Scones backen

Klassische Scones | englisches Gebäck zum Kaffee & Tee

Heute zeige ich dir, wie du dein Frühstück im Handumdrehen in eine englische Tea Time verwandeln kannst. Das geht ganz einfach mit Scones! Mein Rezept für das traditionelle englische Kleingebäck ist Ruckzuck gemacht und wird jeden am Tisch begeistern. Es schmeckt ganz toll zum Kaffee und wird in England zur Teestunde gereicht.

Mürbe Scones aus England backen.

Scones sehen aus wie kleine Brötchen. Sie haben eine leicht knusprige Kruste und sind innen locker und weich, fast schon mürbe. In England werden sie gerne mit Clotted Cream gegessen, einer sehr dicken Sahne. Dazu gibt es dann Erdbeermarmelade.

Ich esse meine Scones gerne mit Butter bestrichen und gebe darauf dann süße Aufstriche wie Marmelade, Schokoaufstrich oder gerne auch mal Erdnussbutter. Man kann die Scones aber auch herzhaft belegen, denn eins ist sicher: Sie schmecken immer himmlisch!

Scones mit Marmelade

Scones: Diese Zutaten brauchst du

Der Teig für Scones ist schnell zusammen geknetet und muss nicht mehr gehen oder ruhen. Er kann sofort verarbeitet werden, was ihn perfekt macht für spontane Einfälle oder wenn der kleine Hunger kommt.

Für mein Scones Rezept musst du vielleicht gar nicht einkaufen gehen, weil du diese Zutaten schon zu Hause hast:

  • Mehl
    Ich nehme Weizenmehl 405, Dinkelmehl 630 funktioniert auch.
  • Butter
    Kalt aus dem Kühlschrank, in kleine Stücke geschnitten.
  • Joghurt
    Einfacher Naturjoghurt, die Fettstufe ist nicht relevant.
  • Eier
  • Ein Ei für den Teig und eins, um die Scones vor dem Backen zu bestreichen.
  • Zucker
  • Backpulver

Und, hast du alles im Schrank gefunden? Dann bist du jederzeit bereit um die leckere Scones zu backen. Das geht auch wirklich einfach und ich erkläre dir kurz, was zu tun ist.

Die genaue Zutatenliste samt Mengenangaben findest du wieder am Ende dieses Beitrags. Da kannst du dir das Rezept auch Ausdrucken lassen.

Scones: So einfach gelingt die Zubereitung

Alles was du für die köstlichen Scones brauchst, ist eine Schüssel und etwas Platz, um den Teig auszurollen.

Schritt 1 – Teig kneten

Zu Beginn wird der Teig hergestellt, indem Mehl, Backpulver, Zucker, Ei, Butter, Joghurt und Salz miteinander verknetet werden. Der Teig darf nur so lange geknetet werden, bis sich die Zutaten gerade so miteinander verbunden haben. So erhält er am Ende seine schöne mürbe, lockere Konsistenz.

Schritt 2 – Scones ausstechen

Der Teig wird leicht flach gedrückt, bzw. ausgerollt, sodass er 2 bis 2,5 cm dick ist. Davon werden mit einem Ausstecher oder einem kleinen Glas Kreise ausgestochen.

Schritt 3 – Scones backen

Die ausgestochenen Kreise auf ein Backblech legen und mit Eigelb bestreichen. So bekommen die Scones später eine schöne goldgelbe Farbe. Anschließend backen und die Scones am besten noch warm genießen.


Du siehst, das Rezept ist wirklich flott gemacht und bereitet keine Schwierigkeiten. Die Scones schmecken noch leicht warm am besten. Weil sie so schnell zubereitet sind, kann man sie immer frisch backen, wenn der Appetit danach verlangt.

Kann man Scones am Vortag backen?

Man könnte die Scones auch am Vortag backen und sie am nächsten Tag im Backofen, leicht befeuchtet, nochmal aufbacken. Ich finde aber, sie schmecken frisch gebacken am allerbesten und empfehle dies.

Was ist Clotted Cream?

Clotted Cream ist eine dicke, reichhaltige Sahne, die oft in Großbritannien verwendet wird und traditionell zu Scones serviert wird. Sie wird aus unpasteurisierter Kuhmilch hergestellt, die über Nacht stehen gelassen wird, damit sich die Sahne an der Oberfläche absetzt und „geronnen“ wird. Die Sahne wird dann schonend erhitzt, bis sie dicke Klumpen bildet, die als „Clots“ bezeichnet werden.

Clotted Cream hat eine cremige Textur und einen reichen, buttrigen Geschmack. Leider ist sie in Deutschland nur schwer zu bekommen, manche Spezialitätengeschäfte führen sie. Wenn du die Möglichkeit hast, nimm unbedingt mal ein Gläschen mit!

Scones

Ich würde mich sehr freuen, wenn du mein Scones Rezept mal ausprobierst und es dir so gut schmeckt wie mir. Nach den kleinen Brötchen kann man wahrlich süchtig werden. Weil sie so schnell gemacht sind, sind sie sehr beliebt bei uns zu Hause.

Ich würde mich freuen, wenn du das Rezept mit Sternchen bewertest oder mir einen Kommentar dazu hinterlässt. Lieben Dank. 🙂

Scones backen

Klassische Scones | englisches Gebäck zum Kaffee & Tee

In knappen 35 Minuten steht diese mürbe Gebäck aus England auf dem Tisch und zusammen mit Butter und Marmelade, schmeckt es einfach himmlisch. Die Zubereitung ist kinderleicht und gelingt immer.

Jetzt bewerten!

4.9 von 15 Bewertungen
Vorbereitung 20 Minuten
Koch- / Backzeit 15 Minuten
Zeit Gesamt 35 Minuten
Gericht Frühstück
Küche England
Anzahl

Personen
4

Verwendetes Zubehör

Rezept Zutaten
 

  • 250 g Mehl
  • 60 g Butter, kalt in Flöckchen
  • 125 g Joghurt
  • 1/2 Pck Backpulver
  • 20 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei, Größe M
  • 1 Eigelb, Größe M

Rezept Zubereitung
 

  • Das Mehl, Backpulver, Zucker, eine Prise Salz in eine Schüssel geben und die Zutaten miteinander vermischen. Das Ei hinzufügen und unter die Zutaten mischen.
  • Die Butter und den Joghurt in die Schüssel geben und die Zutaten kurz miteinander verkneten. Nicht zu lange kneten, damit der Teig nach dem Backen noch schön mürbe ist.
  • Den Ofen auf 190 °C Ober- und Unterhitze vorheizen und das Eigelb mit 1 EL Wasser verquirlen. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche auf eine Dicke von 2,5 cm ausrollen und kreisrunde Plätzchen ausstechen.
  • Den Teig auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben und die Oberfläche der Scones mit dem Eigelb bestreichen.
  • Die Scones im heißen Ofen für ca. 15 Minuten backen, bis sie eine goldgelbe Farbe bekommen haben. Dann rausnehmen und kurz abkühlen lassen, aber nicht zu lange! Sie schmecken warm immer am Besten.

Anmerkungen

Ergibt ca. 12 Scones. 3 Stück pro Portion.
Ungefähre Nährwerte pro Portion
Kalorien: 404kcal | Kohlenhydrate: 54g | Eiweiß: 10g | Fett: 16g | Zucker: 7g