Rezept Teriyaki-Hähnchen mit knackigem Brokkoli und Reis

Teriyaki-Hähnchen mit Brokkoli | asiatisch lecker

Heute wird mal wieder asiatisch gekocht und es gibt ein richtig saftiges Teriyaki-Hähnchen mit knackigem Brokkoli, mit Ingwer und Knoblauch. Als Beilage ein Schälchen Reis und man hat in Windeseile ein wunderbares Essen auf dem Tisch. Wenn du es gerne süß, pikant und asiatisch magst, musst du dir mein Rezept anschauen.

Teriyaki-Hähnchen mit Asia-Brokkoli

Ich liebe dieses Gericht, weil ich schon immer eine Schwäche für die Teriyaki-Sauce hatte. Falls du sie nicht kennen solltest, nur kurz: Teriyaki-Sauce ist eine traditionelle japanische Würzsauce. Sie hat eine einzigartige Kombination aus süßen und salzigen Geschmacksnoten und wird häufig zum Marinieren verwendet.

Ich trickse heute bei der Zubereitung ein wenig und verpasse dem Hähnchen eine Teryaki-Glasur. Sie schmeckt süß und salzig und ist eine gute Alternative zur echten Sauce, die du hier findest: Rezept Teriyaki-Sauce. Ich nehme also eine leckere Abkürzung, weil es dadurch schneller geht. Mein Teriyaki-Hähnchen ist eine extra schnelle Nummer.

Terriyaki-Hähnchen Marinade

Hinweise und Tipps zu den Zutaten

Das Fleisch wird super saftig und lecker und der knackige Brokkoli ist ein echtes Highlight. Wenn du mein Rezept probieren möchtest, brauchst du u. a. die folgenden Zutaten:

Für das Teriyaki-Hähnchen

  • Hähnchenbrustfilet
    Noch saftiger wird es mit dem Fleisch von ausgelösten Hähnchenschenkeln.
  • KnoblauchIngwer und Chili
    Die typischen Aromen der chinesischen Küche. Die süße Glasur kann auch ein wenig Schärfe vertragen.
  • Helle und dunkle Sojasauce sowie Sesamöl
    Das bekommt man heutzutage alles im gut sortierten Supermarkt.
  • Ketchup und Honig
    Beides für die süß-salzige Teriyaki-Glasur.

Für den Asia-Brokkoli:

  • Brokkoli
  • KnoblauchIngwer und Chili
  • Helle Sojasauce, Sesamöl und Honig
Knackiger Brokkoli aus dem Wok

Was ist bei der Zubereitung des Teriyaki-Hähnchens zu beachten?

Auf viel musst du beim Nachkochen nicht achten. Das ist mal wieder ein sehr einfaches und unkompliziertes Gericht.

  • Marinierzeit: Das Hähnchen sollte mindestens 30 Minuten in der Marinade verbleiben. 2 Stunden wären optimal, aber mit 30 Minuten schmeckt es auch schon sehr lecker.
  • Ob in Pfanne oder Wok. Brate das Hähnchen unter Rühren an, damit es durch die hohen Temperaturen nicht verbrennt.
  • Damit der Brokkoli in der Pfanne / Wok schneller gart, sollte er vorab 1 in kochendem Wasser Minute blanchiert werden.
  • Probiere das Teriyaki-Hähnchen auch mal mit Stangenbrokkoli. Mir schmeckt es damit fast noch besser.
Saftiges teriyaki-Hähnchen mit Brokkoli und Reis

Ich serviere das Teriyaki-Hähnchen mit Brokkoli ganz klassisch und lecker auf reichlich dampfenden Reis. Oben auf das Fleisch gebe ich noch ein paar Sesamkörner, weil das so hübsch aussieht.

Das ist wirklich ein tolles Essen. Schnell gemacht, saftig, frisch, knackig. Süß und herzhaft gleichzeitig. Also ich liebe es und die Leser meines Foodblogs auch, wie man an den tollen Bewertungen des Rezeptes sehen kann. Ich freue mich, wenn du es mal versuchst!

Hähnchen aus dem Wok mit Brokkoli und Reis

Wenn du mein Rezept ausprobiert hast, würde ich mich sehr freuen, wenn du es bewerten würdest. Klicke dazu einfach auf die Sternchen in der gleich folgenden Rezeptkarte. Ein netter Kommentar ist natürlich auch immer gerne gesehen. Danke dafür!

Mehr schnelle Wok-Gerichte findest du bei mir auch. Probiere mal das General Tso Chicken, mein zartes Rindfleisch mit Zwiebeln oder mein Rindfleisch mit Brokkoli.

Rezept Teriyaki-Hähnchen mit knackigem Brokkoli und Reis

Teriyaki-Hähnchen mit Brokkoli | asiatisch lecker

Ein sehr leckeres und schnell zubereitetes Gericht aus dem Wok, das aber auch in der Pfanne funktioniert. Saftiges Hähnchen mit süßer Teriyaki-Sauce und knackiger Brokkoli auf Reis.

Jetzt bewerten!

4.8 von 107 Bewertungen
Vorbereitung 20 Minuten
Koch- / Backzeit 15 Minuten
Marinierzeit 1 Stunde
Zeit Gesamt 35 Minuten
Gericht Hauptgericht
Küche Chinesisch
Anzahl

Personen
4

Verwendetes Zubehör

Rezept Zutaten
 

Teriyaki-Hähnchen Marinade
  • 800 g Hähnchenbrustfilet
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Stück Ingwer (walnussgroß)
  • 1 rote Chili
  • 2 EL helle Sojasauce
  • 1 TL Sesamöl
Sauce
  • 1 EL Ketchup
  • 2 EL Honig
  • 1 TL dunkle Sojasauce
Asia-Brokkoli
  • 1 Brokkoli
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Stück Ingwer (walnussgroß)
  • 1 rote Peperoni oder Chili
  • 1 EL Erdnussöl
  • 1 TL Sesamöl
  • 1-2 EL Honig
  • 1-2 EL Sojasauce, hell

Rezept Zubereitung
 

Teriyaki-Hähnchen (mit Marinade)
  • Das Hähnchen in mundgerechte Stücke schneiden und den Knoblauch, Ingwer und Chili fein würfeln.
  • Das Hähnchen in eine Schüssel geben und Knoblauch, Ingwer, Chili, helle Sojasauce, Sesamöl zufügen und alle Zutaten gut miteinander vermischen. Das Hähnchen 30 Minuten bis 120 Minuten marinieren.
  • Vor dem Braten den Honig mit dem Ketchup sowie 1 TL dunkle Sojasauce in einer Schüssel verrühren.
  • Das marinierte Hähnchenfleisch (portionsweise) in den heißen Wok geben und in etwas Erdnussöl braten, bis es fast gar ist. Dabei immer rühren und schwenken, damit es nicht anbrennt.
  • Die Honig-Ketchup-Mischung zufügen und das Fleisch unter Schwenken glasieren lassen. Herausnehmen und warm beiseite stellen (Backofen 80 °C)
Asia-Brokkoli
  • Den Brokkoli in Röschen teilen und Chili, Knoblauch, Ingwer in feine Scheiben schneiden.
  • Den Brokkoli in kochendem Salzwasser 1 Minuten garen, dann abgießen und abtropfen lassen.
  • Den abgetropften Brokkoli im heißen Wok in Erdnussöl scharf anbraten, bis er dunkle Stellen bekommt. Chili, Knoblauch, Ingwer sowie das Sesamöl zufügen und 1 Minute anbraten.
  • Den Honig zufügen und den Brokkoli unter Schwenken rundum glasieren lassen. Sojasauce nach Geschmack zugeben, durchschwenken und den Brokkoli zusammen mit dem Hähnchen und Reis servieren.
Ungefähre Nährwerte pro Portion
Kalorien: 303kcal | Kohlenhydrate: 14g | Eiweiß: 47g | Fett: 7g | Zucker: 5g