Spargel mit Sauce Hollandaise und Petersilienkartoffeln

Spargel mit Sauce Hollandaise und Petersilienkartoffeln

Endlich gibt es wieder den deutschen Spargel! Saftig und lecker und mit unvergleichlichem Aroma. Für viele ist die kurze Spargelzeit die schönste Zeit des Jahres und kaum ein anderes Gemüse wird so sehnsüchtig erwartet wie der weiße Spargel. Passend zur Saison gibt es heute von mir das Rezept für weißen Spargel mit Sauce Hollandaise und Petersilienkartoffeln.

Leckerer Spargel mit Sauce Hollandaise und Petersilienkartoffeln.

Das ist ein echter Klassiker der deutschen Küche und diese rein vegetarische Kombination zeigt besonders eindrucksvoll, wie lecker Gemüse sein kann. Man braucht auch nur eine Handvoll Zutaten, um dieses grandiose Spargelgericht auf den Teller zu zaubern. Dazu ist es auch noch schnell zubereitet und somit perfekt für die Alltagsküche geeignet. Was will man denn noch mehr? 🙂

Die Sauce Hollandaise bereite ich heute auch mal selbst zu, weil eine selbstgemachte Sauce Hollandaise dann doch besser schmeckt, als die Variante aus der Tüte. Diese cremige Sauce ist auch gar nicht so kompliziert in der Zubereitung und wenn man ein wenig auf die Temperaturen der Zutaten achtet, gelingt sie problemlos.

Deutscher Spargel mit Sauce Hollandaise.

Diese Zutraten brauchst du für Spargel & Hollandaise

Das Wichtigste ist der deutsche Spargel, der saftig und knackig sein sollte. Du kannst die Stangen aneinander reiben und wenn es quietscht, ist er schön frisch. Du brauchst u.a.:

  • weißen Spargel
  • festkochende Kartoffeln
  • glatte Petersilie
  • Butter
  • Toastbrot
  • Zitrone

Für die Sauce Hollandaise brauchst du:

  • Butter
  • Eigelbe
  • Schalotte
  • schwarze Pfefferkörner
  • Weißwein und Zitronensaft
  • Zitronensaft

Was ist bei der Zubereitung des Spargels & der Sauce Hollandaise zu beachten?

Dieser deutsche Klassiker ist ganz einfach zu kochen und er besteht im Grunde auch nur aus 3 Zubereitungsschritten.

So geht’s:

Schritt 1 – Spargel kochen

Ich koche den Spargel und dünste ihn nicht. Die Spargelschalen und Abschnitte hebe ich auf und koche daraus meine unheimlich leckere Spargelcremesuppe.

Schritt 2 – Kartoffeln kochen

Wenn du sie bekommen kannst, kaufe „neue“ Kartoffeln. Die schmecken perfekt zum deutschen Spargel. Bei der Zubereitung der Petersilienkartoffeln gibt es eine Besonderheit, auf die ich gleich noch eingehe.

Schritt 3 – Sauce Hollandaise zubereiten

Man kann die Sauce Hollandaise auch mit dem Stabmixer hochziehen. Aber ich liebe das klassische Kochen und bereite sie über dem Wasserbad zu. Hier sind Tipps dazu!

Tipps zum Spargel kochen

Im Laufe der Zeit hat sich der Geschmack von Spargel verändert und beim heutigen Spargel sind die Bitterstoffe fast weggezüchtet. Trotzdem koche ich den Spargel mittlerweile so, wie mir das ein befreundeter Koch empfohlen hat.

Neben Zucker, Zitronensaft und reichlich Salz gibt er Toastbrot mit in das Kochwasser. Die Süße des Toastbrots, das aus Weizenmehl besteht, entzieht dem Spargel ebenfalls die Bitterstoffe und macht den Geschmack „runder“.

Spargel richtig kochen.

Tipps zur Sauce Hollandaise

Mein Rezept für die Sauce Hollandaise ist ziemlich klassisch. Ich reduziere zunächst Weißwein, den ich mit Lorbeer, Pfefferkörnern und Schalottenwürfel aromatisiere. Diese Reduktion lasse ich abkühlen und rühre 3 Eigelbe hinein. Diese schlage ich dann mit den Handmixer über dem Wasserbad cremig.

Sobald das erledigt ist, nehme ich diese cremige Masse vom Herd und gebe nach und nach geschmolzene Butter hinzu, die ich wieder mit dem Handmixer einrühre.

Wichtig bei der Zubereitung sind zwei Dinge:

  • Die Weißweinreduktion muss abkühlen, weil sonst die heiße Flüssigkeit das Ei stocken lässt.
  • Die geschmolzene Butter muss nach und nach eingerührt werden, weil die Eiercreme zu Beginn nicht so viel Butter aufnehmen kann.

Wenn man das beachtet, gelingt mein Rezept für die Sauce Hollandaise immer.

Petersilienkartoffeln.

Meine Empfehlung: Concept Pro Töpfe von WOLL

Jetzt kommt noch eine ganz besondere Empfehlung für die schicken Töpfe auf den Fotos, mit denen ich mein Rezept zubereitet habe. Es sind die Edelstahl Töpfe Concept Pro von meinem Sponsor WOLL.

Spargel Kochen in den Concept pro Kochtöpfen von Woll.

Sie bestehen aus einer Kombination aus Edelstahl und Aluminium, was für die Wärmeleitfähigkeit und Langlebigkeit optimal ist. Wie immer bei Kochgeschirr von WOLL, ist die Hitzeverteilung sehr gut! Sie werden sehr schnell heiß und die Hitze wird gleichmäßig auf dem Topfboden verteilt.

Ganz besonders begeistert bin ich vom intelligenten Deckelsystem. Man kann den Deckel in 3 verschiedenen Positionen auflegen:

  • komplett verschlossen – zum schnellen Aufkochen / Kochen.
  • mit leicht geöffnetem Spalt – zum langsamen Kochen, Dünsten und zum einfachen Ausgießen von Kochwasser.
  • hochkant an den Griff angelegt – um Zutaten nachzufüllen, zum Probieren etc..

Ich liebe Kochgeschirr, bei dem mitgedacht wurde und das nicht nur ein schickes Design hat!

Concept Pro Töpfe von WOLL

Man kann die Töpfe zum Verstauen ineinander stapeln und sie haben natürlich auch eine Skala im Inneren. Insgesamt koche ich total gerne damit und möchte sie nicht mehr missen.

Leckerer deutscher Spargel mit Kartoffeln.

Damit komme ich zum Schluss für heute und wünsche dir viel Freude beim Nachkochen! Die kurze Spargelzeit muss einfach genossen werden und warum nicht mal wieder den Klassiker Spargel mit Hollandaise und Kartoffeln auf die Teller bringen? Eben!

Wenn dir mein Rezept gefallen hat, freue ich mich über einen Kommentar und auch über eine Bewertung. Dazu klickst du einfach auf die Sternchen in der Rezeptkarte. Damit hilfst du mir und auch allen anderen Lesern. Vielen Dank!

Spargel mit Sauce Hollandaise und Petersilienkartoffeln

Spargel mit Sauce Hollandaise und Petersilienkartoffeln

Endlich wieder deutscher Spargel! Hier serviere ich ihn ganz klassisch, mit cremiger Sauce Hollandaise und Petersilienkartoffeln. Ein einfaches Rezept, aber unheimlich lecker. So schmeckt Heimat!

Jetzt bewerten!

5 von 12 Bewertungen
Vorbereitung 10 Minuten
Koch- / Backzeit 25 Minuten
Zeit Gesamt 35 Minuten
Gericht Hauptgericht
Küche Deutsch
Anzahl

Personen
4

Rezept Zutaten
 

Spargel
  • 1 kg Weißer Spargel
  • 25 g Butter
  • 2 Scheiben Toastbrot
  • 1 Bio-Zitrone
  • 1 EL Salz
Kartoffeln
  • 1 kg Kartoffeln
  • 50 g Butter
  • 1/2 Bund glatte Petersilie
Sauce Hollandaise
  • 100 ml Weißwein
  • 1 Lorbeerblatt
  • 6 Pfefferkörner
  • 1 Schalotte
  • 3 Eier , (Größe M)
  • 200 g Butter
  • Salz
  • Pfeffer

Rezept Zubereitung
 

Kartoffeln
  • Die Kartoffeln schälen und je nach Größe halbieren oder vierteln und in gesalzenem Wasser gar kochen. Die Petersilie fein hacken.
  • Abgießen und 10 Minuten vor dem Servieren die Butter zusammen mit 6 EL Wasser in eine große Pfanne geben und schmelzen lassen. Verrühren und sobald sich eine Emulsion gebildet hat, die Kartoffeln hineingeben.
  • Die Kartoffeln in der Pfanne durchschwenken, bis sie rundum mit der Butter benetzt sind. Die gehackte Petersilie hineingeben und alles nochmal gut durchschwenken.
Spargel
  • Die holzigen Enden vom Spargel abschneiden und den Spargel schälen.
  • Einen großen Topf aufsetzen und mit ausreichend Wasser füllen. Zum Kochen bringen und das Salz, den Saft einer halben Zitrone, die Butter sowie den Spargel hineingeben. Zum Schluss das Toastbrot im Ganzen hinzufügen.
  • Den Spargel je nach Dicke ca. 12-15 Minuten gar kochen.
Sauce Hollandaise
  • Die Schalotte fein würfeln und zusammen mit den Pfefferkörner und dem Lorbeerblatt in einen kleinen Topf geben. Den Weißwein zufügen und bei kleiner Hitze köcheln lassen, bis die Flüssigkeit auf die Hälfte reduzieren wurde.
  • Die Flüssigkeit durch ein Sieb abgießen, beiseite stellen und abkühlen lassen.
  • In der Zwischenzeit die Butter in einem kleinen Topf schmelzen und beiseite stellen. Die Eier trennen und die Eigelbe in eine Schüssel geben, die auf den Topf für das Wasserbad passt. Die abgekühlte Weißweinreduktion zum Eigelb geben und alles miteinander verrühren.
  • Den passenden Topf zu 1/3 mit Wasser füllen und bei kleiner Hitze zum Köcheln bringen. Die Schüssel auf den Topf setzen (sie darf das Wasser nicht berühren) und die Eigelbmasse so lange mit den Quirlen des Handmixers schlagen, bis sie eine cremige Konsistenz bekommt. Dadurch vergrößert sich das Volumen deutlich.
  • Sobald eine voluminöse Creme entstanden ist, die Schüssel vom Topf nehmen und die geschmolzenen Butter in einem dünnen Strahl, nach und nach, mit dem Handrührer einrühren. Wir die Sauce zu fest, weil sie schon zu abgekühlt ist, nochmal kurz auf dem Wasserbad erwärmen.
  • Die Sauce mit Salz und Pfeffer würzen. (Ich würze die Sauce Hollandaise mit einer Gewürzmischung für Spargel.) Nach dem Würzen mit etwas Zitronensaft abschmecken.
Ungefähre Nährwerte pro Portion
Kalorien: 818kcal | Kohlenhydrate: 58g | Eiweiß: 16g | Fett: 60g | Zucker: 8g

Dieser Beitrag wurde von WOLL gesponsert. Auf den Inhalt dieses Beitrages wurde keinerlei Einfluss genommen. Ich bedanke mich bei meinem Sponsor für die Unterstützung von MaltesKitchen.de.