Fingerfood & Tapas Vegetarische Rezepte

Mozzarella-Sticks mit Tomatensauce

Rezept für selbstgemachte Mozzarella-Sticks

Endlich läuft die Fußball-WM auf vollen Touren und die Jagd nach dem vierten Weltmeistertitel wird hoffentlich von Erfolg gekrönt sein. Wir wären mal wieder an der Reihe, also auf geht’s Jungs!

Super leckere Mozzarella Sticks.

Während der Spiele verdrücke ich ganz gerne den ein oder anderen Snack und weil ich nicht ständig nur Chips und Nüsse futtern will, habe ich mich jetzt mal an selbstgemachten Mozzarella-Sticks versucht. Hammer Lecker!

Panierstraße für die Mozzarella-Sticks

Selbstgemachte Mozzarella-Sticks schmecken großartig.

Das schmeckt wirklich absolut fantastisch, versprochen. So, so, so viel besser, als diese merkwürdigen Mozzarella-Sticks die man als Convenience-Produkt so häufig serviert bekommt. Ich konnte gar nicht mehr genug von den leckeren Sticks bekommen!


Zubereitung • Mozzarella-Sticks •

Mozzarella abtropfen lassen und mit Küchenpapier ein bisschen trocken tupfen. Den Käse in 4 gleichgroße Stücke schneiden (längs halbieren und die Hälften noch einmal halbieren) und erst in Mehl, dann in leicht angeschlagenem (mit Salz und Pfeffer gewürztem) Ei und danach durch die Semmelbrösel (ich habe zusätzlich auch noch Panko benutzt) ziehen.

Die losen Semmelbrösel leicht abklopfen und die panierten Stücke ein zweites Mal erst durch das Ei, dann durch die Semmelbrösel ziehen. So wird die Panade schön dick und schützt den Käse beim Frittieren besser.

In einem ausreichend großem Topf Öl hineingeben (maximal bis zur Hälfte des Topfes das Öl füllen) und das Öl erhitzen. Mit einem kleinen Holzspieß die Hitze des Öl prüfen. Fängt es am unteren Ende des Spießes an zu schäumen und blubbern, hat das Öl die richtige Temperatur. Die panierten Mozzarellastücke in Portionen nacheinander in das Öl geben und ca. 45-60 Sekunden frittieren, bis die Panade eine schöne goldgelbe Farbe hat.

Die Mozzarella-Sticks kurz auf einem Küchentuch entfetten und dann mit einer fruchtigen Tomatensauce servieren.

[asa book]3831010242[/asa]

Rezept Zutaten für 2 Personen • Zubereitungszeit ca. 20 Minuten

  • 2 Kugeln Büffelmozzarella
  • 2 Eier
  • 50 g Mehl
  • 100 g Semmelbrösel
  • Salz und Pfeffer
  • Öl zum Frittieren
  • Tomatensauce

über

Ich koche mit viel Leidenschaft und liebe die einfache Küche. Schnell und lecker schließen sich nicht aus und genau das versuche ich auf meinem Blog zu zeigen. Neben meiner Leidenschaft für das Kochen bin ich glücklicher Papa des tollsten Jungen auf der Welt und ein unverbesserlicher Optimist.

Mache mit und schreibe deine Meinung.

  1. Janina sagt:
    :wub: :wub: :fingerlickin' niceee
    1. Malte sagt:
      Oh ja :smile: btw. schön dich hier zu lesen :wink:
  2. Atze sagt:
    Und auch die habe ich gerade fürs heutige Achtelfinale gemacht. Was soll ich sagen...? Kann man essen, auch schlucken. Aber eigentlich, wenn ich ehrlich bin, finde ich das eher eine Verschwendung von Zutaten. :-) Selbst mit den Semmelbröseln könnte man Leckeres machen... :-) Der Trick mit der doppelten Panade funktioniert und macht die Pannade schön dick. Leider schmeckt sie dann auch so: dick. :-) Und der Büffelmozzarella schmeckt eigentlich immer noch nach Büffelmozzarella. Wozu ihn also erst frittieren...? Ob es helfen würde, beim ersten Panadedurchgang Semmelbrösel durch grobes Mandel-, Haselnuss- oder Walnussmehl zu ersetzen...? Nee, das hat mich jetzt mal nicht sooo angemacht.
    1. Malte sagt:
      Sind wir wohl doch keine Siamesen was? :biggrin: Meine Frau und ich lieben die Stick, der Käse zieht sich so schön und mit der fruchtigen Tomatensauce schmeckt uns das einfach. Du kannst auf jeden Fall auch Nüsse, Mandeln, Kornflakes etc. unter die Brösel mischen. Das geht auf jedene Fall auch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.