Rezept Griess-Gnocchi römische Gnocchi mit Tomatensauce
Neuste Rezepte Pasta, Reis & Getreide Vegetarische Rezepte

Römische Grieß-Gnocchi mit Tomatensauce und Taleggio

Eine wunderbare Gnocchi-Variante mit samtweichen Gnocchi aus Hartweizengriess, im Ofen mit Taleggio Käse und Parmesam überbacken.

Puuh, war das eine Woche letzte Woche! Sechs Tage Holland, jeden Tag ein anderer Freizeitpark, Dinosaurierpark oder Bauernhof samt Spielplatzpark. Man könnte auch sagen, mein Sohn hat einen Abenteuerurlaub gemacht und wir durften mit. Schön war es, aber auch ganz schön anstrengend, das kann ich dir sagen!

Eine Woche mit dem Kind durch die Freizeitparks Holland zu toben macht zwar richtig Spaß, aber das stundenlange hüpfen, rennen, springen, klettern spricht auch Muskelgruppen an, die sich eigentlich schon vor langer Zeit in Rente begeben haben. Aua. Und nochmal: Aua! Zu allem Überfluss wäre ich dann auch noch fast als Rezept des Tages in DinosKitchen gelandet.

Dinos Lieblingsspeise sind Foodblogger

Eine Woche Freizeitparks hieß aber auch eine Woche Pommes, Frikandel, Pizzen, Burger und Kroketten mit undefinierbarem fleischigem Inhalt. Wuuuah. Die waren vielleicht gruselig. Warum muss in solchen Freizeitparks das Essen nur immer so unterirdisch sein? Selbst die Pommes waren die billigsten, die man für Geld kaufen kann.

Wenn man das mal essen muss, geht es ja noch, aber wir haben natürlich gleich das volle Programm mitgenommen, weil wir es sechs Tage hintereinander hatten. Du kannst dir nicht vorstellen wie froh ich war, endlich wieder selbstgekochtes Essen auf dem Teller zu sehen. Kochen rockt!

Römische Gnocchi Grieß-Gnocchi mit Tomatenauce

Nach dieser kulinarischen Grenzerfahrung freue ich mich heute sehr, ein so schönes und einfach Rezept wie Gnocchi verbloggen zu können. Herrliche Gnocchi, von denen ich ein absoluter Fan bin und die deshalb bei uns auch regelmäßig auf den Tellern landen. Gnocchi gehören zu den wenigen Dingen die wir gleichermaßen mögen und die nicht nur mich, sondern auch die Frau und das Kind glücklich machen. Das hat echten Seltenheitswert!

Weil wir alle drei total verrückt nach den kleinen Dingerchen sind, findest du auf meinem Blog auch schon einige schöne Gnocchi-Rezepte, wie zum Beispiel die super schnellen Gnocchi mit Tomaten-Mascarpone-Sauce oder die sensationell leckeren Bärlauch-Gnocchi. Die Ricotta-Gnocchi mit geröstetem Knoblauch und Salbei sind auch nicht von schlechten Eltern und  immer einen Versuch wert.

Ganz gleich, ob selbst gemacht oder nur gut gekauft, Gnocchi gehen einfach immer!

Jamie kocht Italien: Aus dem Herzen der italienischen Küche
Preis: EUR 26,95
48 neu von EUR 24,505 gebraucht von EUR 26,95

Aus dem Herzen der italienischen KücheGebundenes BuchMit Jamie Oliver auf nach Bella Italia! In seinem neuen Italien-Kochbuch holt Starkoch Jamie Olivh Jamie Oliver die Leidenschaft Italiens mit 140 italienischen Rezepten aus allen Regionen direkt in Ihre Küche.

"Jamie kocht Italien" ist ein Loblied auf das italienische Essen . Jamie teilt in diesem neuen Italien-Kochbuch seine Liebe zu allem Italienischen mit den besten Rezepten für Klassische Carbonara, Salina-Hähnchen, Gefüllte Focaccia, Knusprig gebackenen Risotto-Auflauf, Blumenkohl aus dem Ofen und Limoncello-Tiramisu. Holen Sie den Genuss und die Leidenschaft der beliebtesten Küche der Welt zu Ihnen nach Hause!

Das Buch enthält 140 Rezepte in Jamies leicht verständlichem Stil über Antipasti, Salate, Suppen, Fleisch, Pasta, Fisch, Reis, Brot, Beilagen, Desserts und alle Grundlagen und italienischen Hintergrund-Informationen, die Sie brauchen. In Jamies ultimativem Kochbuch zeigt er Ihnen, dass authentische italienische Küche einfach, genial lecker und leicht nachzumachen ist!

Jamie hat sich vor 25 Jahren in das italienische Essen verliebt. Jetzt teilt er seine ultimativen Rezepte - eine Mischung aus schnellen und aufwendigen Gerichten , bekannten Klassikern im typischen Jamie-Stil, einfachen Alltagsgerichten für den Feierabend und verwöhnenden Lieblingsgerichten für Wochenenden und Feste mit Familie und Freunden. VIVA ITALIA!

Warten Sie nicht, bestellen Sie Ihr Exemplar gleich jetzt und lassen Sie sich von den Aromen und Geschmäckern direkt nach Italien entführen!

(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)

Die heutige Variante der Grieß-Gnocchi hatte ich schon ganz lange auf dem Schirm und wollte sie schon längst mal ausprobiert haben, aber bisher hatte es sich irgendwie nicht ergeben. Als ich dann vor ein paar Tagen im neuen Kochbuch von Jamie Oliver “Jamie kocht Italien” das Rezept für Grieß-Gnocchi (römische Art) (wieder)entdeckte wusste ich, dieses Mal sind sie fällig!

Im Vergleich zu Gnocchi auf Basis von Kartoffeln oder Ricotta, sind die Grieß-Gnocchi wunderbar einfach und unkompliziert in der Zubereitung. Der Hartweizengrieß wird lediglich in (siedende) Milch gerührt und mit Käse und Eigelb angereichert und schon ist die Gnocchimasse fertig. Das ganze dauert vielleicht 10 Minuten, was im Vergleich zur Herstellung von Gnocchi aus Kartoffeln natürlich eine gigantische Zeitersparnis ist. Kartoffeln kochen, pellen und durchs Sieb drücken dauert doch deutlich länger.

Grieß-Gnocchi mit viel Parmesan

Die Gnocchi-Masse wird glatt gestrichen

Allerdings muss die fertige Grießmasse dann noch für ca. 1 Stunde in den Kühlschrank und dort fest werden, damit man sie ausstechen kann, ohne das sie dabei zerfällt. Zum Ausstechen der Grieß-Gnocchi nehme ich einen kleinen Dessertring, ein dünnes Glas funktioniert aber sicher genau so gut.

Die römischen Gnocchi kommen nach dem Ausstechen zusammen mit einer Tomatensauce in eine Auflaufform und werden im Ofen mit Parmesan und Taleggio Käse überbacken. Der Taleggio ist dieses mal enorm wichtig für das Gericht, gibt er dem Ganzen doch eine wunderbare Würze! Ohne Taleggio ist das Gericht zwar auch schon lecker, aber mit diesem aromatischen Käse wird das eine glatte Eins! Unheimlich lecker, ich konnte wirklich kaum genug davon kriegen.

Griess-Gnocchi mit Tomatensauce

Jamies Rezept habe ich nur ein wenig abgewandelt und für die Gnocchimasse die doppelte Menge an Parmesan verwendet. Vielleicht hat Jamie einen länger gereiften Parmesan verwendet, mein Parmesan war noch recht jung (20 Monate gereift) und daher noch nicht so aromatisch. Der Tomatensauce habe ich noch zwei Schalotten gegönnt und anstelle der frischen Kirschtomaten habe ich Kirschtomaten aus der Dose verwendet. Stückige Tomaten oder passierte Tomaten aus der Dose schmecken aber sicher auch.

Zu den Grieß-Gnocchi gab es noch einen gemischten Wildkräutersalat, mit einer sehr, sehr leckeren Trauben-Speck-Vinaigrette. Du findest ein sehr ähnliches Rezept bei meinem Feldsalat mit Trauben-Speck-Vinaigrette, falls dich der Salat anmacht.

Gnocchi aus Hartweizengrieß

Das dich die römischen Gnocchi anmachen, da gehe ich jetzt einfach mal von aus. Die Fotos sollten dir jedenfalls Lust auf mehr machen und von mir gibt es auch ganz klar eine Empfehlung zum Nachkochen!

Die Grieß-Gnocchi sind eine weitere tolle Gnocchi Variante und sie gefallen mir auch ähnlich gut, wie zum Beispiel Gnocchi aus Ricotta-Käse. Sie haben eine weiche, fast samtige Konsistenz und sind so wunderbar einfach herzustellen, ich bin mir ziemlich sicher das sie dir als Gnocchi-Fan auch gefallen werden.

Viel Freude beim Nachkochen! Mehr von mir gibt es auch auf Pinterest, Facebook, Instagram und Twitter.
Solltest du dieses Rezept ausprobiert haben, tagge doch bitte Fotos davon mit: #MALTESKITCHEN

Bis demnächst mal wieder,

Malte.

Portionen 4 Portionen

Römische Grieß-Gnocchi mit Tomatensauce und Taleggio

15 minVorbereitung

60 minKochzeit

1 hr, 15 Gesamtzeit

Save RecipeSave Recipe
Recipe Image

Zutaten

Grieß-Gnocchi:

250 g feiner Hartweizengrieß

1 l Milch

100 g Butter

2 Eigelbe (Größe L)

Muskatnuss, frisch gerieben

100 g Parmesan + 50 g zum Überbacken, gerieben

100 g Taleggio, ca. 1 cm dick gewürfelt

Tomatensauce:

2 Dosen Kirschtomaten a 400 g Einwaage

80 g Pancetta, in dünne Streifen geschnitten oder gewürfelt

1 Knoblauchzehe, in dünne Scheiben geschnitten

2 kleine Schalotten, fein gewürfelt

1 Zweig Basilikum

1 Prise Chiliflocken aus der Mühle

Salz und schwarzer Pfeffer

Zubereitung

    Tomatensauce:
  1. Einen schweren Topf aufsetzen und den Pancetta bei mittlerer Hitze knusprig auslassen. Die Schalottenwürfel und die Knoblauchscheiben zufügen und noch 2-3 Minuten anschwitzen, mit einer Prise Chiliflocken würzen und die Kirschtomaten zufügen. Den Zweig Basilikum hineingeben, die Sauce einmal aufkochen lassen und dann bei kleiner Hitze zugedeckt 20 Minuten köcheln lassen. In dieser Zeit die Gnocchi zubereiten.
  2. Die Sauce vom Herd nehmen, mit Salz und schwarzem Pfeffer abschmecken und zur weiteren Verarbeitung in eine Auflaufform gießen.
  3. Grieß-Gnocchi:
  4. Die Milch in einem Topf bei mittlerer Hitze zum Sieden bringen und die Butter einrühren. Großzügig mit Muskatnuss würzen und den Grieß nach und nach einstreuen und dabei mit dem Schneebesen einrühren, bis die Masse dick wird.
  5. Den Topf vom Herd nehmen und die Eigelbe unterrühren, danach den Parmesan unterrühren. Eine große Form mit Olivenöl einölen und die Grießmasse hineingießen und gleichmäßig ca. 1 - 1,5 cm dick glatt streichen. Abdecken und für 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.
  6. Nach 1 Stunde die Masse auf ein Brett oder eine saubere Arbeitsfläche stürzen und mit einem Dessertring (4 cm Durchmesser) Kreise ausstechen. Die Gnocchi in eine vorab mit Tomatensauce ausgelegte Backform legen, mit den Taleggio Würfeln belegen und mit Parmesan bestreuen. Im auf 200 Grad vorgeheizten Backofen (Ober- und Unterhitze) ca. 25 Minuten goldgelb backen, bei Bedarf kurz unter dem Grill bräunen.

Hinweise

Der Gnocchi-Teig sollte für 1 Stunde im Kühlschrank abkühlen, bevor er ausgestochen wird.

7.6.8
347
https://www.malteskitchen.de/roemische-griess-gnocchi-mit-tomatensauce-und-taleggio/

Lust auf noch mehr Gnocchi?

6 Kommentare zu “Römische Grieß-Gnocchi mit Tomatensauce und Taleggio

  1. Hallo Malte,
    Ich bin gerade am Nachlesen der Feedly-Beiträge der letzten Tage....
    Die Gnocchi sehen sehr lecker aus, die werde ich sicher auch noch machen. Total geflasht hat mich aber gerade der Salat. Ich bin gleich aus dem Haus gestürzt, um die Zutaten für einen Herbstsalat mit Feldsalat, Walnüssen, Speck, Trauben und Champignons zu kaufen (Wildkräuter gab es gerade nicht). Jetzt sitze ich da mit einem sehr zufriedenen Lächeln im Gesicht. Und es hat erst noch Platz im Magen für ein Stück Kuchen. Perfekt.
    Liebe Grüsse, Petra
    • Hallo Petra :)
      da freue ich mich natürlich sehr! Der Salat ist schon sehr lecker, die Trauben-Speck-Vinaigrette macht richtig Spaß. Ich mag ihn auch unheimlich gerne. :)
      Liebe Grüße, Malte
  2. Abgesehen von Grießbrei mag ich eigentlich sehr gern Grieß essen. Neulich erst hatten wir zum ersten Mal (warum eigentlich erst jetzt?) Grießflammerie auf dem Speiseplan und deine Grieß-Gnocchi lachen mich auch an. Die scheinen ja auch für Gnocchi-Legastheniker wie mich machbar zu sein. ;-)
    • Die machst du locker und mit links Peggy. :)

      Du erinnerst mich daran, dass Grießflammerie bei mir auch noch auf dem Plan steht, ich habe es nämlich tatsächlich noch nie gegessen und das geht eigentlich gar nicht!
  3. Lieber Malte, nur eine kleine Frage: Es steht nirgendwo wie viele Portionen oder für wie viele Personen Dein Gnocchi Gericht gedacht ist und ich wollte das nun am Wochenende zu einem Geburtstag kochen und weiß nicht ob die von Dir angegebenen Mengenangaben für 10 Personen reichen oder nicht...?
    • Hallo Daniela,
      das Rezept ist für maximal 4 Portionen / Personen. Schau mal im Rezept ganz oben links, da steht immer die Portionsangabe. :)
      Die Mengenangaben sind leider auch immer super schwierig für mich zu bemessen, weil ja jeder eine andere Menge isst. Ich esse sicher mehr als meine Frau, aber weniger als die meisten meiner Freude. Ich würde dir empfehlen, das einmal im kleinen vorzukochen, damit du die richtige Menge für 10 Personen kalkulieren kannst.
      Liebe Grüße, Malte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.