen geröstetes Brot

Der Vorteil, wenn man ein rustikales Brot verwendet, ist natürlich der, dass man davon auch mal satt wird. Diese kleinen Baguettescheiben sind ja etwas für den hohlen Zahn. Da wir bei den heißen Temperaturen oft erst am Abend richtig essen und dann gerne Bruschetta machen, nehmen wir schöne, große Brotscheiben. Vier Stück für jeden und man ist satt, glücklich und zufrieden.

Das Brot wird mit etwas Olivenöl beträufelt und landet dann entweder bei der Grillstufe oder bei 200 Grad Ober-/Unterhitze für ca. 8 Minuten im Backofen. Dann ist die Oberfläche leicht knusprig und das Brot ist richtig schön heiß. Das muss es auch sein, damit man es mit einer frischen Knoblauchzehe abreiben kann. Der Knoblauch löst sich auf und verteilt sich auf dem Brot. Das ist sowas von lecker!

Geröstetes Brot mit getrockneten Tomaten, Mozzarella und Pinienkernen.

Sieht das nicht einfach nur köstlich aus? Die Kombination der Zutaten passt wirklich richtig gut zueinander und wenn du die Zutaten generell schon magst, dann wird dir meine Bruschetta mit Mozzarella ganz sicher auch sehr gut schmecken. Sie ist wirklich so toll saftig und lecker und holt die Sonne auf den Teller.

Ich würde mich sehr freuen, wenn du meine Bruschetta Variante mal ausprobieren würdest. Vielleicht gefällt sie dir ja, dann freue ich mich über einen Kommentar oder über eine Bewertung meines Rezeptes. Herzlichen Dank dafür! 🙂

Schau dir auch gerne mal meine Bruschetta mit Tomaten an, das wird dir bestimmt auch gefallen. Sehr empfehlenswert sind auch meine Crostini mit Tomaten, von denen ich gleich 5 schöne Varianten zubereitet habe. Ich wünsche dir viel Freude beim Nachmachen!

Bruschetta mit Mozzarella und getrockneten Tomaten

Bruschetta mit Mozzarella, getrockneten Tomaten und Pinienkernen

Unglaublich leckere Bruschetta mit Mozzarella, getrockneten Tomaten, Basilikum und Pinienkernen. Der Belag ist sehr saftig und das Brot richtig schön knusprig. Eine sommerliche Bruschetta Variante, die schnell gemacht ist.
5 von 2 Bewertungen
Vorbereitung 10 Min.
Koch- / Backzeit 15 Min.
Zeit Gesamt 25 Min.
Gericht Vorspeise
Land & Region Italienisch
Anzahl

Personen
4

Zutaten
 

  • 8 Scheiben Rustikales Bauernbrot
  • 1 Knoblauchzehe
  • 150 g Büffelmozzarella, gewürfelt
  • 30 g Pinienkerne
  • 150 g getrocknete Tomaten (in Öl), gewürfelt
  • 30 g frisch geriebener Parmesan
  • 10 Basilikumblätter, gehackt
  • Olivenöl
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung
 

  • Den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen oder alternativ den Backofengrill zuschalten.Die Brotscheiben mit etwas Olivenöl beträufeln und im vorgeheizten Backofen 6-8 Minuten anrösten, bis sie leicht knusprig werden.
  • In der Zwischenzeit die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett und bei mittlerer Hitze anrösten und beiseite stellen.
  • Die getrockneten Tomaten in eine Schüssel geben und mit den Pinienkernen und dem Mozzarella mischen. 1 EL Olivenöl, 2 EL Parmesan sowie den gehackten Basilikum dazu geben. Alles mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Das angeröstete Brot kräftig mit den Knoblauchzehen abreiben und mit der Tomatenmischung belegen und servieren.