Leckerer Maulwurfkuchen mit Erdbeeren

Maulwurfkuchen mit Erdbeeren

Der Maulwurfkuchen mit Erdbeeren ist bei uns ein Klassiker, der auch in keiner Erdbeersaison fehlen darf. Meine beiden Männer stehen total drauf und so muss ich ihn mindestens einmal im Jahr backen. Das er dabei so einfach gemacht ist, ist natürlich ein Vorteil. 🙂 Und weil er uns einfach so gut schmeckt, möchte ich das Rezept heute mit dir teilen.

Maulwurfkuchen mit Erdbeeren

Maulwurfkuchen ist ja ein altbekannter Hut unter den Kuchenbäckern. Er feierte seinen Erfolg Dank einer Backmischung von Dr. Oetker und wird eigentlich mit Bananen statt Erdbeeren gebacken. Deshalb habe ich ihn lange, lange ignoriert. Denn Bananen sind nicht meine Freunde. Erst als mein Sohn die Bananenversion mal auf einem Kindergeburtstag gegessen hat, wusste er das es sie gibt. Ich habe es vorher nie erwähnt. *hust*

Ich backe halt zehn Mal lieber die Version mit Erdbeeren, die riecht wenigstens gut! 😀 Und auch wenn so ein Stück Maulwurfkuchen manchmal auf dem Teller aussieht, als wäre er schon zweimal runtergefallen, so gewinnt doch der Geschmack vor der Optik. Und gerade mit den schönen roten Erdbeeren und den dunklen Schokoraspeln macht er optisch etwas her.

Maulwurfkuchen Rezept

Alles was man für den Maulwurfkuchen braucht ist ein wenig Zeit, da erst der Boden abkühlen und später der ganze Kuchen im Kühlschrank durchkühlen muss. Daran führt kein Weg vorbei und abkürzen kann man das auch nicht groß. Es ist also kein Kuchen, wenn spontan Gäste in zwei Stunden vor der Tür stehen. Dafür lässt er sich super gut vorbereiten und schmeckt am nächsten Tag richtig gut. Das ist ja auch ein Vorteil, den man oft gebrauchen kann, nicht wahr?

Maulwurfkuchen Boden aus einfachem Rührteig

Zuerst wird der Schokoladenboden gebacken. Dafür mache ich einen klassischen Rührteig aus Mehl, Kakaopulver, Butter, Zucker und Eiern. Das wird alles einfach in einer Schüssel verrührt und kann dann direkt in die Kuchenform gegeben werden. Das ganze backt dann für 35 Minuten und geht schön zu einem luftigen Schokoladenboden auf.

Der Boden muss dann vollständig abkühlen. Das macht man am besten auf einem Kuchengitter und ohne den Rahmen der Springform. So schwitzt der Kuchen nicht und kann rundum seine Wärme abgeben. Du kannst den Kuchen auch schon gut am Vortag backen. Ich würde ihn nur über Nacht abdecken, sonst wird die Oberfläche zu hart und die Brösel sehen später nicht mehr so schön aus. Aber erst abdecken, wenn er abgekühlt ist. 😉

Wenn der Boden fertig abgekühlt ist, geht es ans Auslöffeln. Ich nehme dafür einen Esslöffel, das geht am besten, finde ich. Damit steche ich zuerst rundum einen Rand ab, der ca. 1 cm bis 1,5 cm dick ist. Dann löffele ich vorsichtig den ersten Zentimenter Teig aus dem Boden und gebe alles in eine Schüssel. Dort zerbrösele ich alles mit den Händen zu feinen Teigkrümeln. Schließlich soll es später so aussehen, als wäre ein Maulwurf seeehr fleisig gewesen.

Rührteig mit Kakao

Den Boden mit Erdbeermarmelade bestreichen

Auf den ausgehöhlten Boden kommt dann etwas Erdbeermarmelade. Das macht den Maulwurfkuchen umso fruchtiger und passt auch einfach super gut zu dem Schokoteig. Außerdem sabscht dann die Füllung nicht so schnell durch und der Kuchen wird dadurch stabiler. Ich nehme dafür gerne eine Marmelade ohne Stückchen, aber wenn du Marmelade mit Stückchen lieber magst, kannst du auch diese nehmen.

Der Boden ist dann fertig und nun ist die Füllung dran. Zuerst müssen die Erdbeeren geputzt werden. Ein ganzes Pfund kommt in den Kuchen. Am besten, du nimmst dir zwei Schüsseln, dein Obstmesser und setzt dich damit gemütlich an den Küchentisch. Mach‘ dir Musik an oder einen Podcast, so mache ich das auch immer. 😀

Der Boden wird mit Erdbeermarmelade bestrichen.

Ich schneide die Erdbeeren dann in kleine Stückchen, so dass man beim Essen ein gutes Mundgefühl hat. Allzugroß dürfen die Stücken bei mir nicht sein, ich finde das passt nicht zu diesem Kuchen. Aber auch hier gilt, du machst es so, wie du es gerne magst. 🙂

Sahne und Frischkäse für die Füllung

Nach den Erdbeeren folgt die Sahne. Zwei Becher werden in einer Schüssel steif geschlagen. Während sich die flüssige Sahne in fluffige Wolkensahne verwandelt, lasse ich den Zucker einrieseln sowie zwei Tütchen Sahnesteif. San-Apart ginge alternativ auch. Wenn die Sahne schön steif ist, nehme ich eine neue, große Schüssel und gebe dort den Frischkäse hinein. Dazu kommt dann die Sahne. Kurz verrühren, so dass sich alles verbindet. Nun folgen die Erdbeeren mit ein paar Schokoraspeln. Ich nehme hier gerne die Variante in Zartbitter, aber wenn du Vollmilch lieber magst, ab dafür!

Füllung für den Maulwurfkuchen

Wenn die Erdbeeren in der Masse sind, nur noch vorsichtig verrühren, es soll ja nicht alles vermatschen. Jetzt ist der Zeitpunkt gekommen, um sich einen Löffel zu schnappen und schon mal von der Füllung zu naschen! Lecker? Sehr gut! Dann ab auf den Boden damit. Die Füllung wird vorsichtig bis zum Rand gestrichen, so dass dort keine Lücken verbleiben. Dabei die Masse hügelförmig verstreichen – nicht platt! Damit es wie ein schöner Maulwurfshügel aussieht, den man nicht in seinem Garten sehen möchte. 😀

Damit die Hügeloptik noch besser wird, kommen nun die Brösel zum Einsatz. Diese werden gleichmäßig über die ganze Fläche verstreut, so dass auch deine Tischplatte wunderbar mit Krümeln bedeckt ist. 😀 Die Krümel leicht auf dem Hügel andrücken, damit sie besser halten und eventuell nochmal ein paar Krümel obendrauf geben, damit es wieder „lockerer“ aussieht.

Die Füllung wird auf dem Maulwurfkuchen verteilt.
Brösel für den Kuchen.

Nun ist der Maulwurfkuchen mit Erdbeeren fertig und möchte lediglich drei bis vier Stunden gekühlt werden. Das ist wichtig, weil er sonst beim Schneiden sehr auseinander fallen würde und das wollen wir ja nicht. Wie bereits oben erwähnt, kannst du den Kuchen auch wunderbar schon einen Tag vorher zubereiten und erst am nächsten Tag servieren.

Wenn ich das mache, lasse ich den Kuchenboden auf dem Boden der Springform stehen und mache wieder den Ring der Springform drumherum. So ist der Kuchen gut von außen geschützt und kann nicht kaputt geben. Die Kuppel, bzw. den Hügel decke ich mit etwas Alufolie vorsichtig ab, ohne sie einzudrücken. Den Kuchen bitte nicht ohne Abdeckung in den Kühlschrank stellen, sonst werden die Brösel schnell trocken. Und das wäre ja schade drum.

Ein tolle Kuchen mit Creme und Erdbeeren.

Und was passiert mit den restlichen Bröseln?

Apropos Brösel. Bei mir bleiben immer noch ein paar übrig und ich möchte sie nicht wegwerfen. Wenn es dir auch so geht, kannst du ein wenig Marmelade dazu geben, knetest alles gut durch und formst kleine Kugeln. Diese in Schokolade tauchen und fertig sind schnelle Cake Pops. Ich muss nicht erwähnen, dass mein Sohn diese Art von Resteverwertung total liebt, ne? 😀

Nun hoffe ich, dir und deinen Mitessern am Kuchentisch schmeckt der Maulwurfkuchen mit Erdbeeren genau so gut wie uns. 🙂 Die Creme aus Sahne und Frischkäse schmeckt locker leicht (Ist sie ja auch, haha!) und die Schokoraspeln geben einen tollen Biss und natürlich auch Geschmack. Das alles gepaart mit leckeren Erdbeeren und Schokoladenteig – was will man mehr? Genau – nichts! <3

Cremig und lecker. Der Maulwurfkuchen mit Erdbeeren.

Wenn du den Maulwurfkuchen mit Erdbeeren gebacken hast, würde ich mich über eine Rückmeldung von dir freuen und ebenso über eine Bewertung. Dazu einfach unten beim Rezept auf die Sternchen klicken. Lieben Dank! 🙂

Leckerer Maulwurfkuchen mit Erdbeeren

Maulwurfkuchen mit Erdbeeren

Dieser tolle Maulwurfkuchen mit Erdbeeren statt Bananen schmeckt herrlich nach Sommer! Er enthält eine Cremefüllung aus Sahne, Frischkäse und Schokoraspeln und gelingt ganz einfach, auch ohne Backmischung.
4.67 von 6 Bewertungen
Vorbereitung 30 Min.
Koch- / Backzeit 35 Min.
Kühlzeit 3 Stdn.
Zeit Gesamt 1 Std. 5 Min.
Gericht Kuchen
Land & Region Deutschland
Anzahl

Personen
1 Kuchen

Verwendetes Zubehör

Zutaten
 

für den Boden
  • 150 g Mehl, 405er
  • 3 TL Backkakao, = 20 g
  • 1 Tütchen Backpulver, = 15 g
  • 100 g Zucker
  • 125 g Butter, zimmerwarm
  • 4 Eier, Größe M
  • 2 EL Milch
  • Salz
für die Füllung
  • 2 Becher Sahne, = 400 ml
  • 50 g Zucker
  • 2 Päckchen Sahnesteif
  • 50 g Schokoraspeln
  • 200 g Frischkäse
  • 500 g Erdbeeren
  • 100 g Erdbeermarmelade
  • Salz

Anleitungen
 

für den Boden
  • Eine Springform (26 cm) fetten und mehlen. Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Das Mehl mit Backpulver, Kakao, Zucker und einer Prise Salz in einer großen Rührschüssel mischen.
  • Butter, Eier und Milch dazu geben und alles mit einem Handmixer durchmixen, bis sich ein homogener Teig ergibt. Den Teig in die Springform geben, glatt streichen und 35 Minuten auf mittlerer Schiene backen.
  • Nach Ende der Backzeit Stäbchenprobe machen. Den fertigen Boden aus dem Ofen holen, den Rand der Springform entfernen und auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen.
  • Den abgekühlten Boden vorsichtig auslöffeln. Dabei einen Rand 1 cm – 1,5 cm stehen lassen und nicht zu tief löffeln (ca. 1 cm), damit der Boden nicht beschädigt wird. Den ausgelöffelten Teig in eine extra Schüssel geben und zerbröseln, beiseite stellen.
  • Auf den ausgelöffelten Boden die Marmelade geben und glatt streichen.
für die Füllung
  • Die Erdbeeren waschen, putzen und in kleine Stückchen schneiden.
  • Die Sahne in einen Rührbehälter geben und steif schlagen. Währenddessen Zucker und Sahnesteif einrieseln lassen sowie eine Prise Salz.
  • In eine zweite Schüssel den Frischkäse geben und die steif geschlagene Sahne unterheben, so dass sich beides verbindet. Erdbeeren und Schokoraspeln dazu geben und vorsichtig unterheben.
  • Die Masse auf den Boden mit der Marmelade geben und dabei kuppelförmig verstreichen, so dass sich eine Hügelform ergibt.
  • Mit den Bodenbröseln gleichmäßig bedecken. Die Brösel leicht andrücken. Den Kuchen für 3-4 Stunden im Kühlschrank kalt stellen, bevor er serviert wird.
Gefällt dir dieses Rezept? Dann freue ich mich sehr über deinen Kommentar oder deine Bewertung. Vielen Dank dafür.