Himbeerkuchen mit Pudding

Himbeerkuchen mit Pudding

Es geht doch nichts über einen leckeren Himbeerkuchen! Wenn cremiger Vanillepudding auf saftige Himbeeren und fluffigem Biskuitboden trifft, schmeckt das der ganzen Familie. Und meine beiden Männer kratzen an der Küchentür, weil sie noch ein Stück möchten. 😀 Beste Voraussetzungen also, um das einfache Rezept mit dir zu teilen. Gönn dir ein oder zwei, oder drei Stückchen von diesem tollen Sommerkuchen.

Himbeerkuchen mit Pudding

Wir lieben wirklich alles an diesem sommerlichen Kuchen und er ist viel einfacher gemacht, als man auf den ersten Blick vielleicht denkt. Natürlich kannst du den Biskuitboden auch schon fertig kaufen, dann ist der Kuchen noch schneller gemacht. Aber ein selbst gebackener Biskuit schmeckt besser, weil er fluffiger ist, als die gekaufte Variante. Der Aufwand, ihn selbst zu backen, ist übrigens erstaunlich gering.

Den Vanillepudding kann man auch fertig kaufen, aber ich koche ihn einfach gerne, weil er mich an meine Kindheit erinnert. Meine Oma hat ihn so oft für uns Kinder gekocht und ich habe ihn geliebt. Er ist ja auch einfach gekocht und ich weiß was drin ist. Den Geschmack finde ich auch besser, als bei der gekauften Variante.

Himbeerkuchen: Diese Zutaten brauchst du und so gehts!

Das Rezept für diesen leckeren Himbeerkuchen ist ziemlich identisch mit dem wunderbaren Erdbeerkuchen, der ebenfalls einen Tortenboden und Vanillepudding spendiert bekommt. Das ist wirklich die perfekte Kombination für Obstböden.

Wenn du den Kuchen nachbacken möchtest, brauchst du:

  • Mehl und Backpulver
    Der Biskuit ist ein feiner Teig, deshalb empfehle ich Mehl vom Typ 405.
  • Zucker
    Für den Boden und den Pudding.
  • Eier
  • Sonnenblumenöl
    Für den fluffigen Boden. Unbedingt ein geschmacksneutrales Öl verwenden.
  • Salz

Zutaten für den Vanillepudding:

  • Milch und Butter
  • Zucker
  • Vanilleschote
    Du kannst alternativ auch Vanillepaste verwenden.
  • Stärke und Salz

Himbeerkuchen: So einfach gelingt die Zubereitung

Jetzt geht es an die Zubereitung und die ist wirklich kein Hexenwerk. Das wichtigste ist der Boden und da kannst du dich auf mein Rezept verlassen. Er gelingt immer. So geht’s:

Schritt 1 – Biskuitboden backen

Eier und Zucker mit dem Mixer schaumig rühren, bis die Masse hell und dick geworden ist. Das Öl zufügen und einrühren.

Anschließend Mehl, Backpulver und Salz mischen und unter die Ei-Masse rühren. Den Teig in die Form füllen und bei 175° Grad Ober-/Unterhitze backen.

Schritt 2 – Vanillepudding kochen

Milch mit Zucker, Stärke und dem Vanillemark verrühren. Die Milch zum Kochen bringen und rühren, bis eine puddingartige Masse entstanden ist. Die Butter untermischen. Vom Herd nehmen und mit Folie abdecken. Den Pudding abkühlen lassen.

Schritt 3 – Boden belegen

Den Biskuit mit Marmelade bestreichen, dann mit dem Pudding belegen. Die Himbeeren auf den Pudding setzen und mit Puderzucker bestreuen.


So einfach kann man diesen herrlichen Kuchen backen. Er schmeckt cremig, fruchtig, locker und leicht und ich kann dir versprechen, dass der Himbeerkuchen einer der schönsten Kuchen für den Sommer ist. Unsere Freude und Gäste lieben ihn!

Einfacher Kuchen mit Himbeeren und Tortenboden.

Himbeerkuchen ohne Tortenguss

Den Himbeerkuchen backe ich übrigens ohne Tortenguss. Ich mag den Guss zwar gerne und beim Erdbeerkuchen ist er auch dabei, aber den Himbeerkuchen mag ich lieber ohne. Die Himbeeren schmecken uns besser, wenn sie mit etwas Puderzucker bestreut werden. Das sieht dann auch noch richtig hübsch aus, oder?

Vielleicht hast du jetzt Lust auf mein Rezept bekommen und möchtest diesen sommerlichen Himbeerkuchen backen, um deine Liebsten damit zu überraschen. Natürlich kannst du auch andere Beeren anstatt Himbeeren verwenden oder einen bunten Beeren-Mix nehmen. Das sieht auch toll aus und schmeckt super. Deiner Fantasie sind da keine Grenzen gesetzt.

Kuchen mit Himbeeren und lockerem Boden aus Biskuit.

Wenn dir der Kuchen gefällt, freuen wir uns sehr über einen netten Kommentar. Solltest du ihn nachgebacken haben, wäre es ganz toll, wenn du ihn bewerten würdest. Damit hilfst du uns wirklich sehr. Danke schön! 🙂

Himbeerkuchen mit Pudding

Himbeerkuchen mit Pudding & Biskuit

Rezept für einen sommerlichen Himbeerkuchen mit Vanillepudding und lockerem Biskuitboden. Der Kuchen schmeckt herrliche cremig und fruchtig. Der Biskuit ist ein Traum! Ein toller Kuchen für den Sommer.

Jetzt bewerten!

4.3 von 3 Bewertungen
Vorbereitung 30 Minuten
Koch- / Backzeit 20 Minuten
Zeit Gesamt 50 Minuten
Gericht Kuchen
Küche Deutschland
Anzahl

Personen
12

Verwendetes Zubehör

Rezept Zutaten
 

Biskuitboden
  • 3 Eier
  • 125 g Zucker
  • 6 EL neutrales Öl
  • 150 g Mehl, 405er
  • 1 1/2 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • Butter, zum Fetten der Form
Vanillepudding
  • 400 ml Milch
  • 40 g Zucker
  • 35 g Stärke
  • 1 Vanilleschote
  • 1 Prise Salz
  • 40 g Butter
Belag
  • 500 g Himbeeren
  • 3-4 EL Himbeerkonfitüre
  • Puderzucker

Rezept Zubereitung
 

Biskuitboden
  • Den Backofen auf 175° Grad Ober-/Unterhitze vorheizen und die Backform mit Butter einfetten.
  • Mit einem Handmixer die Eier und den Zucker für 3-4 Minuten schaumig rühren, bis die Masse dick und weiß geworden ist. Das Öl hinzugeben und kurz unterrühren.
  • Das Mehl mit dem Backpulver und dem Salz mischen. Die Mehlmischung zur Eiermasse zufügen und ganz kurz unterrühren, bis sich die Zutaten gerade so verbunden haben und ein homogener Teig entstanden ist.
  • Den Teig in die Form füllen und für 20 Minuten backen.
  • Den Boden nach dem Backen sofort auf einem Kuchengitter stürzen und abkühlen lassen. Anschließend bis zur weiteren Verwendung luftdicht abdecken, da er schnell austrocknet.
Vanillepudding
  • Die Vanilleschote längs halbieren und das Vanillemark aus beiden Hälften herauskratzen.
  • Einen Topf mit kalter Milch aufsetzen und den Zucker, eine Prise Salz sowie die Stärke einrühren. So lange rühren, bis keine Klümpchen mehr zu sehen sind.
  • Das Vanillemark und die Schote in die Milch geben. Die Milch langsam erhitzen und dabei umrühren, damit sie nicht ansetzt. Wenn die Milch zu kochen beginnt, mit dem Schneebesen rühren, bis sich eine puddingdicke Masse gebildet hat.
  • Die Vanillestange herausfischen und die Butter unterrühren. Den Pudding mit Frischhaltefolie abdecken, damit sich keine Haut bildet und vollständig abkühlen lassen.
  • Optional: Den abgekühlten Pudding durch ein feines Sieb streichen, so bekommt er eine schöne glatte Konsistenz.
Belag
  • Die Himbeeren waschen und verlesen.
  • Die Marmelade dünn auf dem Biskuitboden verstreichen.
  • Den Pudding darüber verteilen und glatt streichen.
  • Die Himbeeren auf den Vanillepudding setzen. Wer mag, kann noch etwas Puderzucker auf die Himbeeren streuen.

Anmerkungen

  • Für meine Backform (28 cm ø) nehme ich 3 EL vom Teig ab, bevor ich den Teig in die Form fülle. Dadurch bekommt der Boden die für mich perfekte Höhe.
Ungefähre Nährwerte pro Portion
Kalorien: 190kcal | Kohlenhydrate: 33g | Eiweiß: 5g | Fett: 5g | Zucker: 18g