Nachdem ich in der letzten Woche zum ersten Mal beim #synchronbacken zum Thema Pizzateig mitgemacht hatte und vom Pizzateig regelrecht begeistert war, musste ich gestern gleich eine zweite Runde einlegen und den Teig nochmal ausprobieren. Der war beim ersten Mal einfach zu lecker!

Falls ihr letzte Woche meinen Beitrag zum synchronbacken und zum Pizzateig verpasst haben solltet, hüpft ihr am besten gleich mal rüber und schaut ihn euch zusammen mit meiner superleckeren Pizza mit Burrata, Kirschtomaten & Parmaschinken an. Dort findet ihr alle Infos zum Teig, warum er so besonders ist und mir so gut gefällt (Stichwort: lange Gehzeit!).  

Sehr leckere Pizza mit Oliven, Kapern & Kirschtomaten

Der Teig ist gestern wieder genau so gut gelungen wie vorletzte Woche und war wieder extrem lecker. Aromatisch, knusprig, fluffig. Echt große Klasse, da lohnt sich jede Wiederholung. Natürlich musste ich auch nochmal die Pizza mit Burrata für mich und meine Frau backen,  weil sie so dermaßen rockt. Beste Pizza! Da kannst du nicht aufhören zu essen. Mehr, mehr, mehr. 

Aber daneben habe ich die Chance genutzt und gleich noch eine neue Pizza ausprobiert, die auch nicht von schlechten Eltern war.  Belegt habe ich sie mit selbstgemachter Tomatensauce, mit schwarzen Oliven und salzigen Kapern und mit ein wenig gutem Büffelmozzarella. Eine ganz ähnliche Pizza habe ich mal im Urlaub auf den Kanaren gegessen, dort wurde sie noch zusätzlich mit ein paar Anchovis belegt. Das war auch nicht schlecht, aber leider hatte ich keine im Haus, also nixe mit de Fische.  

Oliven, Kapern & Büffelmozzarella auf einer leckeren Pizza
Anzeige

Die sieht doch wirklich lecker aus, oder? Fruchtig, süß, salzig, da ist alles dabei was das Pizzaherz begehrt. Zum Schluss noch ein paar Basilikumblätter obendrauf und wer mag, ein paar Tropfen gutes Olivenöl und man fühlt sich wie in Bella Italia.

Gebacken habe ich sie wie immer auf meinem Pizzastein, sie wird aber sicherlich auf dem Blech gebacken ebenfalls ganz toll schmecken. Das ist auf jeden Fall eine richtig schöne Sommerpizza und ich wünsche euch jetzt viel Spaß mit dem Rezept und beim Nachbacken.

Anzeige
Rezept Pizza mit Oliven, Kapern & Büffelmozzarella

Pizza mit Oliven, Kapern & Büffelmozzarella

Eine sommerliche Pizza, gebacken mit meinem derzeit liebsten Pizzateig. Der Teig geht über mehrere Tage und wird wunderbar aromatisch, sehr knusprig und trotzdem leicht und fluffig. Die Pizza wird belegt mit schwarzen Oliven, mit Kapern und leckerem Büffelmozzarella. Amore auf dem Teller!
3.8 von 5 Bewertungen
Vorbereitung 20 Min.
Koch- / Backzeit 10 Min.
Gehzeit 2 d
Gericht Hauptgericht
Land & Region Italienisch
Portionen 2

Zutaten
  

Für den Pizzateig:

  • 300 g Mehl 550, oder 200 g + 100 g Weizendunst*
  • 180 g Wasser
  • 6 g frische Hefe
  • 1 TL Salz
  • 3 TL Olivenöl

Für die Pizza:

  • 2 Kugeln Pizzateig
  • 125 g Büffelmozzarella, vor dem Belegen zerzupft
  • 6-8 schwarze Oliven, in feine Ringe geschnitten
  • 2 TL Kapern, abgetropft
  • 1 handvoll Kirschtomaten
  • 4 EL Tomatensoße
  • 1 kleine handvoll frisch geriebener Parmesan
  • ein paar Basilikumblätter
  • Olivenöl

Anleitungen
 

Pizzateig:

  • Die Hefe, Salz und ca. 50 ml Wasser miteinander vermischen und 20 Minuten stehen lassen. Das Mehl in eine Rührschüssel geben, die Hefemischung und das restliche Wasser zufügen und verkneten. Das Olivenöl langsam hineinlaufen lassen und weitere 10 Minuten kneten.
  • Den Teig teilen und zu 2 Kugeln formen. Eine ausreichend große Schüssel (der Teig geht noch!) mit etwas Olivenöl bestreichen und den Teig hinein geben, mit Frischhaltefolie abdecken und bis zur Verwendung im Kühlschrank lagern.
  • Am Tag der Verwendung die Teigkugeln noch einmal kurz durchkneten und dann Zimmertemperatur annehmen lassen. Zu Pizzen formen und belegen.

Pizza:

  • Die Pizza mit etwas Tomatensauce einstreichen und mit ein wenig frisch geriebenen Parmesan belegen. Die Oliven, Kapern und Kirschtomaten auf der Pizza verteilen und in die Lücken Stücke vom Büffelmozzarella legen.
  • Die Pizza auf dem Pizzastein für 6-8 Minuten backen. Auf dem Blech entsprechend länger. Zum Servieren mit Basilikumblätter belegen und bei Bedarf etwas gutes Olivenöl auf die Pizza träufeln.
Rezept bereits ausprobiert?Dann tagge mich doch auf Insta unter @malteskitchen mit dem Hashtag #malteskitchen, damit ich dein Foto nicht verpasse. 🙂
Gefällt dir dieses Rezept? Hast du es ausprobiert? Dann hinterlasse mir doch einen Kommentar. Dein Feedback motiviert mich und interessiert auch meine Leser, die das Rezept vielleicht auch nachkochen möchten.

Lust auf noch mehr leckere Pizza?

Neapolitanische Pizza & der beste Pizzateig!
Diese Pizza besticht durch einen sehr leckeren und knusprigen Pizzaboden, der immer gelingt und in der Zubereitung total unkompliziert ist. Ein Teig, für eine schnell gemachte Pizza, nach Rezept des italienischen Star-Kochs Gennaro Contaldo.
Schau dir das Rezept an!
Rezept für den besten Pizzateig und eine neapolitanische Pizza
Sizilianische Focaccia mit Auberginen & Tomaten
Ein knuspriger Rand und ein hoher und sehr fluffiger Teig, belegt mit einer fruchtigen Tomatensauce, frischen Kirschtomaten und gegrillter Aubergine. Diese Focaccia gehört zu meinen absoluten Lieblingen!
Schau dir das Rezept an!
Rezept für eine sizilianische Focaccia
Pizza mit Burrata, Kirschtomaten & Parmaschinken
Eine fantastische Pizza für alle Liebhaber der italienischen Küche. Sahniger Burrata sorgt auf dieser Pizza für den Überraschungseffekt.
Schau dir das Rezept an!
Rezept Pizza mit Burrata, Parmaschinken & Kirschtomaten