Rezept schneller Käsekuchen mit Erdbeeren und Erdbeersahne
Backrezepte Kuchen Neuste Rezepte

Schneller Käsekuchen mit Erdbeeren und Erdbeersahne

Du kennst das ja sicher auch? Oft muss es schnell gehen beim Backen. Weil man entweder keine Zeit oder keine Lust hat oder weil beides nicht vorhanden ist. 😀 Ober man gehört zu der gar nicht so seltenen Sorte von Menschen, die generell nicht gerne backen. Und die schrecken vor Rezepten zurück, die aufwändig aussehen, obwohl sie es vielleicht gar nicht sind. Auch die brauchen schnelle Rezepte!

Käsekuchen mit Erdbeeren und Erdbeersahne

Meine Mutter ist zum Beispiel auch so ein Kandidat. Bei ihr muss es beim Backen grundsätzlich immer schnell gehen und ihre Kuchen sind ohne Schnickschnack. Zutaten zusammenrühren, rein in die Form und fertig. Mehr Aufwand soll es nicht sein. Zum Glück hat sie mir das Nicht-gerne-backen-Gen nicht vererbt. 😀

Aber auch ich mag schnelle Rezepte, denn ich möchte nicht immer ewig in der Küche stehen. Und dieser Käsekuchen mit Erdbeersahne gehört zu den schnellen Rezepten. Er ist ruckzuck gemacht, steht am besten über Nacht im Kühlschrank und wird am nächsten Tag dann nur noch “veredelt”.

Gebacken habe ich ihn für meinen Sohn. Er liebt Käsekuchen über alles und hat sich mal wieder einen gewünscht. Da ich ihm selten etwas abschlagen kann, flog ich in die Küche. 😉

Super leckerer Käsekuchen

Die meiste Arbeit macht hier wohl der Boden, der aus Kekskrümeln besteht. Ich hatte Glück und konnte meine Vierjährige Küchenhilfe dafür einspannen, die voller Hingabe die Kekse zu Bröseln verarbeitet hat. In der Zeit konnte ich mich um die Käsemasse kümmern, die schnell zusammengerührt ist. Einfach alle Zutaten in die Küchenmaschine werfen, fertig!

Und bitte, bitte dabei nicht auf Orange und Ingwer verzichten. Klar, der Kuchen schmeckt auch ohne diese beiden Komponenten gut und Oma hat sowas schließlich früher auch nie benutzt. Aber es ist mal etwas anderes und gibt dem Kuchen eine tolle geschmackliche Note. Und keine Sorge, der Ingwer springt einem nicht ins Gesicht, bzw. zerkratzt deine Geschmacksknospen. 😀 Also – mutig sein und die Reibe auspacken! Es ist hier wirklich wichtig, dass Ingwer und Orangenschale fein gerieben werden, denn man soll die Stückchen davon später nicht im Mund fühlen.

Super cremiger Käsekuchen mit Erdbeeren

Und nochmal bitte, bitte – keinen mageren Frischkäse verwenden. Ich weiß, viele Leute achten auf Kalorien und Fett und bla und blubb. Aber ein Käsekuchen ohne Fett ist kein Käsekuchen! Das ist ein trauriger Klotz, dem die Cremigkeit fehlt und der sich nach Doppelrahmfrischkäse sehnt. 😀 Also gib ihm!

Zurück zum Keksbröselboden, den ich übrigens sehr gerne mag, denn er gelingt immer. Diese Art Böden können nicht “nicht durch” sein und schmecken je nach Keksart immer etwas anders. Ich habe diesmal Butterkekse genommen, kann aber auch Vollkornkekse sehr empfehlen! Außerdem macht es Spaß, die Kekse zu zerbröseln und dabei zuzusehen, wie die Masse immer feiner und feiner wird. Mag nur ich das oder geht es dir auch so? Und ich mag es auch total, mit meinem Fleischklopfer den Boden in der Kuchenform festzudrücken. 😀 Mein Fleischklopfer ist rund und passt daher hervorragen in die Form. Stampf, stampf, stampf, schon ist der Boden fest! Ein Esslöffel tut es aber auch, es muss kein Fleischklopfer sein.

Käsekuchen mit Sahne

Nachdem Boden und Käsemasse eingefüllt sind, wandert alles in den Ofen und die größte Arbeit ist erledigt. Nachdem der Kuchen aus dem Ofen kommt, beginnt die lange Zeit des Wartens – die nervige Abkühlzeit. Niemand kann sie leiden, jeder muss sie ertragen.

Bei diesem Kuchen ist die Zeit aber bitter nötig, denn warmer Käsekuchen schmeckt nicht, finde ich. Damit es schneller geht, hole ich den Kuchen sobald es geht aus der Kuchenform und gebe ihn in den Kühlschrank, wenn wir noch am gleichen Tag essen wollen. Habe ich mehr Zeit und der Kuchen muss erst am nächsten Tag fertig sein, lasse ich ihn komplett erkalten und gebe ihn erst dann in den Kühlschrank.

Wenn der Kuchen serviert wird, muss nur noch flott die Sahne steif geschlagen werden. Das Erdbeerpüree kann man gut einen Tag zuvor fertig machen. Es reicht aber auch, die Erdbeeren kurz vorm Sahne schlagen zu pürieren, es dauert keine 5 Minuten, inklusive Abwasch. Also Sahne steif schlagen und auf dem Kuchen verteilen. Nun nur noch das Erdbeerpüree in Schlieren dekorativ mit einer Gabel unter die Sahne ziehen und fertig ist der Käsekuchen.

Ich liebe Käsekuchen

Er schmeckt natürlich auch ohne Sahne mega gut und die Kaloriensparer lassen sie bestimmt eh weg. 😀 Aber ich kann nur empfehlen es einmal auszuprobieren. Wer mag, kann auch noch ganze, bzw. halbierte Erdbeeren auf der Sahne verteilen, das sieht auch schön aus und schmeckt gut.

Mein Sohn war überglücklich mit seinem Wunschkuchen und uns und den Nachbarn, mit denen wir oft teilen, hat er sehr gut geschmeckt. Er ist schön cremig, nicht zu süß, die Noten von Ingwer und Orange sind geschmacklich top und die frische Süße der Erdbeeren in Verbindung mit der flauschig-cremigen Sahne setzen dem Ganzen die Krone auf.

Leckerer Käsekuchen mit Erdbeeren und Sahne

Ich habe auf die Uhr geschaut und für den Kuchen knapp eine Viertelstunde (17 Minuten ^^) gebraucht bis er im Ofen war. Plus Gekrümele vom Kind wegwischen. 😀 Das ist doch echt ne schnelle Nummer, oder?

Vielleicht gefällt dir der Käsekuchen ja so gut wie uns und du hast Lust ihn Nachzubacken. Dann lasse ihn dir schmecken! 🙂

Mehr von uns gibt es auch auf Pinterest, Facebook, Instagram und Twitter.
Solltest du dieses Rezept ausprobiert haben, zeige mir doch deine Fotos davon unter dem Hashtag: #MALTESKITCHEN

Bis demnächst mal wieder,

Anne.

Schneller Käsekuchen mit Erdbeersahne

20 minVorbereitung

45 minKochzeit

1 hr, 5 Gesamtzeit

Recipe Image

Zutaten

200 g Butter- oder Vollkornkekse

125 g Butter

300 g Frischkäse (Nicht! 0% Fett)

250 g Quark

350 g Sahne

2 Eier Größe M

150 g Zucker

1 Päckchen Vanillepuddingpulver

1 TL abgeriebene Orangenschale, unbehandelt

1 Prise Salz

1 gestrichener TL fein geriebener Ingwer

100 Gramm Erdbeeren

2 EL Vanillezucker

etwas Speiseöl (Sonnenblume oder Raps)

Zubereitung

  1. Backofen auf 180 Grad Ober/-Unterhitze vorheizen. Springformboden fetten und mehlen oder mit Backpapier auslegen. Den Rand mit etwas Speiseöl einstreichen.
  2. Die Kekse in einen Gefrierbeutel geben und mit dem Nudelholz oder Fleischklopfer zu Bröseln verarbeiten. Die Butter bei kleiner Hitze schmelzen und zu den Bröseln geben, alles gut vermischen. Die Masse auf den Boden der Springform geben und gut festdrücken.
  3. Nun Frischkäse, Quark, 150 g Sahne, 2 Eier, Zucker, Puddingpulver und Salz mit dem Mixer glatt rühren. Ingwer und Orangenschale dazu geben und den Duft inhalieren. 🙂
  4. Die Frischkäsemasse auf den Keksboden geben, glätten und 35-40 Minuten backen. Nach ca. 30 Minuten die Farbe kontrollieren und eventuell abdecken. Kuchen aus dem Ofem nehmen und etwas abkühlen lassen. Dann Springformrand vorsichtig lösen. Kuchen vollständig abkühlen lassen, mindestens 2 Stunden im Kühlschrank kühlen.
  5. Die Erdbeeren putzen und mit 1 EL Vanillezucker pürieren. Die restliche Sahne fast steif schlagen und den Vanillezucker einrieseln lassen, dann ganz steif schlagen. Die Sahne auf dem Käsekuchen verteilen. Das Erdbeerpüree in Schlieren einziehen.
7.8.1.2
4520
https://www.malteskitchen.de/schneller-kaesekuchen-erdbeeren-und-erdbeersahne/

Lust auf noch mehr Erdbeeren?

6 Kommentare zu “Schneller Käsekuchen mit Erdbeeren und Erdbeersahne

  1. Werthmueller Jutta
    Den Kuchen traue ich mich auch zu backen. Ich liebe Käsekuchen. Da ich den Keksboden von deiner Schokoladentarte schon kenne, ist das ja locker. Foto folgt, wenn geglückt. Danke für diese Idee
  2. Booah, der Kuchen sieht verdammt lecker aus!! Ich liebe Käsekuchen, ich liebe Erdbeeren, ich liebe Creme auf Kuchen. Passt! Na, den werde ich unbedingt Nachbacken müssen :)

    LG Claudi
    • So mag ich das Claudi! :) Der ist dann aber auch echt wie für dich gemacht und ich bin absolut sicher, du wirst ihn lieben!

      Liebe Grüße, Malte
  3. Boah, voll mein Geschmack! Ich hab mich neulich in einem Café voller Vorfreude auf einen Käsekuchen gestürzt und der war dann leider nur eine Enttäuschung: nichts mit cremig! Viel zu krümelig und hach, echt traurig! Da muss ich dringend ein positives Erlebnis schaffen ;-) Und mit Erdbeeren kriegt man mich aktuell sowieso immer!
    Lg, Miriam

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.