Köche Salate Vegetarische Rezepte Vincent Klink

Grüne Salate mit Parmesan-Croustillants {nach Vincent Klink}

Rezept grüne Salate mit Parmesan-Croustillants nach Vincent Klink

Vielleicht hast du es auf meiner Facebookseite ja schon gelesen, in MaltesKitchen brechen jetzt die Salatwochen an. Nein, mein Account wurde nicht gehackt und hinter mit sitzt auch niemand mit der Knarre und hat den grünen Daumen am Abzug. Ich mache das wirklich und ehrlich total freiwillig, :biggrin: weil ich das Thema Salat bisher ziemlich vernachlässigt habe und das aus purer Faulheit.

Grundsätzlich mag ich Salate nämlich sehr gerne, vorausgesetzt das Dressing schmeckt und wenn ich auswärts Essen gehe und es gibt Salat als Vorspeise, wird der auch immer brav aufgegessen.

In meiner eigenen Küche gibt es Salate meistens nur auf meinen Burgern. Mir fehlte in der Vergangenheit eben die Lust immer noch zusätzlich einen Salat anzumachen (Hui Frau Rucola, sie sehen heute aber knackig aus :eyebrows: Nee, der ist so schlecht, den streich ich!), aber das wird jetzt anders. In Zukunft versuche ich mindestens einmal die Woche einen Salat auf den Tisch zu bringen, das wäre immerhin ein Anfang!

Grüner Salat mit Parmesan-Chips

Zur Premiere gibt es heute einen gemischten grünen Blattsalat mit selbstgemachten Dressing und Parmesan-Croustillants, wie sie Herr Klink nennt, von dem das Rezept stammt. Gefunden habe ich es in seinem Kochbuch “Meine mediterrane Küche“, das ich sehr empfehlen kann. Das Dressing besteht aus 11 Zutaten, plus Salz und Pfeffer und hat mich alleine deshalb schon angemacht. Immer nur Öl und Essig ist auf die Dauer ja auch öde.

Das Dressing von Vicent Klink hat super geschmeckt!

Die kleinen Parmesan-Chips fand ich besonders toll. So ein Knusperfaktor wertet einen Salat auf jeden Fall auf, ob Paremsan-Chips oder goldgelbe Croutons zum Beispiel. Ich mag das sehr, wenn es etwas leckeres zum Knabbern dazu gibt. Das Dressing hat mich auch total überzeugt, ich habe beim Abschmecken aber noch etwas mehr Apfelessig hinzugegeben.


Zubereitung • Grüne Salate mit Parmesan-Croustillants •

Den Salat waschen, trocken schleudern und in eine Schüssel geben.

Für das Dressing die Schalotte und den Knoblauch fein würfeln und zusammen mit dem Eigelb, Senf, Apfelessig, Portwein, Wermut, Gemüsebrühe, Creme Fraiche, Zucker, eine Prise Salz und Pfeffer in ein hohes Gefäß geben und mit dem Pürierstab fein pürieren. Dabei das Öl in einem sehr dünnen Strahl langsam dazulaufen lassen, bis eine sämige Sauce entstanden ist. Ggfl.s noch mit Salz, Pfeffer. Essig abschmecken.

Für die Parmesan-Chips den Parmesan reiben und mit dem Öl und dem Olivenöl gut vermischen. Aus der Masse in einer beschichteten Pfanne, ohne Fett und unter Wenden, 4 goldgelbe Chips ausbacken. Dabei nicht zu hoch mit der Hitze gehen, damit der Käse nicht verbrennt.

Das Dressing über den Salat geben, gut mit dem Salat vermischen und zusammen mit den Parmesan-Croustillants anrichten.

[asa book]3833819227[/asa]

Rezept Zutaten für 4 Portionen • Zubereitungszeit ca. 25 Minuten

Für das Dressing:

  • 250 g grüne gemischte Blattsalate
  • 1 kleine Knoblauchzehe
  • 1 kleine Schalotte
  • 1 zimmerwarmes, frisches Eigelb
  • 1 EL Apfelessig
  • 1 EL Portwein
  • 1 EL trockener Wermut
  • 1 TL kräftige Gemüsebrühe
  • 2 EL Creme Fraiche
  • 1 TL scharfer Senf
  • 1/8 l Distelöl
  • 1 TL Zucker
  • Salz und Pfeffer

Für die Parmesan-Croustillants:

  • 50 g Parmesan
  • 5 g Mehl
  • 1 EL Olivenöl

0 Kommentare zu “Grüne Salate mit Parmesan-Croustillants {nach Vincent Klink}

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.