Rezept pikantes Hähnchen nach Szechuan Art
Fleisch Neuste Rezepte Wok Rezepte

Pikantes Hähnchen nach Szechuan-Art

*Dieser Beitrag enthält Werbung für Lee Kum Kee

So langsam zieht sich der Lockdown aber wirklich hin und die Sehnsucht nach Normalität wird deutlich größer. Uns fehlen unsere Freunde, meinem Sohn fehlt der Kindergarten und andere Kinder und mir fehlt die Gastronomie. Ich vermisse meine Lieblingsrestaurants und die liebgewonnenen Menschen dahinter. Die schönen geselligen Abende, die glücklich und den Alltag vergessen machen.

Hähnchen nach Szechuan Art - saftig, pikant und lecker.

Meine kleine Familie schlägt sich trotzdem tapfer und wir bekommen das zu dritt immer noch gut hin. Wir konzentrieren uns einfach darauf, uns Zuhause möglichst viele schöne Momente zu schaffen und in den letzten Wochen koche ich bewusst viele Lieblingsgerichte aus unseren Lieblingsrestaurants nach.

Heute gibt es anlässlich des chinesischen Neujahrsfestes (heute beginnt das Jahr des Metall-Büffels!) eines der leckersten Wok-Gerichte aller Zeiten – Hähnchen nach Szechuan Art. Zumindest für mich ist es das und meine Liebe zu diesem tollen Gericht ist heiß und innig.

Szechuan Hähnchen aus dem Wok.

Mittlerweile habe ich mich so sehr in die chinesische Küche verliebt und so viele Gerichte schon selbst gekocht, dass ich auch Zuhause nicht mehr auf mein Lieblingsessen vom Chinesen verzichten muss. Es macht mich auch ein bisschen stolz, dass meine Familie und Freunde über mein chinesisches Essen sagen, es würde original wie im Restaurant schmecken. Kann es ein größeres Lob geben? 🙂

Eigentlich müsste ich das Lob an Lee Kum Kee weiterreichen, weil ich diesen authentischen Geschmack ohne ihre tollen Saucen gar nicht hinbekommen würde. Ich habe wirklich viele Jahre nach den richtigen Saucen gesucht, um diesen Restaurant-Geschmack nachzukochen und der Koch aus meinem Lieblingsrestaurant hat mir diese Saucen empfohlen. Ich durfte auch schon in seiner Küche stehen und zuschauen und er schwört auf die Produkte von Lee Kum Kee.

Authentisch chinesisch kochen mit Lee Kum Kee Saucen.

Ich bin also Fan aus Erfahrung und super glücklich mit den Produkten und war extrem happy, als mich Lee Kum Kee letztes Jahr ansprach und mir eine Zusammenarbeit anbot. Auch dieses Jahr werde ich wieder mit den leckeren Saucen kochen und ein paar Rezepte damit veröffentlichen. Den Anfang macht heute am chinesischen Neujahrstag meine Variante vom Szechuan Chicken. Ein saftiges Hähnchen in pikant-scharfer Sauce.

Bevor es hier jetzt mit dem Rezept losgeht, kurz ein Hinweis zu meinen Instagram-Kanal (KLICK)! Dort kannst du nämlich ab morgen ein exklusives Neujahrs-Cooking-Kit von Lee Kum Kee gewinnen.

Als erstes kümmere ich mich um das Fleisch und verwende bei meinem Hähnchen nach Szechuan-Art ausgelöste Hähnchenkeulen anstelle von Hähnchenbrust. Die Hähnchenkeulen sind saftiger und auch zarter.

Marinade für das Chicken Szechuan.

Sie werden für gute 20 Minuten mariniert und wenn man sie gleich zu Beginn mariniert sind sie soweit, wenn man mit dem Schnibbeln der restlichen Zutaten fertig ist. Für die Marinade verwende ich die helle Sojasauce von Lee Kum Kee anstelle von Salz und geben etwas vom aromatischen Sesamöl hinzu. Das gibt dem Fleisch einen schönen Rauchgeschmack.

Eine gute Prise Zucker gehört auch noch dazu und dann ist die Marinade auch schon fertig.

Marinade für das Szechuan Chicken.

Jedes gute Wok-Gericht braucht eine leckere Sauce, die für mich in der chinesischen Küche oft das Beste am ganzen Essen ist. Die Saucenmenge ist dabei fast immer so bemessen das sie gerade so ausreicht, um die Zutaten zu umschließen. Es ist eher selten, dass man Gerichte serviert bekommt, die in Sauce ertrinken.

Hosisn-Sauce und Chiu Chow Chili Öl für die Sauce.

Meine Sauce für das Hähnchen Szechuan besteht aus der richtig leckeren Hoisin-Sauce von Lee Kum Kee. Sie hat so ein wundervoll tiefes Aroma und eine ganz tolle Süße und alles was ich mit dieser Sauce koche wird köstlich! Es ist wirklich so. 🙂

Du kannst sehr gerne mal einen Blick in mein Rezept der super leckeren chinesischen BBQ-Ribs werfen, die mit reichlich Hoisin-Sauce zubereitet werden. Aber vorsichtig! Sie machen leider süchtig.

Chinesische BBQ-Ribs.

Neben der Hoisin-Sauce verwende ich ein wenig von der Austernsauce, die ebenfalls ein sehr üppiges, reichhaltiges Aroma hat. Das ist ein intensiver Geschmack, so herrlich rund und voller Umami. Diese Geschmacksrichtung, die sich nur schwer beschreiben lässt und die für ein wohliges Gefühl auf der Zunge sorgt.

Den extra Kick Umami bringt dann noch etwas von der Double Deluxe Sojasauce, die der Sauce zusätzlich auch noch eine tiefdunkle Farbe verleiht. Diese Sojasauce ist wirklich der Oberhammer und geschmacklich so kräftig und intensiv. Ich liebe sie!

Leckere Saucen von Lee Kum Kee.

Der Salzgehalt meiner Sauce wird wieder mit der hellen Sojasauce bestimmt. Die helle Sojasauce ist für mich quasi das chinesische Gegenstück zum Salztopf der europäischen Küche. Nur das sie noch viel besser schmeckt als reines Salz. 🙂

Ganz zum Schluss gebe ich ein wenig vom Chiu Chow Chili ÖL von Lee Kum Kee an die Sauce, um sie abzurunden. Dann hat sie eine tolle Balance aus süß, salzig und scharf.

Chiu Chow Chili Öl.

Das Szechuan Chicken ist ohnehin ein scharfes Gericht! Als ich es das erste Mal im Restaurant bestellte, konnte ich es nicht essen. Auf meinem Teller befanden sich bestimmt fünfundzwanzig Chilischoten und mein europäischer Gaumen war damit aber sowas von überfordert.

Es schmeckte gleichzeitig aber auch so unglaublich köstlich und ich konnte nicht widerstehen und musste auch noch einen zweiten und dritten Happen davon probieren und dann liefen die Tränen. Ich habe geheult wie ein Baby, dem man den Nuckel geklaut hat.

Pikant und lecker - das Hähnchen nach Szechuan-Art.

Mittlerweile kennt der Koch in meinem Lieblingsrestaurant meinen Geschmack und kocht das Gericht immer mit der richtigen Schärfe. Du wirst dich beim Nahkochen auch an die richtige Schärfe rantasten müssen und bei allem was scharf ist gilt immer die einfache, aber lebensrettende Regel: erstmal wenig! Nicht reinballern. Klein anfangen und wenn es dann noch etwas mehr Schärfe sein darf, kann man das viel einfacher anpassen, als ein viel zu scharfes Essen noch zu retten.

Das Chiu Chow Chili ÖL von Lee Kum Kee ist viel weniger scharf, als man zunächst vermuten könnte. Dadurch kann man es prima dosieren und selbst wenn man einen Tick zu viel davon erwischt, qualmt es beim Essen nicht gleich aus den Ohren.

Kochen im Wok

Wenn das Fleisch mariniert und die Sauce angerührt ist, schnibbelt man noch schnell das Gemüse und dann kann es auch schon an den Wok gehen. Beim Woken ist die große Hitze im Wok das Entscheidende, damit das Essen auch authentisch lecker schmeckt. Die Zutaten werden sehr kurz gegart und bleiben dadurch immer schön knackig, aber eben nicht roh.

Als erstes brate ich die Zwiebeln im Wok bei starker Hitze unter Rühren an und gebe dann die Paprika hinzu, die auch schön knackig angebraten wird. Jetzt kann man das Gemüse rausnehmen oder an den Rand des Woks schieben und das Fleisch anbraten. Ich drücke das Fleisch immer kurz fest an den Wok-Boden. Dadurch verkürzt sich die Garzeit noch einmal und das Fleisch wird sehr schnell außen knusprig und innen bleibt es super saftig.

Chicken Szechuan aus dem Wok

Während man das Fleisch (und auch alles andere) anbrät, wird es permanent im Wok bewegt. Man rührt und rührt und rührt und verhindert dadurch, dass die hohe Hitze die Zutaten verbrennt. Nachdem das Fleisch schöne Röststoffe bekommen hat, geht das Gemüse zurück in den Wok. Nun folgen Ingwer, Knoblauch, die eingeweichten Chilischoten und der Szechuan Pfeffer. Kurz anbraten, ein bisschen durchschwenken und die Frühlingszwiebeln zusammen mit der Sauce dazu geben.

Durch die hohe Hitze beginnt die Sauce sofort zu blubbern und zu karamellisieren. Sie dickt unmittelbar an und das ist der richtige Moment, um die Sauce durch mehrfaches Schwenken und Umrühren mit den restlichen Zutaten zu vermischen. Dadurch legt sich die Sauce wie ein Mantel um die Zutaten und macht dieses Gericht absolut unwiderstehlich lecker.

Leckeres Essen aus dem Wok

Ich mag es, wenn ich etwas Knuspriges im Essen habe und schwenke noch schnell ein paar Cashewkerne unter und dann kann auch schon serviert werden. Das ist so schnell gekocht, also wirklich in absoluter Rekordgeschwindigkeit. Wenn ich mir Chicken Szechuan in meinem Lieblingsrestaurant bestelle, dann vergehen keine 15 Minuten zwischen Bestellung und Servieren. Sooo schnell und sooo lecker.

Mein Rezept reicht von der Menge her heute für sehr gute zwei Portionen. Für meinen Sohn koche ich eine extra Portion ohne Schärfe, sonst fällt mir der kleine Schatz noch vom Stuhl. Er ist in Sachen Schärfe noch empfindlicher als seine Mama.

Lecker und schnell - Szechuan Chicken aus dem Wok.

Die Menge kann natürlich beliebig erhört werden, so lange das Mengenverhältnis gleich bleibt. Ich würde dir nur empfehlen, nicht mehr als zwei Portionen gleichzeitig im Wok zuzubereiten. Wok Gerichte schmecken so großartig, weil sie in sehr kurzer Zeit bei starker Hitze zubereitet werden.

Wenn du deinen Wok mit Zutaten überfüllst, dann kühlt er zum einen runter und zum anderen haben nicht mehr alle Zutaten Kontakt zum heißen Wok. Sie liegen dann übereinander, garen nicht mehr gleich schnell, die Saucen karamellisieren nicht mehr so schnell und am Ende schmeckt es dann nicht so, wie man das von seinem Lieblingsrestaurant gewohnt ist.

Szechuan Chicken aus dem Wok mit pikanter Sauce.

Es würde mich sehr freuen, wenn du mein Hähnchen nach Szechuan-Art einmal probieren würdest und dich von mir in mein Lieblingsrestaurant entführen lässt. Aktuell ist es ja gerade so, dass wir die schönsten Momente Zuhause erleben und mit so tollem Essen und so schönen Produkten wie den Saucen von Lee Kum Kee, kann man sich auch Zuhause etwas Besonderes schaffen.

Ich freue mich jetzt schon auf dein Feedback zu diesem leckeren Klassiker der chinesischen Küche. 🙂

Rezept pikantes Hähnchen nach Szechuan Art

Hähnchen nach Szechuan-Art

Eines meiner absoluten Lieblingsrezepte seit ich mich in die chinesischen Küche verliebt habe. Zartes Hähnchenfleisch, knackige Paprika und eine himmlisch scharfe Sauce. Dieses Gericht schmeckt so gut wie im Chinarestaurant.
4.5 von 4 Bewertungen
Vorbereitung 15 Min.
Koch- / Backzeit 10 Min.
Marinierzeit: 20 Min.
Gericht Hauptgericht
Land & Region Chinesisch
Portionen 2 Portionen

Zutaten
  

Gemüse

  • 2 Paprika, rot und gelb
  • 1 weiße Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Stück Ingwer (daumengroß)
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 4-5 getrocknete Chilischoten

Fleisch und Marinade

  • 250 g ausgelöste Hähnchenkeule
  • 1 EL helle Sojasauce, von Lee Kum Kee
  • 1 TL Sesamöl, von Lee Kum Kee
  • 1 EL Stärke
  • 1 Prise Zucker

Sauce

  • 1 EL Hoisin-Sauce , von Lee Kum Kee
  • 1 TL Austernsauce , von Lee Kum Kee
  • 1 EL helle Sojasauce , von Lee Kum Kee
  • 1 TL Double Deluxe Sojasauce, von Lee Kum Kee
  • 1 TL Chiu Chow Chilli Öl, von Lee Kum Kee
  • 1 EL Szechuan Pfeffer

weitere Zutaten

  • 50 g Cashewkerne
  • 3-4 EL Erdnussöl oder Pflanzenöl

Anleitungen
 

Fleisch, Marinade & Chili

  • Die getrockneten Chilischoten in eine Schüssel mit warmem Wasser legen und 30 Minuten beiseite stellen. Danach abgießen und bereit legen.
  • Das Hähnchenfleisch in ca. 0,5 cm dünne Streifen schneiden und in eine Schüssel geben. Die Sojasauce, das Sesamöl und eine gute Prise Zucker zufügen und die Zutaten in das Fleisch massieren. Zum Schluss die Stärke dazu geben und ebenfalls einmassieren. Das marinierte Fleisch für 20-30 Minuten beiseite stellen.

Gemüse

  • In der Zwischenzeit die Paprika entkernen und in dünne Streifen schneiden. Die Zwiebel achteln und den Knoblauch sowie den Ingwer fein würfeln. Die Frühlingszwiebeln grob in Stücke (3 cm Länge) schneiden.
    Den Szechuanpfeffer in einem Mörser grob mörsern. Alternativ mit dem Messerücken etwas andrücken.

Sauce

  • Die Zutaten für die Sauce in einer kleinen Schüssel gut miteinander verrühren.

Woken

  • Den Wok bei starker Hitze richtig heiß werden lassen bis er raucht. 1 EL Öl hineingeben und die Zwiebelspalten unter ständigem Rühren scharf anbraten, bis sie Röststoffe bekommen. Die Paprikastreifen zufügen und ebenfalls unter Rühren anbraten, bis sie Röststoffe bekommen.
  • Das Gemüse herausnehmen und den Wok wieder sehr heiß werden lassen. 1-2 EL Öl hineingeben und das Fleisch in den Wok geben. Das Fleisch mit einem Kochlöffel / Suppenkelle etc. leicht auf den Wok-Boden pressen und ca. 10 – 15 Sekunden liegen lassen.
    Dann das Fleisch wenden und unter Rühren ca. 2-3 Minuten gut anbraten. Es sollte rundum eine schöne angeröstete Farbe bekommen.
  • Das Gemüse zurück in den Wok geben, Ingwer und Knoblauch zufügen und mit dem Fleisch vermengen. Die eingeweichten Chilischoten sowie den Szechuan Pfeffer zufügen und 1 Minute unter Rühren anbraten.
  • Die Frühlingszwiebeln in den Wok geben und die Sauce rundum angießen. Sobald die Sauce aufkocht (starke Blasen wirft) 3-4 mal durchschwenken oder die Zutaten gut miteinander vermischen, damit alles von der Sauce schön ummantelt wird. Die Cashewkerne zufügen, noch zweimal durchschwenken und servieren.
Rezept bereits ausprobiert?Dann tagge mich doch auf Insta unter @malteskitchen mit dem Hashtag #malteskitchen, damit ich dein Foto nicht verpasse. 🙂
Gefällt dir dieses Rezept? Hast du es ausprobiert? Dann hinterlasse mir doch einen Kommentar. Dein Feedback motiviert mich und interessiert auch meine Leser, die das Rezept vielleicht auch nachkochen möchten.

Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit LEE KUM KEE entstanden. Auf den Inhalt dieses Beitrages sowie auf die Bewertung der verwendeten Produkte wurde keinerlei Einfluss genommen und alle getroffenen Aussagen spiegeln ausschließlich meine persönliche Meinung wider. Ich bedanke mich bei meinem Sponsor für die Unterstützung von MaltesKitchen.de

Noch mehr Leckeres aus dem Wok?

Zartes Rindfleisch aus dem Wok mit Zwiebeln & Paprika
Dieser Klassiker aus dem Wok ist nicht nur super schnell zubereitet (15 Minuten), er schmeckt auch absolut göttlich. Das zarte Rindfleisch wird mit angebratenen Zwiebeln, knackiger Paprika und Reis serviert.
Schau dir das Rezept an!
Rezept Rindfleisch mit Zwiebeln
Chicken Chow Mein
Eines meiner liebsten Gerichte aus der chinesischen Küche sind diese gebratenen Nudeln mit Hähnchen und Gemüse. Sie sind in gut 30 Minuten zubereitet und sehr einfach nachzukochen.
Schau dir das Rezept an!
Rezept gebratenen Nudeln mit Hähnchen und Gemüse - Chicken Chow Mein.
Zartes Rindfleisch in würziger Pfeffersauce
Dieses authentische chinesische Gericht schmeckt ganz wunderbar und genau so, wie in einem guten chinesischen Restaurant. Knackig, pfeffrig, lecker und in knappen 30 Minuten auf dem Teller.
Schau dir das Rezept an!
Rezept Rindfleisch in würziger Pfeffersauce

Mache mit und schreibe deine Meinung.

  1. Tim sagt:
    Hallo Malte,
    das hört sich sehr lecker an und wird auf jeden Fall "nachgebaut".
    Ich koche asiatisch auch fast ausschließlich mit Lee Kum Kee. Da gibt es eigentlich kaum Alternativen zu, zumindest bzgl. chinesischer Küche. Wir machen häufig Dumplings selber und da sind diese Saucen unverzichtbar...

    Habt ein schönes Wochenende und liebe Grüße aus Köln Tim
    1. Malte sagt:
      Hi Tim,
      da haben wir ja die gleich Schwäche für asiatischen Essen. :) Der Koch aus meinem Lieblingsrestaurant hat eine Weile in England gekocht und mir erzählt, dass dort auch überall mit Lee Kum Kee gekocht wird. Das sind schon Top Saucen. :)
      1. Christopher sagt:
        Hallo, das Rezept klingt toll und ich möchte es gerne nachkochen. Leider finde ich nicht mehr wieder, was genau mit dem Szechuan-Pfeffer passiert. Was muss ich damit machen? Viele Grüße Christioher
        1. Malte sagt:
          Schau mal unter Punkt 3 bei Woken, da ist es aufgeführt. :-) Er wird zum Schluss mit den Chilis angebraten. Viele Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.