Rezept Spargel Pizza mit Tomaten

Spargelpizza mit zweierlei Spargel und Kirschtomaten

Heute habe ich mal wieder eine ganz tolle Rezept Idee für alle, die den leckeren deutschen Spargel lieben. Ich bin total verrückt nach Spargel und freue mich jedes Jahr wie Bolle auf die Spargelsaison. Letzte Woche habe ich dieses tolle Gemüse dann mal auf eine ganz neue Art verarbeitet und es gab eine richtig leckere Spargelpizza. Mit weißem und mit grünem Spargel und mit ein paar fruchtigen Kirschtomaten.

Spargelpizza mit grünem und weißem Spargel und Kirschtomaten.

Meine Spargelpizza war wirklich total lecker und ich werde sie ganz sicher während dieser Spargelsaison noch einmal backen. Die Kombination aus weißem und grünem Spargel, der leichten Säure der Tomaten und des cremigen Belags haben mir einfach richtig gut gefallen. Ich bin mir ziemlich sicher, dass dir meine Spargel Pizza auch gut schmecken wird und ich würde mich total freuen, wenn du sie bei Gelegenheit auch mal backen würdest.

Für die Pizza habe ich einen klassischen Pizzateig zubereitet, also einen Hefeteig. Ich habe einen schnellen Pizzateig gemacht, der insgesamt nur knappe 45 Minuten gehen musste. Eigentlich ist es beim Pizzateig ja so, dass man möglichst wenig Hefe verwenden sollte und den Teig möglichst lange gehen lässt. Das hat nämlich den Vorteil, dass der Teig später wesentlich bekömmlicher ist und nicht so stark nach Hefe schmeckt. Er schmeckt dann „brotiger“ und ich mag das sehr.

Leckere Spargelpizza mit weißem und grünem Spargel und fruchtigen Tomaten.

Manchmal hat man aber einfach nicht die Zeit einen Pizzateig zwei, drei oder vier Tage gehen zu lassen und dann braucht man ein gutes Rezept für einen schnellen Pizzateig. Mein Pizzateig Rezept hat sich in den letzten Jahren sehr bewährt und gelingt immer, ohne dass man sich darüber große Gedanken machen muss. Das ist bei einem Teig natürlich sehr wichtig.

Mein Pizzateig besteht nur aus Mehl, Hefe, Salz und Wasser. Ich greife hier gerne zum Mehl vom Typ 00 und wenn ich das nicht im Haus habe, dann nehme ich gerne Mehl vom Typ 550. Mittlerweile gibt es aber fast in jedem guten Supermarkt auch schon Mehl vom Typ 00, welches einen niedrigeren Stärkegehalt hat als das 405er Mehl. Dadurch geht der Pizzaboden später beim Backen nicht ganz so stark auf und wird aus meiner Erfahrung auch krosser.

Ich bereite meinen Pizzateig in der Küchenmaschine zu und lasse ihn von der Maschine kneten. Zunächst wird er geknetet bis er richtig schön glatt geworden ist und dann lasse ich ihn 5 Minuten ruhen. Danach lasse ich ihn noch einmal für gute 10 Minuten kneten und forme aus dem Teig vier schöne Kugeln. Die Kugeln sind ungefähr 250 g schwer. Die Kugeln werden dann mit einem feuchten Tuch abgedeckt und der Teig geht dann für 30 Minuten. Danach können die Kugeln schon ausgerollt und belegt werden.

Pizzateig

Für den Belag meiner Spargelpizza nehme ich weißen und grünen Spargel, den ich schäle, in mundgerechte Stücke schneide und vorkoche. Der weiße Spargel kocht ungefähr 15 Minuten und der grüne Spargel ungefähr 6 Minuten. Wie immer, wenn ich Spargel koche, gebe ich etwas Zucker und ein wenig Zitronensaft in das Kochwasser. Mittlerweile wurden beim Spargel zwar die bitteren Geschmacksnoten nahezu weggezüchtet, aber ich habe das so gelernt und was man einmal gelernt hat, verlernt man nicht mehr. Meine Mutter hat den Spargel immer so gekocht, also koche ich den Spargel auch so. 🙂

Für den cremigen Belag vermische ich Sahne mit Creme fraîche und Ziegenfrischkäse. Ich gebe auch noch ein Eigelb in die Masse, damit sie ein wenig gebunden wird und auf der Pizza nicht zerläuft. Das Rezept habe ich mir übrigens von einem gewissen Herrn Johann Lafer abgeschaut und der muss ja eigentlich wissen, wie es geht.

Ich backe meine Pizzen neuerdings in einem ganz fantastischen Pizzaofen, der mir schon nach der ersten Benutzung fest ans Herz gewachsen ist und den ich nicht mehr missen möchte. Es ist der Pizzaofen Koda 16 von Ooni, der in meinem Fall mit Gas betrieben wird.

Falls du die Pizza auf dem Backblech im Ofen backen möchtest, beträgt die Backzeit ungefähr 20-25 Minuten.

Der Pizzaofen Koda 16 von Ooni.

Ich habe meine Pizzen früher sehr gerne auf einen Pizzastein im Backofen gebacken, weil sie auf dem Pizzastein eine kürzere Backzeit hatten und auch wesentlich knuspriger wurden als auf dem Backblech. Damit war ich eigentlich immer sehr zufrieden und glücklich.

Auch wenn die Pizza auf dem Pizzastein im Backofen immer sehr, sehr lecker war, ist sie nicht mit der Pizza aus dem Ooni Pizzaofen zu vergleichen. Der Pizzaofen wird zwischen 400 °C und 500 °C Grad heiß und die Pizzen werden in einer knappen Minute knusprig und perfekt gebacken.

Ooni Koda 16 Pizzaofen

Die Hitze kommt von zwei Seiten und verteilt sich perfekt in diesem super isolierten Pizzaofen und das sorgt für dieses ganz tolle Ergebnis. Die Pizzen bekommen sogar den gefleckten Leopardenrand, der die neapolitanischen Pizzen weltberühmt gemacht hat.

Während die Pizza im Ofen backt, wird sie bewegt, beziehungsweise gedreht, damit sie auch rundum knusprig und perfekt wird. Man kommt sich dabei tatsächlich wie ein original Pizzabäcker vor und das macht unheimlich Freude. Ich hatte noch nie so viel Spaß beim Pizza backen und das gilt nicht nur für mich. Auch meine Freunde wollten das natürlich unbedingt versuchen und waren total begeistert davon. Es macht einfach irre viel Spaß!

Knusprige Spargelpizza mit Spargel und Kirschtomaten.

Für mich ist der Koda 16 einfach der perfekte Pizzaofen und ich kann mir nicht vorstellen, dass es für den Heimgebrauch noch besser geht. Mit ein bisschen Übung kann man darin Pizzen backen, die jede Pizzabude im Umkreis neidisch werden lässt. Zudem kann man natürlich auch Pizzen backen, die man so in einer Pizzeria einfach nicht zu kaufen bekommt. Zum Beispiel meine ganz tolle Spargelpizza, die natürlich nirgendwo auf der Karte steht.

Das ist ja auch das Schöne, wenn man eine Leidenschaft für das Pizza backen hat. Man kann sich seine Pizzen so belegen, wie man möchte und dabei sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. 🙂

Eine tolle Pizza mit Spargel.

Ich wünsche dir viel Freude beim Nachbacken der Spargelpizza und wenn sie dir gefällt, hinterlasse mir doch bitte einen Kommentar oder bewerte das Rezept. Das würde mich sehr freuen. Danke dir!

Rezept Spargel Pizza mit Tomaten

Spargelpizza mit zweierlei Spargel und Kirschtomaten

Eine ganz tolle Pizza mit weißem und grünem Spargel und fruchtigen Kirschtomaten. Mit einem cremigen Belag aus Sahne, Creme Fraiche und Ziegenfrischkäse. Richtig lecker!
5 von 5 Bewertungen
Vorbereitung 30 Min.
Koch- / Backzeit 30 Min.
Gehzeit 30 Min.
Zeit Gesamt 1 Std.
Gericht Hauptgericht
Land & Region Deutschland
Anzahl

Personen
4

Zutaten
 

Pizzateig
  • 600 g Mehl, Typ 00
  • 10 g frische Hefe
  • 10 g Salz
  • 380 ml Wasser, lauwarm
Pizzabelag
  • 12 Stangen grüner Spargel, geschält
  • 12 Stangen weißer Spargel, geschält
  • 24 Stück Cocktailtomaten, halbiert
  • 20 Blätter Basilikum
  • 80 ml Sahne
  • 80 g Creme Fraiche
  • 80 g Ziegenfrischkäse
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung
 

Pizzateig
  • Die Hefe in lauwarmen Wasser auflösen und darauf achten, dass die Temperatur des Wassers nicht über 40 °C Grad geht. Optimal sind 35-37 °C.
  • Das Mehl in die Rührschüssel der Küchenmaschine geben und das Salz zufügen. Das Hefewasser in die Schüssel gießen und alles für ca. 10 Minuten zu einem glatten Teig verkneten.
  • Den Teig 5 Minuten ruhen lassen und dann weitere 10 Minuten kneten. Den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche legen und in 4 Portionen a 250 g teilen.
    Die Portionen zu Kugeln formen, mit einem feuchten Tuch abdecken und 30 Minuten gehen lassen. Danach kann der Teig ausgerollt und belegt werden.
Zubereitung Spargel und Belag
  • Den weißen Spargel in kochendem Wasser für 8 Minuten kochen, dann den grünen Spargel zufügen und weitere 6 Minuten kochen.
    Den Spargel abgießen, kurz abkühlen lassen und in mundgerechte Stücke (3 cm breit) schneiden.
  • Für die Creme die Creme fraîche, die Sahne und den Ziegenfrischkäse miteinander verrühren Das Eigelb unterrühren und die Creme mit Salz und Pfeffer würzen.
Pizza belegen & backen
  • Den Backofen auf höchster Stufe vorheizen und falls du einen Pizzastein benutzt, den Stein mindestens 45 Minuten vorheizen.
    Den Ooni Koda 16 20-25 Minuten auf höchster Stufe vorheizen. Der Pizzastein sollte in der Mitte des Steins 400 °C heiß sein.
  • Währenddessen den Pizzateig, wenn möglich, mit den Händen zu einer Pizza formen und nicht mit dem Nudelholz ausrollen.
    Den Teig mit 2 EL der Creme bestreichen und mit den Spargelstücken sowie den Kirschtomaten belegen.
  • Im vorgeheizten Backofen ca. 25-30 Minuten backen.
    Im vorgeheizten Ooni 60 Sekunden backen, dabei nach 30 Sekunden drehen.
    Die Pizzen nach dem Backen mit Basilikumblättern belegen.

Dieser Beitrag enthält unbezahlte Werbung für den Pizzaofen Koda 16 von Ooni. Auf den Inhalt dieses Beitrages wurde keinerlei Einfluss genommen und er stellt ausschließlich meine persönliche Meinung dar.