Hackbällchen Toscana - einfach und lecker.

Hackbällchen Toskana | einfach & lecker ohne Fix

Heute möchte ich dir mal wieder ein wunderbares Essen für die ganze Familie vorstellen. Die Hackbällchen Toskana werden gleichermaßen von Groß und Klein geliebt, aber sie sind ganz besonders bei den Kids hoch im Kurs. Das Rezept ist ein kleiner Ausflug nach Italien, gespickt mit deutschen Einflüssen. Es ist einfach zu kochen und wirklich lecker.

Hackbällchen Toscana ohne Fix

Die Hackbällchen Toskana sind selbstverständlich kein Original Rezept aus Italien. Sie sind eine deutsche Erfindung und wurden durch eine Fix-Tüte von Maggi und Knorr bekannt. Ich koche dieses leckere Essen heute natürlich ohne Fix, weil das auch eines dieser Gerichte ist, bei denen die Fix-Tüte eigentlich gar nicht gebraucht wird.

Für die Hackbällchen Toskana von Knorr braucht man wirklich wenige Zutaten und selbst die Fleischbällchen werden nur mit Salz und Pfeffer gewürzt. Ein bisschen mehr Mühe gebe ich mir heute schon, ich möchte ja auch Hackbällchen essen, die eine lockere Konsistenz haben und schmecken. Nur Salz und Pfeffer schmeckt langweilig und macht die Masse viel zu fest.

Leckere Fleischbällchen in Tomatensoße mit Mozzarella überbacken.

Diese Zutaten brauchst du für die Hackbällchen Toskana

Für mein Rezept brauchst du u.a. diese Zutaten:

  • Hackfleisch
    Gemischtes Hackfleisch (halb/halb). Damit bleiben die Hackbällchen im Ofen deutlich saftiger als Hackbällchen aus reinem Rindfleisch.
  • Ei, Semmelbrösel, Parmesan und Milch
    Die Semmelbrösel lockern die Masse auf und die Milch macht die Bällchen saftiger. Mit Parmesan wird gewürzt.
  • Knoblauch und Zwiebeln
    Für den Ansatz der Soße. Wenn du magst, wirfst du noch 1-2 Stiele Basilikum samt Blättern mit hinein.
  • Stückige Tomaten, Tomatenmark und Sahne
    Die Basis der Tomatensoße.
  • Getrocknete italienische Kräuter und Paprikapulver
    Meine Gewürzmischung besteht aus u.a. Rosmarin, Basilikum, Thymian und Oregano.
  • Mozzarella
    Zum Überbacken der Hackbällchen, denn mit Käse ist alles besser.
Hackfleisch für die Hackbällchen

Was ist beim Kochen der Hackbällchen Toskana zu beachten?

Ich habe mir mal die Zubereitung der Hackbällchen Toskana von Maggi angeschaut und das ist natürlich schon sehr, sehr einfach gehalten. Mein Rezept ist vom Aufwand her auch überschaubar und schmeckt besser.

  • Die Bällchen werden in der Auflaufform im Backofen gegart und nicht angebraten. Das spart Zeit und macht weniger Aufwand.
  • Ich schwitze Zwiebeln und Knoblauch in reichlich Olivenöl an, weil das die Basis einer guten Tomatensoße ist. Gewürzt wird mit getrockneten italienischen Kräutern.
  • Ich verwende stückige Tomaten, anstatt passierte Tomaten. Wie bei der Zubereitung mit der Fix-Tüte kommt auch etwas Sahne an die Soße, damit sie schön cremig wird.
  • Als Beilage gibt es bei mir immer Nudeln.
Mozzarella zum Überbacken
Fleischbällchen in leckerer Tomatensoße aus dem Backofen.

Das sieht doch wirklich gut aus, oder? Ich liebe Hackbällchen, ich liebe Tomaten und ich liebe alles, was mit Käse überbacken wird. Diese Kombination schmeckt auch einfach immer wieder richtig gut und ich bin mir sicher, dass dich meine Hackbällchen Toskana auch nicht enttäuschen werden.

Einfach und lecker: Hackbällchen Toscana.

Wenn dir mein Rezept gefallen hat, freue ich mich über einen Kommentar und auch über eine Bewertung. Dazu klickst du einfach auf die Sternchen in der jetzt folgenden Rezeptkarte. Damit hilfst du mir und auch allen anderen Lesern. Vielen Dank!

Wenn du jetzt noch mehr Lust auf italienische Küche hast, schau dir mal mein Spaghetti Bolognese Rezept. Das wird dir schmecken. Mein schneller Tortelliniauflauf ist auch super lecker, genauso wie meine Nudeln mit Garnelen. Einfach, schnell und lecker sind auch meine Tortellini alla Panna.

Hackbällchen Toscana - einfach und lecker.

Hackbällchen Toskana | einfach & lecker ohne Fix

Wunderbare Hackbällchen Toskana aus dem Backofen. Mit leckeren Fleischbällchen, einer einfachen Tomatensoße und mit Mozzarella überbacken. Ein tolles Essen, das ganz ohne Fix gelingt.

Jetzt bewerten!

4.8 von 32 Bewertungen
Vorbereitung 15 Minuten
Koch- / Backzeit 35 Minuten
Zeit Gesamt 50 Minuten
Gericht Hauptgericht
Küche Italienisch
Anzahl

Personen
4

Rezept Zutaten
 

Hackbällchen
  • 500 g gemischtes Hackfleisch
  • 2 EL Semmelbrösel
  • 3 EL Parmesan, gerieben
  • 4 EL Milch
  • 1 Knoblauchzehe, fein gewürfelt
  • 1 Ei, Größe M
  • Salz
  • Schwarzer Pfeffer
Tomatensoße
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 Zwiebeln
  • 2-3 EL Olivenöl
  • 2 EL Tomatenmark
  • 400 g stückige Tomaten, 1 kleine Dose
  • 100 ml Sahne
  • 1 EL getrocknete italienische Kräuter
  • 1 TL Paprikapulver, edelsüß
  • 2 Stiele Basilikum, optional
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer
  • 125 g Mozzarella

Rezept Zubereitung
 

  • Das Hackfleisch mit den restlichen Zutaten in eine Schüssel geben und verkneten. Aus der Masse ca. 12 Bällchen formen. Ich nehme dafür einen Eisportionierer, damit die Bällchen die gleiche Größe haben.
  • Die Zwiebeln und den Knoblauch fein würfeln und den Mozzarella in Scheiben schneiden.
  • Den Backofen auf 175 °C Umluft vorheizen.
  • Eine Pfanne oder Topf bei mittlerer Hitze aufsetzen, heiß werden lassen und die Zwiebeln in Olivenöl braten, bis sie glasig und weich werden. Dabei zu Beginn leicht salzen.
  • Knoblauch, Paprikapulver und Basilikumstängel (optional) zufügen und 1 Minute anschwitzen. Tomatenmark hineingeben und 2-3 Minuten anrösten. Die Tomaten und Sahne angießen und die Kräuter einrühren. Aufkochen lassen und 5 Minuten köcheln lassen.
  • Die Soße mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken und in die Auflaufform gießen. Die Hackbällchen in die Soße setzen und mit dem Mozzarella belegen.
  • Im vorgeheizten Backofen für ca. 20-25 Minuten garen und servieren. Nudeln passen gut dazu.
Ungefähre Nährwerte pro Portion
Kalorien: 580kcal | Kohlenhydrate: 16g | Eiweiß: 34g | Fett: 43g | Zucker: 8g