*Dieser Beitrag enthält Werbung für MEGGLE

Ganz schön frisch war es in den letzten paar Tagen und der Winter ist eindeutig im Lande angekommen. Die Tage werden deutlich kürzer und mein morgendliches Ritual, den ersten Kaffee des Tages auf dem Balkon zu trinken, sorgt für ziemlich kalte Ohren. Trotzdem genieße ich es, auf diese Art in den Tag zu starten und mit Hilfe der frischen Luft einen klaren Kopf zu bekommen.

Knuspriges RoadKill Chicken

Nachdem ich mir vor Kurzem an einem wunderschönen, sonnigen Herbsttag ein fantastisches Roastbeef-Sandwich mit in Kräuter-Butter gebratenen Champignons, gegrillten Zwiebeln und einer Honig-Senf-Sauce auf dem Grill zubereitet hatte, treibt es mich auch heute wieder an den Grill.

Die Freude am Grillen im Winter

Ich liebe es, an kalten Tagen den Grill anzufeuern und mit dicker Jacke und einer Tasse dampfenden Kaffee ein deftiges Essen darauf zuzubereiten. Im Winter verändert sich das Grillen und anstatt Steaks, Koteletts und Würstchen zu grillen, die man ganz schnell bei direkter Hitze grillt, stehen jetzt große Bratenstücke und ganzes Geflügel auf dem Programm. Bei indirekter Hitze sanft gegart, kommen sie herrlich saftig vom Grill.

Saftige Hähnchenbrust mit Kräuterbutter und Grillgemüse.

Heute bereite ich ein ganzes Hähnchen auf eine spezielle Art und Weise zu, die ich dir sehr ans Herz legen möchte. Das Ergebnis wird dich überraschen und dir ganz bestimmt gefallen. Ich verspreche dir ein extrem knuspriges und saftiges Hähnchen, das du immer wieder auf diese Weise zubereiten wirst, wenn du es erstmal probiert hast. Also feuere den Grill schon mal an und freue dich auf ein saftiges Roadkill Chicken vom Grill.

Das richtige Hähnchen macht den Unterschied

Für mein Roadkill Chicken habe ich mir ein mit Mais gefüttertes Hähnchen gekauft, weil das von Hause aus schon einen tollen Geschmack mitbringt. Die Maisfütterung erkennt man bereits an der gelben Farbe des Hähnchen und der Geschmack unterscheidet sich deutlich von einem Hähnchen mit konventioneller Fütterung. Ich kaufe sehr oft Maishähnchen und bin bisher noch nie vom Geschmack enttäuscht worden.

Dieses tolle Prachtexemplar von einem Hähnchen werde ich später nur mit Salz und edelsüßem Paprikapulver würzen und als besonderen Geschmacksgeber gebe ich die MEGGLE Kräuter-Butter unter die Haut. Wenn ich das Hähnchen grille, schmilzt die Kräuter-Butter und gibt ihr ganzen Aroma an das Fleisch ab. Zudem hält es die Hähnchenbrust noch extra saftig.

Maishähnchen

Durch die Haut, wird die Butter vor zu starker Hitze geschützt und die Kräuter in der leckeren MEGGLE Kräuter-Butter verbrennen nicht. So schmeckt man immer noch den schönen Geschmack der Kräuter heraus und das ist bei einer Kräuter-Butter wichtig, sonst könnte man gleich zu einer „normalen“ Butter greifen.

Wie schon bei meinem Roastbeef Sandwich mit Kräuter-Butter-Champignons empfehle ich bei gekaufter Kräuter-Butter sehr gerne die MEGGLE Kräuter-Butter. Ich mag sie, weil sie einen intensiven Kräutergeschmack hat (viel Rosmarin und Petersilie) und weil sie sehr gut mit Salz abgeschmeckt ist. So manche Kräuter-Butter übertreibt es mit dem Salzgehalt und das ist nicht so optimal, weil ja auch die restlichen Zutaten noch gewürzt werden müssen. Mein Hähnchen braucht auch Salz, damit es am Ende wirklich toll schmeckt und wenn man eine sehr salzige Butter verwendet, hat man sein Essen auch schnell mal versalzen.

Leckeres Hähnchen vom Grill mit Grillgemüse.

Es gibt die MEGGLE Kräuter-Butter in der berühmten Rolle und auch als Kräuter-Butter Riegel, der 5 x 20 g Päckchen enthält. Ich verwende heute für mein Hähnchen die Rolle, weil ich sie in der Stärke schneiden kann, wie ich sie für das Hähnchen benötige. Die Kräuter-Butter-Riegel sind ein wenig zu dick, um sie unter die Haut zu schieben.

Bei der Zubereitung meines Roadkill Chickens empfehle ich, die Kräuter-Butter eine Stunde vor der Zubereitung in das Eisfach zu legen. Dadurch wird sie schön fest und lässt sich viel leichter unter die Haut schieben. Wenn sie zu weich ist, zerdrückt man sie leichter.

Aufgeklapptes Maishähnchen.

Wie du auf den Fotos sehen kannst, habe ich das Hähnchen im Ganzen halbiert und aufgeklappt. Das ist heute die Besonderheit an meinem Gericht und auch der Grund für den Namen „Roadkill Chicken“, der sinngemäß übersetzt „überfahrenes Hähnchen“ bedeutet. Um das Hähnchen so flach aufzuklappen, wird das Rückgrat herausgeschnitten und mit Druck auf die Brust lässt es sich dann quasi „plattieren“.

Wenn du das nicht selbst machen möchtest, dann macht das auch dein Metzger für dich.

Gegrilltes RoadKill Chicken

Der große Vorteil, das Hähnchen so flach aufgeklappt zu grillen / garen, besteht in der wesentlich kürzeren Garzeit. Das Hähnchen sollte nach ca. 45-60 Minuten knusprig und saftig sein, während ein ganzes gegartes Hähnchen, auch schon mal 90 Minuten benötigen kann. Zudem habe ich die Erfahrung gemacht, das dass Hähnchen bei dieser Zubereitungsmethode deutlich knuspriger wird. Und zwar rundum. Die Hitze trifft eben auf eine sehr gleichmäßige Fläche und das sieht und schmeckt man im Ergebnis.

Um die Kräuter-Butter unter der Haut zu platzieren, kannst du einen Löffel unter die Haut schieben und sie damit lösen und anheben. Nun kannst du die, von der Rolle abgeschnittenen, Stücke ganz einfach unter die Haut schieben. Bei meinem ca. 1,5 kg schweren Hähnchen habe ich pro Brustseite drei Scheibchen verwendet.

Hähnchen mit Kräuter-Butter unter der Brust.

Im Sommer hätte ich dieses saftige Hähnchen mit einem frischen Tomatensalat und etwas Baguette serviert. Das passt jetzt im Winter natürlich nicht mehr und ich bereite passend zur kalten Jahreszeit ein schönes Wurzelgemüse zu. Das besteht aus Kartoffeln, Möhren, Pastinaken und Kürbis und schmeckt ganz wundervoll zum saftigen Hähnchen.

Leckeres Wurzelgemüse vom Grill

Außerdem hat es den Vorteil, dass ich das Gemüse auch auf dem Grill zubereiten kann. Wenn man im Winter schon den Grill anheizt und ich empfehle das wirklich sehr, dann darf der Herd auch gerne komplett ausbleiben.

Wurzelgemüse für den Grill

Mein Grillgemüse bereite ich sehr klassisch zu und nachdem ich es zurecht geschnitten habe, würze ich es mit Salz und Pfeffer. An Kräutern gebe ich Salbei, Rosmarin und Thymian aus meinem Kräuterbeet hinzu und wenn du sie bekommen kannst, dann verwende ruhig die frischen Kräuter. Ansonsten spricht nichts dagegen, zu getrockneten Kräutern zu greifen.

Das Gemüse landet auf einem Blech oder in einer Grillschale und wird dann mit Olivenöl benetzt. Da darfst du ruhig großzügig sein und am besten vermischt du das Gemüse mit dem Öl. Dann kommt es samt Schale auf den Grill, der auf 180 – 200 Grad vorgeheizt wird und darf dort für 30 Minuten grillen.

Wichtig ist hier wieder, dass du die Schale in den indirekten Bereich deines Grills stellst.

  • Direkte Hitze bedeutet, dass das Grillgut direkt über der Hitzequelle liegt (zum Beispiel über den Briketts) und einen direkten Kontakt zum aufgeheizten Rost hat.
  • Indirekte Hitze bedeutet, dass das Grillgut in einem Bereich des Grills gelegt wird, der von der Hitzequelle entfernt ist. Das Grillgut bekommt auf diese Weise nur eine indirekte Hitze ab und wird quasi durch die Umgebungshitze gegart und nicht durch den direkten Kontakt zu einer heißen Fläche.

Nach 30 Minuten lege ich einen Rost über die Grillschale und platziere das Roadkill Chicken auf dem Rost. Dadurch kann die Hitze um das Hähnchen herum zirkulieren und die Säfte des Hähnchens tropfen auf das Wurzelgemüse und verleihen ihm noch extra Geschmack. Solltest du keinen passenden Rost haben, kannst du das Hähnchen auf einfach direkt auf dem Gemüse ablegen.

Maishähnchen mit MEGGLE Kräuterbutter
RoadKill Chicken auf dem Grill

Falls du die Grillzeit für das Gemüse verkürzen möchtest, kannst du es auch 10 Minuten vorkochen und dann gut ausdampfen lassen, bevor du es auf die Grillschale legst und es würzt und mit dem Öl und den Kräutern vermischst. Dann sollte die Grillzeit des Hähnchens (ca. 45-60 Minuten) ausreichen, um auch das Gemüse weich zu garen.

Sobald das Roadkill Chicken gar ist (am Flügel einstechen und wenn klarer Saft heraus fließt, ist es fertig) nimmst du es vom Grill und lässt es 15 Minuten ruhen. In dieser Zeit kannst du gerne den Grill auf starke Hitze hochheizen, um dem Gemüse noch etwas Farbe zu verleihen. In jedem Fall solltest du noch das ein oder andere Stückchen von der leckeren MEGGLE Kräuter-Butter an das Gemüse geben, sobald du es vom Grill nimmst. Die Butter kann dann durch die Resthitze schmelzen und ihr tolles Aroma an das Gemüse abgeben. I like!

Wurzelgemüse mit MEGGLE Kräuterbutter.
Knusprig und saftig, mein RoadKill Chicken mit Kräuterbutter unter der Haut.

Was soll ich bei diesen tollen Fotos noch sagen?

Das ist so ein herrliches Essen und so perfekt, um sich auch in dieser kalten Jahreszeit am Grillen zu erfreuen. Knusprige Haut, super saftiges Hähnchenfleisch und eine schöne winterliche Beilage. Deftig, erdig und lecker.

Einfach nur lecker. Das RoadKill Chicken vom Grill.

Ich würde mich wirklich sehr freuen, wenn du durch mein Rezept zum Wintergriller wirst und wenn es dir so gut gefällt, dass du es bald ausprobieren möchtest. Denke an mein Versprechen: Super knusprig und sehr saftig! So wie ein perfektes Hähnchen auch sein muss.

Gutes Gelingen beim Nachgrillen!

Wenn dir mein Rezept gefällt, freue ich mich über einen Kommentar von dir und über eine Bewertung. Dafür einfach auf die Sternchen im Rezeptteil klicken. Dankeschön. 🙂

Rezept für ein RoadKill Chicken mit Kräuterbutter und Grillgemüse

Knuspriges Roadkill Chicken mit Grillgemüse

Auch im Winter macht das Grillen Freude. Dieses saftige und super knusprige Roadkill Chicken mir Kräuter-Butter unter der Haut und Wurzelgemüse vom Grill, ist ein perfektes Essen für die kalten Tage.
5 von 5 Bewertungen
Vorbereitung 30 Min.
Koch- / Backzeit 1 Std.
Gericht Hauptgericht
Land & Region Amerikanisch
Portionen 1 Hähnchen

Zutaten
  

RoadKill Chicken

  • 1,5 kg Maishähnchen
  • 1 Rolle Kräuter-Butter von MEGGLE
  • Paprikapulver edelsüß
  • Salz

Grillgemüse

  • 750 g Drillinge , halbiert
  • 500 g Hokkaido Kürbis, in 1 cm dicke Scheiben geschnitten
  • 4 Möhren, in mundgerechte Stücke geschnitten
  • 4 Pastinaken, in mundgerechte Stücke geschnitten
  • 2 mittlere Zwiebeln, geachtelt
  • 10 Blätter Salbei
  • 6 Zweige Thymian
  • 10 Stück Knoblauchzehen, mit Schale angedrückt
  • 4-5 EL Olivenöl
  • Salz und Pfeffer

Anleitungen
 

RoadKill Chicken

  • Die Kräuter-Butter für ca. 1 Stunde ins Eisfach legen.
  • Das Hähnchen am Rückgrat entlang mit einem scharfen Messer einschneiden und das Rückgrat auslösen. Das Hähnchen mit etwas Druck auf der Brust aufklappen.
  • Mit einem Löffel die Haut an der Brust des Hähnchen lösen / hochheben.
    Sechs ca. 0,5 cm dünne Scheiben von der Kräuter-Butter-Rolle abschneiden und jeweils drei Scheiben unter jede Brustseite schieben.
    Das Hähnchen von oben und unten kräftig mit dem Paprikapulver und Salz würzen.
  • Den Grill auf 200 Grad vorheizen.
    Das Hähnchen bei indirekter Hitze auf dem Rost für ca. 45 – 60 Minuten grillen, bis es eine schöne knusprige Haut bekommen hat und bis beim Einstechen an der Keule klarer Saft austritt.
    Solltest du es mit dem Grillgemüse zubereiten, vorab das Grillgemüse 30 Minuten grillen. Siehe unten.

Grillgemüse

  • Das Gemüse zusammen mit den Kräutern auf ein Backblech oder in eine Grillschale geben und mit dem Olivenöl vermengen. Kräftig salzen und pfeffern.
  • Das Gemüse bei indirekter Hitze auf dem vorgeheizten Grill bei 200 Grad 30 Minuten grillen, dann das Hähnchen dazu legen und das Gemüse weitere 45 Minuten grillen.
    In der Ruhezeit des Hähnchens das Gemüse bei starker Hitze bräunen lassen und sobald es vom Grill genommen wird, 2-3 Scheiben der MEGGLE Kräuter-Butter untermischen.
Rezept bereits ausprobiert?Dann tagge mich doch auf Insta unter @malteskitchen mit dem Hashtag #malteskitchen, damit ich dein Foto nicht verpasse. 🙂
Gefällt dir dieses Rezept? Hast du es ausprobiert? Dann hinterlasse mir doch einen Kommentar. Dein Feedback motiviert mich und interessiert auch meine Leser, die das Rezept vielleicht auch nachkochen möchten.
*Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit MEGGLE entstanden. Auf den Inhalt dieses Beitrages sowie auf die Bewertung der verwendeten Produkte wurde keinerlei Einfluss genommen und alle getroffenen Aussagen spiegeln ausschließlich meine persönliche Meinung wider. Ich bedanke mich bei meinem Sponsor für die Unterstützung von MaltesKitchen.de

Hier gibt es noch mehr Rezepte für Wintergrillen

Gegrilltes Roastbeef-Sandwich mit Kräuterbutter-Champignons und gegrillten Zwiebeln
Dieses gegrillte Sandwich ist das richtige Sandwich für alle die Roastbeef, Champignons und Kräuter-Butter lieben. Es hat alles, was ein gutes Sandwich braucht. Leckere Soßen, saftiges Fleisch, gegrillte Zwiebeln und super aromatische Champignons.
Schau dir das Rezept an!
Rezept gegrilltes Roastbeefsandwich mit Kräuterbutter-Champignons
Pulled Pork Burger mit amerikanischem Coleslaw
Ein saftiges Pulled Pork gehört zu meinen absoluten Lieblingsgerichten vom Grill. Saftiges Schweinefleisch mit würziger Kruste. Dieser Pulled Pork Burger wird mit amerikanischem Krautsalat und leckerer Würzsauce serviert.
Schau dir das Rezept an!
Rezept Pulled Pork Burger vom Elektrogrill