Rezept für eine Nudelsuppe mit Wirsing und Hackbällchen
Fleisch Herbst-Rezepte Neuste Rezepte Suppen

Nudelsuppe mit Wirsing und Hackbällchen

Herzhafte Suppe sind schon etwas richtig Gutes und nachdem ich zuletzt meine Liebe für die Erbsensuppe wieder neu entflammte, bin ich derzeit ganz heiß auf Gemüsesuppen und Nudelsuppen! Lange Zeit wusste ich Suppen ja nicht so richtig zu schätzen, aber Suppen mit Einlagen aus Nudeln und Fleisch finde ich mittlerweile ganz groß.

Die Suppe, die ich dir heute vorstellen möchte, koche ich seit Jahren jedes Jahr im Herbst und ich würde sagen das sie mittlerweile zu einer echte Lieblingssuppe geworden ist. Sie ist herzhaft, deftig und hat doch eine gewisse Frische.

Nudelsuppe mit Wirsing und Hackbällchen

Die Nudelsuppe mit Hackbällchen passt durch den Wirsing sehr gut in den Herbst, sie bekommt durch aromatische Dosentomaten und bei Bedarf durch geriebenen Parmesan jedoch auch einen mediterranen Touch. Ich finde diese Kombination sehr gelungen und hoffe, sie wird dir auch gefallen.

Die Suppe ist sehr einfach zu kochen und wenn man erstmal die Hackbällchen zubereitet hat ist die Arbeit an sich auch schon erledigt. Die Hackbällchen bestehen aus Schweinefleisch und Rindfleisch, also halb / halb und sie werden im leicht siedenden Wasser gekocht und nicht angebraten.

Nachdem die Hackbällchen so gut wie gar sind, werden sie beiseite gestellt und der Wirsing wird zusammen mit den Dosentomaten im Kochwasser gegart. Wer das Gericht perfektionieren möchte, der kann anstatt Wasser natürlich auch eine gute Gemüsebrühe oder Geflügelfond verwenden und die Hackbällchen in der Brühe gar ziehen lassen. Wie sagt Frank Rosin immer so schön: “Mit Wasser kocht man Wäsche”.

Saftige Hackbällchen

Bei der Wahl der Nudeln für diese leckere Nudelsuppe kannst du natürlich das verwenden, was dir am besten schmeckt. Ich habe Orecchiette, also die kleinen niedlichen Ohrennudeln verwendet, aber das ist wirklich kein Muss. Hier passt jede “kleinere” Nudelsorte genau so gut, Röhrchenudeln oder Hörnchenudeln zum Beispiel.

Wenn du die Suppe servierst, kannst du sie gerne noch mit etwas frisch geriebenen Parmesan bestreuen. Der Parmesan rundet die Suppe sehr schön ab und sorgt für dieses letzte kleine bisschen Extra an Geschmack. Nicht umsonst sagt man über den Parmesan, dass er den Gerichten “Umami” gibt. Neben süß, salzig, sauer und bitter der fünfte Geschmacksinn, den wir beim Essen schmecken können.

Wirsingsuppe mit Hackbällchen

Sieht sie nicht sehr lecker aus? 🙂 Ich wünsche dir viel Freunde mit diesem Rezept und gutes Gelingen beim Nachkochen. Wie immer freue ich mich über jeden Kommentar, jede Idee und jede Anregung zum Rezept und solltest du es nachgekocht haben und es hat dir geschmeckt, dann natürlich auch über ein kleines Lob. Dankeschön! 🙂

Mehr von mir gibt es auch auf Pinterest, Facebook, Instagram und Twitter.
Solltest du dieses Rezept ausprobiert haben, tagge doch bitte Fotos davon mit: #MALTESKITCHEN

Bis demnächst mal wieder,

Malte.

Portionen 4 Portionen

Nudelsuppe mit Wirsing und Hackbällchen

30 minVorbereitung

35 minKochzeit

1 hr, 5 Gesamtzeit

Save RecipeSave Recipe
Recipe Image

Zutaten

Hackbällchen:

500 g Hackfleisch halb / halb (Rind- und Schweinefleisch)

2 Eier (Größe M)

2 Scheiben Toastbrot, entrindet und gewürfelt

1/2 Bund Petersilie, fein gehackt

Etwas Schlagsahne

Salz und Pfeffer

Nudelsuppe:

1/2 Wirsing (ca. 250 g)

300 g Orecchiette

1 Dose Tomaten (425 g)

1 TL Kümmelsamen

1 frisches Lorbeerblatt

Frisch geriebener Parmesan

Zubereitung

  1. Die Toastbrotwürfel in eine kleine Schüssel geben, mit Sahne bedecken und 15 Minuten ziehen lassen, dann gut ausdrücken. Vom Wirsing den Strunk entfernen und die Blätter klein schneiden. Die Petersilie fein hacken.
  2. Das Fleisch in eine Schüssel geben und mit dem Toastbrot, der Petersilie und den Eiern vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Aus der Masse mit angefeuchteten Händen walnussgroße Bällchen formen.
  3. 1,4 Liter (leicht gesalzenes) Wasser (oder alternative Gemüsebrühe oder Geflügelfond) aufkochen und den Kümmel und das Lorbeerblatt zufügen. Die Hitze reduzieren und das Wasser zum Sieden bringen. Die Hackbällchen darin für 10 Minuten garen und dann warm beiseite stellen.
  4. Die Dosentomaten mit einer Schere oder einem Messer grob zerscheiden und zusammen mit dem Wirsing in das Kochwasser (Brühe) geben. Die Suppe 15 Minuten kochen lassen, dann die Nudeln zufügen und in der Suppe al dente kochen.
  5. Die Suppe mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken und die Hackbällchen zurück in die Suppe gehen. Die Suppe jetzt nicht mehr kochen lassen und die Bällchen in der Suppe 5 Minuten erhitzen, dann servieren und bei Bedarf mit Parmesan bestreuen.
7.6.8
390
https://www.malteskitchen.de/nudelsuppe-wirsing-hackbaellchen/

Lust auf noch mehr Suppen?

2 Kommentare zu “Nudelsuppe mit Wirsing und Hackbällchen

  1. Das Rezept werde ich sicher demnächst mal testen, da ist alles drin, was hier auch sehr gern gegessen wird :-) Kann mir auch gut statt Wirsing Blattspinat vorstellen, wenn man so schnell für den Rest Wirsing keine Verwendung hat. LG Katrin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.